77

Schlussstrich unter Deine Probleme

lucky123

Hallo Man,

heute ziehe ich den Schlussstrich,
ich höre auf mir um Dich und Deinen heißen Brei Gedanken zu machen !,
warum Du an dauerhafte Partnerschaft nicht mehr glaubst,
warum Du mir ausführlich von Deinem erwachsenen Kind aus Deiner ersten Ehe erzählst und doch nicht den Kontakt hältst,
wie Du Deine berufliche Veränderung aus gesundheitlichen Gründen bewerkstelligst.
Ich werde n i c h t mehr über Deine
Angelegenheiten nachdenken !

Ich werde statt dessen für meine Musikgruppe üben ... .

Darin hast Du mich bestärkt - .
Ist mir egal, die Hinhaltetechniker !

Ich muss mich von Dir abwenden,
nicht was war und könnte sein nachhängen,
wenn Du Enttäuschungsbereiter Dich getrennt hast von mir.

Nein nein nein ,
ich will Power im echten Leben,
nicht was war und sein könnte.

Es ging nicht, es passte nicht in Wirklichkeit,
und ich muss mich von Gedanken
an Dich lööösen.

Mein Motto: Rein in den Trennungsschmerz und durch, und raus ins wahre echte sonnige
tatsächliche Leben !

12.08.2016 23:51 • x 11 #1


Carlaa

383
4
372
Liebe Lucky,
auch von mir nachträglich von Herzen alles Gute zum Geburtstag!
Zitat:
Mein Motto: Rein in den Trennungsschmerz und durch, 

Ich schlage sogar vor: Rein in die Trennungswut und durch!

Du bist zu gut für Wut. Ich weiß, du bist sehr wertebewusst und meditierst, willst immer ein liebevoller Mensch sein und bist es auch, all deine Beiträge zeugen davon.

Aber die Wut hilft beim Distanzieren. In ein paar Wochen hört sie ja schon wieder auf, versprochen. Wage es doch mal, "Du blödes A.loch" zu denken. Ich finde das nicht ungehörig in deinem Fall.
Ich werde sogar stellvertretend ein bisschen wütend. Wie, der hat DICH tolle Frau einfach so schnell ausgetauscht? Ja geht's noch? Und besucht deinen Mann bei euch, mit dem er ein Hobby teilt?
Wie rücksichtslos ist DAS denn?!

13.08.2016 00:10 • x 4 #2


Carlaa

383
4
372
Du kennst ja sicherlich den Hinweis: "Du kannst nicht NICHT an einen rosa Elefanten denken."
"Ab heute denke ich nicht mehr an dich und deinen heißen Brei" funktioniert als Affirmation nicht, weil das Gehirn die Negation nicht verarbeitet.

Denke lieber wütend an ihn, dann verändert sich dein Gefühl. Bist du bereit, deine Liebesgefühle ein wenig loszulassen?

13.08.2016 00:31 • x 3 #3


lucky123

Danke Carlaa,

Ja ich bin viel zu nachsichtig mit ihm,
was daran liegt, dass sein leistungsstrenger Vater früher als wir uns noch nicht kannten, mein
Chef gewesen war. Wegen diesem hatte ich damals die Abteilung gewechselt.

Trotzdem ist mein Exfreund seelisch abhängig von der Meinung seines Vaters. Und er gibt die Schuld am
Scheitern seiner Ehen und dritten Beziehung seinen Partnerinnen.
Sein Vater hätte mich nicht
akzeptiert.

Mein Exfreund ist zu schwach für
mich, seelisch unselbständig, selbstmitleidig, zu weit weg nicht nur von mir, auch von seinem erwachsenen Kind aus erster Ehe.
Mein Helfersyndrom ist angesprungen bei diesem attraktiven charmanten einfühlsamen Mann, der aber aus
Abhängigkeit zu seinem Vater dessen Leistungsstrenge zufrieden zu stellen versucht mit Hilfe der nächsten Frau, und da passe ich
Gottseidank eh nicht. Da würde mir Leistungsstrenge und Schuldspruch erspart.
Er ist ein toller tüchtiger Mann, doch wäre Abgrenzung von seinem Vater, meinem früheren Chef, nötig gewesen, so wie ich mich damals von ihm hatte wegversetzen lassen.

Die Next ist ne Singlefrau, die sein Vater akzeptiert, also nicht von meinem Exfreund mit seelischer Selbständigkeit erkoren sozusagen.

Mein Exfreund ist schwach, der
ewige Sohn, kein seelisch selbständiger Mann, bemüht sich zu wenig väterlich um sein erwachsenes Kind aus erster Ehe.

Mein Helfersyndrom ist angesprungen. Im gemeinsamen Oldtimertreffen zweimal im Jahr wo er und mein Mann dabei ist, von
dem ich zwei Jahre getrennt war, sind beide technisch gut und schätzen sich.

Ich habe eher die helfersyndromige Ader, meinem Exfreundes aus der Abhängigkeit zu seinem leistungsstrenger Vater, meinem
Exchef vor unserer Zeit, herauszuhelfen.

Es ist eben nicht direkt rücksichtslos von Seiten meines Exfreundes, sondern mit Altlasten überfrachtet.
'Das Wasser ist zu tief.

Er ist seelisch unselbständig, von der Leistungsstrenge seines Vaters abhängig. Und wenn seine Frau oder Freundin dem Vater nicht
gewachsen ist aus seiner Sicht, gibt er ihr die Schuld sozusagen, so kommt mir das vor.
Mein Exfreund schätzt mich wirklich,
möglicherweise wegen meiner gereiften Unabhängigkeit als Persönlichkeit. Wir verstehen uns heute noch gut, in unseren Erfolgen und Niederlagen.
Doch ich kann ihn nur loslassen, er hat sich von mir getrennt,
und ein Jahr später bin ich
Weihnachten zum Vater unserer Tochtee zurück.
Mein Exfreund und ich verstehen
uns, doch er will im Gegensatz zu mir keine Partnerschaft mehr. Wegen seiner Abhängigkeit vom
Leistungsmaßstab seines Vaters ist das ein Glück für mich.

Mein Mann wollte immer die Partnerschaft mit mir weiterführen und durch die zwei Jahre Trennung
Ist er von seiner Egozentrik etwas runtergekommen.

Es ist vertrackt, doch ich kann nur loslassen.

13.08.2016 03:24 • x 1 #4


lucky123

Man,

Du steckst in der Halbherzigkeit gegenüber Deinen Frauen fest.

Du verliebst Dich in sie, weil sie Deinem leistungsstrengen Vater
imponieren und Dich Kreativen irgendwann nicht mehr schätzen.

Oder Du verliebst Dich ganz persönlich, wie mit mir, und dann
dankst Du ab, weil sie Dich liebt, und zu Deinem leistungsstrengen Vater, den Du beeindrucken willst,
Abstand hält.

Zu ergründen, wie die Zusammenhänge sein könnten, macht mich ruhig, und ich sehe
alles im Strom des Guten,
doch es erspart mir nicht den Trennungsschmerz.

Man, ich lasse Dich los. Ich hab Dich deutlich wissen lassen, dass ich Dir
seelische Selbständigkeit wünsche, auch für Dein Kind aus erster Ehe.
Doch wachsen kannst Du nur selbst
Im Strom des Guten. Und wie lange Wachstumsprozesse dauern sehen wir in der Natur.
Ich habe im Fernsehen eine Doku gesehen, dass Eishaie in der Arktis sehr alt werden und erst mit hundert zeugungsfähig sind, alles wegen des unterkühlten verlangsamten Stoffwechsels.
Hinkt bei Dir als Beispiel, Man, weil Du früh Vater geworden bist.

Ich lasse Dich los, in stillgelegter Liebe, doch ich lasse Dich los,

und konzentriere mich auf mich,
und auf die anwesenden Menschen, in meinem Leben, in Familie, Freundes- und Kollegenkreis, die wirklich bei mir anwesend sind !,
und ich lasse Dich los.

13.08.2016 04:58 • x 3 #5


Gast777

Lieber Lucky,
ich kann nicht schlafen, weil ein großes Misverständniss im Gange ist. Ich kann nicht schlafen, weil mir die Luft zum Atem fehlt und das alles hier sich nicht richtig anfühlt. Ich dachte ich bin Dein Freund, der einzig wahre... Habe kein großes Kind und mein Vater kennst Du gar nicht. Eigentlich niemand von meiner Familie kennst Du. Genauso wie ich...
Ich verstehe nicht, warum Du mir das antust. Erwarte bitte von mir GAR NICHTS! Zu oft, zu viele Fehler... Ich weiß, Dir geht es genauso nicht gut. Warum tust Du das? Gestern war besser als heute.
Dein wahrer Freund, der nicht das ist, was Du jetzt aus ihm gemacht hast... Und nimm bitte Deine Mannschaft von mir weg. Ich warne Dich! Falls das dieser Freund ist, sag ihn bitte, wenn Du ihm lieb bist, der soll bitteschön seine Hände von mir weg lassen. Am Ende machen wir uns nur gegenseitig das Leben schwer, bis all die Exen in Deinem Kopf verschwinden und Du wieder Du bist! Und DIESE Geschichte kenne ich gar nicht. Danke, ich denke es ist von dem wahren Skorpion. Gut zu wissen, wer mich die ganze Zeit verrückt macht.

13.08.2016 05:06 • #6


ManMan

Man, zwischen reden (schreiben) und tun liegt ein riesengroßer Unterschied. Loslassen geht anders, aber mach nur (so wie immer). Vielleicht hast ja Glück und du wirst dir selber irgenwann zu blöde.

13.08.2016 05:10 • #7


lucky123

Gast777,
Gast ManMan,

sprecht von Euch selbst und eröffnet Eure eigenen Threads.

Alles Gute ...

13.08.2016 05:49 • #8


lucky123

Hallo Gast777,
sprich vorbei und eröffne Deinen eigenen Thread.

Alles Gute ...

13.08.2016 05:57 • #9


ManMan

Gast lucky123,
halte dich mal an deine eigenen Worte und hör endlich auf dich im Kreis zu drehen und ambivalent zu verhalten.

Alles Gute...

13.08.2016 06:06 • #10


lucky123

... nicht vorbei, sondern: ... von Dir.

Gast ManMan,
Gast777,
schreibt über Euch selbst und eröffnet Eure eigenen Threads.

An die Forenleitung,

bitte löscht die Gäste
Gast777,
Gast ManMan,
von meinem Thread.
Danke.

13.08.2016 06:55 • #11


Carlaa

383
4
372
Zitat:
Zu ergründen, wie die Zusammenhänge sein könnten, macht mich ruhig, und ich sehe alles im Strom des Guten, doch es erspart mir nicht den Trennungsschmerz.


Liebe Lucky,
wenn es dir guttut, weiterhin nachsichtig zu sein ...?
Jeder verarbeitet anders.
Ich habe nur für mich die Erfahrung gemacht, dass die innerliche Ablösung von "meinem" Bindungsängstler (von dem ich mich aus Verzweiflung getrennt habe, was meine Sehnsucht nicht schmälerte) erst dann einsetzen konnte, als ich mitbekam, dass er eine Neue hat und gegenüber einer gemeinsamen Freundin eine mitleidige Haltung mir gegenüber zur Schau trägt (was meinen Stolz verletzte) ...

Ab da wurde ich wütend, und die Wut hat mir sehr geholfen. Mittlerweile brauche ich sie kaum mehr und empfinde mich als "drüber weg".

Aber es gibt in meinem Leben auch jemanden (seit 20 Jahren), auf den ich nicht anhaltend wütend sein kann, obwohl er vielfach meine Grenzen überschritten hat (Grobheiten, Egoismus, Ausnutzen). Da sehe ich die Parallele zu deinem WG-Leben mit dem narzisstisch geprägten Ehemann.
Ich bin nicht mehr mit ihm zusammen, wir leben in unterschiedlichen Städten, aber wir haben immer noch sehr viel telefonischen Kontakt, und er ist für mich mehr Familie als jeder andere Mensch - einfach weil der Kontakt unkompliziert, simpel und verbindlich bleibt ... und von uns beiden gewollt wird. Noch ...

13.08.2016 09:08 • x 1 #12


lucky123

Hallo Carlaa,

danke für Deine bedenkenswerte Meinung.
Dieses Forum, meine Threads und Eure waren sehr hilfreich für mich,
um mich weiterzuentwickeln.

Ich glaube jedoch nicht daran, dass eine immer bessere Partnerschaft
nachkommt,
ich denke dass jede nächste Partnerschaft durch die Altlasten der vorherigen schwieriger wird.

Ich glaube, dass das Schicksal die Begegnung mit bestimmten Menschen bringt, und dass der tiefere Sinn ist, im Strom des Guten
loszulassen und seelisch selbständig zu werden, in allen Beziehungen
im Kollegenkreis, in Freundschaften, sowie in der Partnerschaft und zu
den Kindern.

VLG lucky

13.08.2016 12:20 • #13


lucky123

Hallo Carlaa,

danke für Deine bedenkenswerte Meinung.
Dieses Forum, meine Threads und Eure waren sehr hilfreich für mich, um mich weiterzuentwickeln.

Ich glaube jedoch nicht daran, dass eine immer bessere Partnerschaft nachkommt,
ich denke dass jede nächste Partnerschaft durch die Altlasten der vorherigen schwieriger wird.

Ich glaube, dass das Schicksal die
Begegnung mit bestimmten Menschen bringt, und dass der tiefere Sinn ist, im Strom des Guten
loszulassen und seelisch selbständig zu werden, in allen Beziehungen,
im Kollegenkreis, in Freundschaften, sowie in der Partnerschaft und zu
den Kindern.

VLG lucky

13.08.2016 12:20 • #14


lucky123

Man,

Du bist gegangen.
Wir haben uns gegenseitig bestärkt.
Ich habe Dir mit meinen Möglichkeiten bei Deiner beruflichen Veränderung aus Gesundheitsgründen geholfen.

Doch Du glaubst nicht mehr an dauerhafte Partnerschaft.
Ich mit Dir schon.

Du hast zwei Ehen sowie mehrjährige und kürzere Beziehungen hinter Dir und führst nun eine Wochendbeziehung mit einer anderen sogar aus einer anderen Stadt.
Dein Kind aus erster Ehe hast Du
vernachlässigt, doch schreiben kostet nichts.

Ein Jahr nach Dir bin ich wieder zum Vater meiner Tochter ins gemeinsame Haus. Er hat narzissmusgestörte Züge.
Ich gebe uns die Chance bis zu meinem halbrunden Geburtstag.

Ich hatte drei Lieben in meinem
schon längeren Leben.
Die dritte mir näheste bist Du.
Doch Du glaubst nicht mehr an
dauerhafte Partnerschaft und hast nun eine lose Beziehung zu einer Frau aus einer anderen Stadt.

Ich muss Dich loslassen.
Deinen beruflichen Wechsel hast Du im Griff.

Ich hab Dir gern meine Möglichkeiten mitgeteilt.

Nun Dank zu erwarten um Liebe zu verdienen wäre das Helfersyndrom.

Nein, ich hab Dich aus Liebe über mögliche Maßnahmen informiert und rede nicht darüber,
und lasse Dich los.

Ich löschte Deine Nummer und setzte sie wieder rein, mehrmals.

Ich lasse sie drin, löschen oder nicht, egal, darum geht es nicht :
Ich muss Dich loslassen.

Seit der der Zeit mit Dir bin ich wieder unkompliziert authentisch und wachse.

14.08.2016 19:10 • #15






Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag