(Alp) - Träume vom Ex Partner / Partnerin

Panther82

Panther82

27
3
1
Hallo zusammen.
Möchte hier das Thema einfach mal in die Runde stellen. Wie sehen eure Träume nach einer Trennung aus?
Träumt ihr dass es alles wieder gut wird?
Oder sind es eher Träume von Streit und Problemen?
Träume in denen sich mehrere Ex Partner zugleich vergesellschaften?

Finde das Thema sehr interessant und bin gespannt auf die Resonanz.

Kurz zu meinen Träumen als Themenstarter

Seit der Trennung von meiner Ex Freundin träume ich ausnahmslos jede Nacht von ihr.
Die allermeisten Träume enden in einem liebevollen neuen Versuch. Manchmal geht dies eher von ihr aus, sie kommt auf mich zu. In der Hälfte der Fälle aber auch umgekehrt.
In diesen Träumen wird dann am Ende alles wieder schön. Nach dem Aufwachen geht es mir, wie sollte es anders sein, eher bescheiden.

Ich hatte aber auch schon andere Träume, in denen Dinge geschahen die völlig am tatsächlichen vorbei gingen (klaro sind Träume doch dies ist einfach nur skurril):
- meine Ex Ex und meine Ex Freundin haben mich miteinander (!) betrogen! Also sie hätten etwas zusammen angefangen hinter meinem Rücken:wand:
Völlig verrückte Vorstellung. Da war ich nach dem Aufwachen durch den Wind...
- Meine Ex Freundin hätte mit mir Schluss gemacht. (tatsächlich war es war andersrum).Aufwachen: sehr mieses Gefühl.

Und der verrückteste Traum sah wie folgt aus: ich hätte meine Ex Ex Freundin betrogen mit meiner aktuellen Ex Freundin
Und am Ende beide gegen mich aufgebracht. Also die doppelte Verlusterfahrung. Die Ex ist weg, und die neue (also meine aktuelle Ex) hätte mich dann auch noch sitzen lassen weil sie wohl nichts von meiner Ex Ex wußte, ich ihr verschwiegen hatte (noch) in einer Beziehung zu sein...

Ist alles ziemlich schräg. Da kann man gut sehen wie seltsam das Gehirn nachts arbeitet.
Bin gespannt was ich diese Nacht träume.

19.03.2014 00:24 • #1


lonelyplanet


46
3
3
Hallo Panther,

willkommen im Club. Ich träume auch nahezu jede Nacht vom Ex - in den wenigen Stunden, die ich denn mal schlafe.

Es war schon so ziemlich alles dabei:
- Er kommt zurück und wir versöhnen uns
- ein Treffen mit meinem Ex in der Wohnung meines ExEx
- alte Streitsituationen
- eine vergebliche Suche nach ihm durch die ganze Stadt
und der Höhepunkt:
- Besuch von mir bei ihm und seiner Neuen in einem schicken neuen Haus, in dem mir beide seelenruhig und von ihrer Familienplanung berichteten

Bin auch jedesmal völlig fertig danach, weil es wirklich sehr plastische Träume sind. Ganz schlimm. Tja, was will uns unser Unterbewusstsein nur sagen?

19.03.2014 00:45 • #2



(Alp) - Träume vom Ex Partner / Partnerin

x 3


Panther82

Panther82


27
3
1
Also ebenso verrückte Träume!

Wie lange bist Du denn schon getrennt? So als Richtschnur wie lange so eine Nachtmär dauern kann...wird...auch wenn es ja bei jedem Menschen unterschiedlich ist.
Bei mir gehts nun 3 Wochen so...und ja, meine Träume sind manchmal so plastisch dass mich die Bilder und Gefühle den ganzen Tag begleiten.

Tja das ist eine gute Frage mit dem Unterbewusstsein. Anscheinend braucht es eine Menge Kreativität für das Gehirn um solche einschneidenden Lebensereignisse zu sortieren und verarbeiten.

19.03.2014 00:53 • #3


lonelyplanet


46
3
3
Ich will Dir keine Angst einjagen, aber bei mir sind es nicht 3 Wochen, sondern nun schon 3 Monate. Aber wie Du schon sagst, das ist höchst individuell und bei jedem anders. Wie sich so nach und nach herausstellt, hängt bei mir zum Beispiel auch jede Menge Kram aus der Vergangenheit dran, der es mir nun sehr schwer macht, diese Trennung zu überwinden.... Vielleicht deshalb so lange, vielleicht deshalb manche sehr kuriosen Träume. Gehört wohl einfach zum Verarbeitungsprozess bei manchem dazu. Hoffe aber inständig, dass es bald nachlässt, denn auch mich verfolgen die Bilder den Tag über, was die Qual nur verschlimmert.

19.03.2014 01:10 • #4


lene79

lene79


349
4
195
Schade, dieser Thread verdient viel mehr Beachtung!

Träume vom Ex sind für mich das Schlimmste was es gibt.

Jeder mir verhasste Gesichtsausdruck des Ex in Nahaufnahme (Traum) sorgt nach dem Aufwachen für lange nachhaltiges Gefühlschaos

Ich schleppe die Stimmung dieses Traumes noch einen ganzen Tag mit mir herum (so als hätten die Bilder im Traum sich tatsächlich zugetragen)

- Heute habe ich den Ex inflagranti mit der Neuen erwischt (die es nur in meiner Vorstellung gibt)
Ich musste dabei die Ganze Zeit zusehen, wie sie sich küssen, denn ich war in seinem Zimmer eingesperrt und es gab keine Möglichkeit für mich, zu entkommen.

Das ist einfach schlimm. Wenn die Ängste (die man am Tag abstellt oder verdrängt) nachts im Traum dafür um so heftiger zum Ausdruck kommen.
Für mich ist dies ein klares Zeichen dafür, dass das Herz aus verschiedenen Gründen noch nicht loslassen kann; selbst wenn es im Kopf schon soweit ist, das Herz spricht eine andere Sprache.

Ich hatte in den letzten vier Jahren schon genug Albträume von meinem Freund/Ex, um zur Schlussfolgerung gelangen zu können, dass ich diesen Typen viel zu wichtig genommen habe. Er stand unberechtigt im Mittelpunkt meines Universums, viel zu lange, und meine Seele findet das bis heute nicht komisch!
Sie hasst ihn sehr (sonst würde sie mir nicht diese Träume schicken), sie kann diesen Menschen kaum ertragen, denn sie möchte endlich geheilt werden.
Gleichzeitig warnt sie mich davor, dass Menschen niemals mehr Platz im Leben einnehmen dürfen als man selbst.

Das musste jetzt einfach mal raus.

Vielleicht gibt es ja den einen oder anderen hier, den seine Träume ebenso schikanieren und der darüber reden möchte.

Lene

16.08.2015 10:47 • #5


Levi21


74129
Hallo ihr,

ich hab noch fast jede Nacht Träume von meinem Ex obwohl es schon ewig her ist. Meistens träume ich von ihm und der Neuen.
Im letzten Traum hab ich die Neue verprügelt und er hat mir dann aus Wut alle Knochen gebrochen.
Das war ein erholsamer Schlaf......

Lg und schönen Sonntag

16.08.2015 11:31 • #6


Hannah88


74129
Hey ihr lieben.

Ich bin eben durch Zufall auf dieses Thema gestoßen. Und zwar zum richtigen Zeitpunkt. Seit Tagen träume ich von meinem Ex. Nach der Trennung habe ich immer mal wieder von ihm geträumt (z.b. Klärendes Gespräch in dem klar wird dass er mich nicht will, usw) dann war erstmal Ruhe.
Jetzt ist die Trennung 5 Woche her und nun geht es wieder los. Den Auslöser kenne ich nicht, vermute aber, dass es damit zusammen hängt, dass ich die Hoffnung immer mehr aufgebe. Ich habe mich vor ein paar Tagen hingesetzt und so eine Art Abschiedsbrief geschrieben, natürlich nur für mich. Danach ging's los. Und seitdem sind die Träume AUSNAHMSLOS positiv, (dh er küsst mich wir nähern uns an, er nimmt meine Hände, wir reden, gehen zusammen Essen usw) Das ist natürlich total kontraproduktiv im Zusammenhang mit meiner neu gewonnenen inneren Einstellung. Erstaunlicherweise macht es mich nicht immer fertig...
Gestern war sehr getroffen da der Traum auch seeeehr Real war, heute wiederum nehme ich es gelassener. Trotzdem zeigen mir diese Träume, dass ich noch lange nicht fertig bin mit ihm...

16.08.2015 11:36 • #7


Lene81


21
1
4
Hallo,

Noch eine Lene hier?

Ich träume eher selten, heute nacht aber war es auch bei mir mal wieder soweit.

Klar, ich bin ganz frisch in einer Trennung, gestern zum letzten Mal mit ihm gesprochen und wir beide haben es beendet.
gefuehlt bin ich seit 1 Woche getrennt, seit er von mir gegangen ist.

ich habe geträumt, fast wie es wirklich war, wir waren im Urlaub und es war ein wunderschoener Urlaub, wie ihn jeder sich wuenscht- Zeit fuer uns, kein Stress, Strand, Sonne, Meer.

Der Urlaub in Realitaet hat uns auseinandergebracht, weil wir nicht harmoniert haben, er sagt er liebt mich, aber es geht nicht.Ich hab ihn sehr gern, fuer Liebe sind wir nur zu kurz zusammen gewesen, als dass ich schon
ich liebe Dich haette sagen koennen.

Ich erlebe das so zum ersten Mal, Trennung, wenn noch soviele Gefuehle da sind.
das ist mies, ich weiss gar nicht, wie das gehen soll. Habe staendig den Drang, ihn anzurufen.

habe heute wenigstens ein wenig Ablenkung, ,aber auch ich genug Zeit, traurig zu sein und durchzuhaengen.

ich hoffe, der in der naechsten Wiche fuer ich beginnende Alltag mit Arbeit hilft mir, ihn/ uns abzuhaken, nicht immer an ihn zu denken, wie schoen es vorm Urlaub mit uns war, ich war so gern mit ihm zusammmen( Fernbeziehung), also nur wenig Zeit zusammen gehabt.

Vielleicht helfen die Traeume beim Verarbeiten, auch wenn ich jetzt Schwierigkeiten habe, den Traum von der Realitaet zu unterscheiden und ich waer so gern nicht aufgewacht...

16.08.2015 12:02 • #8


Andy31


199
14
61
Ich habe heute nacht geträumt das meine ex und ich uns ausgesprochen hätten...alles wieder gut wurde...und dann paff....aufgewacht

16.08.2015 17:44 • #9


lene79

lene79


349
4
195
Hi an alle!

Sehr schön, dass es auch positive Träume von den Ex gibt, die das Loslassen einfacher machen.

Bei mir eher nicht;-) S. mit dem Ex, immer wieder. Einfach furchtbar. Wenn man aufwacht, denkt man, der Ex steht im Bad und kommt gleich um die Ecke.
Wenn man dann wieder einigermaßen bei Sinnen ist, fühlt man sich völlig leer. Diese Träume können einem den letzten Nerv rauben, wirklich, daher favorisiere ich immer die Albträume, wenn Monster und Ungeheuer in Gestalt des Ex den Heilungsprozess in der Seele beschleunigen;-) Nach dem Motto, sei froh, dass du ihn endlich los bist.
Grüße, Lene

22.08.2015 14:28 • #10


julian1


17
1
1
Zitat von Andy31:
Ich habe heute nacht geträumt das meine ex und ich uns ausgesprochen hätten...alles wieder gut wurde...und dann paff....aufgewacht


den gleichen Traum hatte ich letzte Nacht auch.

22.08.2015 19:30 • #11


JuppH


74129
Ich träume relativ selten von ihr. Vielleicht 1 Mal in zwei Monaten. Letzte Nacht wieder.

Normalerweise eigentlich nur, dass ich sie mit ihrem neuen Freund sehe (Sie hat mich wegen ihm verlassen).

Letzte Nacht habe ich die beiden dann verprügelt.

Befriedigend war das nicht. Innerlich schäme ich mich für den Traum.

22.08.2015 21:10 • #12


JuppH


74129
also im Traum verprügelt das sollte klar sein ;/

22.08.2015 21:11 • #13


lene79

lene79


349
4
195
im Traum kann mal alles machen. Verprügeln, strangulieren, vergasen ... Wenn man verlassen wird wegen eines anderen, sind die Hassgefühle das einzige Ventil, um damit umzugehen. Habe auch oft mit dem Messer dagestanden und versucht, zuzustechen. Das ist gut fürs seelische Gleichgewicht. Meine Hand mit dem Messer konnte ich zwar nicht einen Millimeter bewegen, aber das ist eine andere Sache;-)

30.08.2015 23:05 • #14


Skippy


74129
Ich hab sowas noch nie gemacht. Weiß nicht ob ich hier überhaupt richtig bin, aber ein Versuch ist es allemal wert. vielleicht bekomm ich ja von euch einen Tipp was ich davon halten soll..wär toll

Meine Freundin hat sich vor 3 Wochen getrennt, nicht weil einer den anderen betrogen hat oder so. Eigentlich hats gepasst..Ich war jedoch ziemlich durch den Wind und hab unbewusst mehr Stress und Diskussionen heraufbeschworen, als gewollt jedoch bin ich der Meinung, es ging ihr einfach zu schnell zu tief.
Ach so..ja, ich würd sie zurück wollen.

Jetzt hat eine gute bekannte letzte Nacht geträumt, das ich bei der bekannten zu hause war, meine ex mit dem Auto angeschossen kam, ins Haus gestürmt ist, geschimpft hat wie ein rohrspatz, wieder aus dem Haus raus, ins Auto und dann hat sie versucht mich und die bekannte beim rückwärts fahren regelrecht umzukehren :-/
Danach ist sie zurück auf die Straße und ist viermal frontal gegen eine stählerne gefahren..Bis ihr Auto regelrecht Matsch war o_O

14.10.2015 17:41 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag