1

Die schönste schlimmste Zeit (vor fast 4 Jahren)

Lifeseeker

3
1
Die schönste schlimmste Zeit - bekomm das Mädchen nich aus dem Kopf(fast 4 Jahre her)
Abend,

ich möchte gedanklich von einem Mädchen weg kommen. Hier die kürzeste Fassung der Geschichte(habe sie eigentlich ein etwas länger geschrieben, das ist nur zusammen gefasst)
Die Zusammenfassung der gesamten Geschichte:
Part 1: Colin und Clara lernten sich kennen. Er ist etwas mehr als zwei Jahre älter als sie. Sie wohnt 630km von ihm entfernt. Beide wollten erst einmal Freundschaft. Beide verliebten sich fast gleichzeitig ineinander. Sie trafen sich heimlich bei Clara. Die Eltern waren gegen diese Beziehung. Sie hatten eine traumhafte Zeit miteinander. Sie trafen sich nachts, verliebten sich, hatten ihren gemeinsamen ersten Kuss und hatten die schönste, romantischste Nacht ihres Lebens. Am nächsten Tag wurde Clara an den Eltern verpetzt. Clara musste gleich zu Anfang des Tages nach Hause zurück. Der Vater von Clara traf sich mit Colin, er zahlte 127€ für das Ticket nach Hause, nur um Colin loszuwerden. Colin schwor Clara in Tränen, er würde auf sie warten. Colin fuhr durch den Höllentrip nach Hause.

Part 2: Clara und Colin hatten am 14.09.2010 ihr vorerst letztes Gespräch. Ein vermeintlicher Abschied. Colin ging Beziehungen ein, die zu früh waren, er konnte noch niemand anderes lieben. Außerdem hatte er die falsche Mädchenwahl getroffen. Anfang 2011 kam er mit einer Lisa zusammen. Sie hatten eine schöne Beziehung, die allerdings nach anderthalb Jahren zu Bruch ging. Teils war es der Grund, da sie sich auseinanderlebten und sich nicht mehr liebten. Teils hatten auch die Gedanken an Clara Schuld. Colin meldete sich Anfang des Jahres bei Clara, um mit ihr abzuschließen, um sich voll auf Lisa zu konzentrieren. Es war jedoch nie endgültig vorbei. U.A. dadurch verlor Colin Lisa. Nachdem Schluss war, rief Colin bei Clara Zuhause an. Sie war gerade mit ihrem Freund in einer wichtigen Diskussion gewesen. Also legte Colin auf, sie würde ihm noch schreiben.


Part 3: Es ergab sich 2012, dass sich die beiden noch einmal trafen(schicksalhaftig hat sie ihn kurz vor seiner Urlaubsabreise noch über e-mail kontaktiert) Dies sah Colin als Hoffnungsfunke. Jedoch wurde dieser Funke von Clara zerstört, da sie keine Zukunft für die beiden sah und daher den Kontakt vollkommen verschwinden lassen wollte. Und das, obwohl Colin die größten Hoffnungen hatte. Es verging in all den Jahren kein einziger Tag, ohne dass er an sie dachte. Hoffnungslos ging er durch den Alltag. Er könnte eine neue geliebte Person nicht heiraten, da er ja immer noch an Clara dachte. Jemanden zu heiraten, obwohl eine Person einem nicht aus dem Kopf geht, ist für ihn unmöglich. Er möchte seine Zukünftige aufrichtig lieben und ehren und ehrlich zu ihr sein. Colin gab Clara damals ein Versprechen und hielt es bisher: Er meldete sich nicht wieder bei Clara und überließ alles dem Schicksal.
44
Nun ist 2014 und ich denke immer noch an sie, jeden Tag. Ich kriege sie nicht aus meinem Kopf, habe schon so viel versucht. Wenn mir irgendwer die richtige Antwort geben kann bin ich zutiefst dankbar.
Versucht:
-mir einfach Zeit geben(über 3 Jahre später)
-nicht mehr daran denken(automatisch, jede Erinnerung kommt von überall her)
-Ablenkung (durch Freunde, Alk.(in mäßigem Ausmaß), doch da kommt alles nur wieder hoch)
-neue Liebe(ich liebe meine Freundin, doch der Gedanke und der Schmerz bleibt)
-sie hassen(mehr Schmerz)
-den Hass verrauchen lassen, vergeben(kurzfristig hilfreich, doch es kommt immer wieder alles herauf)
-ich liebe sie schon lange nicht mehr(doch was bleibt: Schmerz, Erinnerung, Gedanken)
-kein Kontakt(habe ich auch nicht, doch es hilft nichts. Sehe noch ihr Facebook-Profil, das sich selten verändert. Wenn ich der Versuchung widerstehe, will ein anderer Teil umso mehr nachschauen, ob was neu ist)
-Briefe, Postkarten, Bilder, alles gelöscht und im Wasser versenkt
-habe die Geschichte in insgesamt 44 Seiten aufgeschrieben, um damit abzuschließen

In mir ist eben das Gefühl, das mir sagt, dass sie doch die richtige ist, weil einfach alles gepasst hat, weil alles so perfekt gepasst hat zwischen uns. Die Seelenverwandtschaft, das Äußere, die Gedankengänge, die Geschmäcker in Musik etc. Und dieses Gefühl, gemischt mit all dem Schmerz in meinem Herzen, bringt mich innerlich um und ich will, dass das aufhört! Ich will sie los werden.

So, jetzt ihr bitte. Und tut mir Leid, dass so viel "ich, ich, ich" dran kam in dem Post, ich bin eigentlich nicht eingebildet und möchte es auch nicht so wirken lassen.

02.02.2014 22:51 • #1


Butzi51


28
4
Hallo Lifeseeker.
Ich möchte dir nicht zu nahe treten, aber bist du dir sicher, das du nicht nur einer wunderschönen Illusion hinterher trauerst. Weisst du manchmal verschliesst man die Augen sehr gerne vor der Wirklichkeit u flüchtet sich in irgendwelche Phantasien, was hätte sein können, wenn.....u plötzlich scheint einem genau dieses Wenn, das Unerreichbare wirklicher u wichtiger als die Realität selbst. Ich kann es sehr gut nachvollziehen, aber du solltest bei alldem nicht vergessen, dass eine Illusion von einer nicht gelebten Liebe, meistens schöner wirkt, weil man oft vielleicht gerade deswegen, Dinge in diesen Traum interpretiert, die der Realität warscheinlich nicht standhalten würden. An deiner Stelle würde ich versuchen mit Ihr in Kontakt zu treten um rauszufinden, ob du dich nicht verrannt hast, und wie es um ihre Gefühle steht. Ich denke nur so kannst du rausfinden, ob diese Liebe tatsächlich deiner Energie wert ist, damit du den Kopf u dein Herz frei bekommst. Du solltest aufpassen, dein Herz nicht für eine andere reale Liebe zu verschliessen, nur weil deine Gedanken dich vielleicht zu sehr täuschen.
Ich hoffe du verstehst das nicht falsch.
Schreib ihr, u finde heraus, wie sie denkt u fühlt. Nur so wirst du Gewissheit bekommen.
Liebe Grüsse

03.02.2014 09:54 • x 1 #2


Lifeseeker


3
1
Ich verstehe schon wie du das meinst^^
Sie kontaktieren kann ich nicht, sie will das nicht, sonst kommen bei ihr wieder die Schmerzen auf, sagt sie. Sie hat es irgendwie leichter, das alles zu vergessen. Sie sagte mal, als wir uns nach zwei Jahren wieder sahen, dass sie auch ab und zu dran denkt "Oh, und wie war das noch so mit ihm damals, wie hätte es jetzt sein können". Wir hatten schon unser Gespräch, mehr oder weniger, und sie sagte, sie möchte, dass ich mich nicht mehr melde. Und dieses Versprechen möchte ich einhalten. Sie kann also schon damit abschließen. Andererseits denke ich, nein ich weiß es tief in mir drin irgendwie, dass sie genau so wenig von mir weg kommt wie ich von ihr.
Ich will ja nicht an Hoffnung oder so denken. Ich habe nicht vor, sie wieder zu bekommen. Ich möchte sie einfach nur rauskriegen, zumindest den Schmerz und das alles. Ich weiß, ich werde sie nie vergessen können. Es hat eben alles so perfekt gepasst, von Anfang an.
Ich hasse dieses Gefühl, das mir sagt, dass sie doch meine Zukunft, meine Seelenverwandte, ist. Ich weiß nicht wie man es abschaltet. Glücklich sein, dass will ich. Ohne sie.
Aber ich kann mich nicht bei ihr melden, das würde nur ihre Wunden wieder aufkratzen. Das kann ich nicht über mich bringen..ich merke das dann selber, da ich ja empathische Eigenschaften habe.
Danke für die erste Antwort, du trittst mir nicht zu nahe. Das will ich doch genau so. Fühlt mir auf den Zahn. Helft mir.

03.02.2014 15:45 • #3


Lifeseeker


3
1
Darf ich mal ganz frech fragen, ob hier nochmal Vorschläge kommen?
Das is mir echt wichtig(sry hört sich sichrt egoistisch an denn andere haben auch Liebesprobleme)

06.02.2014 18:25 • #4


Coke83


1479
1
74
Probiers mit Wingwave um das zu verarbeiten.

06.02.2014 18:45 • #5




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag