36

Ego-Problem oder doch Liebe

Locdok

3
1
3
Einen schönen Sonntag miteinander.

Eckdaten:

Ich 28J Männlich.
Sie 29 J Weiblich.

Vorgeschichte :

Ich habe eine kurze Beziehung hinter mir 1 1/2 Jahre (Trennung Anfang April 2022) .
Die Beziehung war in Ordnung mit ein paar Höhen wie auch Tiefen.
Aufgrund einer katastrophalen ersten Beziehung in meiner Jugend fällt es mir unglaublich schwer Nähe und Liebe zu zeigen oder auch anzunehmen, wohingegen Sie das komplette Gegenteil ist was die Beziehung erschwert hat.

Der Trennungsgrund war recht unspektakulär.
Ich bin wieder in die Stadt gezogen da ich ein gute Wohnung/Job bekommen habe (40 km zu ihrem Wohnort Disztanz, wir hatten für 8 Monate zusammen gelebt). Dadurch hat sich unsere gemeinsame Zeit vermindert da ich nicht jeden Tag pendeln konnte/wollte, was sie sehr mitgenommen hat und in schlechter, zickiger Laune mir gegenüber ausgeartet ist.

Lange Rede kurzer Sinn: Nach 2 Monaten hat es geknallt, sie hat mit mir Schluss gemacht da sie sich zu wenig beachtet und geliebt gefühlt hat. 2 Tage später tat es ihr Leid wohingegen ich dem ganzen dann ein finales Ende gesetzt habe, über das ich auch froh war.

Da wir den selben Freundeskreis haben und sie Kellnerin in meinem Stammlokal ist haben wir uns zwischenzeitlich ein paar mal gesehen.
Für mich war es jedes mal vollkommen i.O da ich keinerlei Gefühle mehr für sie hatte, ihr hingegen hat es weh getan und sie hat mit Abweisung reagiert, bis sie vor 2 Wochen auf mich zugekommen ist und sich das Verhältnis wieder auf eine freundschaftliche Ebene begeben hat.
Wir waren sogar gemeinsam Feiern vor 1 Woche da ich Geburtstag hatte und sie hatte die Nacht bei mir verbracht (getrennte betten, keinerlei körperlicher kontakt)

Nun kommt der Knackpunkt.
Diese Woche Donnerstag fragte sie mich ob wir etwas unternehmen wollen da das Wetter schön war, ich sagte ja.
Es kam noch jemand anderes zu diesem Treffen, ihr neuer Freund.
Mir war es zuerst nicht bewusst da ich 1. sehr schlecht im deuten zwischenmenschlicher Beziehung bin und 2. außer das die beiden sehr nahe beieinander lagen es keine Anzeichen für mich gab das sie hätten ein Liebespaar seien können.

Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich nach wie vor keinerlei Gefühle in irgendeiner Hinsicht für sie außer freundschaftliche.
Als ich sie am Abend anschrieb ob es eventuell ihr Neuer sein könnte, da mir das ganze komisch vorkam, antwortete sie : Noch Nicht und das sie aber dieses Wochenende gemeinsam Campen fahren.

In dem Moment hat es eingeschlagen wie ein Blitz.

Weiche knie, kribbeln im Bauch, Nasse hände. (Nicht das verliebt sein Kribbeln, eher das wenn man auf der Arbeit richtig Mist gebaut hat und man weiß morgen darf man beim Chef antanzen)

Und nun sitze ich hier als erwachsener Mann und weine das erste mal seit 10 Jahren wie ein kleines Kind und fürchte mich zu Tode, da ich mich so lange nicht mehr mit meinen Gefühlen auseinander gesetzt habe das ich nicht beurteilen kann ob es nur ein Ego-Problem ist, da sie einen Neuen hat oder ob dies der Auslöser war der mich dazu bewegt endlich für Sie etwas mehr empfinden zu können als nur ein Die kann ich leiden.

Ergänzung: Die beschriebene Angst bezieht sich auf meine Furcht davor das es tatsächlich wahre Liebe sein könnte die ich nun empfinde vor der ich einen unheimlichen Respekt habe, und auch, mit Erfolg, die letzten 10 Jahre unterdrücken konnte da wie oben beschrieben ich eine Beziehung in der Jugend hatte die mich aufgrund eben dieser nicht erwiderten Liebe fast ins Grab gebracht hätte.

Meine Frage an Euch wäre nun
Was ist eure Meinung, ist es nur ein Ego-Problem das sich die nächsten Tage/Wochen wieder legen wird da die einzige Konstante die sich geändert hat der neue Freund ist.
Oder könnte es ein Auslöser meiner wahren Gefühle für sie sein.

MfG

Locke

26.06.2022 19:22 • #1


Snipes

Snipes


3477
6
8384
Moin und willkommen!

Da spricht dein Ego und deine Verlustangst funkt noch bißchen dazwischen. Dazu kommt noch, dass dein Jagdtrieb geweckt wird und ein anderer mit deinem Spielzeug Spaß haben könnte.

Hast Du vorher nichts für sie gespürt, wird es jetzt auch ganz sicher keine Liebe sein. Du solltest ihr daher erlauben glücklich zu werden und dich nicht einmischen.

26.06.2022 19:31 • x 5 #2



Ego-Problem oder doch Liebe

x 3


Locdok


3
1
3
Hallo Snipes
Danke für ihre und ehrliche Antwort.

Der Satz mit dem Spielzeug hat mir nochmal einen kräftigen Stoß in die Richtung Ego-Problem gegeben.

Nun ist mir klar das die Gefühlswelt sehr individuell ist und nicht pauschalisiert werden kann, jedoch würde mich interessieren ob hier noch jemand ist der ähnliche Erfahrung gemacht hat und mir sagen kann ob eben diese Ego-Probleme länger, kürzer oder genau so lange anhalten wie der vermeintliche Liebeskummer

26.06.2022 20:16 • #3


Heffalump

Heffalump


23520
1
35388
Zitat von Locdok:
ob eben diese Ego-Probleme länger, kürzer oder genau so lange anhalten wie der vermeintliche Liebeskummer

Das kann dir keiner sagen, weil jeder für sich sehr individuell ist. Auch wenn dich zwischenzeitlich die Muse küsst, gehts schneller.

Es hat dir ja bis zu dem Zeitpunkt des Treffens - auch nicht gerade die Tränen in die Augen getrieben, das sie sich evtl neu orientiert.

27.06.2022 06:54 • x 1 #4


WillyWichtig

WillyWichtig


729
3
1327
Meine Einschätzung:
Unterbewusst warst du der Meinung die Fäden in der Hand zu halten.
Also keine Beziehung auf Augenhöhe.
(Und auch eine Freundschaft ist eine Beziehung)

Nun ist sie abtrünnig und der nächste Hengst steht auf der Weide.

Das Machtverhältnis ändert sich von jetzt auf gleich.
Dadurch fühlst du dich plötzlich nicht mehr wertig.
Dazu wird noch der Jagdinstinkt getriggert.

Die große Liebe ist das nicht.
Wäre es so, sähe das alles vorher ganz anders aus.

Willy

27.06.2022 07:33 • x 5 #5


Hola15

Hola15


3114
1
7011
Ich würde sie freilassen, aber ich würde durchaus versuchen an den verdrängten Anteilen in dir zu arbeiten. Du beschreibst, wie du nach deiner damaligen Beziehung "abgestumpft" bist und Gefühle nicht mehr wirklich an dich herankommen lassen willst und dich insgesamt die letzten 10 Jahre nicht mehr mit deinem Gefühlsleben auseinandergesetzt hast.
Die Gefahr, dass dir das irgendwann auf die Füße fällt ist mE nach groß. Jetzt bist du noch jung. Wäre schade, wenn du deshalb irgendwann mit 50 vor einem Scherbenhaufen stehst.
Dieser plötzliche "Trigger" scheint ja einiges mit dir zu machen. Fast eine existentielle Bedrohung in dir auszulösen, so wie ich das wahrgenommen habe. Vllt. wäre eine Begleitung (Therapeut) nicht verkehrt wenn du dich in das Reich deiner Ängste begibst.

27.06.2022 07:42 • x 3 #6


RyanG

RyanG


1518
4
3094
Schwierig zu sagen, was das bei Dir der Grund ist, dass es jetzt so einschlägt.
Deine Gefühle sind vollkommen normal, würde ich sagen. Ihr habt Euch nicht die Augen ausgekratzt, hasst Euch nicht und habt eine Vergangenheit. Habt intimes geteilt und eine sehr vertrauensvolle Ebene gehabt.
Bislang war es so, dass sie ja noch verfügbar war. Da reicht schon aus, dass Du mit ihr theoretisch wieder etwas hättest anfangen können. Dementsprechend konntest Du Dich mit ihr treffen, eine schöne Zeit verbringen, ohne dass Du großartig investieren musstest.

Jetzt droht sie aber, Dir wegzubrechen. Nicht mehr verfügbar zu sein und mit jemand anderem glücklich zu werden.

Ist es Dein Ego, was anklopft, gehen die Gefühle eher in Richtung Missgunst (sie soll nicht mit jemand anderem glücklich werden, sondern nur mit Dir) und auch in Richtung Verlustangst (sie wird für mich nicht mehr verfügbar sein, ich werde nie wieder jemanden kennenlernen etc.).

Es kann aber auch ganz einfach sein, dass Dir das Ende der Beziehung jetzt erst richtig bewusst wird. Ein neuer Partner macht einem deutlich, dass das zwischen Euch Beiden geendet ist. Das ist für viele nochmal ein Schlag, mit dem man umgehen muss.

Deine emotionale Verschlossenheit spielt hier aber meiner Meinung nach möglicherweise mit rein. Du hast Dich wahrscheinlich immer auf gewisse Art und Weise verschlossen, Dich geschützt, damit Dich ein möglicher Verlust nicht mehr so stark treffen kann. Einmal hast Du diesen Schmerz empfunden und Dich entschieden dafür zu sorgen, dass das nicht mehr passiert. Ist in gewisser Weise nachvollziehbar, aber auch schädlich.

Jetzt aber driftet sie ab, wird nicht mehr verfügbar sein und nun kommen die Emotionen hoch, die zwar immer da waren, nur hast Du sie gekonnt unterdrückt / ignoriert.

Was jetzt davon zutrifft, kann ich nicht wissen. Ich kann Dir nur empfehlen, mit Dir selbst in die Klärung zu gehen. Dazu gehört, Gefühle zu fühlen, sich selbst zu überprüfen.

27.06.2022 07:49 • x 3 #7


Dini277


75416
Liebe trifft selten wie ein Blitz, aber Verlustangst schon.
Wenn du sie richtig lieben würdest, hättest du vorher schon was bemerkt.
Da kommen Ängste in dir hoch und an denen solltest du arbeiten und schauen, wovor du Angst hast. Was verlierst du tatsächlich. Sie oder vielleicht nur das was sie dir gegeben hat?
Weiß nicht, ob hier das Ego überhaupt betroffen sein muss.

27.06.2022 08:27 • #8


Charla

Charla


2042
2
4942
Zitat von Locdok:
Was ist eure Meinung, ist es nur ein Ego-Problem das sich die nächsten Tage/Wochen wieder legen wird da die einzige Konstante die sich geändert hat der neue Freund ist.
Oder könnte es ein Auslöser meiner wahren Gefühle für sie sein.

Klar ist, dass etwas dich getriggert hat, was dich tief getroffen und aufgewühlt hat.
Eine Illusion, die du bisher nach aussen gelebt hast, hat die Realität eingeholt.

Unser gesundes Ego hilft uns zu überleben, unser ungesundes Ego ist ursprünglich aus einer Angst heraus entstanden und hinter uns am erfüllten Leben.
Deine Freundin mag der Auslöser für deine bisher verdrängten Gefühle sein, die tiefere Ursache kannst du herausfinden, sofern du das beabsichtigst.

Angst zu überwinden hilft dabei mehr Liebe in sich und anderen zu finden und das Selbstbild zu verbessern.
Pro-blem steht ja für etwas, also dafür etwas für das uns schadende Ego zu tun, damit wir (angst)frei/er sein können.

27.06.2022 08:56 • x 1 #9


KäptnNemo

KäptnNemo


3912
3
7229
Hallo,

was ich allerdings sehr merkwürdig finde ist:

Zitat von Locdok:
Es kam noch jemand anderes zu diesem Treffen, ihr neuer Freund.

Sie verabredet sich mit Dir (mit dem sie ja noch nicht lange getrennt ist und bis vor kurzem hat sie ja auch noch drunter gelitten) und bringt zum Treffen mit Ex gleich ihren eventuell zukünftigen Partner mit?

27.06.2022 09:06 • x 4 #10


Andi198


68
178
@KäptnNemo
Danke dir. Das hab ich mir auch als allererstes gedacht. Hab ich tatsächlich noch nie gehört. Dass man sich mal zufällig übern Weg läuft...okay... aber zu einem Treffen ihren neuen mitbringen. Ganz schön weird...

Hier mal n paar klare Worte:

Next. Sie hat keinerlei Respekt vor dir. Mach das, was du tun musst. Kontakt einstellen, nicht mehr um sie kreisen und leb dein Leben ohne Sie.

27.06.2022 09:15 • x 1 #11


Locdok


3
1
3
Hallo ihr Lieben

Erstmals vielen lieben Dank für eure vielzähligen und vor allem hilfreichen Antworten.

Hier ein kleines Update meinerseits.

Ich habe mir jede eurer Antworten durchgelesen und versucht aus jeder etwas zu lernen.

Was nun für mich fest steht ist das es ein Ego-Problem ist und ebend nicht die große Liebe die sich all die Zeit verborgen hatte, da auch wenn ich es mir nicht von Anfang an eingestehen wollte die einzige Konstante die sich verändert hat eben der neue Freund ist.

Auch die Gedanken die mich in dieses tiefe Loch gezogen haben (so tief ist es nicht mehr aber es wird noch etwas dauern) haben sich nicht auf eine verlorene Liebe bezogen sondern waren reine Verlustängste.

Was mir jedoch den letzten Umschwung gegeben hat waren die Kommentare von KäptnNemo und Andi198.
Ich habe mir die Chatverläufe zu dem Tag angesehen und es war bis 5 Minuten vor treffen nicht einmal die Rede davon das noch jemand dazu stößt geschweige denn Ihr Neuer .

Auf der einen Seite finde ich es nicht einmal schlimm da ich ihr gegenüber immer den Eindruck erweckt habe das ich keinerlei Gefühle mehr für sie hege, also warum sollte es mich auch stören ihren neuen Freund kennen zu lernen.
Auf der anderen Seite jedoch fand ich bei genauerer Überlegung ihr verhalten schon komisch, nicht nur das sie bis vor knapp 2 Wochen mich kaum grüßen konnte und sich seit einem knappen Monat in Therapie befindet wegen unserer Trennung, nein auch von außen betrachtet finde ich es ihrem neuen Freund nicht gerade OK gegenüber einfach mal so den Exfreund auf dem Silbertablett zu präsentieren (Laut meines Wissens kennen sich die beiden knappe 2 Wochen).

Ob dies nun ein Akt war der darauf abzielte mich zu verletzten oder gar eifersüchtig zu machen sei dahingestellt denn über ungelegte Eier soll man sich nicht den Kopf zerbrechen.
Jedoch finde ich im nachhinein dieses Verhalten unter aller Sau und genau das hat mir den Stoß in Richtung vorne gegeben, denn ich möchte nie wieder auf so eine Art und Weise verletzt werden und habe aus meiner Vergangenheit gelernt und werde dem ganzen nicht mehr nachgehen.

Darüber hinaus , auch wenn ich immer der Meinung war alles alleine bewältigen zu können, werde ich mir Euren Rat zu Herzen nehmen und mal mit jemand Professionellen über meine Gefühlswelt im allgemein reden. Denn auch wenn es momentan für mich den Anschein macht das ich glimpflich davon gekommen bin glaube ich nicht dies ein zweites mal ohne Fremde Hilfe durchstehen zu können.

Ich möchte mich nochmals für eure warmen und hilfreiche Worte bedanken.

Sollte jemand noch andere Ideen, Vorschläge oder Meinungen zu meinem Thema haben, immer raus damit ich bin nach wie vor für jede Art der Hilfe offen.

Einen schönen Abend noch.

27.06.2022 21:36 • x 3 #12


Andi198


68
178
@Locdok

Du hörst dich auf jeden Fall ziemlich reflektiert an. Das find ich schonmal gut.

Ich persönlich finde es halt nach Trennungen wichtig, dass erstmal Abstand zwischen den Ex Partnern herrscht. Ich weiß, mit dem selben Freundeskreis ist sowas eben schwierig, aber ich denke, dass man sich grad in der Anfangszeit der Trennung nicht unbedingt bewusst über den Weg laufen muss.
Du hast auch gesehen, dass dieses freundschaftliche Verhältnis zu ihr (auf jeden Fall im Moment) nicht funktioniert.
Leb erstmal dein Leben, fokussiere dich auf dich, lern wieder neue Frauen kennen, wenn du dich bereit dafür fühlst und wenn ihr euch in einem Jahr übern Weg läuft könnt ihr ja mal nen Kaffee zusammen trinken.

Aber jetzt, schau erstmal, dass du Abstand gewinnst. Ist gut für euch beide...

Und ja, ich denke mit dem Treffen, bei dem ihr neuer dabei war, wollte sie dich etwas triggern. Sonst hätte Sie es ja auch ankündigen können und du hättest noch die Wahl gehabt abzusagen.

28.06.2022 06:55 • x 2 #13


Wurstmopped

Wurstmopped


7635
1
11787
Zitat von Locdok:
fällt es mir unglaublich schwer Nähe und Liebe zu zeigen oder auch anzunehmen, wohingegen Sie das komplette Gegenteil ist was die Beziehung erschwert hat.

Das ist dein größtes Problem.
Die Beziehung war nicht in der Waage, sie hatte das Gefühl, sie investiert in ein schwarzes Loch.
Wenn Du eine Partnerin hast, die ähnlich unterwegs ist wie du, kann es funktionieren.
Jedoch solltest Du mal genau hinschauen, warum du nicht in der Lage bist tief zu fühlen und deinen Gefühlen Ausdruck zu verleihen.
Natürlich ist Dein Ego auch verletzt.
Du hast dich in der Beziehung immer Safe gefühlt, da deine Ex immer investiert hat und du fast gar nichts dafür tun musstes.

28.06.2022 07:58 • x 3 #14


Wurstmopped

Wurstmopped


7635
1
11787
Zitat von Locdok:
Jedoch finde ich im nachhinein dieses Verhalten unter aller Sau

Was genau?
Ich denke Du wusstest was ihr fehlt und hast es eher, wie du selbst geschrieben hast, als erschwerend wahrgenommen.
Jetzt hat sie anscheinend jemanden gefunden, der ihr genau das geben kann, sie ist sich ihrer Bedürfnisse bewusst geworden und hat wahrscheinlich nicht mehr das Gefühl, dafür kämpfen zu müssen?!
Vielleicht hat sie es geschafft, ihre alten Verhaltensmuster zu durchbrechen und sich diesmal einen Mann ausgesucht, wo sie das eben nicht muss.
Ob es nur eine Art Ubergangsmann ist um sich neu zu finden oder was Festes, vollkommen egal.
Sie ist sich jetzt hoffentlich bewusst darüber was sie benötigt und was sie selbst wert ist.
Das sie dir den neuen Freund vorgestellt hat, war natürlich eine Art von Genugtuung für sie, ich würde da aber nicht zu viel hinein interpretieren. Du weißt doch genau, was sie benötigt, sie hat dir damit vielleicht auch nur zeigen wollen, dass sie nicht der Meinung ist, dass sie die Beziehung gegen die Wand gefahren hat.

28.06.2022 08:08 • x 2 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag