Ein bisschen Jammern

besserwisser128

2
1
Liebes Forum,

Ich muss ein bisschen jammern!

Folgendes habe ich hinter mir:
Habe mich im letzten Frühling in meine jahrelange beste Freundin verliebt. Sie hatte allerdings gerade eine Trennung hinter sich und meinte sie sei noch nicht bereit. Ich war zu dem Zeitpunkt sehr aufgelöst und unerfahren mit Frauen (bin 20 und hatte bis auf kurze Intermezzi keine Beziehung) und habe extrem viel Druck gemacht. Nachdem sie abgeblockt hatte lief erst im Sommer wieder etwas zwischen uns. Ab diesem Zeitpunkt nahm ich mir vor nichts zu überstürzen aber nach 1,5 Monaten sprach ich sie immer wieder darauf an was das zwischen uns genau ist. Sie sagte immer sie will keine Beziehung weil sie alleine sein will. Auf der Geburtstagsfeier ihrer besten Freundin habe ich dann eine "Jugendliebe" von mir getroffen und wahrscheinlich ein bisschen aus Frust über das Ablehnen prompt geküsst.

Klarerweise war es da erst einmal beendet und ich habe mich extrem schlecht gefühlt (zurecht). Jedoch nur 1,5 Wochen später haben wir uns wieder getroffen und beschlossen dass wir es nochmal probieren sollten.

Kurzum: Es hat nicht geklappt.

Ende November hat sie sich dann von mir getrennt und wir haben beschlossen zu versuchen wieder Freunde zu werden, weil wir unser Leben lang befreundet waren und das nicht so leicht aufgeben wollten.

So und da bin ich nun. Immer noch schwerst verliebt in sie und extremer Liebeskummer weil sie das nicht so sieht.

Der Grund warum ich ausgerechnet jetzt jammer ist, dass ich gestern erfahren habe das sie vor 2 Tagen einen One Night Stand hatte. Meine Reaktion darauf war nicht die beste und ich habe sie heute angerufen und mit ihr darüber geredet.

Ich glaub ich brauch nicht zu erwähnen, dass es 1. in einem Streit geendet hat und 2. es mir nicht gut getan hat.

Jetzt frage ich mich ob unsere Freundschaft überhaupt noch zu retten ist oder ich gleich den Kontakt abbrechen soll.
Einerseits hätte ich wirklich gerne, dass wir einfach befreundet sein können andererseits glaub ich immer mehr, dass ich nicht über sie hinweg komme und sie mich nur warm hält wenn wir weiterhin Kontakt haben.

Wie seht ihr das? Kann man befreundet sein nachdem man eine Trennung hinter sich hat?

Ein weiterer Punkt ist, dass ich meine Eifersucht einfach nicht unter Kontrolle habe. Ich versuche sie so oft wie möglich zu kontrollieren obwohl ich das eigentlich nicht will. Ich mache sehr viele dumme Dinge wenn ich eifersüchtig bin. Zum Beispiel melde ich mich regelmäßig bei ihrem Facebook Acoount an und lese ihre Nachrichten durch. Ich versuche möglichst viel über ihren Tagesablauf zu erfahren um dann zu sehen wann sie wen kennen lernen könnte und mich dann bei ihr zu melden.

Wie bekomm ich das denn in Griff? Es tut mir wirklich nicht gut, dass ich das mache aber ich reagiere extrem mit Schlaflosigkeit und Unruhe wenn ich das nicht mache. Habt ihr irgendwelche Tipps?

27.01.2013 18:37 • #1


besserwisser128


2
1
Oh Mann hört sich mein Verhalten unheimlich an...schrecklich!

27.01.2013 18:38 • #2


wiederichselbst


Ich kann dir nur raten: Brich den Kontakt ab! Erst wenn Du KEINERLEI Gefühle mehr für sie hast ( beziehngstechnisch) ist eventuell eine Freundschaft drin...jetzt DEFINITIV nicht

27.01.2013 18:58 • #3


VIVIA


sei gegrüßt besserwisser128

du sagst es ja selbst

Zitat:
Oh Mann hört sich mein Verhalten unheimlich an...schrecklich!


es ist immer schlecht sich in dei beste Freundin zu verlieben.....denn es geht beides kaputt...die Liebe und die Freundschaft

sie sagte dir es gehe nur Freundschaft...das mußt du leider akzeptieren,
ich weiß es fällt dir schwer da du andere Gefühle für sie hegst.
diese musst du versuchen "abzustellen" denn sonst wird es aus der freundschaft nichts mehr

sie war jahrelang deine Freundin, bevor du dich verliebt hattest wie ging es dir da wenn sie einen typen hatte?

du musst für dich überlegen wie wichtig sie dir ist...als gute Freundin...
überlege was du willst.....wenn du mehr willst....sie aber nicht solltest du versuchen etwas Abstand zu finden, damit auch du zur Ruhe kommst und nicht mehr kontrollierst und deine Gedanken Achterbahn fahren

dann ....erst dann kannst du überlegen ob du Freundschaft in erwähgung ziehst und auch mit klar kommst
viel Kraft dafür !

27.01.2013 19:00 • #4


Gast123


Hattest du eventuell sogar was damit zu tun, dass sie sich von ihrem damaligen Freund getrennt hat? Vielleicht war dein Fehler ja das schlechte Timing, dass sie dich nur als Ablenkung gesehen hat?
Eifersucht kennt wohl jeder der schon einmal geliebt hat...es ist halt einfach die Angst etwas für dich wichtiges zu verlieren. Ich denke auch leider, dass diese Angst nicht unbegründet ist. Klar solltest du sie nicht "stalken". Aber stell dich auch nicht zu sehr selbst unter Kritik. Menschen machen Fehler...Menschen verhalten sich nunmal eigenartig, wenn sie dabei sind etwas wichtiges zu verlieren...im Krieg und der Liebe ist alles erlaubt auch wenn es natürlich mehr zerstören kann als es nützt. Dementsprechend handle weise und bedacht und versuch die Eifersucht gezielt in kontrollierbare Bahnen zu leiten in dem du sie ersteinmal annimmst.

Die Gründe kennst du ja eigentlich selber also bist du auf dem richtigen weg, wenn du einfach ein bisschen ruhiger und nicht so impulsiv vorgehst. versuch dich einfach nicht von ihr übermannen zu lassen und wenn es doch passiert, dann gesteh dir auch mal diese Schwäche zu und machs beim nächsten mal besser

Sonst sinkt dein Selbstwertgefühl noch mehr in den Keller und dadurch wirst du noch eifersüchtiger, weil du dich selbst nicht für attraktiv genug ( und damit meine ich nicht äußerlich) hälst und dann kannst du noch weniger klar handeln...

ich weiß nicht ob das besonders verständlich ausgedrückt ist, was ich da so von mir gebe...aber ich hoffe es konnte dir wenigstens minimal helfen. Viel Glück auf jedenfall

27.01.2013 22:04 • #5


with or without.


Ich hatte meinen ersten Freund mit 11 . Wir waren ein Jahr zusammen. Danach hatten wir zwei Jahre keinerlei Kontakt.
Wenn wir uns sahen, haben wir uns beide einfach eiskalt ignoriert.
Nach den zwei Jahren haben wir uns wieder getroffen und seit her ist er mein bester Freund. Nun schon seit 13 Jahren und ich wüsste ehrlich nicht, was ich ohne ihn tun würde!

Vielleicht lag es aber auch daran, dass wir so jung ein Paar waren. Vielleicht macht es das einfacher in Bezug auf eine spätere Freundschaft?!
Mit 11 sehen die "Beziehungen" dann doch ein bisschen anders aus.

Naja, jeden Falls bei mir hats geklappt!

27.01.2013 22:16 • #6




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag