4

Er muss seine Cousine heiraten Dein Rat? Dankee

Nunu

2
1
1
Hi Zusmmen,

ich war 8 Monaten mit mein Ex Freund zusammen. Er hat vieles für mich verändert, mich sehr geliebt, sehr oft auch geweint was er oder wir machen sollen. Nun hat er sich mit seiner Cousine verlobt und wird bald Heiraten, aus zwang wegen seinen Eltern. Viele von euch denken bestimmt, dann hat er dich nicht geliebt mädchen. Aber seine Familie oder besser gesagt seine Eltern zwingen ihn dazu. Bei denen ist das eine Tradizion das man seine Cousine heiraten muss. Ich hab oft mit ihm darüber geredet, dass wir das schaffen werden. Aber am Ende war seine Angst vor seiner Familie zu groß. Sodass er mich fallen lassen hat und auf seine Eltern gehört hat. Seine Familie würde ihn wegstossen und zu tode prügeln wenn er sich für mich entscheiden würde.

Nun sind wir schon fast 1 Monat getrennt. Ich habe mit seinen Freunden geredet. Sie erzählen mir das er bis heute noch von mir spricht. Das er sich aber nicht meldet um es mir und ihn nicht noch schwerer zu machen. Sein guter Freund meinte sogar der er so wird wie sein Vater. Viele von euch kennen den Spruch "Der Apfel fählt nicht weit vom Stamm." Sein Vater hat eine 2 Frau. Er hatte mich gefragt gehabt ob ich seine 2 Frau sein will, dass er denn wunsch seiner Eltern erfühlt und dann immer bei mir bleiben kann. Dazu habe ich ganz klar nein gesagt. Wer will denn schon die 2 Wahl sein.

Er ist mein erster Freund. Was würdest du tuhen und was kann ich gegen mein Kummer machen ?

Danke Nunu

01.09.2016 23:30 • #1


Vegetari

Vegetari


7621
3
6573
Liebe Nunu,
es ist Dein 1. Freund, dann bist Du wohl noch ganz jung ? Wie alt bist Du ?
Ich würde Dir empfehlen und auch ihm, zu einer Beratungsstelle zu gehen !
Wir leben hier in Deutschland , in einem Rechtsstaat mit Demokratie, Zwangsheirat ist hier verboten !
Man liesst soviel Schlimmes mnachmal, z.B. Ehrenmord, Mord Unglück usw... Lasst euch bei so einem heiklen Thema professionell beraten!
Alles Gute!,

02.09.2016 07:16 • x 1 #2



Er muss seine Cousine heiraten Dein Rat? Dankee

x 3


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


7650
3
16618
Mit einem kurzen Klick auf das Profil kann man erfahren, dass die TE 22 ist...

Liebe Nunu,

Dein (Ex)Freund kommt aus einer Kultur, in der die Familie (und die Familienehre) über dem - nach unseren Maßstäben - Glück des Einzelnen steht. Klar könntet Ihr zu einer Beratungsstelle gehen, wie @Vegetari es vorgeschlagen hat. Das würde aber nur etwas nützen, wenn Dein Freund bereit wäre, sich ggfs. gegen seine Familie zu stellen und in Kauf zu nehmen, dass sie mit ihm bricht. Das kann und will er aber anscheinend nicht - aus seiner Sicht ist das durchaus nachvollziehbar. Nichtsdestotrotz kannst Du ihm das ja mal vorschlagen oder Dich alleine beraten lassen: Googel mal nach "binationaler Partnerschaft/Beziehung", da findest Du Adressen.

Ich finde es auch ganz furchtbar, dass er sich zwischen Dir und seiner Familie entscheiden muss. Aus mitteleuropäischer Sicht kann man das nicht verstehen, das ändert aber nichts daran, dass es bei ihm so ist. Wenn er aus einer strenggläubigen (oder einer, in der ausschließlich die eigenen kulturellen Werte gelten) Familie kommt, dann wirst Du dort nie akzeptiert werden. Höchstens als heimliche Zweitfrau, von der jeder weiß und über die niemand spricht. Genau das schlägt er Dir ja auch vor. Das ist eine üble Doppelmoral, ja. Ist aber so.

Ich kann Dir nur dringend raten, Abstand zu halten und den Kontakt zu ihm einzustellen. Klar tut das weh und natürlich leidest Du. Aber die Alternative wäre, noch viel länger zu leiden oder hinzunehmen, dass Du zumindest in seinem Umfeld nie anerkannt sein wirst und nie offen mit ihm leben kannst.

Ich wünsche Dir alles Gute!

02.09.2016 07:51 • x 2 #3


Nunu


2
1
1
Danke an euch beiden

02.09.2016 09:32 • x 1 #4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag