86

Die Affäre heiraten - wie sind eure Erfahrungen?

GastImMai

77408
Hallo @all

Als stille Mitleserin möchte ich nun auch einmal eine Diskussion hier anstoßen und freue mich auf Eure Erfahrungen:
Anfang September heiratet mein Ex (8-jährige Beziehung, seit Dezember 2017 getrennt) seine Affäre (lief über 2 Jahre).
Ich hätte weder jemals für möglich gehalten, dass die beiden nach 2 Jahren Affäre den Übergang in eine normale Beziehung schaffen und zusammenbleiben, noch, dass sie heiraten werden und dann auch noch so schnell. Ich bin immer noch in Schockstarre und kann das alles nicht fassen.

Hat jemand ähnliches erlebt? Wie sind Eure Erfahrungen? Wie kommt Ihr mit der Situation zurecht?

23.08.2017 11:15 • #1


Blake88

77408
Naja von schaffen sind die weit entfernt meine Liebe, von schaffen können wir reden wenn sie im Alter auf dem Sofa liegen und 5 Enkel Ihnen den Nerv rauben

Dezember 2016 ist hier wohl gemeint oder? Es sei denn du kannst in die Zukunft sehen, dann weißt ja was du jetzt zu tun hast

Ne ernsthaft jetzt, du bist zwei Jahre verarscht worden und das musst du erstmal verdauen, denn 8 Jahre sind lang, ich weiß wovon ich spreche und natürlich ist es sch. aber denk bitte nicht zu lange darüber nach, geh dein eigenen Weg und werde wieder glücklich, denn es sind fast 8 Monate.

Schau nicht zurück sondern nach vorne und denk dran was du erreicht hast in 8 Monaten, dass bringt dir viel mehr als sich davon runterziehen zu lassen. Sie kennen sich zwar 2 Jahre aber wirklich kennen tun sie sich eigentlich nicht, auch nicht nach 8 Monaten, denn die leben noch vom Rausch endlich zusammen zu sein und der kann schneller weg sein als man denkt.

Sollten sie sich wirklich lieben und es hält bis zum Ende, dann sollte das auch ok sein, du hattest schöne 8 Jahre mit ihm und jetzt gilt es deinen Mann fürs Leben zu finden. Ich kann mir vorstellen wie schwer das für dich ist aber irgendwann muss man los lassen und ich denke jetzt ist der perfekte Zeitpunkt dafür.

23.08.2017 11:31 • x 3 #2



Die Affäre heiraten - wie sind eure Erfahrungen?

x 3


GastImMai

77408
Danke Blake, ja, Dezember 2016 war es. Sorry. Du hast wohl recht mit dem, was Du schreibst, nach vorne gucken und so. Aber ich bin so tief erschüttert über die ganze Geschichte. Warum so überstützt heiraten? Die sind beide Mitte 50! Und für beide ist es die dritte Ehe. Kann so etwas überhaupt Bestand haben nach 2 Jahren Heimlichkeiten und Lügen?

23.08.2017 12:10 • #3


Kummerkasten007

Kummerkasten007

11913
6
16183
Zitat von GastImMai:
Kann so etwas überhaupt Bestand haben nach 2 Jahren Heimlichkeiten und Lügen?


Warum sollte es keinen Bestand haben können?

Ich verstehe, dass Du Dich gekränkt fühlst nach den Heimlichkeiten. Aber was interessiert Dich das alles? Um Dir selbst weh zu tun?

23.08.2017 12:12 • x 1 #4


GastImMai

77408
Das ist doch wohl logisch, dass mich das interessiert.

23.08.2017 12:15 • x 1 #5


GastImMai

77408
und keine Aussicht auf Bestand hat das wegen der Lügen, denke ich, die zwei Jahre gewesen sind. Er hat sie ja auch belogen und das nicht wenig. Aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren. deswegen bin ich ja hier

23.08.2017 12:17 • x 1 #6


Kummerkasten007

Kummerkasten007

11913
6
16183
Zitat von GastImMai:
Das ist doch wohl logisch, dass mich das interessiert.


Nö ist es nicht. Vermutlich hoffst Du insgeheim, dass er auf die Fresse damit fällt.

Weißt Du denn sicher, dass er sie belogen hat? Oder wünscht Du Dir das?

23.08.2017 12:24 • #7


Puzzelteile

Puzzelteile

510
862
Liebe GastImMai

Das könnte meine Geschichte sein, habe bloß andere Eckdaten. Es tut mir sehr leid, dass Du das erleben musst und ich glaube, das Denken, Fühlen und Handeln, den Schmerz und die Ohnmacht kann man nur nachvollziehen, wenn man so ne Nummer mal selber erlebt hat. Für mich war es der absolute Horror und das vergangene Jahr die Hölle. Ich kann heute noch nicht frei darüber erzählen, ohne dass mir die Tränen in die Augen steigen.

Wie komme ich mit der Situation zurecht? Ich versuche immer nur heute gut hinter mich zu bringen und vertraue auf die heilende Wirkung der Zeit und des Abstands. Noch spüre ich wenig davon, aber ich bleibe dran

Natürlich habe ich keine Glaskugel, aber ich denke trotzdem, dass es bessere Beziehungsanbahnungen gibt als Affären. Ich habe viel darüber gelesen und bin mir ziemlich sicher, dass eine Affäre mit allen ihren Lügen, Verletzungen etc. zum Bumerang wird und es ihnen eines Tages vor die Füße fallen wird.

23.08.2017 12:33 • x 4 #8


GastImMai

77408
Zitat:
Nö ist es nicht. Vermutlich hoffst Du insgeheim, dass er auf die Fresse damit fällt.

Weißt Du denn sicher, dass er sie belogen hat? Oder wünscht Du Dir das?


Ich finde es nachvollziehbar. Und natürlich hoffe ich, dass sich das als großer Fehler herausstellt. Wir hatten bis zum Schluss eine tolle Beziehung. Mich hat das Knall auf Fall und total unvorbereitet getroffen, als die Affäre aufflog. Er hat sich Hals über Kopf in sie verliebt und ist einfach gegangen.

23.08.2017 12:36 • #9


Kummerkasten007

Kummerkasten007

11913
6
16183
Zitat von GastImMai:
Wir hatten bis zum Schluss eine tolle Beziehung.

Sorry, aber wenn jemand in die Beziehung einbrechen kann, dann ist die Beziehung nicht so toll wie oft gesagt wird.

Zitat von GastImMai:
Er hat sich Hals über Kopf in sie verliebt und ist einfach gegangen.

Ja wie nun? 2 Jahre Affäre oder doch gleich gegangen?

Wenn eine Beziehung scheitert sind meist beide schuld (ich rede nicht von notorischen Fremdgängern nun).

Wie gesagt, Deine Kränkung ist verständlich. Aber es bringt Dich nicht weiter, wenn Du weiterhin den Fokus auf ihn hältst.

23.08.2017 12:39 • x 3 #10


GastImMai

77408
ja, ich weiß 100 % sicher, dass er sie belogen hat.

23.08.2017 12:39 • #11


Irrlicht

77408
Inwiefern hat er sie denn belogen? Und fühlt sie sich von ihm belogen? Woher willst du das wissen?
Tatsache ist, dass er DICH belogen hat, 2 Jahre lang. Das ist in der Tat eine langeZeit und ich verstehe dass du verletzt und enttäuscht bist.
Fremdgehen geht ja notwendigerweise mit Lügen einher sonst wäre es ja kein Fremdgehen. Die Lügen richten sich aber in erster Linie an den Partner. Aus Affären entstehen gar nicht so selten tragfähige Beziehungen.
Warum die beiden es mit dem Heiraten so eilig haben nach schon mehrenen gescheiterten Ehen, das wissen nur sie selbst. Vielleicht liegt's am Alter?
Aber letzten Endes ist es ihre eigene Entscheidung. Du bist raus. Auch wenn sie damit auf den Bauch fallen... sollen sie sehen wie sie damit klarkommen. Das geht dich nichts mehr an.

Für dich ist wichtig wie du deine Zukunft gestalten kannst. Schau, wie du die ganze Sache am Besten hinter dir lassen kannst. Denke an den Spruch Nichts ist so schlecht, dass es nicht für irgendetwas gut war. Vielleicht hatte die Affäre einen Grund, an dem auch du deinen Anteil hattest....
Dennoch ist er der Betrüger. Warum interessierst du dich so dafür, wie sie damit klarkommt? Hoffst du insgeheim, dass es scheitert?

23.08.2017 12:41 • #12


Puzzelteile

Puzzelteile

510
862
Zitat von Kummerkasten007:
Sorry, aber wenn jemand in die Beziehung einbrechen kann, dann ist die Beziehung nicht so toll wie oft gesagt wird.


Ja wie nun? 2 Jahre Affäre oder doch gleich gegangen?

Wenn eine Beziehung scheitert sind meist beide schuld (ich rede nicht von notorischen Fremdgängern nun).

Wie gesagt, Deine Kränkung ist verständlich. Aber es bringt Dich nicht weiter, wenn Du weiterhin den Fokus auf ihn hältst.


Das kann man so sehen, das muss aber nicht zwingend immer so sein. Es gibt genug hier im Forum, die genau das erlebt haben. Und es gibt genug Menschen, die ihre ureigenen Probleme mit sich austragen und eine vermeintliche Lösung in einer Affäre suchen - und zuhause das perfekte Leben spielen. Ich habe es selber auch so erlebt.

23.08.2017 12:43 • x 2 #13


GastImMai

77408
Zitat:
Ja wie nun? 2 Jahre Affäre oder doch gleich gegangen?


beides. Er hat sich in sie verliebt und hatte 2 Jahre eine Affäre mit ihr. Als es rauskam, ist er noch am gleichen Tag zu ihr gezogen.

Danke Puzzleteile, genau so habe ich es auch erlebt.

23.08.2017 12:46 • x 1 #14


Kummerkasten007

Kummerkasten007

11913
6
16183
Zitat von Puzzelteile:
Das kann man so sehen, das muss aber nicht zwingend immer so sein


Ausnahmen bestätigen die Regel.

Ich kann mir halt beim besten Willen nicht vorstellen, dass es keinerlei Anzeichen dafür gibt, dass die Beziehung in Schieflage gerät.

Zitat von GastImMai:
ja, ich weiß 100 % sicher, dass er sie belogen hat.


Was Dich bzw. Eure Ehe betrifft? Und woher weißt Du das?

23.08.2017 12:53 • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag