41223

Ex-Partner und Trennung von Narzissten - Austausch

Perzet


1627
3109
Zitat von Kampfschnake:
Hallo,

ich bitte, um Entschuldigung dafür, dass ich hier einfach so reinplatze und von meinem Problemfall spreche. Meine Schwester ist eine Narzisstin. Mit zunehmendem Alter wird es irgendwie schlimmer bei ihr. Es ist nicht mehr möglich eine andere Meinung zu vertreten, ohne, dass sie total sauer reagiert. Ich habe das aber getan. Resultat: Ich bin eine böse Person. Sehr böse.

Das sehe ich nicht so. Aber es hat keinen Sinn, ein Gespräch zu suchen, weil von mir erwartet wird, dass ich zu Kreuze krieche. Was aber bedeuten würde, dass ich meine Überzeugung verleugnen müsste und meine Authentizität verlieren bzw.: aufgeben würde. (Ich hoffe, ich drücke mich noch verständlich aus.)

Ich halte mich von meiner Schwester fern. Sorry, dass ist jetzt kein "Liebesproblem", aber blöd ist es doch. Habt ihr ein paar Tipps?

Danke im voraus und viele Grüße


Hallo @Kampfschnake
willkommen hier!

Wer diesen Typ an Person kennt, weiß, wie treffend du den beschrieben hast.
Habe mich ehrlich gesagt gefreut zu lesen, daß da noch jemand sich selber treu bleibt als sich der Unmut solcher Personen zu beugen. Ich weiß aus jahrzehntelanger Erfahrung, daß es ein Glücksspiel ist, auf das man selber keinen Einfluss hat, ob sie einen gerade in der Luft zerreißen oder ob man (aus Versehen) etwas getan hat, das sie erfreut und plötzlich ist man gerne gesehen.

Sie sind und bleiben unberechenbar und voller Ideen, wie mögliche Strafen alles aussehen könnten. So gruselig diese göttergleiche Erwartungshaltung.

Stärke dich mit dem Bewusstsein, daß du alle Rechte hast, ein selbständiges, autarkes Wesen zu sein, selbstbestimmt und mit eigener Meinung, Wünschen, Vorstellungen und einem eigenen Leben.
Ist denen ein riesen Dorn im Auge. Aber das Recht ist auf unserer Seite.

23.05.2020 18:57 • x 5 #31126


Sabine355


57
47
Aber es kann ja nicht so weiter gehen das ich ihn am Wochenende vermisse in der Woche komme ich gut damit klar.Ich mache mich verrückt das ich gar nicht mehr von dem los komme und die Gefühle für immer so bleiben und ich gebe dem soviel Raum ..Ich weiss auch das es keine Beziehung mehr geben wird für mich weil er eben ein Narzisst ist und sich nie ändern wird.Nur heute wie ich ihn gesehen habe ist alles wieder hoch gekommen und jetzt geht es mir wieder Schlecht.Und er sagt immer ich vermisse dich sehr

23.05.2020 21:08 • #31127



Ex-Partner und Trennung von Narzissten - Austausch

x 3


Scheol

Scheol


6448
12
7656
@Flora2012 schau mal in dem Thema hier. Da erkennst du einiges wieder.

23.05.2020 21:14 • x 1 #31128


Kampfschnake


129
1
250
Vielen Dank für die freundliche Aufnahme und die wohltuenden Antworten.

Nach dem letzten Eklat und der standhaften Gegenwehr habe ich mich mies gefühlt. Ich gestehe auch, dass ich Schiss vor meiner Schwester habe. Oder vor diesem Hass. Vor den Verdrehungen des Gesagten. Ich finde mich feige. Einmal denke ich: Drüber stehen. Dann wieder: Fresse polieren. Skrupel. Ohnmacht vor der Skrupellosigkeit im umgekehrten Fall. Selbstbeschimpfung: Weichei. Kampf oder Kapitulation? Schwächliche Gewaltphantasien bei der Reinigung des WC´s. Und so weiter und so fort.

Habe bemerkt, dass ich oft ein Problem mit dieser Sorte "Mäuse" habe. Gott sei Dank noch nie in einer Partnerschaft. Das muss die Hölle sein.

Liebe Grüße

23.05.2020 21:39 • x 3 #31129


Kampfschnake


129
1
250
Zitat von Perzet:
Ist denen ein riesen Dorn im Auge.


Glanz versus Substanz

LG

23.05.2020 22:55 • #31130


Zweizelgänger

Zweizelgänger


1172
10
1098
@Kampfschnake

Hallo, ich hab mal eine Frage an dich.
Warum hast du nit deiner Schwester noch so viel Umgang, dass dich das bzw ihre Art dich trifft ?
Ihr seid doch auch keine 20 mehr, also gehe ich davon aus, dass jeder sein eigenes Leben hat und man so nicht zwangsläufig miteinander zu tun hat.

Ich kann dir auf jeden Fall bestätigen, dass alle Beziehungen mit Cluster B Störungen der Horror sind. Mal sind die narzisstischen Anteile großer und mal kleiner, dafür aber andere wieder stärker, was es nicht besser macht.

Und was die eigenen Grenzen der Belastbarkeit angeht, verstehe ich deine Gedanken wirklich gut, weil man sich irgendwann selbst nichtmehr kennt, dadurch das was da in einem ausgelöst wird.

Alles Liebe

23.05.2020 23:44 • x 2 #31131


Kampfschnake


129
1
250
Hallo Zweizelgänger,

Zitat von Zweizelgänger:
Warum hast du nit deiner Schwester noch so viel Umgang, dass dich das bzw ihre Art dich trifft ?


Ichhabe erst vor kurzem verstanden , wo das Problem ist.

Zitat von Zweizelgänger:
Ich kann dir auf jeden Fall bestätigen, dass alle Beziehungen mit Cluster B Störungen der Horror sind. Mal sind die narzisstischen Anteile großer und mal kleiner, dafür aber andere wieder stärker, was es nicht besser macht.


Ich weiß nicht, was Cluster B Störungen sind.

LG

24.05.2020 00:28 • #31132


Zwiebel


Zitat von Kampfschnake:
Cluster B Störungen

Cluster A: die paranoide, die schizoide und die schizotypische Persönlichkeitsstörung
Cluster B: die antisoziale, die Borderline-, die histrionische und die narzisstische Persönlichkeitsstörung
Cluster C: die selbstunsichere, die dependente und die zwanghafte Persönlichkeitsstörung

24.05.2020 00:31 • x 3 #31133


Christina70

Christina70


274
337
Zitat von Kampfschnake:

Ichhabe erst vor kurzem verstanden , wo das Problem ist.

Ja, genau da liegt das Problem der meisten.

Man sucht ja auch zunächst immer erst bei sich, was man falsches gesagt oder getan hat. Oft erkennt man erst dass das Gegenüber selbst Probleme hat, wofür man von ihm die Schuld bekommt.

Ich habe glücklicherweise zumindest eine ganz tolle Familie hinter mir, wenngleich sie über Deutschland sehr verteilt sind.

Aber das war vielleicht sogar auch ein Grund, dass ich mich über 17 Jahre knechten ließ. Ich hätte auch nie gedacht, dass es solche hinterhältigen Menschen gibt. Im Gegenteil, wenn derartige Filme im Fernsehen liefen, sagte ich sogar hinterher zu meinem Narz auch noch: Wer denkt sich solche kranken Geschichten aus? Derjenige muss doch echt eine kranke Birne habe.

Das ich in genau so einem Film lebte, wurde mir erst sehr spät klar.
Zitat von Zweizelgänger:
Ich kann dir auf jeden Fall bestätigen, dass alle Beziehungen mit Cluster B Störungen der Horror sind. Mal sind die narzisstischen Anteile großer und mal kleiner, dafür aber andere wieder stärker, was es nicht besser macht.


Kann ich voll bestätigen- der Horror nimmt mit jedem Versuch ein vernünftiges Gespräch zu führen zu.

24.05.2020 08:10 • x 3 #31134


T4U

T4U


5792
6901
Zitat von Christina70:
der Horror nimmt mit jedem Versuch ein vernünftiges Gespräch zu führen zu.

Man könnte jetzt sagen, ordne dich unter und alles würde gut - aber selbst wenn du gut unter geordnet bist, hackt es trotzdem weiter auf dir herum, deswegen braucht man sich nicht unter zuordnen.

Schau dir den Faden von @Zorrolinchen an, da hat man wieder ein besonderes perfides Exemplar

24.05.2020 08:15 • x 3 #31135


Emma75

Emma75


1247
3
2310
Zitat von Kampfschnake:
Gott sei Dank noch nie in einer Partnerschaft. Das muss die Hölle sein.

Ist es, aber mit der Schwester ist das noch mal eine besondere Problematik. Sie hat das ja nicht erst seit gestern und Geschwisterbeziehungen prägen - egal wie eng sie sind. Meine Schwester ist auch kein sehr einfacher Mensch, aber wenn ich mir vorstelle, dass sie, wie mein ExMann Narzisstin wäre, wäre das schon sehr belastend.
Ich denke das kann auch richtig schrecklich werden, wenn es eines Tages ums Erbe geht - da gibt es schon unter normalen Geschwistern Konflikte, aber mit Narzissten, die ja alle Mittel einsetzen, um andere auszuboten, ist das schlimm.
Kämpfen bringt übrigens gar nix - empfinden sie als Zufuhr. Nur Abstand und Ignorieren hilft. Tut mir leid für Dich, da man von einer Schwester zwar Abstand nehmen kann, aber es bleibt die Schwester. Ex-Schwester gibt es nicht.

24.05.2020 08:22 • x 3 #31136


Zweizelgänger

Zweizelgänger


1172
10
1098
Zitat von Kampfschnake:
Ich habe erst vor kurzem verstanden , wo das Problem ist.

Ja das kann ich verstehen, aber dir bleibt ja, und nicht erst seit dem, die Möglichkeit, dass du einen gewissen Abstand hältst.

Ich habe mich das einfach nur gefragt, da du über 50 bist, deine Schwester vermutlich nicht so viel junger ist, und man da ja nicht zwangsläufig so engen Kontakt hat.
Natürlich bleibt der familiäre Kontakt, aber eine gewisse Abgrenzung halte ich in der Konstellation für machbar.

Ich glaube einfach, dass es auch in diesen Bereichen immer zwei braucht.
Natürlich ist das relativ, wenn man langsam und meiner Meinung nach, oft unbemerkt in dieses System rutscht.

In einer Familie ist sowas ja auch schwer zu erkennen, da man so aufwächst.
Solche Probleme kommen aber meist auch nicht von ungefähr, sondern entstehen ja überwiegend in der Familie.
Es ist ja kein Schnupfen mit dem man sich mal eben ansteckt.

24.05.2020 10:40 • x 1 #31137


Christina70

Christina70


274
337
Zitat von Emma75:
Ich denke das kann auch richtig schrecklich werden, wenn es eines Tages ums Erbe geht - da gibt es schon unter normalen Geschwistern Konflikte, aber mit Narzissten, die ja alle Mittel einsetzen, um andere auszuboten, ist das schlimm.
Kämpfen bringt übrigens gar nix - empfinden sie als Zufuhr. Nur Abstand und Ignorieren hilft. Tut mir leid für Dich, da man von einer Schwester zwar Abstand nehmen kann, aber es bleibt die Schwester. Ex-Schwester gibt es nicht.

Das Problem mit der Erbschaft hat meine Freundin seit über einem Jahr an der Backe. 4 Erben, zwei davon Narzissten. Furchtbares Theater- selbst der Anwalt weiß langsam nicht mehr weiter. Kann sein dass es noch zum Prozess kommen muss, weil einer auf fast alles besteht, da er im Elternhaus (inzwischen verkauft) vor 20 Jahren das Bad auf eigene Kosten neu gemacht hat, als er ein paar Jahre mietfrei darin lebte.
Er und seine Familie haben sich trotzdem nicht um die kranken Eltern gekümmert, weshalb die Schwestern (hauptsächlich meine Freundin) fast täglich die 25 km zu den Eltern fahren mussten.
Soviel zu narzisstischer Geschwistern und das Erbe

24.05.2020 10:55 • x 2 #31138


T4U

T4U


5792
6901
Zitat von Christina70:
Das Problem mit der Erbschaft

Darum das Erbe vor dem Tod regeln.

24.05.2020 11:01 • x 2 #31139


Christina70

Christina70


274
337
Zitat von T4U:
Darum das Erbe vor dem Tod regeln.

Mit meiner Schwester wird es da keine Probleme geben ...bei uns wird es kein Erbe geben
Zumindest das bleibt mir erspart ....ist doch auch was wert

24.05.2020 11:53 • #31140



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag