37

Ex ist unkooperativ

KalterTee

13
1
7
Ich (33) habe leider ein Problem mit meinem Ex (31), wo ich Rat bräuchte. Ich habe noch ein Bücherregal in seiner Wohnung stehen, das mir meine Oma vererbt hat und an dem ich sehr hänge. Jetzt zeigt sich mein Ex extrem unkooperativ und passiv-aggressiv, was die Abholung des Regals betrifft, was ich zum einen nicht verstehe und zum anderen das praktische Problem aufwirft, wie ich an mein Regal komme.

Zur Vorgeschichte:
Wir haben uns letzten Sommer getrennt, also vor ca. 10 Monaten, als ich gerade fest in seine Eigentumswohnung miteinziehen wollte. Vorher habe ich quasi schon mit dort gewohnt, hatte aber noch meine eigene Wohnung. Dann hat er sich immer merkwürdiger verhalten (unangekündigt lang weggeblieben, nicht an Absprachen gehalten, tiefere Gespräche vermieden, mir aus dem Weg gegangen), Begründung: Er ist sich seiner Gefühle nicht mehr sicher und muss sich sortieren. Schock. Nach einigem Rumgeeier: Er hat sich in eine Freundin verliebt, ich natürlich total verletzt. Ausführliche Aussprache (er wollte mich nie verletzen, aus Respekt hat er nicht danach gehandelt, er will mich unbedingt als Freundin behalten, unterstützt mich natürlich weiterhin, hatte Angst, wie er da steht blablabla). Mein oben genanntes Regal kann ich ruhig bei ihm stehen lassen, bis ich eine größere Wohnung habe. Gut, kann man nix machen, ich bin wieder in meine Wohnung zurück und totaler Liebeskummer. Zwei Monate später dann durch Bekannte zufällig erfahren, dass zwischen ihm und seiner Neuen natürlich schon während unserer Beziehung eifrig was lief, sie direkt nach meinem Auszug in seine Wohnung eingezogen ist und er mich so lange warmgehalten hat, bis sich die andere offenbar fest für ihn entschieden hat. Das musste ich erstmal verdauen. Eine Woche später meldet sich mein Ex per WhatsApp: Er wollte nur mal hören, wie's mir geht, und ob wir nicht mal einen Kaffee trinken wollen. Ich war durch die Enthüllungen natürlich stinksauer und habe ihn per Sprachnachricht (ich konnte nicht persönlich sehen, das war zu viel) mit seiner Lügerei konfrontiert, woraufhin er mich geghostet hat. Seitdem kein Kontakt.

So, jetzt habe ich mich ganz gut erholt, neu sortiert und eine neue Wohnung. Ich habe meinen Ex vor drei Wochen geschrieben, ob er mir bitte die Maße von meinem Regal schicken kann, damit ich gucken kann, ob es in das Auto eines Kumpels passt, der es dann auch abholen würde. Drei Tage keine Reaktion, dann: Er war beschäftigt und kann nicht messen, weil er das Regal abgebaut hat. Darauf ich: Die Teile würden ja zum Messen ausreichen. Er: Ja, gut, dann macht er das am Wochenende, da ist er wieder zuhause. So, seitdem keine Reaktion. Drei Tage nach seinem angegebenen Termin habe ich ihn versucht anzurufen, geht nicht dran. Zwei Tage später eine WhatsApp geschickt. Die klickt er nicht an, obwohl er zwischendurch definitiv online war usw. Ich habe es seitdem noch zweimal versucht, ihn telefonisch oder per WhatsApp zu erreichen, keine Reaktion. Auch mein Kumpel (hat sich auch mit meinem Ex immer super verstanden) hat's einmal telefonisch probiert, weil ich dachte, dass er vielleicht nicht mit mir reden will. Jetzt weiß ich nicht weiter. Mein Ex tut offenbar einfach so,als gäbe es mich nicht mehr, à la aus den Augen, aus dem Sinn. Ist ja auch okay, dass er abgeschlossen hat und dabei bleiben will, aber ich will doch nur mein verdammtes Regal. Das Verhalten bei ihm habe ich früher schon gegenüber anderen mitbekommen: Wenn er keinen Bock auf irgendwas hat, sagt er's nicht, sondern vergisst es, sabotiert die Sache, stellt sich dumm an etc. Hat er ja mit mir quasi auch schon im Vorfeld der Trennung gemacht. Ich weiß nur grad echt nicht, wie ich damit umgehen soll. Ich habe schon in einer WhatsApp angeboten, dass der Kumpel das regeln kann, wenn es mit mir zu unangenehm ist oder wir das Regal auch einfach holen können und ich auf Verdacht einen Transporter miete. Boah, ich habe echt keinen Bock, auf so eine Kinderkacke -.-

12.05.2022 16:22 • #1


TheArtist


57
2
55
Ich würde einfach versuchen, einen Abholtermin zu bekommen und dann mit einem ausreichend großen Fahrzeug erscheinen.

12.05.2022 16:26 • x 4 #2



Ex ist unkooperativ

x 3


klene

klene


620
1
2649
@KalterTee Vielleicht hat er das Regal auch entsorgt und weiß nun nicht, was er dir sagen soll? Könnte ich mir auch vorstellen

12.05.2022 16:30 • x 3 #3


KalterTee


13
1
7
Zitat von TheArtist:
Ich würde einfach versuchen, einen Abholtermin zu bekommen und dann mit einem ausreichend großen Fahrzeug erscheinen.


Dafür bräuchte ich aber auch eine Reaktion von ihm, weil er ja da sein muss und ich nicht seine Tür aufbrechen kann. Ich habe ihm schon angeboten, dass er das Messen sein lassen kann, wenn es zu viel Aufwand ist, und wir das Ding einfach so holen, darauf hat er sich auch nicht gemeldet. Ich hatte schon überlegt, einfach auf gut Glück bei ihm vorbeizufahren, aber eigentlich wollte ich persönlich nie mehr zu der Wohnung wegen der unschönen Erinnerungen und das finde ich schon fast grenzüberschreitend, einfach so aufzutauchen und was zu verlangen. Aber wenn es so bleibt, werde ich darum wohl nicht rumkommen...

12.05.2022 16:44 • #4


KalterTee


13
1
7
Zitat von klene:
@KalterTee Vielleicht hat er das Regal auch entsorgt und weiß nun nicht, was er dir sagen soll? Könnte ich mir auch vorstellen


Oh Mann, der Gedanke kam mir noch gar nicht Das wär echt hart, weil das wirklich ein geliebtes Erinnerungsstück ist und nicht ersetzbar. Wäre es ein Ikearegal, würde ich sagen, sch. drauf und 100 Euro in ein neues investieren, aber dieses Regal will ich echt wiederhaben.
Ich kann ihn mal direkt fragen, aber ob ich eine Antwort kriege? Eigentlich traue ich ihm das auch nicht zu, weil er weiß, wie sehr mich das verletzen würde und ich ihn nicht für so ein massives A. halten würde. Auf der anderen Seite hätte ich ihm Fremdgehen, Lügen und Warmwechseln auch nicht zugetraut Aber noch habe ich Hoffnung

12.05.2022 16:50 • #5


derKlebestreife.


87
1
101
ich würde es auch so machen - großes Auto mieten und einfach hinfahren, vielleicht sogar mit jemandem, den er nicht kennt und der dann klingelt, um der Gefahr vorzubeugen, dass er nicht öffnet.
Nächste Möglichkeit wäre ein Schriftstück aufzusetzen, wo Du ihn unter Fristsetzung von zwei Wochen um die Herausgabe des Regals aufforderst. Es kann dann natürlich immer noch passieren, dass er nicht reagiert oder, noch schlimmer, behauptet, das wäre gar nicht DEIN Regal. Solche Schriftstücke hinterlassen übrigens mehr Wirkung, wenn sie eine Anwaltskanzlei als Absender haben vielleicht hast Du ja zufällig jemanden im Freundeskreis, der Dir sowas aufsetzen würde. Ansonsten Frist setzen unter Androhung eines Hinzuziehens eines Anwalts, reicht auch manchmal schon.

Ich drücke Dir die Daumen, dass Du an Dein Regal kommst.

12.05.2022 16:53 • x 3 #6


E-Claire

E-Claire


4292
10325
Warum nicht die neue Freundin bitten?
Die hat doch sicher ein Interesse daran, dass alle Deine Sachen aus der Wohnung verschwinden und wenn die Bescheid weiß, geht es zumeist echt schnell mit so einem Termin

12.05.2022 17:02 • x 2 #7


Scheol

Scheol


12375
14
18315
Zitat von KalterTee:
Ich (33) habe leider ein Problem mit meinem Ex (31), wo ich Rat bräuchte. Ich habe noch ein Bücherregal in seiner Wohnung stehen, das mir meine Oma vererbt hat und an dem ich sehr hänge. Jetzt zeigt sich mein Ex extrem unkooperativ und passiv-aggressiv, was die Abholung des Regals betrifft, was ich zum einen nicht ...

Eine exfreundin hatte damals bei ihrem exfreundin einen PC mit Monitor zu stehen , der genau so rum geiert hat.

nach 6 Wochen , fragte ich ob ich den abholen soll. Sie meinte nur , na meinst du , du bekommst den !



ich fuhr am Wochenende hin , klingelte Sonntag früh an seiner Tür wo er verschlafen öffnete……und er sagte ich bekomme den nicht
.
.

10 Minuten später war ich im Fahrstuhl auf dem Weg nach unten mit Monitor und PC.
.
.
.

Ich sagte ihm, mein Name ist so und so , kennen sie Frau x., die Gerhört der PC. …er sagte ja ,…..

Und das das ich den PC und Zubehör inklusive Monitor , bei eBay Kleinanzeigen gesehen habe und das Geld schon überwiesen habe und nun mein EIGENTUM was ich erworben habe , gerne hier abholen möchte.
Und falls ich den nicht bekomme , ich die Polizei rufen werde , wegen unterschlagen , Betrug usw. und er leider nun mit drin stecken würde , wegen Frau x. wenn er den Pc mir nicht aushändigen würde.

12.05.2022 17:11 • x 3 #8


KalterTee


13
1
7
Zitat von derKlebestreifen:
ich würde es auch so machen - großes Auto mieten und einfach hinfahren, vielleicht sogar mit jemandem, den er nicht kennt und der dann klingelt, um ...


Wenn er sich bis Ende der Woche nicht muckt, werde ich es wohl so machen müssen. Danke für den Vorschlag und das Daumendrücken! Ein Schriftstück aufsetzen und mit rechtlichen Konsequenzen drohen,ist eigentlich eine Stufe, die ich vermeiden wollte, weil recht hart, aber wenn nix anderes hilft... Nun ja, vielleicht tut sich bis dahin ja auch was. Entweder dass er zu erwachsenen Verhaltensweisen zurückkommt (Totstellen klappt für einen 31-Jährigen als Taktik schlecht auf Dauer) oder die Überraschungsabholung klappt

12.05.2022 17:16 • #9


KalterTee


13
1
7
Zitat von E-Claire:
Warum nicht die neue Freundin bitten? Die hat doch sicher ein Interesse daran, dass alle Deine Sachen aus der Wohnung verschwinden und wenn die ...


Würde auch gehen, allerdings will ich der echt nicht begegnen und sie nicht kontaktieren. Ich habe sie vor der Trennung nur zweimal kurz gesehen, weil die beiden angeblich nicht so eng waren, und zumindest beim zweiten Mal hatten die beiden vermutlich schon was laufen und sie hat mir fröhlich ins Gesicht gelacht. Ich bin zwar schon ganz gut durch mit der Trennungsverarbeitung angesichts des Schocks und der Härte des Ganzen und zweijähriger Beziehungsdauer, aber das traue ich mir emotional noch nicht zu. Ich meine, die Hauptverantwortung trägt mein Ex, schließlich war der mit mir zusammen, aber seine Neue ist für mich echt noch ein rotes Tuch. Aber vielleicht kann ich das auch an wen anders auslagern

12.05.2022 17:21 • x 1 #10


KalterTee


13
1
7
Zitat von Scheol:
Eine exfreundin hatte damals bei ihrem exfreundin einen PC mit Monitor zu stehen , der genau so rum geiert hat. nach 6 Wochen , fragte ich ob ich den ...


Auch eine Variante Hier kommen ja echt viele Ideen zusammen. Trotzdem traurig, dass das überhaupt sein muss

12.05.2022 17:22 • #11


KalterTee


13
1
7
Mal abgesehen davon wie nervig das ist, dass ich ihm da hinterherlaufen muss, irritiert es mich auch emotional wirklich. Ich meine, ich habe ihm nichts getan und ihn komplett in Ruhe gelassen, nachdem er auf meine Sprachnachricht nicht mehr geantwortet hat, und ihn sein Ding machen lassen. Ich habe ihn auch nirgendwo gezielt schlecht gemacht oder etwas in der Richtung, aber natürlich mit engen Freunden über meinen Liebeskummer gesprochen, die sein Verhalten furchtbar fanden und keine Lust mehr auf ihn haben (sie hatten sich auch während der Beziehung mit ihm angefreundet, er hat sich bei ihnen aber auch irgendwann einfach nicht mehr gemeldet). Ich verstehe wirklich nicht, warum er offenbar sauer auf mich ist und es mir schwermacht, wo ich ihm nichts getan habe. Mein einziges Vergehen war, dass ich ihm letztes Jahr eine Abfuhr erteilt habe nach dem Auffliegen der Lügengeschichte und jetzt ein kleines Anliegen an ihn gestellt habe. Ich meine, er wird keinen Bock mehr darauf haben, noch irgendwie an dieses Lebenskapitel erinnert zu werden, aber die Sache wäre doch innerhalb von 10 Minuren abgeschlossen, wenn er einfach kooperieren würde
Außer natürlich das Regal existiert nicht mehr

12.05.2022 17:30 • x 1 #12


gabehcuod

gabehcuod


360
913
Bei diesem ganzen Theater geht es um nichts anderes als um Macht und Kränkung.

Ich persönlich tendiere auch zur Strategie, eine konkrete Frist zu setzen, der rechtliche Konsequenzen folgen, wenn er sie verstreichen lässt.

Es geht allerdings auch noch einen Tacken schärfer:
Der Ex-Mann meiner Partnerin hat fast ein geschlagenes Jahr die Unterschrift unter die Grundbuch-Änderung für das ehemalig gemeinsame Haus verweigert, nachdem sie ihn schon ausbezahlt hatte. Da hat letztendlich auch nur noch der Rechtanwalt geholfen. Nach dem entsprechenden Schreiben ging es allerdings ziemlich schnell,

12.05.2022 18:23 • x 4 #13


Catalina

Catalina


1485
5
2798
Zitat von gabehcuod:
Bei diesem ganzen Theater geht es um nichts anderes als um Macht und Kränkung.

Jepp, genauso sehe ich das auch. Der Herr ist stinkig, weil er sich seine ganz eigene Wahrheit so zurechtgebogen hat, dass DU an allem schuld bist. Er MUSSTE sich ja so verhalten, weil du...(hier beliebigen, an den Haaren herbeigezogenen Grund einsetzen). Und deshalb meint er, er hätte auch jetzt das Recht sich so zu verhalten. Was für ein @rsch! Das macht mich schon beim Lesen wütend.

Also, such bloß nicht den Grund für sein schäbiges Verhalten bei dir, denn da liegt er nicht!

Seine Neue tut mir jetzt schon leid, die wird auch irgendwann ihren Spaß mit ihm haben, denn dann wird er sie genauso mies behandeln wie dich jetzt.

Ich an deiner Stelle würde ihm ein gepfeffertes Schreiben vom Anwalt zukommen lassen, mit Fristsetzung und Androhung von rechtlichen Konsequenzen. Oder wie @Scheol Sonntagfrüh da auflaufen, in deinem Fall idealerweise mit (männlicher) Begleitung, und dein Regal abholen. Gut wäre, wenn jemand dabei wäre, den er respektiert, wie z.B. dein Vater oder Bruder, falls du einen Bruder hast.

Wenn er es auf die harte Tour will...

12.05.2022 23:46 • x 2 #14


ElGatoRojo

ElGatoRojo


6140
1
10967
Zitat von KalterTee:
und das finde ich schon fast grenzüberschreitend, einfach so aufzutauchen und was zu verlangen. Aber wenn es so bleibt, werde ich darum wohl nicht rumkommen...

Nö - es ist dein Regal. Nimm aber ein paar kräftige Typen mit, die das Regal tragen könnten. Oder so.

Ansonsten wäre eben auch ein Anwaltschreiben nicht verkehrt. Finde immer erstaunlich, bei einer Sache rumzueiern. die man in 10 Minuten erledigen kann.

13.05.2022 00:31 • x 4 #15



x 4