3

Frisch getrennt total verzweifelt

Sanmaj75

3
1
2
Hallo zusammen,
Ich bin neu in diesem Forum und habe mich gerade von meinem Ehemann nach fast 25 Jahren Beziehung und 15 Jahren Ehe getrennt. Wir haben 2 Kinder ( 13 und fast 15 Jahre alt) Mein Mann ist meine gro├če Liebe, ihn im Arm zu halten und zu k├╝ssen ist immer wie nach Hause kommen. Der einzige, den ich je heiraten wollte. Wir waren damals sehr jung, als wir zusammen kamen. Hatten dann immer Phasen, wo wir uns getrennt haben, wieder zusammen kamen. Konnten nicht miteinander und nicht ohne einander. Dann hatten wir eine 3 Jahre Pause. Zu dem Zeitpunkt auch andere Beziehungen. Aber das war alles nichts. Weder bei ihm , noch bei mir. Als wir uns zuf├Ąllig wieder sahen, war das Herzklopfen direkt wieder da und ich wusste : Ihn oder keinen! Ihm ging es genauso. Und jetzt- nach 16 Jahren ist nicht mehr viel liebevolles in unserer Beziehung, viel Alltag, Kinder, Arbeit. Unzufriedenheit bei ihm. Will auf einmal ├╝berall Tattos, Porsche fahren, 6x im Jahr Urlaub mit seinen Kumpels. Ich kann ihm nichts recht machen- er ist ungl├╝cklich. Er sagt, dass mit jedem Streit mit mir, mehr Gef├╝hl gestorben ist. Und er keine Zukunft sieht. Ich bin wirklich froh, dass er ehrlich ist, aber f├╝r mich bricht gerade eine Welt zusammen. Ich h├Ątte alles daf├╝r getan, dass es wieder klappt. Ich wollte den Kindern das nicht antun, dass sie jetzt Trennungskinder sind. Ich wei├č, vor lauter Kopfachterbahn nicht , wie ich schlafen soll. Nach so langer Zeit alles alleine organisieren. Bin st├Ąndig am weinen. wie soll es blo├č weitergehen?!
Er sagt, er unterst├╝tzt mich und die Kinder, aber es ist trotzdem einfach furchtbar

21.11.2020 08:20 • #1


Gorch_Fock

Gorch_Fock


4318
1
8047
Willkommen hier. Warum hast Du denn die Trennung ausgesprochen? Bei ihm scheint die typische Midlifecrises ausgebrochen zu sein. Und was spricht jetzt dagegen wenn er sich t├Ątowieren will? Oder in den Urlaub will mit Kumpels? Wenn er Deine W├╝nsche genauso akzeptiert. Ich seh jetzt auch nicht die typischen Probleme, da ihr Euch mal sechsuell anders ausleben konntet jnd ihr beidf gemetkt habt, dass es das nicht ist. Ich denke das ihr mit Hilfe von Au├čen das Problem in den Griff kriegen k├Ânntet.
P.S. Das Urlaub und Corona nicht passt hat er aber schon verstanden?

21.11.2020 08:40 • #2



Frisch getrennt total verzweifelt

x 3


Plentysweet

Plentysweet


6523
10758
Zitat von Sanmaj75:
Ich h├Ątte alles daf├╝r getan, dass es wieder klappt.

Das Problem ist, da├č da halt zwei dazu geh├Âren .
Zitat von Sanmaj75:
nach 16 Jahren ist nicht mehr viel liebevolles in unserer Beziehung, viel Alltag, Kinder, Arbeit.

Tja. Das ist halt dann irgendwann so, da├č sich die Gef├╝hle im Alltag abschleifen und man oftmals nur noch als Team agiert. Was erwartest Du, nach so viel Jahren Ehe ?
Zitat von Sanmaj75:
Ich wollte den Kindern das nicht antun, dass sie jetzt Trennungskinder sind.

Das ist auch schwer, aber es gibt Wege, dies mit den Kindern ertr├Ąglich zu leben. Es gibt auch gute Beratungsstellen von der Caritas, Diakonie, u.├Ą. zu Trennungsfragen, Trennung mit Kindern. Scheue Dich nicht, Dich beraten zu lassen.
Zitat von Sanmaj75:
Will auf einmal ├╝berall Tattos, Porsche fahren, 6x im Jahr Urlaub mit seinen Kumpels

Das h├Ârt sich f├╝r mich extrem nach Nachholbed├╝rfnis oder Midlifecrisis an. Wie auch immer. Wenn er dieses Ausleb-Bed├╝rfnis hat, wirst Du wenig daran ├Ąndern k├Ânnen. So schwer es ist.
├ťberlege Dir dochmal, was Du gerne, au├čerhalb der Partnerschaft machen w├╝rdest, an Hobbies, an Besch├Ąftigungen. Schaff Dir einen Kraftquell, der Dich tr├Ągt.

21.11.2020 08:46 • x 1 #3


Heffalump

Heffalump


11317
15014
Zitat von Sanmaj75:
Dann hatten wir eine 3 Jahre Pause.

Zitat von Sanmaj75:
Ich wollte den Kindern das nicht antun, dass sie jetzt Trennungskinder sind.

Die sind das schon gewohnt

21.11.2020 08:48 • #4


Christiaan

Christiaan


31
42
Willkommen bei uns, @Sanmaj75

Du wirst hier viele helfende H├Ąnde erleben die Dich in so einer schweren Phase unterst├╝tzen wollen.. das wird Dir helfen!
Ganz viel Kraft und
Bist definitiv nicht alleine mit dem Leid und dem Schmerz..

Liebe Gr├╝├če

21.11.2020 08:50 • x 1 #5


Sanmaj75


3
1
2
Vielen Dank f├╝r Eure Antworten.
Die Trennung jetzt ist von ihm gew├╝nscht. Ich w├╝rde alles mit ihm unternehmen um diese Beziehung zu retten, aber er sieht keine Zukunft daf├╝r. Als wir 3 Jahre getrennt waren, hatten wir noch keine Kinder und waren auch nicht verheiratet. Erst danach....
Das mit der Midlifecrisis sehe ich zum Teil auch so, ich g├Ânne ihm auch seine Hobbys- aber wenn jeder nur noch seine Dinge macht - wo bleibt die Gemeinsamkeit?!
Und ich habe auch nichts gegen Tattoos - aber nicht komplett zugetackert - sorry ,ist Geschmacksache....
Ich bin wirklich ungl├╝cklich so und denke immer noch: Er ist die Liebe meines Lebens- aber wenn er das nicht ( mehr) so sieht... K├Ąmpfe extrem mit Zukunfts├Ąngsten und Angst, dass unsere Kinder ( beide in der Pubert├Ąt) darunter leiden....

21.11.2020 12:19 • x 1 #6


Trauriger43


169
2
127
Ich f├╝hle mit dir... Glaube mir, hierzu sind einige gef├╝hlsm├Ą├čig in der selben Stresssituation....
Einen Rat kann ich dir nicht geben... Wer bin ich.
Aber ich lese mit und ich hab meine Meinung , die ich gerade mit mir selbst ausmache... Du und ich... Alle hier... Wie haben ein Recht gl├╝cklich zu sein oder aber wieder zu werden..
Im Moment utopisch... Meine Welt ist zusammen 9.
Wir haben ein Recht fair und mit Respekt behandelt zu werden... Wir haben einen Wert... Das die Situation immer schwer ist, muss man lernen zu akzeptieren.... Es passt nie... Und richtig..
Zum Kampf geh├Âren zwei... Ich w├╝rde es auch gerne, aber bin sehr skeptisch...

22.11.2020 18:59 • #7




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag