120

Hallo Lieblingsmensch

Porcelina1801

Porcelina1801


567
10
1255
Zitat von Gorch_Fock:
Hey liebe Porcelina, und konntest Du dich schon etwas mehr vom bisherigen Lieblingsmensch verabschieden? Wenn man das so liest, ist der ja gar nicht so nett - denn er hält Dich noch ganz schön im Klammergriff. Wahre Liebe klammert nicht, sie lässt einen frei.


Danke der Nachfrage...

Ich bin dabei und gebe mein bestes.

Mittlerweile würde ich sie z.B. definitiv nicht mehr als meinen Lieblingsmenschen bezeichnen.

Zählt das als vorangekommen?

10.09.2018 20:04 • x 4 #16


Dummealtefrau

Dummealtefrau


637
1
825
Einfach nur Wow

10.09.2018 20:09 • x 1 #17


Puppenmama5269


Zählt zu 100% .

Dein zukünftiger Lieblingsmensch wird großes Glück haben.

10.09.2018 20:11 • x 1 #18


Porcelina1801

Porcelina1801


567
10
1255
Zitat von Puppenmama5269:
Zählt zu 100% .

Dein zukünftiger Lieblingsmensch wird großes Glück haben.



Ich weiß nur nicht wie ich ihn/sie finden soll?

Habs versucht. Aber ich hasse das ganze Datingzeug

Und ich fürchte, es wird noch ewig dauern.

10.09.2018 20:14 • #19


nureinmensch


Zitat von Porcelina1801:


Ich weiß nur nicht wie ich ihn/sie finden soll?

Habs versucht. Aber ich hasse das ganze Datingzeug

Und ich fürchte, es wird noch ewig dauern.


Geht mir im Moment genauso.
Bin viel auf Arbeit,daher habe ich wenig Zeit rauszugehen.
Mir fehlt im Moment echt jemand zum quatschen,zum küssen,einfach zu allem.
Jemand der die Tür aufmacht wenn du von der Arbeit kommst,der dich anlächelt und dir sagt das er dich vermisst hat.
Ich glaube diese Melancholie bringt der Herbst mit sich.

10.09.2018 20:26 • x 3 #20


Puppenmama5269


Zitat von Porcelina1801:
Habs versucht. Aber ich hasse das ganze Datingzeug


Absolut nachvollziehbar. Es ist wirklich furchtbar.

Zitat von Porcelina1801:
Und ich fürchte, es wird noch ewig dauern


Und selbst wenn, dann wird gewiss die letzte sein dich dich aus den Socken hauen darf.

Ich wünsche es dir so sehr.

Zitat von nureinmensch:
bringt der Herbst mit sich.


Ja der Herbst ist in diesem Jahr besonders bunt und schön. Furchtbar.
Nichts desto trotz, ich liebe den Herbst. Meine liebste Jahreszeit.

10.09.2018 21:15 • x 1 #21


Istleiderso


526
4
595
Universum einen passenden Lieblingsmenschen für Porcelina bitte.Weil sie es verdient hat und dazu ein grosses Herz.

10.09.2018 21:27 • x 4 #22


Gorch_Fock

Gorch_Fock


3027
5097
Da schließ ich mich an. Du bist sehr reflektiert, da darf ruhig mal wieder jemand anklopfen. Ich würde dem "Dating-Kram" schon noch mal eine Chance geben. Mit dem richtigen Mindset und Herz am rechten Fleck kann das klappen

11.09.2018 04:21 • #23


Karenberg


Zitat von Porcelina1801:
Ich weiß nur nicht wie ich ihn/sie finden soll?



Vertrau dir. Wenn die Zeit reif ist, passiert es von alleine. Du musst nicht suchen, einfach nur offen dafür sein, sobald du offen sein kannst.

15.09.2018 10:56 • x 1 #24


Porcelina1801

Porcelina1801


567
10
1255
Hey...
heute ist wieder einer dieser Tage, an denen ich nicht an deine Existenz glaube..

Deshalb schreibe ich mir nun alles einfach mal von der Seele.

Es fühlt sich alles gerade so komisch an. Ich war immer der absolute Beziehungsmensch.. seit ich sechzehn war, war ich nie länger als 10 Monate Single.

Und jetzt? Ich hab solche Widersprüche in mir.

Mein Plan vom Leben sah eine Familie für mich vor. Nicht zwingend Mutter, Vater, Kind... aber auf jeden Fall: Ich, die Person, die ich liebe und Kinder..

Und jetzt bin ich so weit weg von diesem Plan, wie man es nur sein kann. Und das tut einfach jeden verdammten Tag weh.

Jeden Tag, wenn ich von der Arbeit nach Hause (Ja! Ich hab jetzt wieder ein Zuhause ) komme, warte ich auf die Scheidungspapiere... die Trennung jährt sich bald. Und es geht mir besser, als noch vor fast einem Jahr. Es hat sich vieles geändert: Ich will meine Ex niemals mehr wieder haben. Nicht für einen Tag. Nicht für eine Stunde. Ich bin mr selbst so viel näher gekommen. Bin stärker als ich dachte, aber eben auch sehr viel verletzlicher als ich dachte.

Meine Trennungs-Schonzeit und der Welpenschutz sind mittlerweile abgelaufen. An meinem Geburtstag kamen die ersten Nachfragen, wie es denn mit einer neuen Liebe aussehen würde und in meinem letzten beste-Freundinnen-Urlaub hab ich mich mit K. bei ein paar DatingApps angemeldet.

Bis zu einem gewissen Punkt macht das auch Spaß da zu schreiben... macht neugierig, vertreibt die einsamen Gedanken usw. Aber so bald es das spielerische auch nur einen kleinen Schritt übersteigt, bekomme ich Panik. Mir macht das so bewusst, wie verletzt ich immer noch bin. Es war für jemand anderen so leicht, mir vor einigen Monaten (fast) alles wegzunehmen, was mir etwas bedeutet hat und ich will nicht, dass mir das nochmal passiert. Ich will mein Zuhause behalten und alles was zu meiner neuen Sicherheit gehört.

Der Schritt mich wieder zu öffnen, verletzlich zu sein, Vertrauen zu schenken, der erscheint mir so groß. Größer als alle Schritte, die ich bisher zurückgelegt habe.

Aber trotzdem will ich mir diese Zeit geben und ich hoffe, dass du auch jemand bist, der sich diese Zeit gibt. Weil ich einfach hoffe, dass es das alles irgendwie wert ist.

In der Zwischenzeit mache ich jeden Tag das, was mich, für den jeweiligen Moment, glücklich macht. Meine Arbeit, mein Sofa, mein Buch, mein Tee, meine Mama, mein Bäcker, mein selbstgekaufter Blumenstrauß, meine eine Freundin, die keine dummen Fragen stellt, mein Wintermantel, mein Auflauf, meine Badewanne, meine neue Bettwäsche, meine Wärmflasche.

Alles was meins ist und gut ist, für diesen einen Moment.

Und ich hoffe, dass du sowas auch hast.

Und damit du´s weißt: Ich lege keinen Wert auf tolle Hobbies, aufregende Fernreisen, einen durchtrainierten Körper, den gut Job der Welt, eine bestimmte Körpergröße und was einem Tinder sonst noch so mit auf den Weg gibt, damit man sich möglichst unzufrieden mit dem eigenen kleinen Leben fühlt.

Mir reicht´s, wenn du weißt, was dir im Leben wichtig ist. Wenn du deinem Schmerz nicht aus dem Weg gehst. Und wenn du all die Kleinigkeiten kennst, die dich für den Moment glücklich machen.

02.10.2018 14:27 • x 6 #25


Floora90

Floora90


200
2
217
Liebe Porcelina1801 ,

gerade habe ich deine beiden Texte gelesen und ich habe das Gefühl, du sprichst aus meiner Seele.

Alles was du das schreibst ist so wundervoll und reflektiert.
Ich habe auch einen Vergangenheits-Lieblingsmenschen und hoffe Tag für Tag auf den Zukunfts-Lieblingsmenschen.

Ich bin zwar 4 Monate getrennt und hänge immer noch so richtig in den Seilen. Ich komme einfach nicht los, los von der Liebe und diesen Schmerzen. Dieses Gefühl nicht überleben zu können, sogar manchmal nicht zu wollen.

Ich frage mich jeden Tag, ob das nun heute der Tag ist, an dem sich der Schalter im Kopf umlegt.

Die Frage nach dem wann ist es endlich geschafft, wie kann ich es beschleunigen, wann kommt die Erlösung von allem?

Ich war auch wie du seit ich 18 bin nie länger Single. Ich habe jetzt 2 Beziehungen von einmal 4 und jetzt knappen 6 Jahren hinter mir.

Es raubt mir die Kraft zum Atmen, die Tatsache, dass er mir auch diese Versprechen gegeben hat. Niemals lasse ich dich alleine, ich werde immer an deiner Seite sein, kein Mensch hat es mehr verdient als du.....
Ich habe fast 6 Jahre gebraucht um es ihm zu glauben, um zu vertrauen, dass er derjenige ist, der mir meinen wertvollsten Wunsch erfüllt, eine Familie und ankommen.
Als ich es ihm nun endlich geglaubt habe, am Höhepunkt, an dem ich mich komplett geöffnet habe und ihm mein vollstes Vertrauen geschenkt habt.....da kam dieser Tag, der mir jetzt alles nimmt.

Meine Freude, mein Vertrauen, meine positive Energie, mein Glaube an die guten Dinge, der Glaube an wahre Versprechen....sogar mein Leben.

Niemals kann ich mir im Moment vorstellen, dass ich jemals wieder einen Menschen so nah an mich heran lassen werde, der mir so mein Herz brechen kann. Niemals kann ich mir vorstellen wieder einen Menschen so zu lieben. Niemals will ich wieder so verletzt werden.

Ich verfasse diesen Text und weine, weine, weine und weine. Mir ist immer noch schlecht und mein Hals und alles in meinem Körper zieht sich zusammen, wenn ich an diesen Tag der Tage denke, an dem er mir alles genommen hat und gegangen ist.

Sein Versprechen gebrochen hat!

Ich wünsche mir für mich, dass ich erkenne, dass es nicht der Mensch gewesen ist, den ich brauche. Wenn ich sachlich auf unsere Beziehung zurück blicke, waren wir beide nicht glücklich und haben 6 Jahre lang einen Weg gesucht, dass es funktioniert.
Ich habe immer gesagt, verspreche mir nichts, was du nicht für immer halten kannst! Er hat es getan, mir geschworen nichts als die Wahrheit zu sagen und hat mich damit so verletzt wie es kein anderer Mensch bisher in meinem Leben getan hat.

Ich versuche vieles, lerne neue Menschen kenne, gehe raus, mache Dinge die mir gut tun, aber irgendwie fehlt der Sinn.
Alles ist so unfassbar grau und dieses unendliche, nicht greifbare Schmerz. Ich wünsche mir jeden Tag dass es endlich vorbei ist.

Vielen Dank für deine Worte......ich glaube an den Zukunfts-Lieblingsmensch, ich hoffe er kreuzt irgendwann auch meinen Weg!

31.10.2018 13:18 • x 1 #26


Porcelina1801

Porcelina1801


567
10
1255
@Floora90
Ich kann sehr gut verstehen, wie du dich gerade fühlst.

Und ich versuche ebenfalls einfach Hoffnung zu haben, dass ich mich irgendwann einmal wieder öffnen kann.

Im Moment ist es noch unvorstellbar. Mein Alltag funktioniert mittlerweile wieder, ich kann neben heulen auch wieder herzhaft lachen und manchmal lugt sogar eine neue Normalität um die Ecke.

Aber mein Herz ist zu, wie eine geschlossene Muschel. Das ist ein einziges Minenfeld da drinnen und ich versuche einfach sehr geduldig mit mir selbst zu sein.

Dir wünsche ich von Herzen alles Liebe. Wir schaffen das alle schon irgendwie.



Auch, wenn wir oft nichtmal daran glauben.

02.11.2018 23:26 • #27


Lebensfreude

Lebensfreude


4503
4
6294
Auf jeden Fall schafft Ihr das.

02.11.2018 23:28 • x 1 #28


Porcelina1801

Porcelina1801


567
10
1255
Ich hab seit drei Tagen rote Ohren und einen trockenen Mund, wenn ich dich sehe, deinen Namen lese oder sogar nur, wenn ich deine Stimme in der Ferne höre.

Und wenn ich eine Nachricht von dir auf meinem Handy auftauchen sehe, muss ich erst zehn Minuten in der Wohnung auf und ab laufen.

Weil ich vorher viel zu aufgeregt bin, um die Gehirnleistung aufbringen zu können, damit ich deine Worte lesen kann.

Ich wusste nicht, dass meine Fingerspitzen so gut durchblutet sein können.

Das weiß ich erst, seit du ab und an bei mir vorbeiläufst und mich dabei so ansiehst, dass ich vergesse einzuatmen und jeder einzelne meiner Finger anfängt zu kribbeln.

Ich weiß noch, dass ich letztes Jahr gesagt habe, dass ich die Aufregung hasse, die Verliebtsein mit sich bringt. Diese Zeit, in der du merkst, dass du dich zu jemand hingezogen fühlst und du fast durchdrehst, weil du nicht weißt, ob es sich auf Gegenseitigkeit beruht.

Jetzt stellt sich nur noch die Frage wie ich dir das klarmachen soll

09.11.2018 17:54 • x 6 #29


Puppenmama5269


Zitat von Porcelina1801:
Jetzt stellt sich nur noch die Frage wie ich dir das klarmachen soll


Awwwwww sag bloß da findet Grad jemand den Weg zu deinem Herzen?

Erzähl mehr.

09.11.2018 21:32 • x 1 #30