Herzschmerz trotz kurzer Beziehung - was tun?

bluestripes

Hallo liebe Leute,
ich habe zu derzeit ein gefühl was ich so noch nie hatte weil ich einfach noch nie in solch einer situation war ich hoffe das ihr mir weitet helfen könnt und zwar bin ich sozu sagen sitzen gelassen worden von jemanden den ich echt gern gewonnen hab.
Wir waren nicht lang zusammen ( ich glaube nicht mal einen Monat) aber es tut trotzdem so weh weil ich ihn echt mochte/ mag und er meinte das er sich einfach nicht in mich verliebt hat ( was sie aber durch das was er gesagt und getan hat anders angefühlt hat)
ich muss dazu sagen das ich nicht allzu lang davor eine ein einhalb jährige beziehung hatte ( in der ich schluss gemacht hab) und mich einfach noch nicht so bereit gefühlt habe und mich deswegen auch nicht so gut auf das neue einlassen konnte. deswegen hab ich so das gefühl das es irgendwie meine schuld is das nicht geklappt hat weil ich mich einfach nicht richtig öffnen konnte. das problem is nur er wollte mich nicht mehr und ich muss jez damit umgehen egal warum es nicht geklappt hat. ich habe irgendwie des gefühl das es ihm vollkommen gleichgültig is das des jez alles vorbei is haben uns auch zuletzt im kino getroffen und er hat nicht mal hallo gesagt geschweige den mich eines blickes gewürdigt.
warum is es mir nicht egal und wie kann ich lernen damit umzugehen ?
hoffe ihr habt ein paar hilfreiche tips für mich

02.06.2013 17:24 • #1


Gina29


7
1
Hallo!
Ich denk mir mal das es nicht auf die Dauer ankommt, vielmehr hängt es von den Gefühlen ab!
Ich war mit meinem Ex 6 Jahre verheiratet und hab mich dann getrennt, dass tat nicht so weh wie meine letze Beziehung (7 Monate).

Hab mich auch jetzt erst getrennt von diesem mann, er war mein Traummann aber im Streit wurde er immer wieder unkontrolliert, respektlos mir und meinem Sohn gegenüber und trotzdem tut es sehr weh jetzt wieder neu anzufangen!

Nicht den Menschen zu spüren der jede Nacht neben dir gelegen hat!

Blöder Spruch: Zeit heilt alle Wunden! Es ist aber so, weiß zwar nicht wie alt du bist und wieviele Bezihungen du schon hattest aber das ist wirklich das einzige was sich immer wieder bewahrheitet!

Sobald du dann jemanden ganz unerwartet triffst und dich neu verliebst wirst du darüber lachen....

Hoffe dir ein bisschen geholfen zu haben, stecke leider selber noch in meiner Depri-Phase

03.06.2013 14:56 • #2



Herzschmerz trotz kurzer Beziehung - was tun?

x 3


JuSo


Hallo BlueStripes!

Ich kann deine Sorgen nachvollziehen, sich immer selbst die Schuld zu geben. Ich bin alleinerziehende Mama und war 1 1/2 Jahre single. Ich stand alleine da, hatte keine Hilfe seitens der Familie und aufgrund meiner letzten Beziehung kaum soziale Kontakte. Ich musste kämpfen und alles alleine aufbauen. Dies härtete mich ab und gab mir auch sehr viel Selbstbewusstsein. Nachdem ich meinen Ex kennen gelernt hatte, bemühte er sich sehr um mich und meine Tochter. Er war ein absoluter Traummann und mir ging das Ganze fast ein bisschen zu schnell. Nach 3-4 Monaten erster Verliebtheit veränderte er sich. Er plante alles alleine und gab mir das Gefühl mich zu ignorieren. Wir fuhren sogar noch gemeinsam auf Urlaub und danach kam der Schock. Er meinte noch, dass er glaubte, dass ich so unglücklich sei, dass sowieso ich Schluss machen wollte und nach 2 Wochen Auszeit gab er uns noch eine Chance. Das ging jetzt 3x so, letztendlich immer wieder mit der Ausrede, dass er sich in seiner Haut nicht wohl fühlen würde und so gern möchte, dass das funktioniert hätte, er aber aus seiner Haut nicht raus kann. Ich sei seine absolute Traumfrau und wenn er mich sieht, dann bin ich die Frau mit der er sich sein Leben aufbauen will, aber es ist schon zu viel vorgefallen und er kann seinen Kopf nicht ausschalten und einfach mal mit seinem Herz denken... glaub mir ich mache mir irre Vorwürfe, obwohl nichts tragisches vorgefallen ist (vllt. mal ein Streit oder ein verletzendes Kommendar beim Fortgehn), aber in guten Momenten weiß ich auch dann wieder, dass es ok ist, nicht gleich nach 3 Monaten zusammen zu ziehen, oder gar an Hausbau zu denken. Ich habe eine große Verantwortung und mein Leben hat mich gelehrt immer stark sein zu müssen. Ein Mann der mit nicht unterstützen kann und meine Situation nicht versteht, hat mich nicht verdient. Trotzdem fällt es mir schwer jemanden gehen zu lassen, den ich liebe. Es fühlt sich an, als wäre ein wichtiger Teil von mir weg. Vor allem habe ich nicht einmal gute Gründe, oder überhaupt Gründe bekommen... da fällt es mir schwer aus der wartenden Position zu kommen, denn würden keine Gefühle seinerseits mehr da sein, dann hätte er uns nicht noch weitere Chancen gegeben. Das geht nun seit 4 Monaten so und ich wünschte, ich hätte einen Grund, ich wünschte er würde mich ignorieren, mir zumindest sagen können, dass er mich nicht mehr liebt, damit ich einen Grund habe, auch wenn es kurzfristig noch mehr schmerzt. Wie soll ich ihn loslassen können... falls jemand einen Tipp für mich hat, ich bin für alles offen! Ich möchte es endlich schaffen mein Herz auszuschalten und mit meinen Verstand zu denken, daran zu denken, wie sehr er mich verletzt hat und dass ich das nicht verdient habe, aber ich kann nicht einmal wütend auf ihn sein.
Alles Liebe

03.06.2013 15:51 • #3


Gina29


7
1
@JuSo
Ich kann dich sehr gut verstehen, bin auch alleinerziehende Mutter (Sohn / Jahre)!
Ich könnte zwar Gründe haben auf ihn sehr wütend zu sein, nur leider denkt man in solch einer Situation nur an die schönen Zeiten!

Leider hab ich schon sehr viele Menschen verloren die mir wichig waren und es war immer hart und ich denke mir das man irgendwann auch darüber schmunzeln kann!

Auch wenn es sich jetzt gerade so anfühlt als wäre es noch nie so schlimm gewesen, jede endende Beziehung tut weh, bei einem mehr und dann wieder weniger.

Bin momentan auch in der Depri-Phase.

Hoffe es war doch etwas aufmunterndes dabei für dich!

03.06.2013 16:06 • #4


bluestripes


@Gina29

Danke das du mir geantwortet hast !
Mein Problem an der ganzen Sache is das ich weiß das es irgendwann wieder gut sein wird aber ich halte das so nicht mehr aus !
Ich bin noch relativ Jung (erst 20 ) und ich weiß das noch viele Männer kommen und gehen werden bis hoffentlich endlich mal der richtige dabei is nur ich bin einfach so verletzt momentan und weiß gar nicht was ich machen soll
Ich denke eben wie gesagt das das Problem bei mir liegt weil ich mich einfach zu schnell verliebe und in allen Menschen immer nur das gute sehe und mich zu sehr um die Gefühle anderer kümmer
Ich habe ein halbes Jahr gebraucht um mit meinem ex Schluss zumachen weil er mir einfach so wahnsinnig leid getan hat und ich ihn ja auch noch mochte ! Mittlerweile weis ich dass das nicht fair war und ich ihm damit keinen gefallen getan habe aber ich wusste es halt nicht besser !
Und dann kam eben der der mich jez sitzen gelassen hat und ich habe mir davor eigentlich geschworen das ich's mit den Kerlen einfach mal gut sein lass und mich um mich selber kümmere weil in meinem leben doch einige Dinge im Argen sind & dann habe ich mich doch von meinen Gefühlen mitreißen lassen und habe alle guten Vorsätze in den Wind geworfen ! Und dann sowas ! Ich glaube mein tatsächliches Problem liegt darin das ich jez wieder mit mir selbst klarkommen muss und ich weiß nicht wie ich das machen soll ich bin ständig geplagt von selbstzweifeln und gebe einfach zu viel auf die Meinung von anderen Menschen in meinem Umfeld aber ich weis leider nicht wie ich das ändern kann !
Tut mir leid jez bin ich eigentlich warscheinlich im falschen Forum aber vllt kann mir ja doch jemand weiterhelfen

Danke auf jeden fall !

03.06.2013 22:24 • #5


Gina29


7
1
Hallo!
Das alles klingt ja fast so als ob ich das geschrieben hätte! Darf ich fragen was du für ein Sternzeichen bist? (Klingt sehr nach Krebs).
Ich bin 29 und habe mittlerweile auch schon eine Ehe hinter mir und immer wieder war das Problem bei Trennungen das "Alleinesein", was machr man dann ganz alleine! Ich kann nur sagen auch wenn man keine Lust hast, soviel wie möglich mit Freunden treffen, bewusst Dinge alleine tun!
Bin auch nicht gern allein, aber ich hab mal gelesen das man solange nicht glücklich werden kann ín einer Beziehung bis man lernt sich selbst zu lieben und auch mal in Phase wo man alleine ist glücklich sein kann!Ich glaub wenn wir DAS schaffe dann wird es auch in Zukunft leicher! Ich möchte auch nicht mehr mein Glück von anderen abhängig machen! Ich kann dich total gut verstehen, ich hab auch jetzt noch Tage da bin ich total überzeugt das ich ein neues Leben anfange und am nächsten Tag bin ich fertig weil ich ihn doch sehr vermisse! Aber denk daran, alles was im Leben passiert hat einen Grund auch wenn wir diesen noch nicht verstehen, aber irgendwann wird uns das klar warum das alles passiert ist!

Kopf hoch!

04.06.2013 08:16 • #6


bluestripes


Hallo Gina29
Krass dass das so offensichtlich is den ich bin tatsächlich Krebs !
Ich hab das auch schon mal gehört das man erst mal mit sich selbst und allein glücklich sein muss bevor man jemand anders glücklich machen kann ! Mein Problem an der Sache ist nur ich bin nicht wirklich zufrieden mit mir bzw setze mich selbst bei allem immer zu viel unter Druck und kann es aber nicht ändern (also ich weis zumindest noch nicht wie )
Ich möchte nicht so Gefühl voll und sensibel sein aber ich bin es nunmal
Ich Denk mir in letzter zeit auch sehr oft ok es könnte noch viel schlimmeres geben zum Bsp irgendeine Krankheit zu haben oder nen Todesfall in der Familie oder sowas aber des macht mich dann aber das hilft auch nicht wirklich weil nur zu wissen das es noch schlimmer geht macht einen nicht automatisch glücklich !
Hast du vllt ein paar gute Tipps zum glücklich werden ?

04.06.2013 13:24 • #7


chrissi84


245
7
35
Liebe bluestripes, liebe Gina,

also ich finde mich auch sehr stark wieder in dem obigen Text. Nur mit dem unterschied, dass ich schon einen ganz alten Liebeskummer hinter mir habe (ca.2006-2007) wo ich ganz übel behandelt wurde, in noch kürzerer Zeit. Es war nicht mal ne Beziehung damals, es war jemand, der mich als F...beziehung ködern wollte.

Seit dem glaube ich nicht mehr, dass alle Menschen gut sind und bin eher misstrauisch -> auch nicht besser, wenn man ne Beziehung anfängt, denn ich kann mich auch nicht mehr so leicht einlassen und mein letzter Freund hat das auch nicht verstanden und mir das vorgeworfen. Daher habe ich jetzt auch viele Sorgen ich sei schuld gewesen. Ich darf nun daran arbeiten die Wahrheit zur eigenen Überzeugung zu machen: dass jemand der mich liebt mich auch ein stück weit verstehen muss.

Na wie dem auch sei ich kann alles von bluestripes Heschriebene (bis auf das, dass alle Menschen sind gut) so für mich unterschreiben UND ich bin kein Krebs.

Sry darf ja jeder glauben was er will. Aber dass allein sein schwer ist, das ist eine grundlegende Eigenschaft des Menschen, der soziale Kontakte einfach braucht, insebsondere wohl Frauen. Das hat m. E. nichts mit Strenzeichen zu tun.

LG

Chrissi

04.06.2013 18:07 • #8


Gina29


7
1
@bluestripes
Ich kann dich sehr gut verstehen, bin auch soooo sensibel und ich hasse es manchmal, man nimmt sich alles so uzu Herzen und das kann einen ganz schön kaputt machen

So wie du gesagt hast es gibt schlimmeres, meine Mutter ist letztes Jahr gestorben, sie war meine beste Freundin, meine Ansprechperson, einfach Alles und das hat mich zerrissen!

Habe es bis heute nicht verkraftet und ich denke auch das bei mir auch deswegen die Verlustangst so gross ist, aber dann denke ich dran das sie das nie wollte das ich mich so fühle oder mich von einem Mann so fertig machen lasse!

Ich weiß das es schlimm ist aber als AUßenstehender denkt man sich: Schlimm aber das hilft mir jetzt auch nicht glücklicher zu sein!

Ich glaube auch das es kein Rezept gibt wie man mit dem Schmerz umgeht aber ich lege meine ganze Hoffnung in die Zukunft, ich denk mir einfach das er dann nicht der Richtige war wenn es nicht funktioniert hat und wie ich schon mal sagte alles passiert aus einem bestimmten Grund!

Vielleicht musste es passieren damit du deine WAHRE LIEBE nicht verpasst!
Ich habe immer den Fehler gemacht das ich gleich nach Ende einer Beziehung schon wieder umgesehen habe nach einem neuen Mann und DAS ist nicht gut!

@chrissi84
Ich denke man sollte wirklich eine längere Zeit allein bleiben bevor man sich wieder neu binden möchte, ich hab auch immer wieder den selben Fehler gemacht!
Ich hab jetzt eingesehen das es nichts bringt, man nimmt die schlechten Erfahrungen auch in die neue Beziehung mit.

Ich wurde sehr oft betrogen und das hat tiefe Wunden bei mir hinterlassen, sodass ich einfach den Glauben daran verloren habe das Männer überhaupt treu sein können.
Jetzt merke ich das es an der Zeit ist damit aufzuhören ständig nach der Liebe zu suchen, es passiert wenn es passieren muss oder ganz unerwartet!

Und wenn du mal "Alleine" glücklich sein kannst dann ist DAS der richtige Weg denke ich!
Ich habe mich bei einem Zumba-Kurs angemeldet und es tut gut einfach mal für sich was zu tun und die ganze Wut, Trauer einfach raustanzen, hilft wirklich, obwohl ich ein Mensch bin der sich in der Trauer normalerweise verkriecht!

05.06.2013 08:21 • #9


chrissi84


245
7
35
Liebe Gina,

ich finde Zumba auch toll, da kann man wirklich abtanzen und alles raustanzen
Auch empfehlenswert: TaeBo/BoxAerobic/BodyCombat, also diese Aerobic Kurse die mit Kickboxelementen versehen sind. Da kann man dann auch mental den "bösen Ex" boxen ohne sich strafbar zu machen

05.06.2013 15:35 • #10



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag