42

Ich investiere mehr

_Tara_

_Tara_


5493
4
6230
Da er scheinbar keinerlei Interesse hat, Dein Leben, Deine Freunde, Deine Wohnung kennenzulernen, vermute ich, dass es ihm mit Eurer Beziehung weniger ernst ist, als Dir. Dass Du immer 'mal bei ihm angereist kommst, findet er sicher bis zu einem gewissen Grad ganz gut und vor allem bequem. Aber für die Zukunft plant der nicht mit Dir.

Mir wäre das zu wenig. So eine Art "Beziehung" würde ich nicht führen wollen.

09.02.2019 08:41 • x 2 #16


_Konstantin


Hi Taria,

wie ist das mit dem "Investieren"? In eine Liebe investieren? Lohnt es sich, in diese wahre "Liebe" zu investieren? Ist es für Dich die "wahre große Liebe"?

Du hast dich verliebt, schenkst ihm sinnbildlich dein Herz. Doch so ein Herz ist vielschichtig und voll unterschiedlichster Facetten, schöne und weniger schöne. Klar - das Positive lässt Du strahlen und die eigenen Makel bleiben erst mal verdeckt. Längerfristig ist das aber nicht so und lassen sich auch nicht ausblenden. Jedoch gehören sie zu einem wie die kleinen Leberflecke oder die längst verblasste Narbe am Arm dazu. Das muss auch so sein. Denn auch in einer Beziehung gehört es dazu, auch sein Dunkelstes preiszugeben. Ehrlichkeit und kompromissloses Öffnen sind die Schlüssel zu einer wahren Liebe. Mit Blick auf deine Beiträge lässt sich diesbezüglich nichts entnehmen.

Klar ist auch, Du musst nicht alles mit dem Partner teilen. Es ist okay, sich ein Refugium oder auch Raum für sich selbst einzufordern. Anders verhält es sich jedoch mit dem Zugang zum innersten Ich. Dem Partner sein wahres Gesicht zu zeigen, erfordert manchmal eine Menge Mut - eben gerade auch dann, wenn ihr noch nicht so lange zusammen seid. Sollst Du über deine Empfindlichkeiten mit ihm sprechen? Die Wut, die Du manchmal empfindest? Sich seinen Blicken und Händen aussetzen, *beep*, ohne Weichzeichner und Schminke? Gestehen, dass Du enttäuscht bist, mit der Gefahr, ihn so erst darauf zu stossen?

Es ist der eigene Stolz, der sich dieser vermeintlichen Blossstellung gerne in den Weg stellt. Hinzu kommt oftmals auch die Angst, er würde Dich vielleicht nicht annehmen, wie Du wirklich bist. Doch nur, wer sich auf ehrlicher Basis austauscht, aufmerksam zuhört, aufeinander eingeht, miteinander lacht und vergibt, kann wirklich die Freundschaft weiterentwickeln und die empfundene Liebe vertiefen.

Denke mal in diesem Sinne darüber nach - Nur so könnt Ihr euch näher kommen, anstatt ein befremdliches Gebaren wahrzunehmen, das Vertrauen ineinander stärken, statt immer wieder in Zweifel zu geraten und/oder Euch gegenseitig zu verletzen.

Nur so ein paar Gedanken dazu, mal darüber nachdenken - vielleicht kann es für deine künftigen Entscheidungen hilfreich sein.

09.02.2019 08:47 • #17


Luto

Luto


4535
1
3091
Zitat von Tania1984:
Es läuft auch folgendermaßen ab wenn ich da bin. Ich verlasse morgens das Haus wenn er arbeiten geht, fahre in mein Elternhaus, verbringe dort meinen Tag und komme am Abend wieder wenn er Zuhause ist. War am Anfang ok, aber mittlerweile muss sich die Beziehung doch ein bisschen weiterentwickeln. Ist es übertrieben wenn ich mir einen Schlüssel wünsche, damit ich beim ihm bleiben kann? Ich bin keine 20 mehr und habe absolut kein Bedürfnis den ganzen Tag bei meinen Eltern zu sitzen.

Schmeißt er Dich dann morgens raus?
Wie reagiert er, wenn Du sagst, dass Du eigentlich nicht den ganzen Tag bei den Eltern sein willst?
Sagst Du das überhaupt? Wenn nein, warum nicht?
Lädst Du ihn mal zu Dir ein? Wenn Nein, warum nicht?
Wenn doch, mit welchen Argumenten macht er es nicht?

Mir scheint, bei Euch ist überhaupt keine Kommunikation.
Geht denn überhaupt etwas ab, zumindest emotional?

09.02.2019 09:04 • x 3 #18


Tania1984


8
1
Ich habe wirklich ALLES was ich mit euch hier teile auch versucht mit ihm zu besprechen.

Wie gesagt, er redet nicht gerne und viel.

Dass ich mir wünsche dass er mal zu mir nach München kommt, weiß er schon viele Monate. Er sagt dann nur, wenn es mal passt, kommt er.

Wenn ich ihn frage wie er emotional zu mir steht sagt er, ich mag dich sehr gerne ansonsten wäre ich nicht hier, weil er keine Zeit zu verschwenden hat.

Morgens gehe ich immer freiwillig weil ich das Gefühl habe, ich würde stören. Mein Bauchgefühl. Außerdem habe ich ja null Sachen bei ihm.

Ganz am Anfang habe ich ab und an verlauten lassen dass mir das mit meinen Eltern zuviel ist. Keine Reaktion.

09.02.2019 09:14 • #19


mafa

mafa


2283
6
2058
Zitat von Flischie:
Lock ihn mal ein bisschen und gib ihm
einen kleinen Vorgeschmack wie es ohne dich aussehen könnte.


Solche Tauziehen Spiele bringen bekanntlich nichts. Denn es ist immer ein hin und her. Entweder mein Partner hat von sich aus Interesse an mir und zeigt es mir auch, oder ich lass es mit ihm. Dass ich manipulieren muss um Aufmerksamkeit zu bekommen ist der falsche Weg und der falsche Partner

09.02.2019 09:18 • x 1 #20


Flischie


Zitat von mafa:

Solche Tauziehen Spiele bringen bekanntlich nichts. Denn es ist immer ein hin und her. Entweder mein Partner hat von sich aus Interesse an mir und zeigt es mir auch, oder ich lass es mit ihm. Dass ich manipulieren muss um Aufmerksamkeit zu bekommen ist der falsche Weg und der falsche Partner


Grundsätzlich gebe ich dir Recht.
Langfristig sollte dies natürlich keine Option sein.
Viele Männer allerdings - so meine Erfahrung- brauchen am Anfang manchmal ein bisschen Zeit um sich komplett sicher zu sein.
Dieser Herr scheint der TE ja leider mit seinem (nicht) verhalten zu verwirren und sie unglücklich zu machen.
Da er nicht redet und offen kommuniziert was los ist, sie aber trotzdem emotional an ihm hängt, wäre es eine Alternative ihm zu zeigen, dass es so eben nicht auf Dauer geht.

09.02.2019 09:23 • #21


Luto

Luto


4535
1
3091
Zitat von Tania1984:
Wie gesagt, er redet nicht gerne und viel.

Was gibt er Dir denn? Was reizt Dich an ihm?
Zitat von Tania1984:
ich mag dich sehr gerne

ah ja, und was ist mit Liebe und Leidenschaft?

Zitat von Tania1984:
Dass ich mir wünsche dass er mal zu mir nach München kommt, weiß er schon viele Monate. Er sagt dann nur, wenn es mal passt, kommt er.

Das ist doch einfach zu regeln. Einfach sagen "Du bist dran", und wenn er dann nicht kommt, ist es eben vorbei.
Wenn er keine Eier hat, solltest Du wenigstens welche haben.

09.02.2019 09:24 • x 3 #22


mafa

mafa


2283
6
2058
Zitat von Flischie:

Grundsätzlich gebe ich dir Recht.
Langfristig sollte dies natürlich keine Option sein.
Viele Männer allerdings - so meine Erfahrung- brauchen am Anfang manchmal ein bisschen Zeit um sich komplett sicher zu sein.
Dieser Herr scheint der TE ja leider mit seinem (nicht) verhalten zu verwirren und sie unglücklich zu machen.
Da er nicht redet und offen kommuniziert was los ist, sie aber trotzdem emotional an ihm hängt, wäre es eine Alternative ihm zu zeigen, dass es so eben nicht auf Dauer geht.


Das ist möglich, aus meiner eigenen Erfahrung heraus ist es aber meistens so das das ganze nach kurzer Zeit wieder ins alte verläuft... genau wie Beziehungen die nach der Trennung wieder zusammenkommen. Es sind nur kurze Übergangszeiten, aber der Mensch verfällt eben schnell wieder ins alte Schema. Außerdem wäre mir das heute viel zu stressig wenn ich ständig irgendwas machen müsste um Aufmerksamkeit zu bekommen . Aus dem Alter bin ich glaube ich einfach raus weil ich dafür keine Energie und auch keine Lust mehr habe

09.02.2019 09:29 • x 1 #23


Flischie


Zitat von mafa:

Das ist möglich, aus meiner eigenen Erfahrung heraus ist es aber meistens so das das ganze nach kurzer Zeit wieder ins alte verläuft... genau wie Beziehungen die nach der Trennung wieder zusammenkommen. Es sind nur kurze Übergangszeiten, aber der Mensch verfällt eben schnell wieder ins alte Schema. Außerdem wäre mir das heute viel zu stressig wenn ich ständig irgendwas machen müsste um Aufmerksamkeit zu bekommen . Aus dem Alter bin ich glaube ich einfach raus weil ich dafür keine Energie und auch keine Lust mehr habe



Verstehe und unterstreiche ich total.

Ich befürchte aber, dass die TE noch nicht soweit ist um sofort die reissleine zu ziehen und da er nicht redet, was ist die Alternative?

09.02.2019 09:32 • #24


EchtJetzt


Es tut mir leid,aber sein Verhalten würde ich jetzt eher in Richtung Affäre einordnen.Es ist angenehm, dass du angereist kommst, aber auch nicht schlimm,wenn du wieder fährst.
Du vernachlässigst dafür dein Umfeld und nur aus dem Koffer leben ist ja auch für die wenigsten erstrebenswert.
Fahr nach Hause, verabrede dich mit deinen Freunden und warte ab,ob von ihm überhaupt etwas kommt.
Wessen Idee war es,dass du soviel Zeit dort verbringst?Schau mehr auf dich,überlege dir,was du dir von einer Beziehung wünschst und was er davon überhaupt erfüllt

09.02.2019 09:34 • x 1 #25


mafa

mafa


2283
6
2058
Zitat von Flischie:


Verstehe und unterstreiche ich total.

Ich befürchte aber, dass die TE noch nicht soweit ist um sofort die reissleine zu ziehen und da er nicht redet, was ist die Alternative?



Naja das ist natürlich immer Einstellungssache, für mich gibt es da keine Alternative. Für mich ist das schlichtweg kein Partner mit dem ich zusammen sein will. Das erfordert natürlich immer ein gewisses Maß an Konsequenz. Wenn man aber irgendwann genug gelitten hat, tritt das von selber ein.

Ich bin nicht der Freund von ich muss eine Beziehung auf alle Fälle mit allen Mitteln immer retten... für mich ist es Arbeit von beiden Seiten, wenn eine Seite kein Bock mehr hat dann sage ich tschüss

09.02.2019 09:38 • x 1 #26


Benita

Benita


422
503
Zitat von Tania1984:
Wie gesagt, er redet nicht gerne und viel.

Dass ich mir wünsche dass er mal zu mir nach München kommt, weiß er schon viele Monate.
Er sagt dann nur, wenn es mal passt, kommt er.

Wenn ich ihn frage wie er emotional zu mir steht sagt er, ich mag dich sehr gerne ansonsten wäre ich nicht hier, weil er keine Zeit zu verschwenden hat.

Kannst du mir sagen, was dich noch bei ihm hält ?
Sein respekt- und achtloses Verhalten, die Missachtung deiner Wünsche und Bedürfnisse kann ihn nicht anziehend für dich machen ?

Du bist bequem für ihn, er ist der Nehmer in dieser Verbindung, dieses Ungleichgewicht finde ich nicht akzeptabel, überlege dir gut ob du noch weiter deine wertvolle Lebenszeit und dein FahrGeld an ihn verschwenden willst.

Alles Gute !

09.02.2019 09:39 • x 1 #27


Kummerkasten007


5629
2
6343
Zitat von Tania1984:
Er sagt dann nur, wenn es mal passt, kommt er.


Also, was Du machen solltest ist:

Und Tschüss!

Alles andere ist Verschwendung von Lebenszeit.

09.02.2019 09:48 • x 1 #28


Tania1984


8
1
Dass ich so viel da bin, geht mehr von ihm aus.

Wie gesagt vermittelt er mir schon das Gefühl mich gerne um sich zu haben. Nur nicht um jeden Preis und bei 250 km ist der Preis anscheinend zu hoch für ihn.

09.02.2019 09:50 • #29


AlexH

AlexH


4777
3
3888
Zitat von Tania1984:
Ich habe das alles genau so schön des öfteren gesagt. Vor 2 Wochen habe ich es wieder angesprochen und wollte mich trennen.

Zitat von Tania1984:
Auch bin ich schon zweimal spontan heim gefahren weil ich mich nicht gut gefühlt habe in der Situation. Das wirft er mir dann vor und sagt ich verhalte mich daneben.

Zitat von Tania1984:
Zur Aussprache fahr ich dann im größten Schneesturm wieder zu ihm. Er würde auf den Gedanken nicht kommen.

Zitat von Tania1984:
Letztes mal war ich bei mir Zuhause und komplett krank. Ich konnte das Bett nicht verlassen. Er hatte frei und anstatt zu kommen ging er lieber weg und hat sich dann auch den ganzen nächsten Tag nicht gemeldet, weil ich mich auch mal melden kann.

Zitat von Tania1984:
Heute Nacht bin ich zu meinen Eltern gefahren weil ich so unglücklich war. Jetzt überlege ich in meine Wohnung zu fahren obwohl ich noch bis Dienstag bleiben wollte.

Zitat von Tania1984:
Er wird sich wohl auch nicht melden heute weil ich Nachts noch eine Nachricht bekommen habe dass er keine Lust auf solche Aktionen hat und er nichts dafür kann wenn ich lästig bin.


Lies nochmal durch, was Du geschrieben hast und finde den Fehler. Was hast Du von einer solchen Art von Beziehung?

09.02.2019 09:53 • #30