1

Ich trennte mich, um Ihr nicht im Weg zu stehen

MKoehler1980

Hallo ihr lieben!

Ich würde gerne eure meinung zu meiner Situation hören.

Ich (34) war mit meiner Ex-Freundin (23) 1 Jahr und 4 Monate zusammen. Es lief die erstem 6 Monate großartig. Ich habe mich dann leider total selbst vergessen und war total abhängig von ihr. Ich habe meine Freunde für Sie vergrault und nur noch für Sie gelebt. Alles in meinem Kopf drehte sich um Sie. Ich hab mein eigenes Leben total vernachlässigt. Ich habs einfach nicht gerafft.
Dadurch hab ich natürlich angefangen zu klammern.
Sie ist ein Mensch der Intellektuell nicht viel zu bieten hat. Aber Sie ist sehr geschickt darin Ihren Willen durchzusetzen, ohne das man es merkt. Bzw. zu spät merkt.
Manchmal hatte ich die Gedanken das es so total falsch läuft, aber diese Gedanken waren schnell wieder weg durch Ihre verletztes-Mädchen-Art Leute einzulullen.
Als ich Ihr mal die Meinung sagte, hat Sie mich 2 mal geschlagen. Volles Pfund ins Gesicht. Da wollte ich sie rausschmeissen, brachte es aber nicht übers Herz. Total dumm von mir!
Dadurch das ich total Abhängig von Ihr war und mein Leben total vergessen habe, habe ich angefangen alles in mich reinzupfeifen(Dro.) was ich fand. Ich hab dann aber gemerkt, irgendwas stimmt hier nicht.

Vor 4 Wochen habe ich mich von Ihr getrennt. Da es mir Körperlich und Seelisch nicht gut ging, sagte Sie mir das Ihr alles zu viel wird mit Berufsschule, Arbeit und mir. Sie sagte das sie nicht weiß wie Sie mir helfen kann. Ich wollte ihr nicht im Weg stehen und trennte mich. Ca. 3! Tage nach der Trennung habe ich erfahren, das Sie einen neuen hat. Da hat Sie plötzlich wieder Zeit? Was ist das für ein Mensch?

Mir gez mittlerweile wieder Super, da ich erkannt habe was mein Problem ist. Ich lebe wieder!

Das zeigt doch, das Sie mich nur benutzt hat und als ich ihr die totale aufmerksamkeit nicht mehr gegeben habe, stattdessen selber welche brauchte, einfach zurückgelassen hat!

10.02.2016 16:39 • x 1 #1


MKoehler1980


Ich habe mein Leben komplett umgekrempelt. Renovierung, neuer Job, aber trotzdem bekomme ich diese Frau nicht aus meinem Kopf. Ich weiß das ich nicht mehr abhängig von ihr bin, trotzdem spuckt sie in meiner Birne rum. Warum? Sie war definitiv die Falsche, sie hat mich übelst hängengelassen und verarscht, warum muss ich ständig an sie denken? Ist das die angst vor dem allein sein? Hab ich nicht. Bin gern allein. Bin ich doch noch so abhängig von ihr?

Liebe Grüße

11.02.2016 20:09 • #2



Ich trennte mich, um Ihr nicht im Weg zu stehen

x 3


Katalina


Zitat von MKoehler1980:
Ich habe mein Leben komplett umgekrempelt. Renovierung, neuer Job, aber trotzdem bekomme ich diese Frau nicht aus meinem Kopf. Ich weiß das ich nicht mehr abhängig von ihr bin, trotzdem spuckt sie in meiner Birne rum. Warum? Sie war definitiv die Falsche, sie hat mich übelst hängengelassen und verarscht, warum muss ich ständig an sie denken? Ist das die angst vor dem allein sein? Hab ich nicht. Bin gern allein. Bin ich doch noch so abhängig von ihr?

Liebe Grüße


Das legt sich mit der Zeit.. anfangs hatte ich auch "Phantomschmerzen" das lässt nach.. wichtig ist gut für dich sorgen.. Ablenkung.. Bewegung.. gute Ernährung.. jeder hier kennt das Gefühlschaos.. Achterbahn.. Schritt für Schritt lässt es nach.. schau mal auf dich und wer du bist..

11.02.2016 20:28 • #3


MKoehler1980


Ja, ich warte jeden tag darauf das die Gedanken an sie weniger werden. Ich war eigentlich schon auf nem guten weg, aber durch irgendeinen auslöser kommt immer wieder alles hoch. Ich weiß das sie die falsche ist, trotzdem ist sie immer da!? Verrückt oder?

11.02.2016 20:45 • #4


Katalina


Zitat von MKoehler1980:
Verrückt oder?


Nein würde sagen in der ersten Zeit ganz normal..
was anderes, dein Avatar ist etwas erschreckend.. vielleicht bekommst du mit einem anderen mehr Antworten..
nur so ein Tipp will dir nicht zu nahe treten..

12.02.2016 06:46 • #5


MKoehler1980


Erledigt! Danke. Ich steh nur sehr auf die Marvel Comics.....

12.02.2016 07:04 • #6




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag