31

Ich war das Zweithandy?!

lunala

6
1
8
Hallo Freunde der Nacht,

hier die Geschichte zu meinem Leiden:

Er und ich arbeiten indirekt zusammen. Als er das erste mal in mein Büro kam war ich sofort hin und weg und wusste, den will ich. 4 Monate vergingen und wir sahen uns natürlich ab und an. Unserem Blickkontakt zufolge wusste ich, er war ebenfalls angetan. Auf der Weihnachtsfeier kam dann eins zum anderen; wir kamen ins Gespräch, ich fragte ihn auch ob er eine Freundin hat - er verneinte - und wir gingen dann noch weiter feiern mit drei weiteren Kollegen. Er hat mich an diesem Abend dann auch geküsst, wollte aber nicht mehr mit zu mir kommen, hat mir ein Taxi bezahlt und mich heimfahren lassen. Wir haben keine Nummern getauscht.

5 Tage vergingen also in denen wir uns nicht sahen. Er hat auch keine Social Media Accounts - wie ich an der Weihnachtsfeier rausfand - also hatte ich keine Kontaktmöglichkeit. Am sechsten Tag sahen wir uns dann im Geschäft wieder, lächelten uns beschämt an, auch weil andere Kollegen dabei waren, und ich dachte dann okay, das wars dann halt. Am nächsten Tag kam er dann in einer ruhigen Minute auf mich zu und fragte mich nach meiner Nummer. Er hätte mich schon gestern in Facebook über einen Freund kontaktiert und mir seine Nummer zukommen lassen - hatte ich aber nicht gesehen.

So, wir haben dann natürlich geschrieben, uns am selben Abend noch getroffen, geküsst, er schlief da, weil wir einfach irgendwann auf der Couch eingepennt sind, aber es lief nichts. Auch am nächsten Tag beim verabschieden haben wir uns geküsst. Es folgten 5 weitere Treffen innerhalb von 2 Wochen, darunter auch eines am Weihnachtsabend. Wir haben uns jedes mal geküsst und uns auch mit Kuss verabschiedet. Beim letzten Treffen waren wir dann intim. Er hatte davor auch gar keine Anstalten deshalb gemacht oder versuche gestartet. Er hat sich stets gemerkt was ich ihm während unserer ganzen Gespräche erzählt hatte und wir haben jeden Tag geschrieben. Das hat sich alles ziemlich echt und gut angefühlt. Er hat auch gewusst, dass ich schon ein Kind habe.

Einen Tag nachdem wir intim waren musste ich durch gemeinsame Freunde und Facebook herausfinden, dass er sich seit vielen Jahren in einer Beziehung befindet und mit dieser Frau zusammen wohnt. Dass er sich extra ein Zweithandy zugelegt hatte, von dem er mir schrieb. Ich weiß, dass es extra nur für mich war, da er sich dieses WhatsApp an dem Tag heruntergeladen hat an dem er mir über seinen Kumpel in Facebook schrieb.
Naja, ich habe seiner Freundin daraufhin geschrieben und ihr einen Teil von dem was passiert ist erzählt und mich entschuldigt. Ich habe mich selten so beschissen gefühlt, aber wollte trotzdem, dass sie es weiß. Er hat währenddessen das WhatsApp gelöscht und ich habe bis dato nichts mehr von ihm gehört. Ich bin die nächsten drei Wochen auch nicht im Betrieb. Alle Kollegen wissen natürlich über uns Bescheid und was da abgegangen ist. Sie haben es ja auf der Feier gesehen. Auch seine Arbeitskollegen die wussten, dass er eine Freundin hat haben nicht eingegriffen und uns zugeschaut. Manche dachten sogar, wir wären schon ein Paar gewesen.

Der Vorfall ist jetzt drei Wochen her. Und ich komme mir so dumm vor, weil ich mir so verarscht und benutzt vorkomme. Weil ich gedacht habe, dass er mich wirklich mag. Wir müssen uns ja auch bald wieder zwangsweise auf der Arbeit sehen und dass er sich einfach wortlos von mir verabschiedet hat ist daher irgendwie sehr unangenehm.
Mein Zug es seiner Freundin zu erzählen war vielleicht auch nicht die feine englische Art, aber ich bin nicht diejenige die etwas falsches getan hat. Trotzdem komme ich einfach nicht darüber weg. Wahrscheinlich weil ich ihn einfach so gut fand und für perfekt für mich hielt. Einfach alles hatte gestimmt und wir haben uns richtig gut verstanden und unterhalten.

Was meint ihr dazu?

Liebe Grüße!

28.01.2019 20:33 • x 2 #1


Ex-Mitglied


Zitat von lunala:
Hallo Freunde der Nacht, hier die Geschichte zu meinem Leiden: Er und ich arbeiten indirekt zusammen. Als er das erste mal in mein Büro kam war ich sofort hin und weg und wusste, den will ich. 4 Monate vergingen und wir sahen uns natürlich ab und an. Unserem Blickkontakt zufolge wusste ich, er war ebenfalls angetan. Auf der Weihnachtsfeier kam dann eins zum anderen; wir kamen ins Gespräch, ich fragte ihn auch ob er eine Freundin hat - er verneinte - und wir gingen dann noch weiter feiern mit drei weiteren Kollegen. Er hat mich an diesem ...


Schrecklich. Super, dass du ihr Bescheid gegeben hast! Du hast tatsächlich nichts falsch gemacht. Du wusstest nichts von ihr
Ich könnte mit so jemandem ganz bestimmt nicht mehr zusammen arbeiten und würde kündigen. Egal wie super der Job ist. Das ist ein Alptraum, der beginnen würde und nicht aufhören würde, solange ihr beide in der selben Firma seid.

Wie krank sind manche Menschen eigentlich frag ich mich.

28.01.2019 20:35 • x 3 #2


Leccesa82


24
1
12
Kind hat er aber keins oder? Könnte glatt mein Ex sein..

28.01.2019 21:09 • x 3 #3


Marmorkuchen

Marmorkuchen


516
2
660
Den Verdacht hatte ich bei meinem letzten " Bewerber " auch mit dem Zweithandy . Wenn es nicht passt , abends oder am WE war es einfach aus ... ich hörte dann " Akku leer , Handy im Büro vergessen etc. Bla bla . Gräme Dich nicht mit schlechtem Gewissen . ER ist der A.....!

28.01.2019 21:51 • x 4 #4


lunala


6
1
8
Zitat von Marmorkuchen:
Den Verdacht hatte ich bei meinem letzten " Bewerber " auch mit dem Zweithandy . Wenn es nicht passt , abends oder am WE war es einfach aus ... ich hörte dann " Akku leer , Handy im Büro vergessen etc. Bla bla . Gräme Dich nicht mit schlechtem Gewissen . ER ist der A.....!


Akku leer habe ich auch öfter gehört... Penner. Da kommt man sich einfach dumm vor.

28.01.2019 21:53 • x 3 #5


Ex-Mitglied


Hab das Gefühl, nicht nur ich brauche eine Therapie, sondern sehr viele andere auch (vor allem AMs). Erschreckendst!
Hoch 10

28.01.2019 21:55 • x 1 #6


LonelyXmas

LonelyXmas


3089
4275
Ist heute aufgehender Ferienbeginn mit Aszendent massiver Langeweile?

28.01.2019 21:55 • x 2 #7


Marmorkuchen

Marmorkuchen


516
2
660
Zitat von lunala:

Akku leer habe ich auch öfter gehört... Penner. Da kommt man sich einfach dumm vor.



Vor allem auch hier wichtig : unwichtiges bla bla von Wichtigtuern entspannt überlesen meine Liebe ....

28.01.2019 21:59 • x 1 #8


Dummda2


Zitat von lunala:
Dass er sich extra ein Zweithandy zugelegt hatte, von dem er mir schrieb.


Was für ein abgezocktes A.....
tut mir leid, dass Du an so einen geraten bist.

Zitat von lunala:
Naja, ich habe seiner Freundin daraufhin geschrieben und ihr einen Teil von dem was passiert ist erzählt und mich entschuldigt.


Richtig, dass Du sie kontaktiert hast.
Nett, dass Du Dich entschuldigt hast, aber es gab keinen Anlass dazu, da Du nichts von ihr wusstest.
Sei mal sauer auf ihn.

29.01.2019 09:01 • x 1 #9


Wölkchen82


1358
2
1719
wow, heftig. Hat seine Freundin auf Deine Nachricht reagiert?

29.01.2019 09:23 • x 1 #10


lunala


6
1
8
Zitat von Wölkchen82:
wow, heftig. Hat seine Freundin auf Deine Nachricht reagiert?


Ja, aber eher ablehnend. Entweder war es nicht das erste Mal oder sie wollte es einfach nicht wirklich wissen. Er hat es ihr gegenüber wohl zugegeben, was genau davon weiss ich allerdings nicht.

29.01.2019 09:31 • x 1 #11


Mairenn

Mairenn


987
2
1181
Zitat von lunala:
Der Vorfall ist jetzt drei Wochen her. Und ich komme mir so dumm vor, weil ich mir so verarscht und benutzt vorkomme. Weil ich gedacht habe, dass er mich wirklich mag. Wir müssen uns ja auch bald wieder zwangsweise auf der Arbeit sehen und dass er sich einfach wortlos von mir verabschiedet hat ist daher irgendwie sehr unangenehm.
Mein Zug es seiner Freundin zu erzählen war vielleicht auch nicht die feine englische Art, aber ich bin nicht diejenige die etwas falsches getan hat. Trotzdem komme ich einfach nicht darüber weg. Wahrscheinlich weil ich ihn einfach so gut fand und für perfekt für mich hielt. Einfach alles hatte gestimmt und wir haben uns richtig gut verstanden und unterhalten.

Was meint ihr dazu?


Er hat Dich fies angelogen und in aller Öffentlichkeit Dich voll gegen den Messer laufen lassen.
Du hast super korrekt reagiert! Sehr gut, dass Du seiner Freundin Bescheid gesagt hast. Wie sie darauf reagiert, ist ihre Sache (wenn sie auch ablehnend war. Sicher war das erstmal ein heftiger Schlag für sie; da ist man doch sicher zuerst gegen den Wind; und Gott weiß was er ihr alles wie verdreht und falsch dargestellt hat)

Du kannst bei Möglichkeit am Arbeitsplatz ruhig zum Ausruck bringen, dass es Dir zu keiner Zeit bekannt war, dass er gebunden ist. Er hat den Rufmord sehr wohl verdient bzw. selbst eingebrockt.

Lass dich von dem Ereignis nicht runter ziehen. Lerne aus der Erfahrung und genieße das Leben weiterhin. Es gibt auch tolle, ehrliche Männer da draußen (vorzugsweise nicht unbedingt die aus der gleichen Firma, wo Du arbeitest )

29.01.2019 10:31 • x 3 #12


Dummda2


Stimmt, ich würde das auch klären über Flurfunk.
Würde mich eine Frau anrufen und von eine Affäre erzählen, wäre ich auch erst abweisend. Das Verhalten der Frsu kann alles mögliche bedeuten.

29.01.2019 13:09 • x 1 #13


lunala


6
1
8
Zitat von Dummda2:
Stimmt, ich würde das auch klären über Flurfunk.
Würde mich eine Frau anrufen und von eine Affäre erzählen, wäre ich auch erst abweisend. Das Verhalten der Frsu kann alles mögliche bedeuten.


Schon passiert... Nach der Weihnachtsfeier hatte ja schon jeder nachgefragt was da mit uns los ist. Ich hatte zwar zuerst ein schlechtes Gewissen deshalb, aber das sollte wohl eher er haben... Trotzallem bin ich aber immer noch traurig über sein Verhalten. War das alles nur gespielt?!

Ja, ich verstehe seine Freundin teilweise, aber mich hätte an ihrer Stelle die Wahrheit interessiert. Aber naja, muss jeder für sich selber wissen...

29.01.2019 13:18 • #14


Mairenn

Mairenn


987
2
1181
Zitat von lunala:
verstehe selbst nicht wieso mich das so dermaßen beschäftigt...

natürlich beschäftigt Dich das. Das ist eine unangenehme Sache. Und halbe Welt hat es auch mitbekommen obendrein. Da ist es einem doppelt peinlich.
Damit will ich sagen, dass es allzu normal ist, dass die Angelegenheit Dir zu schaffen macht.

Du wirst es heil überstehen! Verlass Dich drauf! Sei stärker, als Umstände! Gebe Dir ein wenig Zeit und bleib stark. Ich könnte mir vorstellen, dass er den Job wechselt. Wenn nicht, betrachte das als Wink vom Himmel; wer weiß wozu das alles gut war

Alles Liebe

29.01.2019 13:35 • x 1 #15