43

Ich weiß nicht was ich tun soll

TwoFace1983

11
1
7
Hallo,
ich bin neu hier und hoffe ihr könnt mir ein bisschen weiterhelfen.
Ich (37) bin seit knapp einem Jahr in einer Wochenendbeziehung. Wir lernten uns bei FB auf einer Singleseiten kennen, hatten von Anfang an einen echt guten Draht zueinander und kamen recht schnell zusammen. Das war wahrscheinlich ein Fehler, denn so konnte ich mir keinen Eindruck machen ob er (45) in mein Leben als alleinerziehende Mutter und zu mir mit meinen Bedürfnissen passt.
Wir kommen menschlich gesehen gut miteinander aus, es gibt keinen Stress zwischen uns und wir lachen viel miteinander. Aber es passt trotzdem nicht wirklich. Er ist kein Papatyp, wollte nie eigene, beschäftigt sich nur selten mit meinen Kindern (die ihn zwar nicht hassen, aber auch nicht mögen), er ist recht unselbständig, wohnt noch im Elternhaus in einer eigenen Wohnung, aber seine Mutter tut noch viel für ihn (Fenster putzen, gelegentlich kochen, Wäsche waschen, bügeln) und S. gesehen ist er auch nicht der Bringer. Er macht sich keine Mühe damit ich auch Spaß hab, ist im Grunde genommen komplett passiv (so gut wie kein Vorspiel). Zusätzlich ist er kein bisschen romantisch. Es gibt keine süßen Wörter, keine Komplimente und nach all den Beschwerden fragt ihr euch wahrscheinlich zurecht warum mit ihm zusammen bin. Paradoxerweise tut er mir trotzdem wirklich gut. Ich habe viele extrem schlechte Erfahrungen gemacht. Meine Mutter ist NPS'lerin, mein Vater wenigstens stark narzisstisch veranlagt. Dementsprechend war meine Kindheit als nicht-goldenes Kind und meine Männerwahl war eine Katastrophe.
Mein Freund dagegen ist sehr berechenbar, dh er stellt keine Gefahr für meine Kinder und mich dar. Und - wenn ich daran denke ihn zu verlieren tuts mir wirklich weh. Ich habe tiefe Gefühle für ihn und im Alltag ist er wirklich sehr liebevoll zu mir. Sucht ständig meine Nähe, wir kuscheln viel miteinander. Er weiß aber auch dass ich kein Mama-Ersatz bin, ich hab ihm gesagt dass ich es gut finde, dass er daheim wohnt und seine Mutter sich um die Sachen kümmert, die ich für ihn nicht tun würde, da ich selbst arbeite und "nur" die Mutter meiner eigenen Kinder bin. Und wenn er sich mit meinen Kindern beschäftigt, dann wirklich außergewöhnlich. Sie lernen viel von ihm und es ist immer schön für die beiden.
Jetzt zu meinem Dilemma- vor ein paar Tagen fragte mein Nachbar mich ob ich nicht für TG mit ihm . möchte. Natürlich erzählte ich das meinem Freund. Es kam keinerlei Reaktion von ihm, nichts. Das entsetzte mich ebenfalls, auch wenn ich keinen Beschützer brauche. Aber so rein gar nichts, damit hab ich echt nicht gerechnet.
Ich erzählte das einem meiner besten Freunde, der direkt zu ihm wollte um ihn "die Leviten zu lesen". Mein Kumpel und ich - wir hatten vor 4 Jahren eine kurze, ultraheiße Affäre, die daran scheiterte weil er nicht bindungsfähig ist. Vor fast 2 Jahren sagte er mir (nachdem er sich nächtelang Liebeskummer anhören durfte) "ich will dass Du glücklich bist. Ich liebe Dich und Du bist die einzige

28.06.2020 22:54 • #1


Lebensfreude

Lebensfreude


5782
4
8356
was ist TG?
wohl nicht Tiger-Gucken?

28.06.2020 23:17 • x 1 #2



x 3


Yoda563


64
2
69
Was ist denn nun deine Frage? Und: Voll süß von deinem Kumpel, auf den kannst schon mal zählen!

28.06.2020 23:21 • x 1 #3


nimmermehr

nimmermehr


470
2
863
Zitat von Lebensfreude:
was ist TG?
wohl nicht Tiger-Gucken?


Taschengeld-Date, also er bietet ihr ein bisschen Geld für S'ex.

28.06.2020 23:23 • x 2 #4


Lebensfreude

Lebensfreude


5782
4
8356
Zitat von nimmermehr:

Taschengeld-Date, also er bietet ihr ein bisschen Geld für S'ex.

omg

28.06.2020 23:26 • x 2 #5


Lathgertha

Lathgertha


455
878
Steht TG nicht für Telefon-Geschlechtsverkehr?!?

28.06.2020 23:28 • x 1 #6


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


5935
3
10971
Nachbarn gibt's Und dann will der noch nicht mal anständig bezahlen, sondern nur Kleingeld berappen?

Ähhm. Dem hätte ich einen geballert. Da bräuchte ich weder Freund noch Kumpel für. Auch sonst keine rostigen Ritter, die das für mich regeln!

28.06.2020 23:33 • x 6 #7


Benita

Benita


1800
2
3191
Zitat von TwoFace1983:
Meine Mutter ist NPS'lerin, mein Vater wenigstens stark narzisstisch veranlagt.

Dementsprechend war meine Kindheit als nicht-goldenes Kind und meine Männerwahl war eine Katastrophe.

Deinen Zeilen nach IST deine Männerwahl eine Katastrophe, denn du bist wahrscheinlich aufgrund deiner frühsten Erfahrungen leichtes Opfer für egoistische, selbstgefällige Menschen/Männer.
Weißt du wie Liebe sich anfühlt ? Dazu gehören auch liebe Worte, Gesten und eine erfüllende Sechsualität, mit seinem rein- und raus missbraucht er dich für seine Zwecke, du bist doch keine Maschine, die auf Knopfdruck anspringt.
Er ist kein Papatyp, wollte nie Kinder, deine Kinder spüren das - auch ohne das er es sagt.
Dir gegenüber zeigt er auch ein liebloses, egoistisches Verhalten, läßt sich im Hotel Mama versorgen, er muss lernen Verantwortung zu übernehmen und Erwachsen zu werden.

Im Grunde weißt du schon, daß er nicht in dein Leben und zu dem der Kinder passt.
Was bist du dir selbst wert ?

28.06.2020 23:36 • x 5 #8


TwoFace1983


11
1
7
Tut mir leid - komme noch nicht mit den Nachrichten hier zurecht :/


ich bin neu hier und hoffe ihr könnt mir ein bisschen weiterhelfen.
Ich (37) bin seit knapp einem Jahr in einer Wochenendbeziehung. Wir lernten uns bei FB auf einer Singleseiten kennen, hatten von Anfang an einen echt guten Draht zueinander und kamen recht schnell zusammen. Das war wahrscheinlich ein Fehler, denn so konnte ich mir keinen Eindruck machen ob er (45) in mein Leben als alleinerziehende Mutter und zu mir mit meinen Bedürfnissen passt.
Wir kommen menschlich gesehen gut miteinander aus, es gibt keinen Stress zwischen uns und wir lachen viel miteinander. Aber es passt trotzdem nicht wirklich. Er ist kein Papatyp, wollte nie eigene Kinder, beschäftigt sich nur selten mit meinen beiden (die ihn zwar nicht hassen, aber auch nicht mögen), er ist recht unselbständig, wohnt noch im Elternhaus in einer eigenen Wohnung, aber seine Mutter tut noch viel für ihn (Fenster putzen, gelegentlich kochen, Wäsche waschen, bügeln) und S. gesehen ist er auch nicht der Bringer. Er macht sich keine Mühe damit ich auch Spaß hab, ist im Grunde genommen komplett passiv (so gut wie kein Vorspiel). Zusätzlich ist er kein bisschen romantisch. Es gibt keine süßen Wörter, keine Komplimente und nach all den Beschwerden fragt ihr euch wahrscheinlich zurecht warum mit ihm zusammen bin. Paradoxerweise tut er mir trotzdem wirklich gut. Ich habe viele extrem schlechte Erfahrungen gemacht. Meine Mutter ist NPS'lerin, mein Vater wenigstens stark narzisstisch veranlagt. Dementsprechend war meine Kindheit als nicht-goldenes Kind und meine Männerwahl war eine Katastrophe.
Mein Freund dagegen ist sehr berechenbar, dh er stellt keine Gefahr für meine Kinder und mich dar. Und - wenn ich daran denke ihn zu verlieren tuts mir wirklich weh. Ich habe tiefe Gefühle für ihn und im Alltag ist er wirklich sehr liebevoll zu mir. Sucht ständig meine Nähe, wir kuscheln viel miteinander. Er weiß aber auch dass ich kein Mama-Ersatz bin, ich hab ihm gesagt dass ich es gut finde, dass er daheim wohnt und seine Mutter sich um die Sachen kümmert, die ich für ihn nicht tun würde, da ich selbst meistens arbeite und "nur" die Mutter meiner eigenen Kinder bin. Und wenn er sich mit meinen Kindern beschäftigt, dann wirklich außergewöhnlich. Sie lernen viel von ihm und es ist immer schön für die beiden.
Jetzt zu meinem Dilemma- vor ein paar Tagen fragte mein Nachbar mich ob ich nicht für TG mit ihm ... möchte. Natürlich erzählte ich das meinem Freund. Es kam keinerlei Reaktion von ihm, nichts. Das entsetzte mich ebenfalls, auch wenn ich keinen Beschützer brauche. Aber so rein gar nichts, damit hab ich echt nicht gerechnet.
Bei einem Gespräch erzählte ich das einem meiner besten Freunde, der direkt zu ihm wollte um ihn "die Leviten zu lesen". Mein Kumpel und ich - wir hatten vor 4 Jahren eine kurze, ultraheiße Affäre, die daran scheiterte weil er nicht bindungsfähig ist. Vor fast 2 Jahren sagte er mir (nachdem er sich nächtelang Liebeskummer anhören durfte) und ich mich bei ihm bedankte "ich will dass Du glücklich bist. Ich liebe Dich und Du bist die einzige Frau die ich je geliebt habe - aber ich wäre nicht gut darin Dich glücklich zu machen". Unser Kontakt intensivierte sich wieder, aber es hielt nicht eben weil er nicht bindungsfähig ist. Aber - er liebt Kinder, möchte irgendwann eigene (ein weiterer Punkt warum es nicht klappte - ich kann keine Kinder mehr bekommen. Aber ich möchte ihm diese wunderbare Erfahrung nicht nehmen).
Nun, jetzt ist es so dass mich mein Kumpel mich zu einem Wellnesswochenende in den Sommerferien eingeladen hat "als nachträgliches Geburtstagsgeschenk" mit dem Zitat "es wird Dir gut tun nach dem Corona-Stress mit Homeschooling und Verdienstausfall."
Er hat mir finanziell ausgeholfen, nachdem ich wg Arbeitsmangel letzten Monat gekündigt wurde (das hat er natürlich wieder zurück bekommen). Aber - er lässt keinen Zweifel daran dass er mehr will. Er nennt mich "meine Göttin" und sagt dass er mir total ergeben sei. Er wirkt definitiv nicht so unterwürfig (ist groß, breit, beruflich sehr erfolgreich, als Kommunalpolitiker am durchstarten und wird es sehr weit bringen), aber er ist es. Er kennt mich besser wie jeder andere Mensch, da er meine echt schlechten Seiten kennt (intensive Zeit - er unterwürfig ich dominant S. mit fe.). Im Grunde genommen bekam mein Kumpel vor einem Jahr die 2te Abfuhr, weil ich eben nicht nur eine Affäre sein will, also "was besseres" fand. Das turnte ihn bis zum äußersten an.
Und es macht mir Spaß mit ihm zu spielen, er macht mir unglaublich Spaß, eben weil wir uns immer so sehr ergänzt haben. Ich kann alles an ihm auslassen, ihn echt nicht gut behandeln und trotzdem will er mich bedingslos.
Auch wenn es der ein und andere nicht verstehen kann - mein Exlover stillt durch seine Unterwürfigkeit mir gegenüber Wunden, die ich mir niemals aussuchen konnte. Und wir haben beide Spaß daran, weil ich ihn nicht ausnutze.
Mein Freund weiß nichts von meiner wirklich dominanten Art, weil er sich keine Mühe macht mich S. kennen zu lernen. Zugleich wäre mein Kumpel vollkommen zufrieden damit einer meiner besten Freunde und gleichzeitig mein Liebhaber zu sein. Süße Qual halt eben...
Aber das will ich nicht, kann ich nicht. Ich war immer gradlinig und werde meine Prioritäten nicht zerstören.
Da ist mein komischer schrulliger Partner, der sicherlich nicht perfekt ist, mir aber bestimmt nicht weh tun wird und den ich irgendwie liebe und auf der anderen Seite ist der Mann, der irgendwie alles für mich tun würde, der mir ebenfalls sehr viel bedeutet, aber niemals mein fester Partner sein wird.

Es tut mir echt leid dass mich so auskotze, aber ich bin echt durcheinander und verzweifelt, weil ich einen von beiden verlieren werde

28.06.2020 23:43 • #9


TwoFace1983


11
1
7
Zitat von Lathgertha:
Steht TG nicht für Telefon-Geschlechtsverkehr?!?


Nein, Taschengeld. Quasi Bordsteinschwalbe

28.06.2020 23:45 • x 1 #10


TwoFace1983


11
1
7
Zitat von VictoriaSiempre:
Nachbarn gibt's Und dann will der noch nicht mal anständig bezahlen, sondern nur Kleingeld berappen?

Ähhm. Dem hätte ich einen geballert. Da bräuchte ich weder Freund noch Kumpel für. Auch sonst keine rostigen Ritter, die das für mich regeln!



Nein, das brauche ich auch nicht. Aber es tut trotzdem als Frau gut zu wissen dass man nicht alleine da steht

28.06.2020 23:46 • #11


TwoFace1983


11
1
7
Zitat von Benita:
Deinen Zeilen nach IST deine Männerwahl eine Katastrophe, denn du bist wahrscheinlich aufgrund deiner frühsten Erfahrungen leichtes Opfer für egoistische, selbstgefällige Menschen/Männer.
Weißt du wie Liebe sich anfühlt ? Dazu gehören auch liebe Worte, Gesten und eine erfüllende Sechsualität, mit seinem rein- und raus missbraucht er dich für seine Zwecke, du bist doch keine Maschine, die auf Knopfdruck anspringt.
Er ist kein Papatyp, wollte nie Kinder, deine Kinder spüren das - auch ohne das er es sagt.
Dir gegenüber zeigt er auch ein liebloses, egoistisches Verhalten, läßt sich im Hotel Mama versorgen, er muss lernen Verantwortung zu übernehmen und Erwachsen zu werden.

Im Grunde weißt du schon, daß er nicht in dein Leben und zu dem der Kinder passt.
Was bist du dir selbst wert ?



Man, die Wahrheit ist hässlich. Aber ich denke stark dass Du Recht hast... ich danke Dir

28.06.2020 23:52 • x 1 #12


Zweizelgänger

Zweizelgänger


1501
10
1417
Ich glaube es ist ein TeeGeschenk, TiefGarage bin ich mir ziemlich sicher, vielleicht auch ein TeileGranulat, TurnGurke, TischGestell oder TeichGeländer, aber TeeGeschenk finde ich irgendwie am wahrscheinlichsten...

28.06.2020 23:54 • x 2 #13


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


5935
3
10971
Zitat von TwoFace1983:
Tut mir leid - komme noch nicht mit den Nachrichten hier zurecht :/

Wer bei Facebook klar kommt, wird es sicher auch hier tun.

Deine Geschichte liest sich wie eine Storyline zu einem (schlechten) Roman. Ist ja alles dabei...

Da ich Dir Dir da aber natürlich nichts unterstellen will: Du bist eine erwachsene, gestandene Frau und Mutter. Hast Du schon mal drüber nachgedacht, dass vielleicht beide Männer nicht richtig für Dich sind? Single sein wäre für mich immer die bessere Option, als an 2 Kerlen zu leiden.

28.06.2020 23:56 • x 2 #14


Zweizelgänger

Zweizelgänger


1501
10
1417
Ich weiß es... TeileGutachten !

28.06.2020 23:59 • x 1 #15



x 4