Keine Ahnung, was da passiert ist

takamine

5
1
Hallo und einen guten Tag,

meinen ersten Beitrag hätte ich mir vor ein paar Tagen auch etwas anders vorgestellt.

Zur Sache... Ich, 40 Jahre mit zwei Kindern. Wochenendpapa und ein gutes Verhältnis zur Mutter unserer Kinder.

Begonnen hat alles vor ca. 3 Monaten mit einer Freundschaftsanfrage auf facebook. Oh, hab ich gedacht, das ist ja eine "Sandkastenfreundin" meiner Schwester, die ich bestimmt seit 25 Jahren nicht mehr gesehen habe. Also meine Schwester schon, Sie nicht Ok, akzeptiert und keine Gedanken mehr darüber gemacht.

Freitag vor zwei Wochen hatte ich gesehen, dass Sie online war. Keine Ahnung warum, aber ich hab ihr ein "hallo wie geht es Dir" geschickt. Tja, wir haben uns 5 Stunden geschrieben und für den nächsten Abend verabredet. Geschrieben haben wir uns von 20.00 bis 24.00 Uhr. Danach bis 6 Uhr morgens telefoniert. Die Kinder haben sich gefreut ;-(

Zu Ihr... Sie hat einen 5 jährigen Sohn, ist seit 4 Jahren geschieden und seitdem nicht mehr in einer Beziehung gewesen. Kenn ich! Geht mir genau so, seit ich vor ca. 3 Jahren ausgezogen bin. Da sind die Kinder am Wochenende wichtiger.

Wir haben dann seitdem jeden Abend am Telefon verbracht. Geredet, gelacht und konnten uns nicht trennen. Das "Gute Nacht und schlaf schön", hat immer ne halbe Stunde gedauert und keiner wollte auflegen. Telefonate über 5 bis 7 Stunden waren die Regel. Wenn der Wecker klingelte dann gleich per sms weiter. Sätze, wie "ich hab dich lieb" gehen natürlich nicht über Telefon. Per sms haben sie/ich oft geschrieben "ich denke grade an Dich". Ich hab Ihr nach einer Woche gesagt, dass ich das, was ich empfinde bestimmt nicht am Telefon erzähle.

Also haben wir und für den 11.11 verabredet. Da wir ja beide Kinder haben und ca. 300 km voneinander entfernt wohnen, muß man das ja planen.

Gesagt getan... Am Freitag nach der Arbeit ab ins Auto und ich war so gegen 19 Uhr bei Ihr. Die Tür ging auf, Ihr Sohn lächelte mich an und Sie sah einfach toll aus. Danach Abendessen, Kind ins Bett bringen und wir saßen auf dem Sofa.Irgendwann ganz nah zusammen, ich hab ihre Hände gestreichelt, aber es ist nichts passiert, mußte auch nicht.Ich hab dann brav auf dem Sofa geschlafen.

Aber irgendwie hab ich beim aufwachen gedacht, etwas ist anders. Anders als bei unseren Telefonaten.Sie war völlig anders. Nach dem Frühstück hab ich noch toll mit ihrem Sohn gespielt. Hatte aber die ganze Zeit so ein komisches Gefühl. 12.00 Uhr, ich mußte los und meine Kinder holen. Ich hab Ihr gesagt, dass ich ein wenig bedrückt nach Hause fahre. Und damit hatte ich recht.

Ich war auf der Autobahn, und habs nicht mehr ausgehalten. Per sms (soll man nicht machen, ging aber nicht anders) dann nachgefragt, was zwischen unseren Telefonaten und dem Treffen passiert ist.

Zurück kam nach so ca. 3 Stunden... "du wirst bestimmt bemerkt haben, dass mein Sohn und ich eine Einheit geworden sind. Und ich weiß nicht ob es zzt der richtige Moment ist für einen Dritten".

Ich war mit meinen Kindern unterwegs und bekam dann diese sms. Was macht man da? Spontan mal auf nen Seitenstreifen parken und still sein. Mein ältester Sohn hat sich dann nach 5 Minuten und hat mich umarmt.

Soooo..... nun sitz ich hier und frag mich, was da passiert ist. Wenn ich an die letzten 2 Wochen denke, frag ich mich, warum Sie das gemacht hat. Ich habe keine Ahnung. Wir haben stundenlang telefoniert, Fotos ausgetauscht (an meinem Aussehen kanns nit liegen )

Das was ich jetzt gemacht habe ist... alles gelöscht. Sämtliche sms, facebookeinträge, Handy- und Festnetznr. Also komm ich auch nicht mehr in die Versuchung, Sie anzurufen. Trotzdem würd ich gerne wissen, was da falsch gelaufen ist.

Ich hoffe, ich hab es einigermaßen verständlich geschrieben

16.11.2011 01:41 • #1


uli48


72
4
12
Es tut mir richtig leid dass euer Treffen so verlaufen ist. Es ist immer problematisch, sich in eine Beziehung zwischen Mutter und Kind einzubinden. Ich habe da ebenfalls schwierige Situationen erlebt. Glaube mir, dies kann dich total unglücklich machen. Überlege dir gut was du weiterhin machst. Jetzt kannst du noch ohne große Folgeschäden aus dieser Sache aussteigen. Sollte sich eine Bindung ergeben und die danach zerbrechen, dann sieht das anderst aus.

Wollen wir nicht hoffen, dass es am 11.11 lag?

16.11.2011 05:54 • #2



Keine Ahnung, was da passiert ist

x 3


Hasennase


205
3
59
Guten Morgen Takamine (was für ein ungewöhnlicher Name)

Ich (Frau) denke einfach deine Bekannte hat Angst bekommen. Sie war seit 4 Jahren nur mit ihrem Sohn zusammen. Das Alltagsleben hat sich für die die beiden eingespielt. Telefoniern und sms en ist nicht so real wie wirklich treffen, den Menschen sehen, sich anfassen , sich in die Augen schauen usw.
Vielleicht hat sie sich müselig dieses Leben aufgebaut, kommt jetzt recht gut klar und hat einfach Angst vor einer neuen Beziehung. Mir würde das auch so gehen. (ich hätte den Gedanken, jetzt hast du dir alles aufgebaut, bist einigermassen zufrieden, kommst mit deiner "alleine" Situation klar. Willst du riskieren das es vielleicht nicht klappt und es dir wieder nicht gut geht) Wie geschrieben das wären MEINE Gedanken.
Wenn du sie wirklich magst und du dir mehr mit ihr vorstellen könntest, sprich mit ihr darüber und lass ihr Zeit. Die wird sie brauchen.
Herzliche Grüße

16.11.2011 09:54 • #3


sanne

sanne


885
8
465
Hallo,

Ihre Aussage mit dem Sohn ist eine Lüge zum Schutz deiner Gefühle..da bin ich mir sehr sicher. Bilder, Briefe, Spannung und Leidenschaft transportiert über Stimme und Wörter haben kein Gewicht, wenn der Funke nicht überspringt...sie wusste wohl binnen weniger sekunden, dass alles was vorher geglaubt hat, nicht mehr vorhanden ist...leider kannst du auch hier nichts tun....

...aus diesem grund ist es immer gut, wenn man sich schnell trifft, denn wenn nicht, blickt man nach einem monat auf 100 seiten emails und gemachten projektionen, die am ende nichts mehr wert sind...

lg

16.11.2011 10:56 • #4


takamine


5
1
Hallo und danke für Eure Antworten.

@ Uli

Wir waren ja noch nicht mal so weit. Es ist halt so, dass ich auch zwei Kinder habe und mir genau vorstellen kann... dass man in eine Einheit aus Mutter und Sohn nicht so einfach rein kommt. Das bedarf schon einige Zeit, um Vertrauen aufzubauen. 11.11.11? hab ich noch gar nicht drüber nachgedacht

@ Sanne

"sie wusste wohl binnen weniger sekunden, dass alles was vorher geglaubt hat, nicht mehr vorhanden ist..."

Ne, wir haben, als ich da war, sofort wieder am letztem Telefonat angeknüpft. Saßen eng zusammen auf dem Sofa und der Abend war wunderbar. Du wohnst in Minden? Das ja witzig.

@ Hasennase

selber ein ungewöhnlicher Name google mal "takamine"

Ich denke, Du hast recht. Wir haben heute das erste Mal seit dem Wochenende wieder telefoniert. Ging 4 Stunden lang. Das "Thema" hab ich erst nach 1 1/2 Stunden angesprochen. Vorher haben wir uns nur über unsere Kinder, den Arbeitstag usw... unterhalten. Sie war dann recht still, als ich ihr von meinem Gefühl, warum sie so einen Schnitt gemacht hat erzählt habe. Sie hat alle Zeit der Welt, ich weiß, dass es sich lohnt zu warten.

17.11.2011 02:18 • #5


Hasennase


205
3
59
Hallo takamine,

ich habs gegooglt "Westerngitarre" und gefunden.

Ich wünsche dir/euch alles Liebe. Du kannst ja mal berichten wie es weiter geht.

Viele Grüße

17.11.2011 09:50 • #6


takamine


5
1
Gestern Abend ist noch folgendes passiert. Ich hatte eigentlich mit einem Telefonat gerechnet, bzw. darauf gehofft. Sie schrieb mir, dass sie früh ins Bett geht, um sich von der Woche zu erholen. Ich Depp schreib natürlich zurück "ich vemisse deine Stimme". Und nach einigen Sätzen, ob sie sich vorstellen kann, dass sie in der Zukunft anders über uns denkt?

Zurück kam dann "kA...weiß nicht" und "zzt bin ich nicht bereit wieder jemanden so nah am mich ranzulassen mein bedarf an enttäuschung und verletzung ist gedeckt".

Man man man, Füße stillhalten fällt so schwer.

Das war deutlich. Das hab ich sogar verstanden. Ich denke, dass meine Antwort darauf auch nichts mehr ändern wird.

Na wenigstens hab ich jetzt ne schicke neue Reisetasche. Hätte zwar gedacht, die könnt ich häufiger benutzen... Aber naja, ist dann halt mal so gelaufen.

19.11.2011 14:13 • #7


Hasennase


205
3
59
Guten Morgen takamine,

wirklich schade das es so ist wie es ist.

Ich kann die Aussage deiner Bekanten sehr gut nachvollziehen. Es ist wirklich nicht einfach nach einer heftigen oder mehreren Entäuschung noch einmal das Herz für jemanden zu öffnen.

Wenn du sie als Mensch schätzt und du gern mit ihr sprichst, bleib einfach am Ball und telefoniere mit ihr weiter, aber ohne Hintergedanke das etwas daraus werden kann. Vielleicht, aber wirklich nur vielleicht fast sie dann zu dir Vertrauen und merkt das du wirkliches Interesse an ihr hast.

Eine Reisetasche kann man immer gebrauchen':wink:

20.11.2011 10:38 • #8


takamine


5
1
Hallo Hasennase,

nachvollziehen kann ich ihre Aussagen auch. Ich habe mich, seitdem es mit unseren Telefonaten anfing (also seit 3 Wochen), ziemlich oft und ausführlich mit meiner Ex-Partnerin (Mama unserer Kinder) darüber unterhalten.

Erstmal fand ich es wichtig, dass sie weiß, was der Papa der Kinder so treibt. Und abgesehen davon, ist sie als alleinerziehende in der gleichen Situation wie meine "Bekannte". In den Gesprächen hab ich wirklich nichts "schön geredet", oder etwa übertrieben. So das selbst meine Ex-Partnerin eigentlich davon ausgegangen ist, dass bald ein neuer Mensch in meinem Leben ist.

Ich weiß genau, wie schwierig es für eine Frau mit Kind/Kindern ist, sich auf eine neue Beziehung einzustellen. Und wenn man Angst hat, wieder enttäuscht zu werden, fällt das natürlich noch schwerer. Das alles kann ich wirklich nachvollziehen... Aber wenn ich ehrlich bin, verstehen kann ich es nicht.

Ja, aber die neue Reisetasche ist schon ok. Die Kollegen schauen nur immer ein wenig blöd, wenn ich sie morgens ins Büro schleppe

Hey, is meine "Neue"

20.11.2011 13:42 • #9


Hasennase


205
3
59
tja, was soll ich dir darauf schreiben?

Manchmal ist es wirklich schwierig Frauen zu verstehen. Oft ist es wirklich so (jedenfalls bei mir) das meine Gedanken ziemlich wirr sind, so das ich selbst Schwierigkeiten habe diese zu verstehen.

Vielleicht solltest du dir nicht soviele Gedanken darüber machen und einfach abwarten was von ihr noch kommt. (Guter Rat von einer die sich selbst ständig Gedanken macht ':lol:' )

Viele sonnige Grüße
Hasennase

20.11.2011 13:55 • #10


takamine


5
1
Ja, eigentlich kann man darauf auch nichts schreiben. Falls noch etwas passiert, werd ich berichten. Die letzte Woche war relativ übel, aber Kinder und Beruf gehen vor.

Grüße zurück und Dir ein schönes "Restwochenende"

20.11.2011 14:22 • #11



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag