38

Kennenlernphase/Verwirrt

FrauDrachin


530
1
715
Zitat von Hansl:
Man kann achtsam sein, aber bei Misstrauen schlechten Gefühlen und Ängsten kann ich Dir nur raten, Dich schleunigst damit zu beschäftigen, was Da ausbricht.
Selbsterfüllende Prophezeiungen sind meist ein sehr zuverlässiges Mittel, um sein eigenes Glück zu torpedieren.


Genau so.
Ich meine, es gibt ja 3 Möglichkeiten:
1. Bei ihr stimmt etwas nicht, und dein Bauchgefühl meldet sich lautstark zu Wort.
2. Bei euch stimmt etwas nicht, sprich, es baut sich keine oder nur wenig Bindung auf, kein Hormonrausch.
3. Bei dir stimmt irgendwas nicht.

zu 1. finde ich wenig Hinweise. Es könnte sein, dass sie die alte(n) Beziehung(en) noch nicht ganz verdaut hat. die Frage ist, was du tun kannst, wenn es wo wäre. In meinem Augen nichts. Ist ihr Baustelle. Du kannst ihr zu gegebener Zeit, wenn die Sache deutlich enger geworden ist, ein Gespräch anbieten. Jetzt im Augenblick? Wie gesagt, ich finde es schon tentdenziell übergriffig, wenn du dir so viele Gedanken über ihre Bindungsfähigkeit machst, und ihr damit quasi den schwarzen Peter (ups Wortspiel, keine Absicht...) zuschiebst. Was du schreibst, handelt sie sehr klar.

zu 2. Sagst du ja, Anziehung ist eindeutig da. Ist vermutlich nach 5 Wochen auch etwas kurz, um das zu beurteilen. Jedenfalls gibt es da in meinen Augen nichts was man durch Taktieren und Spielchen retten oder versauen könnte. Also, wenn das sich melden und nach Dates fragen in einem Rahmen ist, den du als gesund empfindest, und wo du den Eindruck hast, du bist willkommen damit, mach doch genau so weiter?

zu 3. naja, du hast hier ein Thema eröffnet, in dem du eine Anbahnungsphase, die offenbar gar nicht schlecht läuft, komplett zerdenkst. Wo ich bei dir schon Hinweise auf Ängste lese. Und unrealistische Erwartungen, wenn man die Kürze der Sache bedenkt. Vielleicht Angst vor dem sich einlassen, Angst, sich verletzlich zu zeigen, Angst vor Zurückweisung? Das Problem am Dating ist doch, dass die "Gefahr" ganz real ist. Da müsstest du vielleicht mit umgehen lernen?
Wie bist du denn bei vorangegangenen Dates mit Körben umgegangen? Wie sind deine bisherigen Beziehungen zu Ende gegangen?

Zitat von PeterAndroid:
Was soll ich denn nach deiner Ansicht tun? So sein wie davor und soviel Interesse zeigen wie davor? Ja ich weiß was du meinst, wenn man Angst hat es zu verbocken dann trifft das auch so ein aber noch bin ich ja im rennen ich will halt nur mir keine Gedanken machen und am Schluss da stehen hätte ich nur was anderes gemacht


Damit, dass du dich genau so gezeigt hast, wie "davor", bist du an die Stelle gekommen, an der du jetzt bist, und die ist doch vielversprechend? Sie ist scheinbar gern mit dem Kerl zusammen, der du bisher warst? Für mich wäre das Zauberwort hier authentisch.
Angenommen, dein Verhalten bisher war in einem gesunden Rahmen. Was könntest du durch eine Verhalntensänderung gewinnen? Im Besten Fall könntest du die Spannung etwas erhöhen. Im schlimmsten Fall missdeutet sie die Verhaltensänderung als nachlassendes Interesse.
Wo ich mitgehen würde, wäre, die Anstrengungen nur schrittweise zu verstärken, in dem Maße, in dem Interesse zurückkommt.

Wo ich eher Bauchschmerzen bekomme ist sowas:
Zitat von Peter922:
Sie wäscht sachen von mir. Spült bei mir daheim mit ab.

Ich weiß ja nicht, welchen Umfang sowas annimmt... Wenn sie mal ein TShirt von dir mit in ihre Waschmaschine gesteck hat, ok... Ansonsten, ne, ich käme nicht auf die Idee nach 5 Wochen sachen von einem Kerl zu waschen und wäre sehr irritiert, wenn er das zuläßt oder gar suggeriert... Für Spühlen gilt das gleiche, vielleicht in geringerem Umfang. Das nennt man "doing gender".
Es geht mir nicht mal so sehr um die Tätigkeiten an sich, sondern dass dir diese beiden einfallen, wenn es um ihren Invest geht. Das ist mir schon ein bischen zu sehr 1950er Jahre.

30.09.2020 06:17 • #31


Zweizelgänger

Zweizelgänger


2535
11
2484
Also grundsätzlich finde ich es richtig man selbst zu bleiben.
Wenn du allerdings Angst hast, dass du verlassen wirst, weil du du selbst bist, solltest du dir das mal durch den Kopf gehen lassen.

Ihr steckt ja wirklich noch ganz am Anfang und die Umstände sind ja auch so, dass sie direkt Beschäftigung brauchte.
Stellt sich dich Frage, ob sie überhaupt alleine sein kann.
Was macht sie, und auch du, wenn ihr euch nicht seht?

Zitat von Peter922:
Sie will ein Tshirt von mir haben. Damit sie im Bett damit schlafen kann.

Das ist etwas, dass ich mal recht süß fand, aber inzwischen für mich ein Warnsignal darstellt.
Das kann natürlich auch an meiner eigenen Erfahrung liegen, aber für was ist dieser Shirt da?
Im Grunde ist das Shirt ein Ersatz für jemanden der nicht da ist und so ein Gefühl von "nicht alleine sein" erzeugen soll.
Warum?
Weil ich nicht alleine sein kann, weil ich mich so besser an den anderen erinnere, weil ich so eine Bindung herstelle, die ohne nicht da ist?
Klar hat auch was romantisches und süßes, aber irgendwie, für mich inzwischen, etwas gruseliges.

Zitat von FrauDrachin:
Was ich legitim fände, wäre ein Gespräch suchen, und ihr sagen, dass du gerade dabei bist, dich sehr ernsthaft zu verlieben, und deshalb

Das ist bestimmt der ehrlichste und echteste Weg.
Das "und deshalb" habe ich bewusst weggelassen, da du mit einer "entweder-oder Entscheidung/Frage" nur Druck aufbaust und nicht weißt ob du eine ehrliche Antwort bekommst, da sie ja möglicherweise lieber etwas eingeht, als alleine zu sein, aber das nur auf Grund des Drucks macht.

Sie informieren, wo deine Gefühle stehen, finde ich aber völlig legitim und ehrlich.
Was sie dann daraus macht, kannst du nicht beeinflussen.
Vielleicht sucht sie sich ja sofort jemand anderen, der nicht diese Ansprüche hat, aber dann hast du ja nichts verloren, sondern Gewissheit gewonnen.

30.09.2020 06:30 • x 2 #32



Kennenlernphase/Verwirrt

x 3


Zweizelgänger

Zweizelgänger


2535
11
2484
Zitat von FrauDrachin:
Jedenfalls gibt es da in meinen Augen nichts was man durch Taktieren und Spielchen retten oder versauen könnte.

Dazu wollte ich nur kurz sagen, dass ich persönlich finde, dass man mit Taktieren und Spielchen grundsätzlich immer alles vers.aut, da es für mich keine Basis für eine Beziehung darstellt.

Wie soll es dann denn bitte weitergehen...?
Weitere Spielchen, weiteres Taktieren, Manipulation...?

Ich gehe aber mal davon aus, dass das FrauDrachin nicht so gemeint hatte, sondern damit sagen wollte, dass das auch nix bringen würde.

30.09.2020 06:55 • x 1 #33


FrauDrachin


530
1
715
Hallo Zweizelgänger,

du hast recht, hier hab ich mich unschaft ausgedrückt. Taktieren, Spielchen und Manipulieren sind natürlich toxisch.

Ich meinte das ein bischen anders... Aber das führt vielleicht auch zu weit.

30.09.2020 07:04 • #34


Zweizelgänger

Zweizelgänger


2535
11
2484
Zitat von FrauDrachin:
Ich meinte das ein bischen anders... Aber das führt vielleicht auch zu weit.

Erzähl...

30.09.2020 07:18 • #35


Sacred_Life

Sacred_Life


204
384
Bei der Richtigen kannst du nichts falsch machen, bei der Falschen nix richtig.

Meine Erfahrung: Wenn ich den Mann toll finde, ist es total schnuppe, wie er sich VERHÄLT. Zieht er sich etwas zurück, will ich ihn. Ist er sehr anhänglich, will ich ihn auch.

Es kommt nicht drauf an, wie er sich verhält, Hauptsache es ist ausm Bauch raus und er verhält sich so, wie er auch empfindet. Er ist sicher damit, selbstsicher.
Unsicherheit mit Spielchen vertuschen funktioniert höchstens kurzfristig mal oberflächlich. Die Frau riecht das förmlich, wenn der Mann da sitzt und ängstlich ist und nicht einfach macht, sondern grübelt und unsicher taktiert.
Das Fazit daraus ist, wenn das ein Problem ist, das du öfter hast, hilft nur, daran zu arbeiten.

30.09.2020 07:26 • x 4 #36


Likos24


487
896
Hallo TE,....
Du hinterfragst sehr viel und willst alles richtig machen. Dabei geht aber manchmal die Leichtigkeit des Seins verloren. Lass es einfach mal laufen, und lass Sie auch mal mehr investieren. Bitte bedenke dass Sie sich erst getrennt hatte, und dass Singel Dasein wieder entdeckt hat. Also nicht in alles "Alles" reintinterpretieren,...sondern einfach mal Mensch sein , und verstehen dass es keine Gewissheit und Sichherit in jeglicher Beziehung geben kann und geben wird. Was heute ist kann morgen schon vorbei sein.......es lebe der Moment.

30.09.2020 07:27 • x 1 #37


FrauDrachin


530
1
715
Zitat von Zweizelgänger:
Erzähl...


Hihi, du bist schuld...

Also, ich würde sagen, es gibt ja einen relativ weiten Rahmen an normalem Verhalten, von oft melden, auch wenn nicht allzuviel zurückkommt, bis Herzchenemojis zählen, und ja nicht mehr Silben schreiben als der andere.

Das was ich bei Peter wahrgenommen habe, ist zählen, und die Überlegung Spielchen ala "jetzt bist du dran mit Melden" zu spielen, aber ich hatte das noch absolut im gesunden Rahmen eingeordnet.

Außerhalb des Rahmens im ungesunden Bereich wären das dann am einen Ende der Skala mit der Tür ins Haus fallen, unerwünschte Liebesschwüre u.ä, am anderen Ende durch gezieltes fast verhungern lassen, überhaupt erst Gefühle und Spannung zu erzeugen. Das wäre dann das, was ich unter Manipulation verstehe.
(Jetzt wo ichs schreib, klingts nicht mehr ganz so einleuchtend, wie in meinem Kopf)

30.09.2020 07:45 • #38


Zweizelgänger

Zweizelgänger


2535
11
2484
Zitat von FrauDrachin:
(Jetzt wo ichs schreib, klingts nicht mehr ganz so einleuchtend, wie in meinem Kopf)


Also ich find's einleuchtend.

Und ja, es sollte ein gesundes Maß von geben und nehmen sein.

30.09.2020 07:50 • x 1 #39


PeterAndroid


Ich bin eigentlich auch der Meinung wenn ich an meinem Verhalten nichts ändere und genauso bleibe wie davor und sie *richtige ist* eigentlich nichts falsch machen kann. Aber natürlich im gesunden Maß. Nur ein Gang runter halten und nicht zu viel erwarten. Klar ich hab halt bisschen schiss. Es kommt nicht vom mangelnden Selbstbewusstsein weil ich eigentlich schon erfolg habe bei Frauen. Aber ich hab halt ein wenig schiss. Ich versuch einfach wie ihr schon sagt, so weiter machen wie bisher und nur ruhiger an die Sache zu gehen und es mehr genießen als alles zu zerdenken. Für mich ist diese Frau halt schon eine 9 und der Charaktere ist super und wir harmonieren halt super. Lachen viel und sind halt wie 15jährige wie früher wenn wir zusammen unterwegs sind. Ich hab ihr ja schon offen und ehrlich gesagt dass es für mich nicht nur was Oberflächliches ist als wir das Thema angeschnitten haben. War ja auch nicht zu viel gesagt nur genug dass sie weiß.

30.09.2020 11:26 • #40


Zweizelgänger

Zweizelgänger


2535
11
2484
Also langsam finde ich es etwas auffällig, dass du ständig als erstes ihr Aussehen erwähnst....

Vielleicht solltest du das mal völlig ausklammern und dich auf den Menschen konzentrieren.

30.09.2020 11:44 • #41


Hansl

Hansl


3251
3
2689
Zitat von Peter922:
Ich will halt nur nicht dass ich mich in irgendwas VERRENNE.


Es gibt kein Patenttezept.
Es gibt unzählige Beziehungen, die unter diesen Umständen anfingen, und hielten.
Und unzählige die unter "optimalen" Bedingungen zerbrachen.

Arbeite an Dir selbst, Vertrauen ins Leben zu haben, um auch das natürliche Risiko zu scheitern zu stemmen.

12.11.2020 18:21 • x 1 #42



x 4