2999

Mein Mephisto

Gretchen

Gretchen


1552
1
2620
Er schickte mir eben ne Nachricht, dass er jetzt mit ihr essen ginge, sie habe große Probleme und könne nicht nach Hause und daher würde sie heute bei ihm übernachten Wollen als Freundin und er würde auf dem Sofa schlafen und ich solle ihn ihr bitte helfen lassen.

So viel dazu!

Was ist mit Gretchen macht ja dies und jenes und Gretchen macht eh nur Mist?

Ich wohne hier einfach mit den Kindern und versuche nicht zusammen zu brechen.

Aber der Typ und seine alte- die machen nur Mist!

Wie gestört ist das denn bitte?

Wer kann denn nicht nach Hause? Und wer glaubt denn
Sowas?

Ich glaub ich bin im Film!

10.06.2019 21:23 • x 1 #1261


E-Claire

E-Claire


2142
4989
Zeit für Kante!

Komm schon, dein Ex kann sich wohl ein Hotelzimmer leisten:

Zitat von Gretchen:
heute bei ihm übernachten

wer ist denn bitte ihm (?), Euch scheint zutreffender.

Zitat von Gretchen:
ch solle ihn ihr bitte helfen lassen.


An welcher Stelle genau, ist dies Dein Job?

WTF.

Hotelzimmer. Jetzt!

Und hör mir auf mit, es wäret aber.

BS.

Edit: ihr habt vier Kinder, die brauchen ein zuhause, dieses missbraucht zu sehen, weil einer von Euch beiden, grad einen Film am Start hat, nicht Euer Ernst?

10.06.2019 21:27 • x 3 #1262


Ema

Ema


3568
8883
Zitat von Gretchen:
Er schickte mir eben ne Nachricht, dass er jetzt mit ihr essen ginge, sie habe große Probleme und könne nicht nach Hause und daher würde sie heute bei ihm übernachten Wollen als Freundin und er würde auf dem Sofa schlafen und ich solle ihn ihr bitte helfen lassen.

So viel dazu!

Was ist mit Gretchen macht ja dies und jenes und Gretchen macht eh nur Mist?

Ich wohne hier einfach mit den Kindern und versuche nicht zusammen zu brechen.

Aber der Typ und seine alte- die machen nur Mist!

Wie gestört ist das denn bitte?

Wer kann denn nicht nach Hause? Und wer glaubt denn
Sowas?

Ich glaub ich bin im Film!


Gretchen, ich beginne, dich nicht mehr verstehen zu können.

Was hast du ihm geantwortet? Machst du das mit? Hast du ihm gesagt, dass das nicht infrage kommt? Hast du deutlich und unmissverständlich reagiert?

10.06.2019 21:30 • x 1 #1263


E-Claire

E-Claire


2142
4989
@Gretchen

Kante. Jetzt.

Sorry aber irgendetwas zwischen 80 bis 140 Euro wird Dein (Ex-)Mann ja wohl aufbringen können, wenn doch so die Not da wäre.

Not your job.

Formulierungsvorschlag, es tut mir leid, daß es xyz schlecht geht, aber nein, sie kommt nicht hier her. Ich möchte, daß ihr Euch ein Hotelzimmer nehmt.

Einfach so.



Geht.

10.06.2019 21:32 • x 2 #1264


hatdazugelernt

hatdazugelernt


925
1
2512
Zitat von Gretchen:
und ich solle ihn ihr bitte helfen lassen.


Ja genau. Kann er nur richtig, wenn sie bei euch im Haus übernachtet, seh ich auch so- der Gute aber auch.

Da es auch dein Haus ist, sag dass er ihr gerne anderswo helfen darf in welcher Form auch immer.
Ich bin ja bekanntlich Obersoftie was meinen Zausel angeht, aber da wäre bei mir Ende der Fahnenstange.

Komm jetzt - klares Nein !

10.06.2019 21:35 • x 2 #1265


Gretchen

Gretchen


1552
1
2620
Ja habe ich geschrieben. Er schrieb mir jetzt sie übernachte nicht hier.
(Mehr nicht)

Das finde ich ehrlich gesagt noch schlimmer weil ich genau weiß, dass er jetzt wieder einen Grund hat, mich zu hassen und es ist schrecklich von ihm gehasst zu werden bzw als die labile hysterische Ehefrau angesehen zu werden die nicht ein mal ihm dem guten Menschenfreund was gönnt dabei wollte er ja nur einer Freundin helfen und ich hab das jetzt alles vermiest! Was bin ich für ein schlechter Mensch?

Ich weiß dass er es so sieht und das macht mich ehrlich gesagt total fertig!

Es ist mir nämlich Verdammt noch mal
Immer noch nicht egal was er Denkt.

Ich kenn den Typen nämlich 17 Jahre, also mein ganzes Erwachsenen- leben und ich hab den geheiratet weil ich dachte ich liebe ihn und werde mit ihm
Sterben.

Damit kommt ich nicht klar

10.06.2019 21:36 • #1266


E-Claire

E-Claire


2142
4989
Zitat von Gretchen:
Das finde ich ehrlich gesagt noch schlimmer weil ich genau weiß,


Hör doch mal bitte mit der ver.d. Güllegrube auf. An welcher Stelle, ist der Typ, den Du geheiratet hast, eigentlich, Maßstab? Du stilisierst den Wahlweise zu deinen Eltern, magst nicht enttäuschen und zu deinen Kindern, oh my magst so nicht enttäuschen.

Schau halt hin, du machst, das gleiche.


Eines machst du nicht, die Verantwortung, daß auch er Dich geheiratet hat, daß auch er mit dir Kinder gezeugt hat, an ihn zurück zu übertragen.

Ist es für dich so existenziell in Kontrolle zu bleiben, daß Du nicht kannst, was so offensichtlich ist?

Aus der Hüfte geschossen, Dein Thema ist Kontrolle. Und nicht erst seit dem Du ihn geheiratet hast,


würde ich beim nächsten Mal echt ansprechen.

Weil? Ich kenn das aus Kinderperspektive. Ich befürchte, Du reißt gerade ein, was Du mit Deiner Hände Arbeit, mit Deinem Herz so mühsam aufgebaut wissen wolltest, so anders machen wolltest.

Kontrolle.

Kleiner Tipp, ja die Welt, Eure wird ganz anders, ABER

sie fällt nicht in sich zusammen, jedenfalls nicht die Welt.

10.06.2019 21:44 • x 3 #1267


hahawi

hahawi


8624
1
16920
Zitat von Pirol:
bewege dich endlich aus der Komfortzone deines Märthyrertumes,

Schreib Dir das auf Deinen Vorzimmerspiegel!
Es langt nämlich.
Auch wenn der restliche Beitrag Pirols eher nicht so prickelnd ist, damit hat er/sie recht.
Es wird jetzt Zeit, dass Du ein bisserl weniger Dramaqueen und mehr Actionqueen wirst.

Reflektieren ist schon super, aber jetzt langt es.
Ich hab's Dir schon vor Monaten geschrieben.
Dein Mann ist eine empathielose Nuss.

10.06.2019 21:49 • x 3 #1268


Ema

Ema


3568
8883
Zitat von Gretchen:
Das finde ich ehrlich gesagt noch schlimmer weil ich genau weiß, dass er jetzt wieder einen Grund hat, mich zu hassen und es ist schrecklich von ihm gehasst zu werden bzw als die labile hysterische Ehefrau angesehen zu werden die nicht ein mal ihm dem guten Menschenfreund was gönnt dabei wollte er ja nur einer Freundin helfen und ich hab das jetzt alles vermiest! Was bin ich für ein schlechter Mensch?

Ich weiß dass er es so sieht und das macht mich ehrlich gesagt total fertig!


Wenn das so ist, dann ist es wirklich allerhöchste Zeit, dass dein Maßstab nicht mehr das ist, was er von dir denkt, sondern was du für richtig hältst.

Eine unangenehme und unbequeme Frage, Gretchen:
Schiebst du ihn hier vor?
Sind das in Wirklichkeit deine Maßstäbe an dich selbst (unabhängig davon, ob er das vielleicht tatsächlich auch so sieht)?

Hat Gretchen den Anspruch an sich, immer die Contenance zu bewahren, immer "vernünftig" zu sein, alles aus einer geduldigen, überlegenen und unangreifbaren Warte heraus zu betrachten?
Hat Gretchen den Anspruch an sich, dass eigentlich nichts sie aus der Fassung bringen darf? Dass solch "niedere" Gefühle wie Wut, Eifersucht, Territorialanspruch in ihrer Welt nicht vorkommen dürfen?

Ist es das, was Gretchen für rational und vernünftig hält?

Edit:
Zu spät
E-Claire hat schon fast das Gleiche geschrieben

10.06.2019 21:51 • x 6 #1269


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


5038
3
8480
Es gibt Dinge, die muss man nicht begründen. Da reicht ein "Nein". Die ehmalsoderwiederoderwasauchimmer Gespielin des Gatten im eigenen Haushalt nicht zu beherbergen, gehört für mich dazu. So uncool bin ich!

Ich würde aber auch für eine gewisse Zeit Thor nicht mehr an einen gemeinsamen Frühstückstisch mit den Kindern lassen.

Manchmal denke ich: Es ist eine Crux mit den intelligenten Leuten. Es wird viel zu viel zerdacht. Woanders gibt es aufs Maul, 4 Kinder haben alle verschiedene Väter und wenn der/die Nächste lockt, zieht man einfach mal quer durch die Republik - eh egal, weil man sowieso keinen Job hat. Nicht das ich das für erstrebenswert halte, aber einfacher scheint es zu sein.

Unsereins (wobei: Ich zähle mich nur zu den mäßig intelligenten Menschen ) möchte, dass alles schön, oder mindestens gut, läuft. Wir möchten eine Trennung in Würde und bestenfalls auch noch mit viel Zuneigung. Wir möchten nicht verletzen und nicht verletzt werden. Wir wollen verstehen und verstanden werden, das Beste für die Kinder, den Partner und sich selbst.

Tja. Trennung läuft nur leider selten so.

10.06.2019 21:58 • x 1 #1270


hatdazugelernt

hatdazugelernt


925
1
2512
Ja genau, er wird dich jetzt nicht mehr liebhaben, womöglich sogar bisschen hassen weil Dingsda nicht bei euch übernachten darf, er wird dich respektlos behandeln und über deine Gefühle und die deiner Kinder hinwegtrampeln.
Kreuze an, wenn all das schon eh passiert ist.

Ich zu Tochter: Kann ich nicht machen, da tickt Papa echt aus, glaub ich.
Tochter: Ja nee, Mama, womöglich trennt er sich von dir und lacht sich ne Andere an. Ach, ist schon passiert? Na, dann los jetzt, sei ein böses Mädchen!
( Schlägt sich mit Hand an Stirn)

Mir gehts da wie dir. Wird aber besser.
Hoffe ich.

10.06.2019 22:01 • x 3 #1271


Ema

Ema


3568
8883
Zitat von VictoriaSiempre:
So uncool bin ich!


Genau!

10.06.2019 22:01 • #1272


Gretchen

Gretchen


1552
1
2620
Ja verstehe ich alles was ihr sagt und ihr habt auch recht.

Ich habe nur diese Gefühle.

Denen soll man ja nicht glauben gelle?

Aber da sind die trotzdem.

Und da hab ich gerade ne recht breite Palette.

Es ist ätzend.

Ich hab es unterbunden mit der Übernachtung. Komme mir vor als sei ich gerannt.

Bin trotzdem gefühlt Verlierer- Weil mein Mann ist der Igel.

Hab keinen Bock mehr auf diesen idiotisches Wettkampf.

Donnerstag ist Mediation.

Morgen ist die wohnungsbesichtigung. Wobei im Grunde wär ne wohnhaft auf dem Mond gut. Oder Mars Mission- obs way/ und dann können sie sich für immer unsterblich und seelenverwandt lieben aber es ging halt einfach nicht...

Ich war emotional distanzierter von ihm- (keine Erwartungen mehr an ihn gerichtet usw)

Letzte Nacht träumte ich von ihm, wie wir unsere Köpfe so vertraut gegeneinander lehnten- unsere Stirn berührte sich dabei.

Bescheuert! Traumdeutung is für Spinner.

Ich muss schlafen.

Allein! In meinem Haus!

Er muss weg! Ich denke über die zimmeraufteilung nach und über Wände streichen und ein neues Sofa (Sonnengelb)

Danke euch

Gretchen

Überschnitten zum Teil mit euren antworten.

Edit: ja @Ema so kann man das sagen.
Ich hasse impulshandlungen. Bin der Meinung da kommt in den meisten Fällen Quatsch raus. Im Nachhinein hätt ich auch mit Mephisto ...können- wär jetzt im Nachhinein auch egal gewesen.

Aber ich finde du hast das sehr treffend beschrieben. Es ist so wie du schreibst. Ein Mittelweg wäre da wirklich angebracht. Ich arbeite daran bereits

Und noch was: Thor war nie hier zu. Frühstück und bis auf ein Treffen hat er die Kinder nicht gesehen!

Ja stimme auch zu: ne saubere vernünftige Trennung scheint es nicht zu geben/ bischen mehr einfach mal machen würd ich auch gut finden- fällt mir wegen Kontrolle aber recht schwer

10.06.2019 22:04 • x 2 #1273


hatdazugelernt

hatdazugelernt


925
1
2512
Und weil hier grad das große Unverständnis ausbricht- ich kann nachvollziehen, dass der Prozess Probleme macht, sich von einer bestimmten Haltung dem (Ex)Partner zu lösen. Oder diese überhaupt mal erst als nicht mehr angebracht zu erkennen.
Und sich dann Schritt für Schritt abzugrenzen.

10.06.2019 22:07 • x 2 #1274


Mira_


Gretchen, Du Gute. Ich werd jetzt etwas sehr provokatives sagen:

Lass Dich flachlegen. Du brauchst mal wieder etwas anderes als Drama in deinem Leben. Geh raus, flirte und lass dich küssen. Wenn Du niemanden hast, die dich als Freundin begleitet, ey ich biete mich an mit dir feiern zu gehen. Aber Solange Du mit ihm so nah im Kontakt stehst, wirst Du nicht mehr glücklich. Du machst dein Leben, deine Gefühle und deine Stimmungen von ihm abhängig. Das kannst Du machen, weil Du die Chance dazu hast. Du drehst Dich im Kreis. Immer und Immer wieder. Seit einer gefühlten Ewigkeit.
Fang wieder an zu leben. Raus mit Dir. Mach Dich schön, zieh Dich säxy an und geh raus. Wenn das alles nichts hilft, hohl dir n Buch, so einen billigen Schundroman. Lass Dich endlich wieder küssen
Du bist wunderbar

10.06.2019 22:09 • #1275