3137

Mein Mephisto

megan

megan


2476
2
3000
Zitat von outer-space:
Ausgangsmotivation ja war, heraus zu finden, was die Welt im Innersten zusammen hält.


sehr interessanter einwurf

was mich persönlich anbelangt hält für mich die welt, zumindest wie wir menschen sie verstehen, die liebe zusammen
und die liebe ist nicht, sich bei sonnenschein an den händen zu halten, sondern sich bei sturm nicht loszulassen

auch wenn die partnerschaft diesen sturm nicht überstehen sollte,
so verdienen die gemeinsamen jahre, die gemeinsamen kinder, dennoch zumindest einen realistischen versuch

und wenn es nur dazu führt, dass man in frieden getrennte wege geht

es geht nicht darum, in nächster zeit ein liebespaar zu sein, sondern einfach nur eltern, die sich mit respekt begegnen

daher plädiere ich, unbenommen der negativen gefühle die Gretchen verständlicher weise für ihren gatten momentan hegt, dafür das grässliche derzeit tapfer auszuhalten

ganz nach dem motto: erst denken, dann handeln
denn mit dem haus steht wirklich ein starker wirtschaftlicher faktor auf dem spiel

im zustand stark emotinaler stimmung sollte man/frau keine entscheidungen treffen, die noch dazu das leben von vier weiteren menschen direkt betreffen

sollte sich herausstellen, dass er weiterhin der auffassung ist, er könne auch zwei frauen und eine familie händeln
kann die strategie immer noch geändert werden (und zwar dahingehend, dass sie mit den kindern im haus bleibt und er sich was anders sucht)

eine handlungsnotwendigkeit durch negative äussere umstände kann ich derzeit gar nicht erkennen
lediglich, dass Gretchen jetzt weg will

es hat sich zu den vergangenen jahren oder monaten nur geändert, dass er (zumindest angeblich) die affäre beendet hat (oder sie ihm beendet wurde, wer weiß das schon)

Gretchen hat es die ganze zeit ausgehalten
wieso sollte das jetzt plötzlich nicht mehr gehen?

mir war schon nicht ganz klar, was das thema des gestrigen gesprächs, das Gretchen wollte, hat darstellen können
denn ob die fremdliäson tatsächlich abgehakt ist, kann nur die zeit ans tageslicht fördern

vermutlich hat auch er sich rechtlich informiert und realisiert, dass in der regel der zu gehen hat, der einen neuen partner hat

daher kann nicht ausgeschlossen werden, dass das in sein handeln einfließt
durch befragen jedoch, wird das niemals herauszufinden sein
nur durch beobachten

15.01.2019 09:43 • x 3 #976


Snape


141
2
152
Gretchen- ich weiss jetzt nicht, ob ich irgendetwas überlesen habe, aber; könnt ihr euch nicht erst Mal auf eine Eltern-WG einigen (spätere Einigung nicht gänzlich ausgeschlossen), aber erst mal, hat jeder Freiheiten und bei den Kindern arbeitet man zusammen (durchaus mit Wochenplanungen ect.) Mir scheint Du bist am durchdrehen, 4 Kinder + dieser neue Job ist ohne tatkräftige Mithilfe zu viel- ganz unabhängig davon, was aus euch als Paar wird.

15.01.2019 11:52 • x 2 #977


Gretchen

Gretchen


1592
1
2716
Ja will bzw wollte ich ja- nur wollte ich eben in dieser WG keinen Übernachtungsbesuch- ansonsten hilft/ halte ich das für eine dem Umstand entsprechende (Übergangs) Lösung..,

Aber das hat er dann ja so nicht weiter umgesetzt da er sich nicht an Absprachen hält oder weil sie es (Kann ich verstehen) nicht mehr wollte.

Gretchen

Ich liebe die Figur Snape (meine Tochter liest es gerade)
Jemand der auch ein Doppelleben führt und dann doch loyal ist...wie schön

15.01.2019 14:07 • x 1 #978


6rama9

6rama9


3702
4
5830
Nein, du hättest das Übernachtungsverbot durchsetzen müssen, statt nur zu appellieren und danach mit den Schultern zu zucken. Und wenn es bedeutet hätte, die Schlösser auszutauschen. Statt Aktionen zu ergreifen, hast du einen inneren Diskurs mit dir gehalten. Falls ich mich irre, kannst du mich aufklären, was deine Konsequenzen aus der Übernachtung waren (oder falls du auch anwesend warst), was du in dem Augenblick unternommen hast.

UND LASS ENDLICH DIESES STÄNDIGE: "KANN ICH VERSTEHEN"

15.01.2019 14:14 • #979


Gretchen

Gretchen


1592
1
2716
Ich kann es aber verstehen!

Wie soll ich das lassen?

Ich war nicht zu Hause und habe ihm gesagt dass ich das in Zukunft nicht mehr möchte- er hat dies akzeptiert.

Es ist nicht mehr eingetreten. Es wird auch nicht mehr eintreten außer ich entscheide anders.

Ich habe absolut nicht mit den Schultern gezuckt und du musst das auch nicht so darstellen!

Ich kann mich aber gerne stellvertretend mit dir streiten sollte das dein Ziel sein- ja ich merke etwas Ärger- insofern gut gemacht.

Grüße

Gretchen

15.01.2019 14:17 • x 1 #980


Gast555


Ihr solltet euch endlich mal erwachsen verhalten und beide die Verantwortung für das Scheitern euer Ehe übernehmen.

Und nein daran hat nicht wieder dein Mann Schuld, dein Verhalten ist genauso inkonsequent und feige.

Die armen Kinder....

15.01.2019 14:40 • x 1 #981


megan

megan


2476
2
3000
Zitat von Gretchen:
Jemand der auch ein Doppelleben führt und dann doch loyal ist...wie schön


der mensch ist schlichtweg fehlerbehaftet
und einen anderen ganz und gar verstehen, geht nicht

grade erscheint er dir vll als der verachtenswerteste, den du kennst
führe dir vor augen, dass ein anderer sich genau so mies verhalten könnte
du kannst es nie wissen

und jeden den du triffst, mit dem du nette worte wechselst, könnte dreck am stecken haben
und jeder hat irgendwann schon mal schei..e gebaut
und die meisten wollen das lieber nicht vor die nase gehalten bekommen

jedenfalls sind solche krisen eine der wenigen möglichkeiten über eigene abwege im denken dazu zu lernen
im wort enttäuschung steckt es ja schon drin, dass man/frau sich über irgendwas illusionen gemacht hat

solange die objektiv zu missbilligende verfehlung des anderen wie ein elefant im raum steht, ist es sehr schwer, klar zu sehen

deswegen ist es bei untreue eigentlich wirklich das beste, auch räumlich richtig auf abstand zu gehen

bei euch denke ich, ist der andere weg, nach abwägung von für und wider, dennoch besser, finde ich
zumindest, bis er freiwillig sich eine andere bleibe nimmt

vll macht er das, wenn er sieht, dass du zumindest neutral mit ihm umgehst
fordern oder lamentieren wird ehr widerstand hervorrufen
ohne zweifel ist es so der härtere weg

wenn er erneut fremde im haus übernachten lässt, stellt das eine unbillige härte im sinne des gesetzes dar und könnte dir rechtlich gesehen sogar in die karten spielen (allerdings gilt vor gericht nur bewiesenes, so dass du ggfs beweise sichern musst)

15.01.2019 15:09 • x 1 #982


6rama9

6rama9


3702
4
5830
Zitat von Gretchen:
Ich war nicht zu Hause und habe ihm gesagt dass ich das in Zukunft nicht mehr möchte- er hat dies akzeptiert.

Das genau meine ich. Es war doch schon vorab besprochen, dass es soetwas nicht gibt. Er hat sich nicht daran gehalten und du hast die Absprache dann wiederholt. Die Konsequenz seiner Aktion war für ihn genau was? Keine. Dabei hättest du ein breites Spektrum von Sanktionsmöglichkeiten gehabt, der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt.

Zitat von Gretchen:
Ich kann mich aber gerne stellvertretend mit dir streiten sollte das dein Ziel sein- ja ich merke etwas Ärger- insofern gut gemacht.

Irgendwo bist du zu gut für diesen Welt - oder zu kontrolliert. Aber immerhin kann man dich ein bisschen kitzeln.

15.01.2019 15:25 • x 1 #983


meineMeinung


261
413
Nach längerem Mitlesen ist mir folgender Gedanke gekommen:

Eine Beziehung kann so kompliziert sein wie sie will, es finden sich immer wieder Personen, die Vorschläge machen, wie es noch komplizierter werden könnte.

15.01.2019 15:26 • x 6 #984


Lyrrebird

Lyrrebird


765
2
1381
Zitat von meineMeinung:
Nach längerem Mitlesen ist mir folgender Gedanke gekommen:

Eine Beziehung kann so kompliziert sein wie sie will, es finden sich immer wieder Personen, die Vorschläge machen, wie es noch komplizierter werden könnte.





und hola!
-> "UND LASS ENDLICH DIESES STÄNDIGE: "KANN ICH VERSTEHEN"
na das nenne ich mal eine nette Aufforderung an eine TE, in DEREM eigenen Thread

15.01.2019 16:07 • x 1 #985


6rama9

6rama9


3702
4
5830
Sorry, war zu provokativ. Aber wie gesagt, Gretchen hat für alles und jeden Verständnis... und geht dabei vor die Hunde, denn eins hat sie nicht: Gesunden Selbstschutz durch gesunde Härte.

15.01.2019 18:38 • x 2 #986


Gretchen

Gretchen


1592
1
2716
Irgendwie ist das müßig- aber ich bin ja unverbesserlich (was Teil des Problems ist- immerhin kann mich dieses Forum manchmal noch etwas erheitern- wenn man über sich manchmal noch schmunzeln kann ist noch nicht aller Tage Abend)

Das ist also eine gute Situation für Kinder wenn der Papa nach Hause kommt und sie zeugen sind wie die Schlösser ausgetauscht sind und er davor steht und klingelt? Die machen dann doch auf. Soll ich dir einsperren? Also so real kann ich mir das nicht vorstellen/ dann doch eher mit den Kindern zu meinen Eltern- aber nicht ohne Rechtsberatung vorher.

Schlussendlich würde ich jedem in meiner Situation auch raten etwas zu tun...

Mein Job ist ein Traum und den behalte ich- ich habe da ganz untypischer weise viele freiheitsgrade in der Ausgestaltung und ich mag es einfach da... zweiter Job muss bleiben weil ist eigentlich der erste (Weiterbildung)

Ich seh das trotz zwischenzeitlicher Einbrüche emotionaler Art so: ich bin noch nicht in der klappse und ich geh da auch nicht hin- mein Job ist die ausgangstür aus diesem Chaos. Gibt mir Sicherheit.

Erneuter Gang zum Rechtsanwalt wird aber kommen/ meine Fragen werden konkreter- ich seh das so wie in der suchtbehandlung- so ne Art Intervall Therapie mit der Hoffnung dass es dann irgendwann doch fruchtet.

Ich glaub ich mach hier erstmal wieder Pause- Danke an alle die sich hier reindenken und mir mit Lebenserfahrung helfen.

Gretchen

Nachtrag: ja und das ist es ja- ich muss nicht die Schlösser austauschen ich muss an Selbstschutz Arbeiten und da stimme ich dir zu und habe total Verständnis für deine Haltung (hehe)

Und ja ich bin kitzelig sehr sogar

15.01.2019 18:41 • x 2 #987


Lyrrebird

Lyrrebird


765
2
1381
Nimm dir die innerliche Zeit, die du brauchst.
Ich wünsch dir gute Momente, ein bisschen Ruhe- auch um deiner innerliche Stärke zu finden- und eine grosse Portion Kraft!
Das Jahr hat noch so viel zu bieten- es ist noch jung. Viele Wege können gegangen werden - mal sehn welcher Weg du dann bis am Ende dieses Jahres gegangen bist. Und mit wem.
Alles Gute erstmal Gretchen!

15.01.2019 19:08 • x 2 #988


Gretchen

Gretchen


1592
1
2716
Seit einem Monat hat sich die Affairenfrau von meinem Mann getrennt.

Als ich sagte ich sei Donnerstag verabredet, fragte er:

Mit wem?

Ich: mit...(der besagte andere Mann)

Er: was soll diese heimlichtuerei? Du triffst dich heimlich!
Ich werde mich auch wieder um eine Partnerin kümmern, ich will ja nicht mein Leben lang allein bleiben.

Ich fühle mich so als hätte ich gehirnwäsche! Ich soll das die Monate wenn nicht Jahre akzeptieren und wenn ich mich dann verabrede obwohl getrennt, ist der total gekränkt und ich bin an allem schuld.

Ich kann nicht begreifen wie verquer er denkt- was er gemacht hat ist ok, was ich mache ist falsch.

Ich fange an hinter der starre mich zu ärgern...

04.02.2019 18:52 • x 1 #989


6rama9

6rama9


3702
4
5830
Zitat von Gretchen:
Ich werde mich auch wieder um eine Partnerin kümmern, ich will ja nicht mein Leben lang allein bleiben.

Ich würde das mal als unbeholfenen Annäherungsversuch betrachten. Wo stehst du nun innerlich in Bezug auf deinen Mann? Willst du es nochmal mit ihm versuchen oder ist die Messe gelesen?

04.02.2019 18:56 • x 4 #990