Neue Partnerschaft?

Ehemaliger User

Hallo,

ich hab eine eher generelle Frage an euch bzw. ich würde gerne wissen, ob es euch zumindest teilweise genauso geht:

Ich bin seit nun fast 5 Monaten getrennt von meinem Exfreund, habe extrem unter der Trennung gelitten und selbst jetzt geht es mir manchmal noch nicht so gut und ich vermisse ihn. Doch ich fühle mich seit der Trennung so davon getrieben einen neuen Partner finden zu müssen! Ständig denke ich mir, jetzt sind es ja schon 5 Monate...wieso hab ich noch immer niemanden...das ist ja nicht normal...usw. Es geht mir auch irgendwie darum meinem Ex zu beweisen, dass ich auch problemlos jemanden neuen finde....er würde es ja nicht einmal mitkriegen, aber ich glaube, ich würde mich einfach besser fühlen. Doch nach meiner Erfahrung nach, ist es nicht unbedingt einfach jemanden zu finden, der wirklich zu einem passt, denn ich will ja auch nicht irgendjemanden......
Ich fühle mich total unter Druck gesetzt, weil jetzt auch schon Leute aus meinem Umfeld sagen, dass es jetzt aber schon Zeit wird usw.
Ich glaube einfach, das solang ich niemanden Neuen gefunden habe, der "Schatten" meines Exfreundes über mir ist und ich nie ganz über ihn hinwegkomme......noch dazu weil ich vermute, dass er schon längst eine Neue hat. Ich fühle mich einfach nicht wohl in meinem Umfeld, weil sehr viele meiner Freunde Beziehungen haben, in denen sie total glücklich sind....und ich ertappe mich schon dabei darauf zu warten das auch bei ihnen etwas schiefläuft....ich weiß, dass das total selbstsüchtig ist und ich bin mir darüber bewußt, dass ich einfach nur neidisch bin, aber das macht es nicht einfacher....
Ich fühle mich irgendwie ungerecht behandelt, weil ich der Meinung bin, dass ich es auch verdient habe in einer Beziehung glücklich zu sein.....

Ich würde einfach nur gerne wissen, ob es manchen von euch auch so geht, oder ob ich wirklich so ein schlechter Mensch bin.....

Lainy

21.08.2002 15:27 • #1


U.K.


277
29
Liebe Lainy,

darf ich mal fragen, wie alt Du bist?
Es ist nicht normal, nach 5 Monaten noch keinen neuen Freund zu haben? Wer sagt das? Dafür gibt es doch kein Zeitlimit. Ich war vor meinem Exfreund mehrere Jahre allein.
Du solltest nicht nach einer neuen Beziehung suchen, nur damit Du einen Freund hast. Darum sollte es nie gehen. Wenn Dir ein Mensch begegnet, der Dir viel bedeutet und mit dem Du zusammen sein willst, dann tu es. Das kann Wochen, Monate oder auch Jahre dauern. Aber es geht doch immer um den Menschen, nicht darum um jeden Preis in einer Beziehung zu sein. Solange Du die Trennung von Deinem Freund noch nicht wirklich verarbeitet hast, wirst Du auch nicht offen sein für etwas neues - so sehr Du es Dir auch wünscht. Und dann würdest Du einem eventuellen Partner auch nur weh tun. Denn Du würdest irgendwann vielleicht erkennen, dass er nur ein *Ersatz* ist.
Lass Dir Zeit. Und lass Dich nicht von anderen unter Druck setzen. Die Liebe ist zu kostbar, um sie nur als *MUSS* anzusehen. Sie kommt und geht, ohne dass wir es beeinflussen können. Sie wird auch zu Dir wieder kommen. Du musst nur Geduld haben und auf sie warten können. Deine Freunde haben glückliche Beziehungen? Schön für sie. Aber auch sie könnten morgen schon getrennt sein.

Bitte überstürze nichts und versuche einfach mal, mit Dir auszukommen. Du bist bestimmt auch ein netter Mensch, mit dem man sich gut verstehen kann. Probier es mal aus.

Ich hoffe, Du wirst die Liebe aber vor allem Dich selbst wieder finden.

Liebe Grüsse

Uschi

21.08.2002 15:46 • #2


Dom


0
39
1
Hallo Lainy,

nun, gar nicht so einfach in ein Paar Worte zusammen zu fassen. Ich will jedoch versuchen, mit kurz zu fassen  ;-)

Zunächst möchte ich Dir dringend ans Herz legen, Dich nicht von „Außen“ dahin bedrängen zu lassen! Du schreibst ja selbst: Du willst ja nicht „irgend Jemanden“, der Partner soll schon „zu einen passen“. Das braucht seine Zeit, dieser Partner zu finden.
Andererseits möchte ich Dich auch beruhigen: es ist absolut „normal“, Bedürfnisse zu spüren, die man gern befriedigen möchte. Wir sind Menschen, mit all diesen Fähigkeiten (leider auch mit Fehlern). Nur das mit dem „Befriedigen“ kann zum Problem werden, zum großen Problem werden, wenn es leichtsinnig gehandhabt bzw. missverstanden wird!
Ein neuen Partner „auf Biegen und Brechen“ zu finden, dass kann – meine Meinung nach – auch nur zum nächsten Stürzt führen! Das ist nicht der rechte Weg, denn da würde es lediglich um die eigene Befriedigung (also Verschenkung seiner selbst) gehen, nicht um Liebe. Und nur Liebe, wahre Liebe, aufrichtige Liebe vermag eine Basis zu bieten, die stabil genug ist, eine gemeinsame Zukunft dauerhaft zu planen.
Lasse Dich bloß nicht unter Druck setzten, auch nicht von so genannte „Freunde“, denn, wären sie wahre Freunde, so müssten sie mehr um Dich und Dein Wohlhergehen bedacht sein, als um die Tatsache, ob Du nun noch Single bist oder nicht!

Was den Zeitraum angeht, so gibt es da keine Regel. Wann ist genug? Nun ja, sobald man sich sicher ist, DEN Partner gefunden zu haben, ist wohl auch das Single-Dasein auch zu Ende! Und der neue Partner kommt, irgendwann, sicher. Das Leben ist voll Überraschungen...
Verliere nur jetzt nicht die Geduld und passe auf Dich auf! Denn: wenn Du nicht auf ich achtest, wie sollen es die Anderen tun?

Ich wünsche Dir die Geduld und die Zuversicht dazu

LG Dom    ;)

21.08.2002 15:48 • #3


Ehemaliger User


Liebe UK, lieber Dom!

Danke für eure Antworten! Ich bin mir darüber bewußt, dass es eigentlich keinen Sinn hat, sich irgendjemanden zu suchen und ich weiß auch, dass solche Beziehungen meistens zum scheitern verurteilt sind......es geht einfach darum, dass ich mich ohne Partner irgendwie als unvollständig empfinde....mein Exfreund war meine 1. richtige  und lange Beziehung (ich bin 21) und ich mag es einfach nicht allein zu sein....
Ich weiß, ich sollte zuerst mit mir selbst klar kommen um eine aufrichtige Beziehung führen zu können, aber soetwas sagt sich immer leichter als es dann ist und wenn wir ehrlich sind: wer kann das schon?
U.K, hast du eigentlich Angst davor, dass es wieder ein paar Jahre dauern könnte, bis du einen neuen Partner findest?

lg, Lainy

21.08.2002 16:03 • #4


Ehemaliger User


Liebe Lainy

Uschi und auch Dom, haben so schoene Worte fuer Dich
gefunden das es mir schwer faellt dem noch was hinzuzufuegen....
Ganz richtig es gibt kein Zeitlimit..und erst recht lass dich nicht draengen,wenn du von innen herraus denkst das das alles verarbeitet hast...dann auf ins Leben,denn du hast nur eins....
Lass Dir Zeit und lebe Dein Leben mit Gefuehl und Herz

VIel Kraft und Mut

Feechen

21.08.2002 16:08 • #5


U.K.


277
29
Liebe Lainy,

natürlich hab ich Angst. Mein Ex war auch meine erste *große Liebe* (ich bin 24). Und es hat ziemlich lange gedauert, bis ich ihn gefunden hatte. Alles was davor war, kann ich nicht mal als richtige Beziehung auslegen. Leider hat meine Ex wohl meine Gefühle nur begrenzt und nur für eine kurze Zeit geteilt (wir waren nur ca. 2 Monate zusammen).
Ich kann mir vorstellen, wie Du Dich fühlst. Ich habe oft Angst davor, jetzt wieder so lange allein zu sein. Und mich plagen auch manchmal Selbstzweifel, ob ich den wirklich liebenswert bin, wenn mich keiner haben will und der einzige, der mir wirklich Liebe entgegengebracht hat mich dann nach so kurzer Zeit wegen seiner Ex wieder verlässt (mit der er einige Problem hatte wogegen wir die ganze Zeit glücklich waren).
Aber ich halte immernoch an der Hoffnung fest, dass da draußen irgendwo auch der Richtige für mich ist. Jemand der mich so liebt, wie ich bin. Und auf den werde ich warten. Egal wie lange es dauert. Erzwingen kann ich es sowieso nicht. Zur Zeit könnte ich mir auch noch garnicht vorstellen, jemand anderen zu lieben. Das braucht wohl noch eine Weile. Aber natürlich sehne ich mich trotzdem nach Wärme, Geborgenheit, Liebe...

Gib die Hoffnung nicht auf. Finde zuerst mal Dich selbst. Du musst lernen, auch Dich allein als vollwertig anzusehen. Das bist Du! Lass die Liebe zu Dir kommen. Sie wird Dich finden. Such sie nicht.

Sei in Gedanken umarmt und hab einen schönen Abend.

Uschi

21.08.2002 16:33 • #6


Ehemaliger User


Liebe Lainy!

Ich bin jetzt seit über 12 Monaten *Single*, im Sinne ohne Partner zu sein. Bis dato war ich mit meinem Mann über 12 Jahre zusammen.
Natürlich kennen wir dieses Gefühl und die Sehnsucht.
Aber man sollte sich selbst erst einmal klar machen, ob man einen *Partner* möchte oder ob es eher die Umstände sind, die uns das Gefühl geben, es fehlt etwas.
Auch ich habe mich lange unvollständig gefühlt, dachte, nur MIT Prtner bin ich komplett und glücklich.
Aber heute nun fühle ich mich in meiner jetztigen Situation sehr wohl. Allein bin ich nicht, einsam auch nicht. Aber ich habe eben keinen festen Partner.

Trotzdem verspüre ich auch heute desöfteren den Wunsch nach Wärme, Geborgenheit, Wärme. Aber ich weiß, daß es momentan nur diese GEFÜHLE sind, die mir fehlen. Es ist NICHT der Mensch an meiner Seite.

U.K., Dom und Feechen sagten es schon.
Lerne am Besten erst einmal *allein* mit dir glücklich zu sein, dann gehst du auch ganz anders an die *Suche* heran.
Jetzt besteht noch die *Gefahr*, daß du dich aus Zwang heraus an eine Beziehung klammerst, die auf diesen Fundamenten automatisch zum Scheitern verurteilt ist.

Ich weiß, daß klingt jetzt sehr hart und unlogisch. Wir haben alle diese Gefühle erleben müssen.
Heute nun gehe ich ganz unverkrampft und ohne Zwang durch mein Leben und warte einfach ab, was die Zeit bringt.
Natürlich habe ich in der Zwischenzeit schon einige Männer kennengelernt, aber da gespürt, ich bin *noch* nicht bereit für eine neue Beziehung.
Vielleicht lag es aber auch an dem Menschen selbst.
Den *Erstbesten* werd ich nicht *nehmen*.  ;)
Der RICHTIGE wird schon noch in mein Leben treten und mein Gefühl wird mir zu verstehen geben, daß JETZT der richtige Zeitpunkt gekommen ist.
Und wenn es noch ein paar Jahre dauert? Na und? Ich lebe auch *allein* sehr zufrieden.

Ich habe keine Lust mir nur aus *Prestigegründen* jemanden zu *angeln*, mit dem ich aber nicht richtig glücklich werden kann.

Kopf hoch. Es passiert schon noch. Hab nur ein wenig Geduld.

Liebe Grüße Nicole

22.08.2002 08:21 • #7


Kathi


90
1
1
Liebe Lainy!

Ich kann mich den anderen nur anschliessen. Ich verstehe zwar dass das Singledasein in manchen Belangen nicht so toll ist, andererseits hat es auch seine Vorteile, wie ich gerade mitbekomme. Wenn Du den ganzen Tag gearbeitet hast, kannst Du abends was für Dich tun (Sport, Lesen, Freund/innen treffen, Fernsehen, Fussbad, Schönheitspflege, .....) und zwar ohne Zeitlimit. Meistens ist das mit den Beziehungen ja so, dass man sich trifft wann man kann. Natürlich schon weil beide das wollen. Aber mit der Zeit schleicht sich halt oft die Gewohnheit ein. Jetzt aber hast Du die Möglichkeit total viele Dinge auszuprobieren. Lern Dich doch einmal kennen und schau was DU magst. Geh in andere Lokale, mach einen Kurs, ruf irgendjemand an, den/die Du schon lange nicht mehr gesprochen hast und mach Dir was aus. Und sorge auch gut für Dich. Auch wenn Du sonntags allein bist, frühstücke fürstlich. Oder geh zum Frühstück aus. Wenn jemand gern mit Dir zusammen sein soll, dann musst Du erst einmal gern mit Dir zusammen sein (Ich weiss, dass ich noch vor ein paar Tagen über Einsamkeit gejammert habe, aber im Moment ist alles paletti  :D) .
Ich kann mir nicht vorstellen, dass wirklich alle in Deiner Umgebung so glückliche Beziehungen haben. Ich kenne Deine Freunde zwar nicht, aber ich kenne meine . Vielleicht lächeln sie sich an und sind betont lieb zueinander. Ob das die wahre Liebe ist?? (Ausserdem finde ich, dass wir einmal die Diskussion anfangen könnten was eine glückliche Beziehung ist.)
Und ausserdem bitte wer sagt denn, dass man immer einen Mann/Frau braucht?? Vielleicht haben sie Angst vor Dir, weil Du ihnen vor Augen führst, dass man auch als Single existieren kann. Wenn Du mitspielst dann können sie Dich wunderbar bemitleiden, Du Ärmste , und sind plötzlich wieder ganz zufrieden.
Ich glaub es drückt auch auf die Ausstrahlung wenn man jemanden sucht. Der andere spürt das dann einfach. Einen Tip kann ich Dir jedoch geben, der vielleicht etwas schräg klingt, ist er aber keinesfalls. Beim Einschlafen und beim Aufwachen kann man sich am besten Dinge suggerieren. Wenn Du Dir jeden Tag in diesen Momenten beispielsweise sagst 'Ich ziehe den für mich passenden Mann wie einen Magneten an.'  dann unterstützt Du Dich. Aber sowie du wieder anfangst dich täglich umzuschauen, oder ein zwanghaftes Gefühl zu entwickeln klappt das nicht mehr. Ganz abgesehen davon dauern solche Affirmationen ein paar Monate. Und viel klüger finde ich:'Ich liebe und achte mich genauso wie ich bin'. Das wirkt sich nämlich positiv auf Dich aus und Du findest dann jemanden der das auch tut. Ich glaub das ist die Basis für eine gesunde Beziehung - zwei gesunde Leute.

So, das ist jetzt wieder lang geworden. Ich wünsch Dir das Allerbeste.

Kathi

23.08.2002 21:38 • #8




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag