6

Nothing compares to you

Commeci

Dies ist für alle, denen es genauso oder ähnlich geht.
Dies ist aber nicht für klugschei.er und empathielose geeignet.
Vorab, ich bin nicht depressiv, allerhöchstens etwas zu sensibel, manchmal melancholisch und fast immer tiefgründig.

Ich habe dich geliebt, aus vollstem Herzen, ich war dein Fels in der Brandung, du nicht immer meiner. Besser gesagt, eher selten!
Alles, wirklich alles haben wir durchgemacht in den 12 Jahren, mein Fell wurde immer dicker, meine Liebe von Tag zu Tag immer stärker, während du oft auf dem Absprung warst, dass habe ich im Nachhinein erst so richtig begriffen.
Gut, zugegeben, ich war daran nicht unschuldig, habe dieses Gefühl bei dir forciert, durch meine Notlügen in Bezug auf dich, am Anfang.
Aber gab dir das tatsächlich das Recht mit meinem Vertrauen zu dir zu spielen? Dein Verhalten hat uns stückweise zerstört, Eifersucht und eine gewisse Abhängigkeit haben mich eingenommen, immer wieder heimliche Kontrolle und immer wurde ich wieder fündig. Das hat nun zur Folge, dass eine Beziehung, die gefühlsmäßig vor sich hindümpelt, für mich überhaupt nicht mehr in Frage kommt.
Dank dir bin ich es gewohnt, dass es emotional ständig turbulent zugehen muss, die Seele und der Körper brüllt stetig nach Leidenschaft, geheimnisvollen Worten und unvorhersehbaren Momenten.
Nothing compares to you. In der Liebe kann ich nicht mehr Fuß fassen. Nichts ersehne ich mehr, als mein Leben wieder mit einem Herzensmensch teilen zu dürfen, nach 10 jähriger "Suche" und einigen gescheiterten Versuchen, stelle ich nun aber fest, niemand kommt auch nur annähernd als Gesamtpaket an deine Qualitäten ran.
Es mag nahe liegen, dass ich jeden mit dir vergleiche, dies ist aber nicht der Fall. Das Alter, sowie auch die individuellen Altlasten könnten durchaus eine Rolle spielen.
Das ist übrigens auch der Grund, weshalb ich jedem rate, in jungen Jahren seine große Liebe wirklich fest zu halten und nicht leichtfertig hinzuschmeißen.
Ich weiß, dass du mich geliebt hast, das habe ich bis zum Schluss spüren und sehen können. Egal in welcher Situation ich mich befand, du warst immer innerhalb kürzester Zeit auf dem weißen Gaul an meiner Seite und hast mich gerettet. Deine Blicke waren meist voller Liebe, du hast mich begehrt mit Leib und Seele, auch du zeigtest Abhängigkeit von mir, auch du warst eifersüchtig, auch du wusstest manchmal nicht wohin mit deinem Gefühlschaos.
Mein Urvertrauen ist kaputt. Danke dafür!
Keine Therapie der Welt kann das wieder gerade biegen.

Nach der Trennung waren wir uns näher denn je, komisch nicht wahr? Plötzlich wurdest du wieder der Mensch, in den ich mich ganz zu Anfang verliebt hatte. Die Leichtigkeit war wieder da, unsere Zeit wurde aufregend, abenteuerlich und ekstatisch. Unsere Gespräche gingen wieder unter die Haut, alles war wieder möglich! Ich dachte, es wird wieder. aber da wusste ich noch nicht, dass du dir gerade gleichzeitig ein neues Leben aufbaust. Seit nun 5 Jahren haben wir gänzlich keinen Kontakt mehr und meine fast täglichen Träume von dir machen es nicht gerade leicht.
Weiß jemand vielleicht, wie man das abstellen kann? Ich vermisse nicht DICH, ich vermisse das vertraute zwischen uns. Niemand auf der Welt kennt mich so wie du und niemand hat bisher desgleichen versucht.
Mein Leben ist ruhig, stabil, manchmal freudig, manchmal auch einsam, alles in einem aber auch in Ordnung.
Aber eben nur in Ordnung! Die Kirsche auf der Sahne fehlt, die Hoffnung stirbt zuletzt.
Ein gewisser Schmerz begleitet mich seitdem, die Wunde ist schon lange verheilt aber die Narbe wird nie gänzlich verschwinden, ab und an spüre ich Phantomschmerzen.
Wenn ich über diese Liebe so nachdenke, ist es grausam, was sie angerichtet hat, gleichzeitig bin ich aber auch zutiefst dankbar für diese Erfahrung, ich weiß nun, wie sehr ich lieben kann
und wie dieses Gefühl mein Leben bereichern kann.

13.03.2021 15:53 • x 5 #1


Heffalump

Heffalump


13598
18674
Zitat von Commeci:
Das ist übrigens auch der Grund, weshalb ich jedem rate, in jungen Jahren seine große Liebe wirklich fest zu halten und nicht leichtfertig hinzuschmeißen.

Man wird oft nicht gefragt, wenn man entsorgt wird. Und hinterher hecheln ist kein Kampf, den man gewinnen kann.

Zitat von Commeci:
Ein gewisser Schmerz begleitet mich seitdem, die Wunde ist schon lange verheilt aber die Narbe wird nie gänzlich verschwinden, ab und an spüre ich Phantomschmerzen.

!

Zitat von Commeci:
Mein Urvertrauen ist kaputt. Danke dafür!
Keine Therapie der Welt kann das wieder gerade biegen.

!

Daher dann die weitreichende Erkenntnis - die große *Trommelwirbel* Liebe festzuhalten? Wieviel von deinen ureigenen Vorstellungen, wie die große Liebe zu sein hat, fließt in dieses ein?

14.03.2021 03:27 • #2


BrokenHeart

BrokenHeart


4503
5103


alles ist verarbeitbar ...

14.03.2021 04:37 • x 1 #3