Reise in den Wahnsinn

Roy

Was sich leider zur Zeit in meinem Leben abspielt, sind jene haltlosen momente auf welche jeder gerne verzichten könnte. Und trotzdem habe ich diesen ohne zu zögern vor 3 Jahren in Kauf genommen als ich diese super Frau kennengelernt habe.
Sind zusammengezogen, viel in den Urlaub und haben immer auch mit Freunden etwas unternommen.

Dann vor 7 Monaten haben wir uns auf eine Reise aufgemacht, welche wir ohne bedenken auch angetreten haben. Es war die beste Zeit meines bisherigen lebens, mit Ihr und all den Menschen die wir kennengelernt haben. Man muss sagen, wir hatten NIE Streit, diskussionen klaar aber summa summarum war immer alles der oberhammer, wie schon die 2 Jahre zuvor!
Ich würde alles für diese Frau machen und habe Sie immer auf Händen getragen.

Um diese Reise zu finanzieren, habe ich gespart was ich konnte, hatte neben meinem Hauptberuf noch ein, zwei weitere Jobs um zu "sammeln"
Habe Sie jedoch nie und in keinster Weise vernachlässigt!
Leider musste ich diese Reise früher als geplant abbrechen, da mir das Geld ausgegangen ist (ich hatte auch nicht das Kapital, wie Sie es hatte) und ich keine Schulden machen wollte (bei Ihr musste ich mir etwas Leihen, nicht viel, aber etwas halt, damit ich noch weiter Reisen konnte. Am Ende hat es doch nicht für bis zum geplanten Schluss der Reise gereicht)
Also einigten wir uns darauf, dass Sie noch 2 Monate weiter Reisen wird und ich zurück gehe um zu arbeiten. Sie hat Ihren Job gekündigt und desshalb wäre es auch falsch von mir gewesen, von Ihr zu verlangen, dass Sie mit mir zurückkommen muss! Auserdem habe ich volles Vertrauen in Sie, da ich Sie in all der Zeit kennengelernt habe und über alles Liebe, und ich dachte das ist Handkherum auch so, da Sie mir das auf der Reise bis und mit dem letzten Tag (der meiner Heimreise) auch zu verstehen gegeben hat!

So bin ich also nach über einem halben Jahr zurück in die Heimat, frohen Mutes und voller vorfreude auf meine Freunde und die folgende gemeinsame Zeit mit meiner Freundin, asbald Sie zurück kommt.

Also gehe ich gleich wieder zur Arbeit und eine Woche lang strahlte ich über beide Ohren.

In der zweiten Woche, hat Sie mich dann leiden lassen, aufgrund der Art und Weise wie Sie mir (via Mail oder SMS, manchmal auch Skype wenn die Verbindung es zuliess) von Ihrem erlebten berichtete. Nie ein "vermisse dich" "liebe dich" überhaupt, als wäre ich der trottel von nebenan.

Ich hielt es nicht mehr aus, rief Sie an und fragte Sie wesshalb Sie so kalt mit mir umgeht (ich dachte, easy, Sie ist halt jetzt voll in einer anderen Welt und Sie realisiert es villeicht garnicht, kein Grund anfangen zu Spinnen)......

.....dann der eiskalte, blank-kalte Dolchstoss, mitten ins Herz
Ich frage Sie: "aber du liebst mich schon noch, oder? (die Frage hörte sich selbst für mich dumm an, da ich dachte alles ist sowieso okay)
und Sie sagt, Sie müsse es mir jetzt einfach sagen :"Du hast dich auf dieser Reise zu einem guten Freund entwickelt"

Der Vorhang ist gefallen, und ich mit ihm. Brachte keine Wort mehr heraus. scheinbar endloos langer Fall ins Niemandsland, Alk. und ein guter Freund fingen mich so halb ab in dieser Nacht.

Das ist nun 1.5 monate her, konsterniert gehe ich immernoch 12std am Tag zur Arbeit, dann zum Sport, treffe gute Freunde.
Alles ist jedoch vollkommen bedeutungslos und an den tollsten neuigkeiten meiner Freunde kann ich mich nicht erfreuen, alles dient nur dazu, den Tag zu füllen, um nicht alleine zu sein und meinem Kopf, so wie in der Nacht, schutzlos ausgeliefert zu sein. Wie ein Zombie fühle ich mich. Wenn ich es mir erlauben kann, so dass die Arbeit nicht darunter leidet, trinke ich, um wenigsten einmal eine Nacht lang durchzuschlafen und nicht an Sie denken zu müssen.
Manchmal am Tag muss ich mich zurückziehen um zu Weinen, dann geht es wieder ein paar stunden. Aber jede minute spukt Sie in meinem Kopf herum, egal bei welcher Tätigkeit, ablenkung gibt es nicht!

Alle unsere Möbel, Bilder, alle Sachen von uns sind immernoch in einer Lagerhalle eingestellt und ich Wohne abwechselnd bei Freunden.
Natürlich habe ich Ihr manchmal geschrieben oder mit Ihr geskyped, aber noch nie ist etwas Sinnvolles dabei herausgekommen.
Sie sagte mir auch nach einem Monat (Sie ist ja immernoch unterwegs)
dass Sie auch keine Zukunft für uns hier in der Heimat sieht.
Das alles macht mich so krank. Ich will kämpfen, für Sie, für uns! und am nächsten Tag dann wieder nicht, wie könnte ich Ihr so oder so jemals wieder mit der gleichen begeisterung in die Augen schauen?

Und dann die khertwende, ich will Sie...und nur Sie, denn ich liebe Sie bedingungslos.
Sie hat mir lange nicht mehr geantwortet, bis gestern. Sie sagte mir, wir werden das ausdisskutieren wenn Sie zurück ist (das ist nächste Woche der Fall) ich solle Ihr jedoch bitte Zeit geben bis Sie zurück ist.

Ich bin mir bewusst, dass allem anschein nach, die ganze Sache für Sie gegessen ist.
Dennoch überlege ich mir, Sie vom Flughafen abzuholen...Ihr nur ein kleines Geschenk geben und sofort wieder zu verschwinden.
Verlieren kann ich ja sowieso nichts, aber ich habe dann alles probiert. Ich will Sie ja auch nicht zwingen, mich zu lieben, mit so jemandem will ich auch garnicht zusammen sein, aber ich will Ihr die Realität (hier in der Heimat und nicht auf Reisen) vor Auge führen und Ihr zeigen wie Ernst es mir ist.

Villeicht mache ich es auch nur für mich, denn ich glaube an das. Oder muss man heute wirklich einfach ein Ar......och sein als Mann?
Im Endeffekt muss ich sagen, Sie zu verlieren ist das schlimmste was ich mir vorstellen kann, denn ich verliere nicht nur Sie, mit Ihr, stirbt auch meine Ansichtsweise und mein Verhältniss zur Liebe im allgemeinen.

Danke, dass ich als anonymer einfach mal den ganzen schei. hier loslassen kann

11.09.2012 19:45 • #1


Alena-52


Zitat von Roy:
Im Endeffekt muss ich sagen, Sie zu verlieren ist das schlimmste was ich mir vorstellen kann, denn ich verliere nicht nur Sie, mit Ihr, stirbt auch meine Ansichtsweise und mein Verhältniss zur Liebe im allgemeinen.
willkommen roy

bist du sicher, dass das wahr ist, was du da schreibst ?
bist du sicher, das das das schlimmste ist in deinem leben, wenn eine frau sich von dir trennt, weil sie dich nicht mehr lieben kann ?

in wirklichkeit ist es verletztes ego was da schreibt!
du kannst nicht akzeptieren, dass ihre gefühle verloren gegangen sind für dich - das es eine verliebtheit war, die sich bei ihr nicht weiterentwickelt hat.

ihr habt eine schöne zeit miteinander gehabt, dafür darfst du dankbar sein - eure gemeinsame zeit ist vorbei, ihr seid an eine wegekreuzung angekommen. und jeder geht jetzt in eine andere richtung.

auch wenn das jetzt erstmal sehr schmerzhaft ist für dich und eine zeit braucht um das zu verarbeiten - überlege dir ob du noch weiter "kämpfen" willst um sie - ich finde sie spricht eine klarer sprache - mehr als freundschaft empfindet sie nicht für dich.

bleibe bei dir, baue dir ein neues leben auf - und schaue was passiert.
ich würde dir abstand, kontaktsperre empfehlen - aber du wirst besser wissen was gut und wichtig für dich ist!

alles gute!

11.09.2012 20:19 • #2



Reise in den Wahnsinn

x 3


Roy


Zugegeben, dieser Satz ist zu melodramatisch formuliert. Aber ich denke, dass das nicht so sein muss, die Leute geben heutzutage einfach zu schnell auf, nein?
Aber ehrlich gesagt, hätte ich lieber eine nicht ganz so tolle Zeit, und wüsste warum. Als eine tolle Zeit und weiss jetzt nich warum ? Das liegt wahrscheinlich im Auge des Betrachters.
Naja, hab ich villeicht nochmal was nachzudenken......

Danke für deine Antwort und die lieben worte!

11.09.2012 20:56 • #3


Else


Ohne wirklich etwas über euch als Personen und eure Geschichte zu wiseen, möchte ich zu bedenken geben, dass sich das Ganze in einer außergewöhnlichen Situation, d.h. während einer lange geplanten Weltreise abgespielt hat. Da können enttäuschte Erwartungen, die nach einer so langen Vorbereitung bestimmt hoch waren, oder auch die ganzen neuen Eindrücke und Erfahrungen in einer anderen Umgebung eine Rolle spielen.

Natürlich kann es sein, dass diese Erfahrung sie dazu gebracht haben, sich gegen Dich zu entscheiden. Dich anders zu sehen und wahrzunehmen. Aber vielleicht ändern sich ihre Einschätzungen und Bewertungen nochmals, wenn sie wieder in der "Normalität", im Alltag angekommen ist? Muss nicht sein, wäre aber meiner Ansicht nach evtl. möglich. Allerdings solltest Du nicht damit rechnen.

11.09.2012 21:12 • #4


Alena-52


Zitat von Roy:
Aber ehrlich gesagt, hätte ich lieber eine nicht ganz so tolle Zeit, und wüsste warum. Als eine tolle Zeit und weiss jetzt nich warum ? Das liegt wahrscheinlich im Auge des Betrachters.
hallo roy

ja es ist schon ein unterschied - ob man es von aussen betrachten kann oder mittendrinnen steckt - da sieht man ja oft den wald vor lauter bäumen nicht. dennoch finde ich es sind hier klare worte ausgesprochen wurden, darin ist auch enthalten WARUM - sie jetzt so handelt, sie hat dich einfach als lieben, netten freund noch betrachten können - vielleicht brauchte sie diese reise um das erkennen zu können ?
Zitat von Roy:
.....dann der eiskalte, blank-kalte Dolchstoss, mitten ins Herz
Ich frage Sie: "aber du liebst mich schon noch, oder? (die Frage hörte sich selbst für mich dumm an, da ich dachte alles ist sowieso okay)
und Sie sagt, Sie müsse es mir jetzt einfach sagen :

"Du hast dich auf dieser Reise zu einem guten Freund entwickelt"
Sie sagte mir auch nach einem Monat (Sie ist ja immernoch unterwegs)
dass Sie auch keine Zukunft für uns hier in der Heimat sieht.

Sie hat mir lange nicht mehr geantwortet, bis gestern. Sie sagte mir, wir werden das ausdisskutieren wenn Sie zurück ist (das ist nächste Woche der Fall) ich solle Ihr jedoch bitte Zeit geben bis Sie zurück ist.

Ich bin mir bewusst, dass allem anschein nach, die ganze Sache für Sie gegessen ist.

ja, leider ist es oft so, das sehr schnell die beziehung aufgegeben wird, darum zu kämpfen macht vielen zuviel mühe, die sie aufgrund mangelnder gefühle nicht mehr auf sich nehmen wollen - für mich auch ein resultat unserer EX und HOPP-gesellschaft.

sie möchte zeit, bis sie zurück ist - lasse sie ihr. du wirst dann erfahren wie sie sich weiteren kontakt vorstellen kann und kannst dann selbst deine eintscheidung dazu treffen.

ich wünsche dir natürlich, dass sich deine wünsche erfülllen werden!

11.09.2012 21:15 • #5


Roy


Hoffentlich kann sie mich auch als wie du schreibst "lieben, netten menschen" betrachten, wo besteht denn der Unterschied zwischen Liebe, und einer tiefen, engen Freundschaft ?
für mich macht das Wort "Liebe" genau das aus.
Und wenn ich mich zu einem solchen entwickelt habe, was zwangsläufig ein Prozess ist, was war ich dann davor ?

Entschuldige, ich will garnicht anfangen zu phylosophieren aber mit solchen Gedanken befasse ich mich zur Zeit rund um die Uhr.

danke, das wünsche ich dir auch!

11.09.2012 21:36 • #6


Alena-52


Zitat von Roy:
Hoffentlich kann sie mich auch als wie du schreibst "lieben, netten menschen" betrachten, wo besteht denn der Unterschied zwischen Liebe, und einer tiefen, engen Freundschaft ?
für mich macht das Wort "Liebe" genau das aus.
Und wenn ich mich zu einem solchen entwickelt habe, was zwangsläufig ein Prozess ist, was war ich dann davor ?
bei meinen bisherigen beiden grossen lieben ist für mich/uns nach änderung der gefühle - mit beiden - eine liebevolle freundschaft geblieben.
auch die liebe hat ihre verschiedenen ebenen - die liebe zu sich selbst, zum partner, zum kind, zum freund, zur arbeit, für dinge, situationen.

ich weiss nicht wie es dir geht - aber ich trenne meine freundschaften von der s.ualität - die lebe ich mit meinem partner.

in meinem partner sehe ich ausser meinem geliebten auch meinen besten freund - er beinhaltet alles für mich.

gute freunde sind auch noch da, wenn der partner dich längst verlassen haben könnte.

11.09.2012 23:54 • #7




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag