8

Schreibwütiger Vermietersohn

mcteapot

Zitat von Dalisay:
eingezogen bin , meinte er , dass er so eine Art Hausmeister sei und man ihn gerne bei Sachen/Fragen kontaktieren könne.

Solange der Vermieter dir/Euch nicht schriftlich mitteilt, wer der Hausmeister ist, ist euer Ansprechpartner immer der Vermieter. Der Sohn darf solch Aussagen oder mündliche Kündigungen sowieso nicht aussprechen, wenn er nicht der gesetzliche Vertreter ist.

Und seine sms und WA-Flut kann man wahrlich schwer unterbinden, würde mich aber auch hier an den Vermieter direkt wenden, die Sachlage einfach schildern, die Kontaktverläufe zeigen und um Ruhe bitten.
Ob der junge Mann 12 oder 36 ist, tut nichts zur Sache.
Er schoß über das Ziel hinaus und ist irgenwie ja nicht zu bremsen. Wenn ihr einen neuen Briefkastenschlüssel habt, infach noch 2-3 nachmachen und bei Komplett Auszug selbstverständlich, dem Vermieter zukommen lassen.

Wenn wieder SMS eintreffen sollten, bei dem klingeln und darauf bestehen, das er dies unterlässt!

@_Tara_

es gibt Briekastenanlagen, da muss der Vermieter nur die Nummer des Schlosses wissen, kann man nachbestellen ohne ein neues Schloss zu brauchen, einfach Schloss bestellen und einbauen ist trotzdem immer noch Vermietersache!

21.07.2018 06:00 • #16


_Tara_

_Tara_

5069
4
5566
Zitat von mcteapot:
einfach Schloss bestellen und einbauen ist trotzdem immer noch Vermietersache!

Klar. Deswegen sagte ich ja: in Absprache mit dem Vermieter-Vater.

Aber um mir weitere Diskussionen wegen so einer Lappalie zu ersparen, würde ich eben dem Vermieter anbieten, das Schloss auf eigene Kosten auszutauschen. Dann ist Ruhe im Karton.

21.07.2018 06:01 • #17


Dalisay

Dalisay


22
2
2
Von meinen Kontakten habe ich ihn bereits komplett entfernt. Er meinte so wieso ich solle ihn in Ruhe lassen. Weitere Nachrichten die dann noch kamen habe ich gelöscht.

21.07.2018 06:02 • #18


leilani1801

Zitat von Dalisay:
Es kommen am laufenden Band irgendwelche Nachrichten.
Zu letzt schrieb ich wäre in Wahrheit die Nervensäge wäre und solle ihn nicht immer wegen irgendwelcher Sachen nerve.


Sein Verhalten ist nicht ok - das ist klar. War das euer erster Kontakt oder stimmt es möglicherweise schon, dass du oder andere Mitglieder der WG häufiger mal bei ihm anklopften wegen irgendwas?

Seid ihr eine Studentenwg, feiert häufiger und es gab schon an anderer Stelle Konflikte?

Habe selbst in meiner Studentenzeit viel in WGs gewohnt und da ging es mitunter extrem chaotisch zu hinsichtlich Ordnung, einhalten von Ruhezeiten, Treppenhaus putzen, rechtzeitig Geld überweisen usw.

Als junger Mensch findet man das oft nicht so schlimm - für den Vermieter kann es aber schon sehr stressig sein auf Dauer. Möglicherweise hat sich da bei ihm was angestaut, ihm geht´s gerade selbst nicht so gut - deswegen der Ausbruch.

21.07.2018 06:03 • #19


mcteapot

Grundsätzlich immer zum Vermieter
Wenn es einen Hausmeister gibt, hängt ein Aushang im Haus, wo Erreichbarkeit des HM ersichtlich ist.

Dem freundlichen jungen Mann ignorieren

21.07.2018 06:05 • x 1 #20


Dalisay

Dalisay


22
2
2
Bei uns geht es eigentlich sehr ruhig zu. Meine Bewohner sind auch oft ausser Haus.
Hatte nur die Frage wegen einem TV Kabel und wollte wissen wie man das Heizungsgitter hoch bekommt um darunter Staub weg zu machen.
Damals antwortete er auch super freundlich.
Jetzt heißt es dass ich ihn damit nerven würde. Dabei fing er die Tage in seinem Nachrichtenwahn von alleine wieder damit an.

21.07.2018 06:08 • #21


leilani1801

Zitat von Dalisay:
Bei uns geht es eigentlich sehr ruhig zu. Meine Bewohner sind auch oft ausser Haus.
Hatte nur die Frage wegen einem TV Kabel und wollte wissen wie man das Heizungsgitter hoch bekommt um darunter Staub weg zu machen.
Damals antwortete er auch super freundlich.
Jetzt heißt es dass ich ihn damit nerven würde. Dabei fing er die Tage in seinem Nachrichtenwahn von alleine wieder damit an.


Also wenn es nicht so war, dass du wohlmöglich schon etwas gestresst hast, dann würde ich einfach denken, dem Mann geht´s grad schlecht. Denn dann kann es ja nichts mit dir zu tun haben.

Bleib trotzdem freundlich, gehe ihm aus dem Weg und kontaktiere bei etwaigen Problemen eben den Vater.

21.07.2018 06:15 • x 1 #22


Dalisay

Dalisay


22
2
2
Zitat von leilani1801:

Also wenn es nicht so war, dass du wohlmöglich schon etwas gestresst hast, dann würde ich einfach denken, dem Mann geht´s grad schlecht. Denn dann kann es ja nichts mit dir zu tun haben.

Bleib trotzdem freundlich, gehe ihm aus dem Weg und kontaktiere bei etwaigen Problemen eben den Vater.



Gibst du mir also eine Mitschuld an den
103 Nachrichten von ihm und das er sich da so reinsteigert?

21.07.2018 06:44 • #23


EchtJetzt

Zitat von Dalisay:


Gibst du mir also eine Mitschuld an den
103 Nachrichten von ihm und das er sich da so reinsteigert?


?

21.07.2018 06:51 • #24


leilani1801

Zitat von Dalisay:
Gibst du mir also eine Mitschuld an den
103 Nachrichten von ihm und das er sich da so reinsteigert?


Mich hat stutzig gemacht, dass er wohl erst superfreundlich war und dann so ein Fass aufgemacht hat. Das ist zumindest ungewöhnlich.

Und ja - es gibt schon Leute, die manchmal nicht merken, dass sie anstrengend sind. Das ist aber nur eine Option. Ob es so war, weiß ich ja nicht. Das kannst nur du beurteilen.

Wahrscheinlich hast du ihn ein bisschen gestresst, er war in keiner guten Verfassung - dann hat es peng gemacht.

Das mit den 103 Nachrichten ist natürlich krass. Selbst bei Verärgerung ist so ein Verhalten nicht ok, schon was krankhaft.

21.07.2018 06:57 • #25


Dalisay

Dalisay


22
2
2
Sie schrieb "wenn ich nicht womöglich schon etwas gestresst habe " . Das kam so rüber. na ja vielleicht hast du ja schon zu viele Fragen gehabt.

Edit : Wie meinst du das mit in keiner guten Verfassung?

21.07.2018 06:59 • #26


leilani1801

Zitat von Dalisay:
Edit : Wie meinst du das mit in keiner guten Verfassung?


Wenn jemand wegen einer Kleinigkeit überreagiert, dann ist er in der Regel nicht gut drauf - das kann 1000 Gründe haben. Die Freundin hat ihn verlassen, der Hund ist gestorben, was weiß ich.
Vor allem wenn die Person an anderer Stelle sehr nett war.

Aus diesem Grund würde ich das nicht persönlich nehmen und ihm erstmal aus dem Weg gehen.

kann auch gut sein, dass er sich irgendwann dafür bei dir entschuldigt.

21.07.2018 07:06 • #27


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre

4545
3
7366
Hast Du denn mittlerweile seine Eltern/Deine Vermieter informiert? Also: Darüber, dass der Schlüssel weg ist?

21.07.2018 07:09 • #28


Dalisay

Dalisay


22
2
2
Mein Mitbewohner meinte jetzt zu mir, dass er sich wohl gerne in Sachen reinsteigert, bis nix mehr geht.

Zitat von VictoriaSiempre:
Hast Du denn mittlerweile seine Eltern/Deine Vermieter informiert? Also: Darüber, dass der Schlüssel weg ist


Mein Mitbewohner kümmert sich wohl
drum.

21.07.2018 07:36 • #29


Arnika

Arnika

2254
2
2783
Was das sein könnte? Von einem cholerischen Durchschnittssspinner bis zur paranoiden Schizophrenie ist da alles drin. Bringt aber auch nur wenig, das zu analysieren.

Wieso du die Nummer löscht und nicht blockierst ist mir zwar schleierhaft, aber gut. Bei uns wäre es umgekehrt aber auch nicht üblich, dem Hausmeister SMS zu schreiben, schon gar nicht wegen einem Heizungsgitter oder TV-Kabel. Da klopft man maximal höflich an, wenn man ihn sieht, denn dafür ist er an sich nicht zuständig. So gesehen hat er also gar nicht so Unrecht, auch wenn die Art und Weise natürlich irre ist.

Wenn du nicht zum Vermieter gehst, wird er vermutlich mit seinem Papa über die schlechten Mieter reden. Wenn du dann auch noch die Beweismittel gelöscht hast, ist das vermutlich nicht recht schlau.

Mehr Tipps als bereits geschehen fallen mir leider nicht mehr ein. Außer, dass ihr dem Guten lieber aus dem Weg gehen solltet, wenn ihr in seht, aber trotzdem höflich grüßt. Einen wirklichen Krieg mit so einem solltet ihr euch tunlichst ersparen.

21.07.2018 09:21 • x 1 #30