5

Trotzdem Liebe obwohl belogen & betrogen?

Tanja90

7
1
2
Hallo ihr Lieben.!

Kurz etwas zu meiner Geschichte..
War bis vor 2 Wochen in einer Beziehung mit (dachte ich zu der zeit) der Liebe meines Lebens.!
Sonntag vor 2 Wochen erwischte ich ihn mit einer anderen im Bett.
Konnte danach 1 Woche nicht schlafen, nicht essen und hatte keine Kraft mehr irgendwas zu machen.!
Jedoch schaffe ich es nicht ihn zu hassen, dafür was er mir angetan hat.
Vor einer Woche hat er mich dann angerufen und mich weinend am Telefon gefragt ob er mich sehen kann weil er mir etwas sagen muss.
Ratet mal..er hat sich entschuldigt und mir unter Tränen das blaue vom Himmel versprochen. Ich war glücklich weil ich dachte, es wäre ein Neuanfang.

So kann man sich täuschen..1 Woche später sitz ich nun wieder hier, heule mir die Augen aus dem Kopf weil er mir gestern sagte, dass er mir nicht versprechen kann ob das mit uns weitergeht.!
Ich weiß, dass er für die andere auch etwas empfindet, und das macht mich kaputt.
Ich weiß einfach nicht was mehr weh tut..ihn ganz zu verlieren oder bei ihm zu sein, aber damit leben müssen, dass seine Liebe nicht nur mir gehört.! Manchmal frage ich, an welchen platz auf der welt ich in den letzten wochen meinen stolz liegen hab lassen (liegt ws am abgrund des atlantiks).
Ich weiß einfach nicht mehr weiter...Ich weiß, dass ich ihn liebe aber ich weiß auch dass es mich auf dauer kaputt machen würde, in jedem stillen Moment zu grübeln woran er jz wohl denkt..

Es würde mich freuen, von euch ein paar ratschläge zu bekommen, oder vlt ähnliche erlebnisse zu erfahren, was mir dabei helfen könnte eine Entscheidung zu treffen, weil momentan schaffe ich das alleine glaube ich nicht.!

An euch alle da draußen..fühlt euch gedrückt.!

26.10.2012 13:36 • #1


bluesea


992
110
Liebe Tanja,

Du liebst nicht ihn. Du liebst eine Illusion.

Könntest Du damit leben, dass Du nie die einzige Frau in seinem Leben sein wirst?

26.10.2012 13:55 • #2



Trotzdem Liebe obwohl belogen & betrogen?

x 3


Tanja90


7
1
2
Hey.!

Wahrscheinlich hast du damit sogar recht..aber es fällt sehr schwer sich das selbst einzugestehen.

Er sagt nach wie vor, dass ich seine Traumfrau bin, und er vor mir noch nie eine Frau so geliebt hat, darum verstehe ich es nicht.
Klar ist es schwer einen Seitensprung zu verzeihen, aber ich hätte ihm verziehen.!

Wie kann er einen Tag mich lieben und am nächsten Tag kreisen seine Gedanken um die andere.? Du bist doch ein Mann.!
Gibt es dafür ieine erklärung.?

Ich versteh es nämlich nicht..
Um deine Frage zu beantworten: Nein, ich könnte sicher nicht damit leben weil es mich kaputt machen würde, aber ich hatte halt immer noch die Hoffnung dass er merkt dass er nur mich liebt..

oh mann

26.10.2012 14:09 • #3


bluesea


992
110
Liebe Tanja,

Zitat:
Er sagt nach wie vor, dass ich seine Traumfrau bin, und er vor mir noch nie eine Frau so geliebt hat, darum verstehe ich es nicht.


schau Dir diesen Satz mal genau an. Dein Freund zeigt Dir seine Realität. Er zeigt Dir, wie er Liebe versteht: Da gibt es eine Traumfrau (Dich). Er hat noch nie jemanden so geliebt wie Dich. Und trotzdem hat er andere Frauen neben Dir.
Das ist seine Logik und seine Art, Liebe zu leben. Das ändert sich nicht, selbst dann nicht, wenn er die Liebe seines Lebens gefunden hat.

Kannst Du damit leben?
Passt es zu Deiner Logik, zu Deinem Verständnis von Liebe, so wie Du Liebe leben willst?

26.10.2012 15:06 • #4


Strawberry


2
1
Liebe Tanja,

in einer ähnlichen Situation wie du habe ich mich vor wenigen Monaten befunden. Nur, dass ich meinen Ex nicht selbst erwischt habe, sondern die ganze Geschichte über einen kleinen Umweg herausgefunden habe... Kommt aber im Endeffekt auf dasselbe raus.

Ich wollte ihm auch verzeihen, einfach - wie mir im Nachhinein aufgefallen ist - die Gewohnheit zu retten. Er hat auch geheult, als ich sagte dass Schluss ist, aber ich denke, dass das einfach eine Art Übersprungshandlung war. Wenn nämlich solche Sätze kommen, wie eben Ich muss auch an die andere denken, ist - finde ich - nichts mehr zu retten. Da müsste man schon einen großen Teil seines eigenen Stolzes aufgeben um das durchzuhalten.
Aber willst du das wirklich? Immer in der Gewissheit leben, dass da eventuell (wieder) Gefühle für eine andere sein könnten? Ich könnte es nicht. Und will es auch nicht.

Sicher, im ersten Moment, ja, den ersten Wochen, kann man bei solchen Geschichten kaum einen klaren Gedanken fassen. Aber es ist wichtig, sich nicht selbst zu schaden. Nimm dir ein paar Tage Auszeit, in denen du wirklich nur mal etwas für dich tust, dich mit Freunden triffst und ganz, ganz viel redest. Das hat mir wirklich viel geholfen. Und heute sehe ich die ganze Geschichte mit anderen Augen und bin sogar froh, dass wir uns getrennt haben. Wo ich doch vor wenigen Monaten auch noch dachte ich könnte ohne ihn nicht leben...

26.10.2012 15:57 • x 1 #5


EinfachIch23


308
9
27
Liebe Tanja!

Ich kann dich und deine Situation total verstehen, da es mir im Moment wohl leider ähnlich geht. Mein Exfreund hat mich auch belogen und betrogen und ich habs dann irgendwann raus gefunden. Er hat dann Schluss gemacht und wollte mich als Freundin behalten. Er hatte dann mit seiner Neuen eine Beziehung und ich habe den Kontakt zu mir immer noch zugelassen. Ich hatte immer noch Hoffnungen. 2 Mal ist er dann wieder zu mir gekommen und meinte, dass er es mit mir versuchen möchte. Ich habe mich immer darauf eingelassen, bis er mir nach einer Woche wieder sagte, ob wir es nicht mit Freundschaft probieren sollen, da er den Kontakt zu der Anderen nicht abbrechen könne. Er hat mir aber auch immer gesagt, dass er noch nie jemanden so geliebt hat wie mich und sich eine Zukunft nur mit mir vorstellen könne...Blabla...
Vor 10 Tagen wollte ich dann einen endgültigen Schlussstrich ziehen. Habe ihm gesagt, er solle mich nie wieder kontaktieren. Das hat er natürlich trotzdem getan. Mir geschrieben, dass er mich vermisst, aber auf der anderen Seite auch so Dinge wie Bis irgendwann oder Machs gut.... Heute ist mir das dann zu viel geworden und ich habe ihn angerufen und angeschrien, er soll dass gefälligst sein lassen, da ich abschließen möchte. Plötzlich kam dann wieder, dass er mich doch wieder zurück haben möchte. Dieses Mal zu 100%. Er breche noch heute den Kontakt zu der Anderen ab.

Ich persönlich weiß nun nicht, was ich denken soll. Es geht mir also wie dir. Ich weiß nicht, ob eine Beziehung nach all diesen Verletzungen überhaupt noch klappen könnte. Ob ich ihm jemals noch vertrauen könnte. Ob ich ihn überhaupt noch liebe... Alles Fragen, auf die ich im Moment keine Antworten habe. Vielleicht überlegt es er sich bis in ein paar Tage auch wieder anders. Hm...

Leider kann ich dir, glaub ich, nicht wirklich weiter helfen. Wenn du einen Ausweg findest, kannst du es mich ja wissen lassen - und umgekehrt natürlich auch!

Liebe Grüße!

26.10.2012 17:49 • x 1 #6


bluesea


992
110
Liebe EinfachIch,

glaubst Du ihm, dass er den Kontakt zur anderen abbricht und 100% zu Dir zurück kommt?

26.10.2012 18:13 • #7


ici


74155
Hallo,

vor vielen, vielen Jahren habe ich herausgefunden, dass mein damaliger Freund neben mir noch mehrere Frauen hatte (mal für S., mal kleine Affairen). Meine erste Reaktion fand eher im Kopf statt - wer mich betrügt, kann gehen. Und natürlich hat er geweint und gebettelt, ich möge mir das doch noch überlegen, blablab.
Und natürlich habe ich gelitten wie ein Hund, viel geweint, an mir gezweifelt (bin ich nicht gut genug? was habe ich falsch gemacht?).
Ich habe ihm Freundschaft angeboten und dann rausgefunden, dass er auch die missbraucht hat.
Ich war soo traurig und wütend und viel später habe ich mir ehrlich ins Gesicht geblickt und gefragt, warum bin ich traurig, warum bin ich wütend. Die Antwort war nicht unbedingt er hat mich betrogen.
Die Antwort war: Weil ich dachte wir haben etwas, was ich schon immer haben wollte. Und nun liegt die ganze Sch.. (Partnersuche, Vertrauen aufbauen, vielleicht Scheitern und wieder von vorn das Ganze) wieder vor mir.
Tatsache ist also: Ich wusste, was ich wollte. Und das war in erster Linie eine Beziehung, die ..so und so aussieht (ist ja für jeden anders). Und Fakt ist für mich gehört Liebe und gegenseitiger Respekt dazu.
Diese Beziehung konnte er mir nicht geben.

Und nun liebe Fragestellerin musst Du Dir auch ins Gesicht blicken und Dich ernsthaft fragen: Was ist Dir wichtiger? Der Mann oder das, was Du gern hättest.
Er wird sich nicht ändern, schmink Dir das ab! Warum auch? Für ihn läuft das doch super. Er kann die Vorteile einer Beziehung haben (jeden Abend wissen, dass man nach Hause geht, das dort die Frau, die einen liebt, auf ihn wartet, Sicherheit) und die Vorteile einer Affaire (heißen S., Unverbindlichkeit ...). Und solange beide Mädels mitmachen..Ja das ist doch für ihn der Himmel auf Erden!
Und Du? Bleibst Du bei ihm aus Gewohnheit, aus Angst vor dem Neuen und Unbekannten, auf das Du Dich einlässt, wenn Du ihn verlässt? Bleibst Du bei ihm aus Liebe? Wenn ja, dann nur, weil Du ihn liebst. Umgekehrt kann mir keiner erzählen, dass ein Mensch, der Dich liebt und möchte, dass es Dir gut geht, Dir so etwas antut.
Also was willst Du?

26.10.2012 19:15 • x 3 #8


Tanja90


7
1
2
Hallo ihr Lieben.!

Danke erstmal für eure Antworten..

@Strawberry: Bewundernswert wie du nach wenigen Monaten die Dinge so klar sehen kannst.! Was würde ich nicht alles anstellen um genau dieselbe Kraft aufzubringen um so über den dingen zu stehen. Aber zurzeit fehlt es mir leider an dieser Kraft..und ich habe das gefühl das es nicht besser, sondern jeden tag nur noch schlimmer wird. Wielange hattest du zu kämpfen bis es dir wieder deutich besser ging.?

@Einfachich23: Erstmal schön zu wissen, dass man mit dieser situation nicht alleine ist. Was hast du jz vor zu tun.? Ich wüsste es auch nicht..wenn mein Ex sich jetzt wieder melden würde und wieder mit derselben Nummer kommen würde..ws würde ich meinem gefühlen wieder nachgeben, und dafür hasse ich mich weil ich es nicht schaffe konsequent zu bleiben. Manchmal wünsche ich mir, ich könnte ihn hassen dafür was er mir angetan hat dass ich ihn dann besser vergessen kann..aber es funktioniert einfach nicht. Und die Vorstellung, dass Sie jz genau in diesem Moment in seinen Armen liegen könnte lässt mich fast durchdrehen.! Wie gehst du damit um.?

@ici: danke für deine Ehrlichkeit wahrscheinlich hast du mit all dem was du da schreibst recht..nur fehlt es mir momentan wahrscheinlich noch an Einsicht die Dinge genauso zu sehen.
Vlt werde ich eines tages merken, dass ich ihn nur zurückhaben wollte, weil ich ihn in dem moment nicht haben konnte. Wenn ich ihn wieder zurückhätte, wäre vlt alles ganz anders und ich würde ihn dann gar nicht mehr so wollen..ojee..wenn ich das nur wüsste..


Ihr Lieben, es würde mich freuen wieder etwas von euch zu lesen.!
Fühlt euch gedrückt.!

27.10.2012 20:03 • #9


EinfachIch23


308
9
27
Hallo Tanja90!

Ich hoffe, dass es dir schon etwas besser geht!
Ich kann dich sehr gut verstehen. Ich konnte auch nie wütend auf ihn sein. Ich war/bin ständig nur traurig. Und das Kopfkino kenn ich natürlich auch. Versuch es abzuschalten. Ich weiß, das ist nicht einfach...

Du hast mich gefragt, was ich vorhabe zu tun. Eigentlich hatte ich ja etwas anderes vor - ihn zappeln lassen und schauen, wie ernst es ihm ist. Naja, leider bin ich dafür wohl zu schwach. Ich bin einfach nicht konsequent. Wir haben uns gestern getroffen. Es war wirklich schön, aber auf einmal bin ich traurig geworden. Er hatte dafür nicht wirklich Verständnis, sondern war eher genervt. Das hat mich dann noch mehr fertig gemacht. Am Abend hat er sich dann mit der Anderen getroffen, um ihr zu sagen, dass sie sich nicht mehr sehen/keinen Kontakt mehr haben können. Als ich heute dann mit ihm telefoniert habe, meinte er, dass es ihm schwer gefallen sei, es aber gesagt habe. Sie wollte das aber anscheinend nicht hören und hat einfach etwas anderes geredet. Hm... Er meinte dann, dass er ihr heute noch ein letztes Mail schreibt.

Ich hab ihm dann auch gesagt, dass er jetzt um mich kämpfen müsse. Und dass es schwierig werden wird, da ich noch oft sehr traurig und auch misstrauisch sein werde. Er hat gesagt, dass er das weiß und das alles auch machen möchte.

So und jetzt bin ich mal gespannt. Irgendwie hab ich mich schon wieder zu viel darauf eingelassen. Ich stecke wieder voll drinnen. Ich hoffe, dass es dieses Mal ein gutes Ende nimmt....

Ich wünsche uns beiden, dass wir so oder so bald wieder glücklich sein können!

Liebe Grüße!

28.10.2012 14:43 • #10



x 4