4

Vom Ehemann belogen & betrogen - alles auf dem PC entdeckt !

Amazia

Amazia

17
3
6
Hallo ihr Lieben,

tja, ich würde mal sagen, mich hat es dann wohl auch erwischt.

Wer ich bin? Im RL heiße ich Kerstin, bin freie Autorin, etwas über 40 Jahre, klein, pummelig, süß und lustig, und ich bin die Frau, die ihre Ehe und ihren Ehemann seid nun bald 10 Jahren für Heilig erachtet hat.

Bei uns hat es funktioniert, in allen Bereichen, und ich hatte niemals nur den Hauch des Gefühls, das es einem von uns Beiden an etwas fehlen würde. Doch seid einem Jahr hatte er sich verändert, wurde wortkarg, überllaunig, saß nur noch im Keller an seinem PC, etc. Ich hatte da so ein Gefühl im Bauch, doch alle meine Gesprächsversuche über das Jahr hinweg wurden negiert "Nein, da ist keine Andere, ich liebe nur dich" .. blablabla.

Sogar als ich schon wusste, da ist sehr wohl eine Andere, selbst da hat er mich noch belogen, so das ich wirklich alles selbst herausgefunden habe (hat ja alles von ihr aufm PC gespeichert, Briefe, Bilder, Musik etc.).

Seid zwei Wochen liege ich nun schon auf dem Bauch, schmerzvolle Landung im Reich der betrogenen und belogenen Ehefrauen. Bald jeden zweiten Tag platzt eine weitere seiner Lügen, und ich bekomme wieder einen schmerzhaften Treffer in den Magen. Zu allem Überfluss begegne ich ihr (weiß wie sie heißt und wo sie wohnt) auch noch auf Schritt und tritt. Nur meine gute Erziehung verbietet es mir, ihr Leben (auch verh.) so kaputt zu machen, wie meines grade vor mir liegt.

Es tut alles so irre weh, und ich habe immo überhauptkeine Ahnung, wie ich es jemals Verarbeiten kann oder soll. Ständig Bilder, Erinnerungen, blöde Lieder, niergends Vergessen oder Schlaf, alles ist so super Schräg geworden, ich bin hilflos.

Ich weiß einfach nicht mehr, was ich machen soll.

Traurige Grüße aus Dortmund
P.S.:
Wir reden sehr viel miteinander, es tut ihm irre leid und er hat mit ihr Schluss gemacht, er will einen Neuanfang, ist grade total liebevoll, schmusig, trägt mir alles nach, hält alles aus (was ich ihm so an den Kopf ballere), ist durchsichtig bzgl. PC, SMS etc.pp. und lässt mir wieder Freiheiten und Entscheidungen, trotzdem, es geht mir total dreckig, ich fühle mich total entwertet, und bin maßlos, und über alle maßen von ihm enttäuscht.

13.10.2011 21:03 • x 1 #1


Elfie81


388
24
81
Es ist einfach ein Schock festzustellen, daß nichts so wahr wie man es geglaubt hat, plötzlich kommen einem die letzten Wochen, Monate total eigenartig vor, "war er da noch in Gedanken bei mir?" während ich noch in Gedanken bei ihm war oder schon ganz woanders.

Wenn er wirklich einen Neuanfang möchte und dies scheint ja so zu sein, dann würde ich es ihm gewähren, solange er Dir die Zeit gibt zu verarbeiten und sich den Fragen und dem Ärger, der Wut stellt....

Ich habe einen Neuanfang versucht und wurde enttäuscht, aber das lag ja nicht an meiner Entscheidung es versucht zu haben, sondern daran mit wem

Viel Reden ist wichtig, man muß nur aufpassen, daß der der redet nicht ausschließlich man selbst ist....ich neigte da sehr stark zu....

Abstand soll angeblich auch helfen, vielleicht nicht die schlechteste Idee, ein paar Tage nur für einen selbst, bis man wieder klar sieht...?

LG Elfie

13.10.2011 21:24 • x 1 #2



Vom Ehemann belogen & betrogen - alles auf dem PC entdeckt !

x 3


Amazia

Amazia


17
3
6
Hallo Elfie,
ich danke dir für deine verständnissvollen Worte.

Das mit der "Auszeit" ist so eine Sache, ich bin schwer krank und kann nicht mal ebend so für zwei/drei/zehn Tage hier weg. Zudem sind meine Jungs derzeit auch nicht "einfach", der Große hat fast alles mit bekommen und ist gelinde etwas auf Krawall gebürstet.

Neue Baustellen. Mist.

Liebe Grüße

13.10.2011 21:51 • #3


Amazia

Amazia


17
3
6
Hallo ihr Lieben,
ich habe hier letzte Nacht ein wenig quer gelesen, und bin seid dem seltsam berührt. Habe da auch schon mit meinem Mann drüber gesprochen, um da irgendwie Worte für zu finden.

Ich war gestern ein wenig Überrascht, das (fast) alle Member hier soviel reflektieren, und so wenig "böse" Zeigefinger kommen. Und ich habe mich hier sooft Wiederentdeckt, seelisch wie körperlich, und ich habe für mich nun die Sicherheit mich viel besser Verstehen zu können (und auch ein besseres Gefühl für meinen Mann zu bekommen). Es tut weh, aber auch gut, und es hält in der Realität, beide Seiten zu erleben/zu lesen, und nicht nur in der Opferrolle zu versinken.
Klar, ich bin das Opfer, irgendwie, aber nur heulen und mit meinem Leben hadern bringt mich auch nicht weiter.
Doch hier, hier finde ich Wege die mich weiter bringen, und sei es nur kognitiv. Meine Emotionen brauchen noch ein wenig länger.

Heute fühle ich mich leer und tot. Vorhin ein wenig freude, und ein wenig lachen, aber sonst fühle ich mich seelisch müde und ausgelaugt. Was mich noch erreicht ist Musik, da klingt meine Seele mit, fällt hinein und will gar nicht wieder heraus gucken (*beep*, ich bekomme wieder das heulen).
Sonst hocke ich hier und weiß nicht wirklich etwas mit mir anzufangen, schreiben, lesen, malen, zu nichts kann ich mich aufraffen.
Essen und Trinken geht auch kaum noch, wobei ich moppelig bin (Kortisongewicht), folglich nicht so das Drama.
Mein Doc sagte Vorgestern zu mir ich würde gut aussehen, .... klar, habe die Trauer übertuscht, und weniger Kilo sind ja immer erstmal gut.
Das meine Seele sich aber gespalten hat, in die "alte" Kerstin (eigenverantwortlich, stark, hart und gnadenlos), und die Verheiratete (abhängig, weich, jetzt verheult und todunglicklich) juckt im Grunde keinen.

Ich habe für diesen Mann soviel aufgegeben und weg-geworfen in meinem Leben, wenn ich dahin fühle kann ich nur noch schreien. Und wenn ich mich dann abgucke, warm, weich, kuschelig, dabei interessant vom Wesen, intelligent, liebevoll und hübsch, kann ich nicht verstehen, wie er sich eine nehmen konnte, die Älter ist noch als er und so verbraucht, das ihr Gesicht wie 60 Jahre anmutet.
Ich versteh das alles nicht. Ich habe ihm immer als nachgetragen, mich immer nur um ihn gekümmert, er war immer meine Nummer eins.
Ich habe immer alle Angebote abgeschmettert, und ich hatte die auch, seis in WoW, in GW, etc. (bin ne alte MMORPG-Maus).
Ich hatte da sehr wohl Angebote, oder Männer die sich in mich verliebt hatten, aber ich bin da nicht drauf eingestiegen oder habe denen Anlass gegeben sich Hoffnungen zu machen.
Ich habe da Prinzipien:
Wenn ich mich unwohl fühle bei einem Mann verlasse ich ihn und gut ist.
Doppelgleisig fahre ich nicht.

Sorry, wenn ich euch hier so zutexte, dabei aber immo wenig helfen kann, ich bin grade so tief inner Grütze drinnen, die geht mir bis zum Scheitel. Ist normal nicht meine Art, aber ich sortiere mich noch, ............ sorry.

nachdenckliche Grüße

14.10.2011 13:21 • #4


Desiree

Desiree


82
5
31
Hallo,

ja, die community ist hier schon besonders lieb. anfangs dachte ich auch, ich muss mich zurückhalten sonst fallen alle über mich her aber alle waren sehr verständnisvoll.

wie geht es dir am Wochenende? ich habe letzte woche bei meinem neuen freund auf dem pc auch eine eindeutige email gelesen und bin sehr verletzt. eigentlich müsste ich ihn verlassen....aber mir fehlt noch die kraft.

alles liebe und dir ein schönes wochenende.

21.10.2011 19:13 • #5


Amazia

Amazia


17
3
6
Hallo Desiree,
bei mir lief das ganze Entdecken über fast zwei Wochen, und sogar in der dritten Woche musste ich noch feststellen das er eine Woche vorher wieder im Game und bei ihr war, über einen fremden Account, dessen Zugangsdaten er noch hatte.

Da habe ich mich hingestzt mit ihm und mal Tacheles geredet:

Nimmst du mich nicht ernst, und machst hinter meinem Rücken fröhlich weiter, dann kannst du dir deinen Nauanfang dahin stecken, wo nie die Sonne scheint. Und dann lernst du mich mal anders kennen.

Ich habe die letzten Wochen enorm viel serviert bekommen von ihm, und musste fest stellen das er schon seid zwei Jahren hinter meinem Rücken Dinge im Netz macht, die so nicht in Ordnung waren. Sein Seitensprung war da nur das I-Tüpfelchen gewesen.

Ich habe fast eine Woche lang Nachgedacht, ob ich bleibe oder nicht. Und ICH habe mich entschieden, vorerst (!) zu bleiben und zu versuchen meine Ehe zu retten.
Es liegt nun definitiv an ihm, und seinem tun, obs fruchtet oder eben nicht.

Dennoch habe ich Vorsorge getroffen ->Geld beiseite geschafft, Hilfe besorgt, mich Informiert über Möglichkeiten die ich habe, etc.pp.

Meine Ehe ist derzeit ne Wackelnummer, und er weiß auch darum.

Liebe Grüße

23.10.2011 08:14 • #6


Charlotte


37
2
6
Hallo Amazia,
ich weiß, wie es Dir geht, kann nicht sagen, dass ich es schon komplett hinter mir habe, aber eins habe ich gelernt und das gebe ich weiter:
Lass Dir oder Euch viel Zeit. Denke in komplett anderen Zeitabständen. Mir ist das am schwersten gefallen, denn auch ich bin sehr eigenverantwortlich und stemme mein Leben selbst. So nach dem Motto: Problem erkannt, Problem angepackt, gelöst und fertig. Fünf Monate habe ich gebraucht, bis ich ruhiger wurde und erkannt habe: Klar habe auch ich Fehler gemacht, aber er ging und hat mir keine Chance gebeben mit ihm über seine Motivation des Auszuges zu reden. Nun bin ich soweit, dass ich sagen kann: Ich kann nichts mehr machen, wenn sich noch was ändern soll, muss alles von IHM ausgehen. Das hat mich total ruhig gemacht.
Zu meinen Vorschreibern zum Thema Reden: Reden ist sehr sinnvoll und muss unbedingt sein, ABER man muss auch was SAGEN.
Viel Kraft für die Zukunft wünscht
Charlotte

23.10.2011 09:19 • #7


Mäusekind


Hallo Amazia,

ich möchte nicht wagen, meine Situation mit Deiner zu vergleichen. Du hast eine langjährige Ehe und Kinder, ich hatte nur eine Beziehung.

Ich bin vor kurzem wegen meines Partners in seine Stadt gezogen in eine riesige Wohnung, in die er bis Ende des Jahres mit einziehen wollte. Jetzt hat er mich verlassen und ich sitze hier allein. Kenne keine Menschenseele.

Leider habe ich herausgefunden, dass er mich immer wieder belogen hat. Er hat mich Mitte diesen Jahres ein paar Wochen mit seiner Nachbarin betrogen (angeblich nur geküsst). Ich habs herausgefunden und habe versucht, ihm zu verzeihen. Das Ergebnis: ich konnte nie wieder Vertrauen fassen, habe ihn kontrolliert. Und siehe da - er konnte es nicht lassen. Hatte Kontakt auch zu anderen Frauen. Er hat mir munter ins Gesicht gelogen und auch noch mein fehlendes Vertrauen angemahnt. Ich habe aus der Geschichte eines gelernt. Es gibt Menschen, die fähig sind andere zu belügen und betrügen, und es gibt welche, die das nicht können. Die, die es können, haben in dieser Hinsicht kein Gewissen bzw. Hemmschwelle. Es war ein Fehler zu verzeihen.

Wir würden unserem Partner doch so etwas auch nie antun! Wir würden über unser Problem mit ihm reden.

Genau das ist es, worüber ich nie hinweggekommen bin. Seine mangelnde Bereitschaft, mir seine Gefühle mitzuteilen und auch in dieser Hinsicht absolut ehrlich zu sein. Ich weiß nun, dass mich das nie wieder glücklich gemacht hätte. Und nur 2 Wochen nach der Trennung denke ich ab und zu daran, dass es besser ist, jemanden zu finden, der mich respektiert und schätzt und nicht einmal auf die Idee kommt, mich auch nur in Gedanken zu betrügen.

Deine Situation ist insofern schwierig, weil Du auch noch krank bist. Und ich kann Dich sehr gut verstehen, dass Du nicht so einfach alles wegwerfen kannst/willst. Ich möchte Dir nur sagen: Lass Dich nicht dauerhaft verletzen. Gewöhne Dich nie an den Zustand, dass Du ihm nicht glauben kannst. Das macht Dich noch kränker.
Ich wünsche Dir von ganzem Herzen, dass es Dir bald besser geht!

Liebe Grüße aus Heidelberg

23.10.2011 09:49 • x 1 #8


Amazia

Amazia


17
3
6
Hallo und guten Morgen ihr Beiden,
eure Worte tun mir so gut, grade weil ich mich heute früh ein wenig leer und ausgepunpt fühle. Darum antworte ich auch nur so kurz.

Liebe Grüße

24.10.2011 05:00 • #9


TraurigeFee

TraurigeFee


22
1
7
@Amazia,
ich kann Dich sehr gut verstehen. Habe das auch alles durchgemacht und ich habe einen Neuanfang gemacht und bis jetzt nicht bereut. Aber was die seelischen Schmerzen betrifft, die bleiben noch sehr lange. Das Vertrauen muss auch erst wieder aufgebaut werden. Auch das wird lange dauern.
Überlege Dir, was dir diese Beziehung bedeutet. Und wie sehr du deinen Mann liebst.
Viel Glück für das was Dich entscheiden wirst.
Fee

26.06.2014 19:25 • #10


Summertime


Man, Mädel, der Thread ist schon alt. Die sind schon längst geschieden/getrennt.

26.06.2014 20:12 • x 1 #11



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag