9

Wurde zum zweiten Mal fallen gelassen

Emmy

36
4
2
Hallo,
muss auch mal meine Geschichte aufschreiben. Vielleicht gibt es hier den ein oder anderen der einen Rat weiß.
Mein NM und ich waren 19 Jahre verheiratet und 22 Jahre zusammen. Es gab kaum Streit oder so bei uns. Wir haben zwei Kinder (15 und 17). Im November habe ich heraus bekommen das er mich betrogen hat und ist ausgezogen. E wollte gehen damit ich zur Ruhe komme. Ich habe mich dann in Behandlung begeben und eine Therapie gemacht. Zu Ostern wollte er mich sprechen und bis dahin ging es mr gut. Er sagte mir die Affäre sei der größte Fehler seines Lebens gewesen und er bereut ws er getan hat. Er will uns zurück. Wir haben es versucht und es ging bis Pfingsten alles gut, dann habe ich heraus gefunden das seine Affäre sich wieder gemeldet hat und er sich mit ihr getroffen hat. Mir sagte er, er weiß nicht was er will und es tut ihm leid das er nichts gesagt hat. Er hätte auch schon während unserer Annäherung überlegt ob er das wirklich will. Jetzt sitze ich hier und fühle mich als Lückenbüßer und muss wieder zur Therapie. Denke den ganzen Tag darüber nach wieso es so gekommen ist zumal er mir noch vor Pfingsten gesagt hat er liebt mich und nun das . Die Affäre geht glaube ich immer noch. Könnt ihr mir helfen?

Emmy

10.06.2012 07:12 • #1


dream


159
1
32
Hallo Emmy
Manche Menschen haben ein faible dafür zum ungünstigsten Zeitpunkt für einen selbst wieder etwas von sich hören zu lassen.
Genau das hat er mit seinem sinnlosen Gerede bei dir getan.
Hat damit zum wiederholten male deine Gefühle und Emotionen aus der Reserve gelockt.
Habe es schon sehr oft anderen geschrieben und nicht immer aber ich ein positives Feedback bekommen...doch...Wer einmal fremdgeht wird dies auf die eine Art und Weise immer wieder tun...
Das schlimme daran ist das diese Menschen ihre /Ex)Partner immer und ständig in ihr handeln und tun mit einbeziehen müssen.

Ich kann verstehen das auch du noch einmal versucht hast eure Liebe zu retten, doch das Resultat...
Ich hoffe für dich das du aus diesem ganzen Chaos gelernt hast und jetzt endlich die Finger von ihm lässt.
Er tut dir nicht gut.
Traurig ist das du deine Therapie jetzt wieder aufnehmen musst und dein Gefühlsleben erneut auf einen harten Prüfstand gestellt wird.

Brech den Kontakt komplett zu ihm ab.
Er darf dich nicht wieder in seinen Beziehungsunfähigen Sumpf hinein ziehen.

Ich glaube du hast jetzt gelernt und bist bereit die vorherschende Situation an zu nehmen.

Es wird jetzt wieder ein anstrengender Weg für dich werden - Dieser Weg wird das Ziel sein um danach wieder ein schönes und ruhiges Leben zu führen.
Wünsche dir alles erdenklich gute auf diesem Weg.

vlg dream

10.06.2012 07:34 • x 3 #2



Wurde zum zweiten Mal fallen gelassen

x 3


bea68


408
2
96
Hallo Emmy...

herzlich willkommen hier... erstmal denke ich, bist du hier gut aufgehoben..

wenn du hier ein bisschen stöberst, wirst du herausfinden, wievielen das so oder so ähnlich ergangen ist...

wobei sicher eure anzahl an beziehungsjahre sehr selten geworden ist.. leider.. wohnt ihr noch zusammen bzw wieder? oder getrennt?

was du da durch machst kann ich ganz gut nachvollziehen... er ist nach all der zeit durcheinander.. weiß nicht mehr was er will.... für dich quälend...

aber warum brauchst DU da ne therapie? ... eher wohl ER oder nicht ?

hast du hobbys, eigenen freunde, mit denen du jetzt mehr zeit verbringne kannst? gehe raus, kauf dir selbst auf dem markt ein strauß blumen ...geh schwimmen, fang das "walken" an...

sei gut zu dir selbst! und "ignorier " ihn und seine belange ... wenn du um ihn kämpfen willst, mußt du ihm vll auch erstmal zeigen, das sich deine welt nun nicht mehr so um ihn dreht....

was meinst du dazu? Du hast übrigens geschrieben, das es dir bis ostern gut ging.. bis er wieder auftauchte... das sollte dir doch auftrieb geben... es ging dir gut OHNE ihn!

lg bea

10.06.2012 07:36 • x 1 #3


Emmy


36
4
2
Danke für Eure antworten
Ich habe den Kontakt zu ihm abgebrochen aber es lässt sich manchmal nicht vermeiden ihn zu sehen und das die Welt sich nicht um ihn dreht weiß er denke ich.
Die Therapie mache ich um aus diesem Gefühlschaos rauszukommen denn er hat ja alles mir überlassen selbst die Schulden, denn er hat mir seine Haushälfte überschrieben und ist mit seinen persönlichen Sachen gegangen.

lg

10.06.2012 07:43 • #4


Emmy


36
4
2
hallo bea 68
ja es ging mir gut ohne ihn das stimmt aber jetzt weiß ich das da eine andere ist und das tut doppelt weh. Diese Aussagen die er mir gegenüber gemacht hat wie ich liebe nur dich usw und dann meldet die sich und er trifft sich mit der das ist es was ich nicht verstehe. Seine Gefühle können doch nicht ernst gewesen sein zumal es von Februar bis April kein sehen, schreiben oder ähnliches gab

10.06.2012 07:51 • #5


Open Highway

Open Highway


63
1
14
Hallo Emmy,

Du hast den richtigen Schritt getan, Kontaktabbruch ist hier das richtige, Du hast was besseres verdient. Er hatte seine zweite Chance und hat auch die verbockt. Dafür durftest Du nochmal in Therapie, ganz toll.

Auch wenn es im Moment schwer fällt, versuch bitte klare Gedanken zu haben wenn es um das Finanzielle geht, weiss nicht ob mit dem Haus noch was zu retten ist. Die emotionale Katastrophe ist schlimm genug, die finanzielle obendrein ist aber das letzte was Du gebrauchen kannst.

Sei weiter so tapfer

Open Highway

10.06.2012 07:52 • x 1 #6


ohne dich1


147
2
42
Hallo Emmi
Fühl dich erst mal ganz lieb gedrückt.
Du bist leider mit deiner Geschichte nicht alleine.
Mir ging es gleich,wie dir.Ich bin auch 20 Jahre mit ihm Verheiratet gewesen.Haben 2 Kinder 19 und 21.
Auch er zog wegen seiner Geliebten zu Hause aus.Die Zeit war ziemlich gleich,wie bei euch.Auch er wollte dann wieder zurück.Ich gab ihm leider diese eine Chance.Es ging ein paar Monate,bis ich ihn erwischte wie er wieder mit seiner Geliebten telefonierte.Er stritt es erst ab,aber ich hab zuviel gehört.Auch mein Mann sagte beim Neuanfang,das er nur mich liebt,die andere sein größter Fehler war.Das er nur mich will,nur ich seine Frau bin und bla,bla.Solche Worte will Frau natürlich hören und Glauben.
Siehst du Emmi,auch ich wurde zum zweiten mal zu tiefst verletzt.Und warum? Weil ich Glauben ,lieben und Vertrauen wollte.
Ich Wünsche dir ganz viel kraft und ich helfe dir beim tritt in seinen Ar..! Lass ihn ziehen.Es geht dir ohne ihn besser,das bringt die Zeit.Du bist mehr Wert,als nur ein zweites Rad am Wagen.

10.06.2012 07:56 • #7


Emmy


36
4
2
Danke Opne Highway und danke ohne dich 1
Open Highway das mit dem Haus habe ich im Griff aber jetzt kann es sein das ich meinen job verliere den ich seit März habe denn ich habe einen Bandscheibenvorfall in der HWS.

ohne dich 1
Auch drücke dich ganz lieb und ja das will man hören doch wenn er es nicht ernst gemeint hat warum sagt er dann bei seinem Vermieter er zieht bald wieder aus zu mir und allen Freunden und Bekannten sagt er wir sind dabei uns wieder näher zu kommen?

10.06.2012 08:01 • #8


Ram03


16
1
3
Ich helfe sicher nur sehr bedingt mit dieser Antwort, aber es tut mir sehr Leid für dich/euch, wenn ich eure Geschichten lese. Ohne euch zu nahe treten zu wollen, aber was si d das für Männer, die nach so einer langen Ehe und Kinder wegen einer Geliebten abhauen? Ich habe weder Ehefrau noch Kinder, aber ich wünsche mir die Kraft soetwas nie zu tun.

Ich denke auch, das beste ist Kontaktsperre weiterhin und dir klar machen, dass das Vertrauen nun endgültig weg ist.

Ich wünsche dir viel Kraft dein Lebenssinn neu zu finden und auf dich auszurichten.

10.06.2012 08:05 • x 1 #9


bea68


408
2
96
Hallo...

du hast geschrieben:

warum sagt er dann bei seinem Vermieter er zieht bald wieder aus zu mir und allen Freunden und Bekannten sagt er wir sind dabei uns wieder näher zu kommen?


Na,weil er durcheinander ist... und um erstmal "gut" dazustehen... macht sich selbst was vor...

aber solche aussagen kenn ich auch.. er war damals "abgehauen" und hat dann auf seiner wohnungssuche bei bekannten erzählt, das es ja wohl wahrsceinlich eh nicht endgültig ist... piep piep sag ich nur.. hat er echt gedacht ich nehme jemanden zurück der stets ambivalente aussagen tätigte, bei nötiger verantwortung grundsätzlich einen rückzieher machte, mich ständig allein ließ mit all den entscheidungen und unterstützung die ich so nötig gehabt hätte... noch zu allem übel mit baby... wohnung war gekündigt wg eigenbedarf.... und dann noch bei nacht u nebel mit einem "tschüss bis später" abhaute und nicht zurück kam...

das war sooo furchtbar.. es war das erste mal in meinem leben, das ich die telefonseelsorge in dieser nacht angerufen habe, als ich nachts entdeckt habe, das er klamotten mit genommen hatte!

ich wünsch dir viel kraft jetzt... aber wenns dir damals schon gut ging ohne ihn, dann schaffst du es auch nochmal... sowas braucht man doch nciht.. die NEUE wird auch bald wieder die ALTE sein

lg

10.06.2012 08:46 • x 1 #10


Emmy


36
4
2
zu seinem Vermieter hat er es im Mai gesagt und das deiner mitten in der Nacht abgehauen ist ist ja wohl der Oberkracher.
Ich weiß das du mich verstehst und auch weißt was in mir vorgeht.
Ich habe aber das Gefühl ich kann nicht loslassen.

10.06.2012 10:22 • #11


Mediana67

Mediana67


388
8
46
Hallo emmy,
auch ich fühle mit dir. Nachdem ich seine affäire herausgefunden hatte, versuchten wir es wieder. Erst als sie ihm sagte das sie ihren freund liebe, gab er uns eine Chance. Wir machten therapie aber ein paar Monate später wollte er die Scheidung.Sie hatte sich von ihrem Freund getrennt.
Auch ich habe schulden und Haus übernommen und trotz der drei Monate die vergangen sind denke ich jeden Tag an ihn !
Und auch das Gefühl weggeworfen kenne ich. Ich wurde allerdings schon sechs Monate nach der Hochzeit betrogen..immer noch unfassbar für mich.
Wir müssen loslassen , nicht an die Vergangenheit denken und im Jetzt leben. Die haben unsere Liebe nicht verdient!
Und sie lieben nicht so tief wie wir, denn wir hätte gekämpft und wir wissen das eine Ehe/Beziehung nicht immer nur glücklich verläuft sondern das sie auch Täler durchschreitet und wir wären nicht davongelaufen.
Egoismuss und Unfähigkeit sind ihr Charakter.
Unverständlich wie man sagen kann das man liebt und am gleichen Tag eine andere im Arm halten kann...unfassbar

10.06.2012 11:01 • x 2 #12


Emmy


36
4
2
Danke Mediana
bei ihm ist es so seine Affäre ist verheiratet und hat zwei Kinder (8,12) und sie hat es ja letztes Jahr schon gemacht und ihn dann wieder verlassen. Er sagte einem Freund warum ich damals nicht gekämpft habe und es so hngenommen habe. Das ist für mich unfassbar. Warum soll ich kämpfen wenn er den fehler gemacht hat?
LG

10.06.2012 12:31 • #13


bea68


408
2
96
Noch schlimmer! Sie hat auch zwei kinder u ist verheiratet?

Also das ist ein kaliber!

Ich weiß nicht.. haben die ihr hirn überhaupt noch? und die kinder sind noch so jung...

da krieg ich echt ne krise... was sagt ihr mann überhaupt dazu?

im übrigen: "bei nacht u nebel" ist so ne redewendung.. war nicht nachts als er mit einem "tschüss bis später " ging.. sondern abends...

lg

10.06.2012 14:08 • #14


Emmy


36
4
2
Hallo bea
ihr Mann weiß das nicht. Denn letztes Jahr hat er es auch nur vermutet doch diesmal habe ich es jemanden aus dem Dorf wo sie wohnt erzählt. Konnte nicht anders, tut mir aber auch nicht leid.

LG

10.06.2012 15:46 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag