17144

Ex-Partner von Narzissten / Hochstaplern - Austausch?

saxana

1262
3
486
Liebe tascha,

Das verarbeiten des trennungsschmerzes kommt immer in wellen. Manchmal sitzt du oben, aber manchmal schlägt sie über dich zusammen. Die kunst ist es, immer mehr die kraft zu finden, oben zu bleiben!

Das mit dem verwaschen von bösen erinnerungen kenne ich auch. Die werden schneller vergessen als die guten. Das ist ein natürlicher trick des gehirns. Ansonsten wären wir ewig gefangen in schlechten erinnerungen.

Du kannst dir selbst helfen, in dem du gnadenlos eine liste mit den schlechtigkeiten anlegst. Bei bedarf holst du sie wieder vor und liest es dir durch. Uhund? Der typ war schlecht zu dir, ist schlecht und wird es immer sein!

Lg saxana

26.05.2015 11:15 • #61


zuversicht&.

Zitat von saxana:
Liebe kira,

Das wesen und der wille dieser menschen heißt vernichtung. Du hast in seinen augen die alleinige schuld und deshalb muss er dich schlecht machen und allianzen schmieden. Was bietet sich da an: ein gemeinsames terrain. Eure plattform, eure gemeinsamen bekannten.
In seiner ohnmacht "entlässt" er genau dahin seinen hass, wohl wissend, dass es dich trifft. Eigentlich will er, dass du einknickst. Eigentlich will er doch nur eine neue brücke, auf die er zu dir kriechen kann. Da du ihm aber diesmal keine brücke baust, versucht er dich eben auf diesem wege zu erwischen.

Es kann schließlich nicht sein, dass du den herrscher, den göttlichen, den großen zampano einfach ablehnst! :wand:

Ich hatte mit solchen sachen nicht so zu kämpfen, weil wir keine gemeinsamen freunde hatten. Sein einziger freund hat sich schon ein paar monate vorher entschieden von ihm abgewandt.
Aus damaligen erzählungen weiß ich, wie sehr mein expsycho die anderen abwertet und aus seinem empfinden schmeißt. Es ist einfacher für ihn, seine mitmenschen zu erniedrigen und schlecht zu machen, als sich je einen kopf über eigene anteile zu machen. Seine exen waren finsterste materie, schwarze löcher, in deren sog er unverschuldet geriet. An allem hatten sie schuld! Obwohl er ja sooo gut war, hatten die sich einfach von ihm abgewendet. Unglaublich, oder?

Meiner hatte sogar versucht, mich bei meinen kindern anzuschwärzen! Das habe ich im nachhinein erst erfahren. Er hat alles schön umdefiniert: vor anderen, und sogar vor sich selbst!

Ich würde an deiner stelle eine nachricht ins terrain schreiben: "Niemand von euch war je dabei, niemand weiß die wahrheit. Ich hatte meine gründe, mich zu trennen! Nicht derjenige, der lautstark brüllt, hat auch gleichzeitig recht! Alles gute für euch!"

Und dann würde ich abwarten, wer sich dann noch meldet. Derjenige oder diejenige meint es ehrlich.

Lg saxana


Danke, liebe Saxana für Deinen treffenden Beitrag.
Das hintenrum anschwärzen bei meine Kindern, bei seinen Bekannten, Verwandeten ( er hat je nur 1 bis 2), kenne ich sehr gut.
Alles andere auch.
Ich habe mich nach einiger Zeit wieder ins Terrain begeben.
Und siehe da, einige die ihn kennen, haben ihn erkannt.

Lg zuversicht&stärke

26.05.2015 11:39 • #62


saxana

1262
3
486
Liebe zuversicht&stärke,

Es ist sehr bitter, wenn solche vorgänge laufen. Diejenigen, die diesen quatsch glauben wollen, sind ähnlich behämmert wie der ex.
Die leute, die einen selbst kennen und sich loyal verhalten, sind dann die echten freunde. Oder zumindest freundlich gesinnt.

Man kennt das ja auch aus dem arbeitsleben. Nicht alle, die vorher nett tun, würden im ernstfall auch zu dir stehen. Tut weh, is aber so.

lg saxana

26.05.2015 12:14 • #63


Kira8

Kira8

236
3
86
Liebe Blanca, eine"Ignorliste" gibt es dort nicht.

Liebe Freisein, das ist natürlich eine andere Kategorie... Haus und gemeinsames Kind. Ich verstehe das. Vor allem das Kind hat ja noch nicht die Instrumente, sich zu schützen vor soviel Widerwärtigkeit!
Bei mir ist es ja nur eine Plattform, auch wenn es dort sehr familiär zugeht und man viele Leute persönlich und sehr viele Jahre lang kennt.
Vielleicht ist alles noch zu frisch, um so cool damit umgehen zu können?
Jedenfalls werde ich mich, bevor ich endgültig entscheide, erst mal wenigstens ein Stück weit dort rausnehmen.

Liebe Saxana, meiner ist eine komische Mischung. Über seine Exen redet er untypischerweise nicht schlecht, obwohl er es fertigkriegt, sich trotzdem als das unverstandene Opfer darzustellen. Sicher, die "unwichtigen" Kurzzeitexen, - auf die wird schon mal geschimpft, aber nicht wirklich bösartig oder schlimm. Aber die anderen werden sehr höflich behandelt, wenn auch nicht aufmerksam.
So tut er es auch bei mir. Er würde in der Öffentlichkeit nicht über mich ablassen. Er hat nicht viele Allianzen im Leben und die wenigen, die er hat, die möchte er halten über diese schmale Spur.
Was er also tut, ist wahrscheinlich nicht mal gezielt verletzend. Darüber bin ich mir wirklich nicht im Klaren.
Er ist jedoch derart abgestumpft und abgeflacht, daß er nur Spontanregungen bedienen kann. Und da er nicht nachvollziehen kann, wie taktlos und daneben manche seiner Verhaltensweisen sind, - macht er einfach.
Ich hab das oft noch mit ihm zusammen erlebt, wenn er sich in dieser Art anderen gegenüber verhalten hat. Ich machte ihn dann darauf aufmerksam, er stöße damit Menschen vor den Kopf. Er wollte es nicht glauben - und als er dann später die Auswirkung spürte, sagte er öfter: "das hätte ich nicht gedacht".
Er handelt natürlich aus egoistischen Spontanantrieben heraus und hat gar keine Langzeiteinschätzung, auch nicht mal eine solche über ein paar Tage....
So kann man zusammenfassen, er hat sich mit der "Dame", die mir schlecht gesonnen ist, wieder näher verknüpft (er will nichts Partnerschaftliches von ihr. Das weiß ich sicher), weil es ihm gerade in den Sinn kam und er dann wohl das Empfinden hat, er könne schließlich machen, was er wolle. Das sei sein Recht.
Würde ich ihm sagen, ich sei verletzt darüber, könnte er es nicht mal verstehen. Dennoch weiß er im Kopf, wie unbehaglich mir das ist.!

Bevor ich etwas entscheide, muß ich mich erst mal sammeln, weil mich dieser Sog echt anstrengt mit ihm und fertig macht. Es ist diese ewige Ohnmacht, den anderen gar nicht erreichen zu können mit eigenen Dingen und auch nicht stoppen zu können, wenn man ihm sagt, "hey, das tut mir weh. Bitte laß das." IN unserer Beziehung hatte ich das natürlich versucht. Manchmal ist er darauf eingegangen. Nicht aus Einsicht, sondern, weil er die Spielregeln einhalten wollte. Aber wenn seine Stimmung dann gekippt war, handelte er wieder nur nach Ego.

Liebste Grüße, Kira

26.05.2015 12:31 • #64


cilli54

cilli54

768
2
289
Diese absurden,niederträchtigen Seelen wollen keine Brücke bauen! Ihnen gelüstet es danach,dass WIR die Brücken bauen,die sie dann wieder lächelnd und eiskalt zum Einsturz bringen!
Die Perversität dieser Kreaturen ist menschlich nicht mehr zu überbieten!
Mein Ex gibt und gibt keine Ruhe..daran merke ich aber auch,dass es ihm verdammt dreckig geht! Sonst hätte er doch gar keinen Grund mehr,mich noch weiter schädigen zu wollen.
Dieses perverse Verlangen sich am Leiden anderer zu ergötzen,nur damit sie ihre seelenlosen Hüllen wieder auffüllen können...pfuiiii Teufel!
Und noch eines auf diesem Wege....solange ein Narzisst lebt wird er Dich mit seinem Hass verfolgen!
Das merke ich bei meiner Mutter und bei meinem Ex!
Der einzige Trost für mich ist: Ich weiss,wer ich bin,
Ich kann morgens in den Spiegel schauen,ohne ein schlechtes Gewissen zu haben
Ich kann stolz sein,ein Mensch zu sein und nicht so eine abartige Kreatur!

Und eines habe ich gelernt: Mitleid mit solchen Seelenlosen habe ich nicht mehr!

26.05.2015 12:43 • x 3 #65


Tascha91

Tascha91

323
9
19
Bei mir ist diese Vorstellung so schlimm er interessiert sich nun nicht mehr für mich , eine andere interessier ihn ... Und ich hab immer noch so Angst dass er mit ihr zsm zieht , was unternimmt etc :(

26.05.2015 13:01 • #66


zuversicht&.

Zitat von saxana:
Liebe zuversicht&stärke,

Es ist sehr bitter, wenn solche vorgänge laufen. Diejenigen, die diesen quatsch glauben wollen, sind ähnlich behämmert wie der ex.
Die leute, die einen selbst kennen und sich loyal verhalten, sind dann die echten freunde. Oder zumindest freundlich gesinnt.

Man kennt das ja auch aus dem arbeitsleben. Nicht alle, die vorher nett tun, würden im ernstfall auch zu dir stehen. Tut weh, is aber so.

lg saxana


Ja, bitter sind die Vorgänge, die so hinterhältig laufen. Bei meinem Kind, dass noch bei mir lebt, hatte diese Manipulation und das aufhetzen gegen mich, Spuren hinterlassen.
Ich hatte ganz schön zu rudern und überhaupt zu tun, diesen ganzen Müll "abzufahren". Dieser Kindergarten hat Nachwirkungen und ist nicht ungefährlich.
Auch das was nach der Trennung im verborgenen, nicht greifbar, aber spürbar läuft, ist Kindisch. Hat aber eine Niedertracht, weil es eben nicht von einem Vorschulkind kommt. Und es ist doch eigentlich von IHM so lächerlich.

Die größte Enttäuschung ist, einige wissen was läuft, er ist ja so NETT und LIEBER und TREU. Ich habe es als letzte, erst hinterher erfahren, dass dem nicht so ist.
Im habe ich vertraut als Partner.
"Kollegenschw." kenne ich genug. Das ist auch schwierig, aber nicht der Partner mit dem ich mein Leben teile/ wollte.

L G
Zuversicht

26.05.2015 13:13 • #67


zuversicht&.

Zitat von freisein:
Liebe Kira,


Du bist mit ihm gemeinsam auf einer Plattform, die du nicht aufgeben magst - das kann ich zutiefst verstehen - wirklich. Ich wohnte auch in einem ehemals gemeinsamen Haus, welches ich nicht aufgeben mochte. Die EX-Schwiegereltern neben an - hallelaja, da war wohl einiges vorprogrammiert. Aber aufgrund des ALters der schwierigen Eltern, dachte ich: das ist ENDlich, das geht vorbei - aber BIS DAHIN hatte ich keinen Plan, wie das alles funktionieren sollte. WIR wurden ignoriert, mir ging es nicht gut, wenn ich zwar sehr selten, aber eben doch EX & NEXT nebenan auftauchen sah & seine Familie ein Herz & eine Seele spielten.
Kira, ich schaute nach vorn: was bringt mir & meiner Tochter dieser "Kontakt", den nur ICH verhindern kann. Vertreiben lassen wollte ich mich nicht & ich fühle mich auch so nicht, denn es brauchte Zeit, dass ich begriff: HIER wirst du nicht glücklich & meinem Kind, welches gnadenlos ignoriert wird, kann ich das nicht antun, denn die Verantwortung liegt bei mir, ob ich das zulasse.
So bin ich ins kalte Wasser gesprungen, habe die Hütte verkloppt & ein neues Haus erworben & Kira, es fühlt sich richtig an. Es gleicht m.M.n. NICHT einer Niederlage (dafür war ich NACH der Trennung zu lange noch im alten Haus) - für mich ist es ein Neubeginn & der ist FÜR mich. Mit ihm hat das nix zu tun & vielleicht kannst du es aus diesem Blickwinkel betrachten.


Ja, ich habe den Sprung ins kalte Wasser und die Drehung auch hinter mir.
In der Wohnung zu bleiben mit allem, tat mir nicht gut. Da konnte ich räumen wie ich wollte.
Nach ein paar Monaten bin ich ausgezogen. Schon beim Einzug in die neue Wohnung 10Km weiter, war ich ein "neuer" Mensch. Ich spürte sofort, diese Enttscheidung war gut für mich.
Und ja, nach der Trennung war ich auch erstmal für ein paar Monate abgetaucht.
Ich konnte und wollte nicht an die Orte, die unsere waren. Nach und nach habe ich einen nach dem anderen zurückerobert. Manche nicht.
Ich habe wieder mein Terrain betreten, habe ihn auch gleich 3mal hintereinander, mit Next, gesehen.
Das hat mich zerfetzt.
Jetzt geht es mir wieder besser.
Nein, ich lasse mich nicht von meinen mir lieb gewordenen Orten, wie im Kindergarten vertreiben.
Äußerlich ruhig begegnete ich beiden im Kaffee. Es ist mir nicht schwer gefallen, an einem anderen Tisch mit dem Rücken zu denen beiden, Platz zu nehmen.
Innerlich hat mein Herz, wegen seiner bisherigen Kaltblütigkeit,bis zum Hals geschlagen.
Ignorieren, dass einzige was hilft. Ob den EX-Narz dass trifft, weiß ich nicht.
Ich erobere mir mein Terrain zurück und besetze es mit MIR neu.
Hochs und Tiefs in meinem Gefühlsleben inbegriffen.

Nach meinem letzten Tief, habe ich für mich beschlossen, ich lebe mein schönes Leben und werde mich nicht selbst weiter geißeln und knechten.
Mein Päckchen ist abgearbeitet.
Ich will mein Leben geniessen, auch allein. Alles andere findet sich.

26.05.2015 13:28 • x 1 #68


saxana

1262
3
486
Liebe kira,

Ich ahne, was du meinst.

Wir waren mal im baumarkt und er hat zu einem der dort tätigen gesagt: "ich erwarte, dass sie das gewünschte haben!"
In einem ton, der befehlsartig und scharf war.
Der mitarbeiter verzog das gesicht und es war anzumerken, dass die bereitschaft, das gewünschte zu finden, gen null sank...

Ich hab dann schnell gesagt: "ach mensch, ich wollte es doch unbedingt bei ihnen finden. Haben sie nicht noch eine idee?"
Der mitarbeiter lächelte und kramte das gewünschte raus.

Diesen ungelenken typen von narzis ist der unterschied nicht klar. Sie meinen, etwas im befehlston eher zu erlangen, als auf der menschlichen schiene.

lg saxana

26.05.2015 13:30 • x 1 #69


saxana

1262
3
486
Liebe zuversicht& stärke,

Das tut mir ja ordentlich leid für dich! Der hornochse griff unkultiviert in eure bestehende bindung ein, manipulierte diese und freute sich wahrscheinlich noch wie ein kullerkeks darüber!
Hauptsache, er steht gut da :wand:

Meine kinder waren schon erwachsen genug, das ding zu durchschauen. Wie alt war dein kind zu zeiten des angriffes?
ober ober obermies - brenne in der hölle!

26.05.2015 13:35 • x 1 #70


zuversicht&.

Zitat von Tascha91:
Bei mir ist diese Vorstellung so schlimm er interessiert sich nun nicht mehr für mich , eine andere interessier ihn ... Und ich hab immer noch so Angst dass er mit ihr zsm zieht , was unternimmt etc :(


Tascha, oh, Du kommst da nicht raus, sondern immer tiefer rein.
Mensch verdammt, ja das tut sau weh.
Ja, ich weiß das zu gut.
Wer sich so schw.einisch benimmt, da sei froh das er sich nicht für Dich interessiert.
Und Du?
Interessiert Dich dieser mit sich selbst nicht klarkommende, kiffende, nur im hier und jetzt lebende Mensch?
Du wolltest ein Kind mit Ihm?
Einem der die Verantwortung nicht mal für sich selbst übernehmen kann?
Ich erlebte und erlebe es genug im beruflichen und leider auch im privatem Umfeld.
Da wird versucht mit einem Kind alles zu kitten, der Kerl war schon vorher weg und bei Erfahren der Schwangerschaft ein Hin und Her.
Die Frau und das Kind sind immer allein.
Leider können sich die Kinder nicht aussuchen wo sie reingeboren werden.
Null Chance.
Das hat keine schöne Zukunft, weil Du als Frau und Mutter mit demTypen auch keine hast.
Mensch, ist dass der einzige Mann auf der Welt?

Tascha, sieh es mal so: Du bist ihn los, eine andere hat ihn (nicht).
Er kann nun eine andere besch.ei...
Wach auf!
Dreh Dich um!

26.05.2015 13:38 • x 2 #71


saxana

1262
3
486
Liebe zuversicht & stärke,

Mein gott - da hast du ja auch echt zu kämpfen gehabt! Super, wie du das gestemmt hast!

Lg saxana

26.05.2015 13:38 • x 1 #72


zuversicht&.

Zitat von saxana:
Liebe zuversicht& stärke,

Das tut mir ja ordentlich leid für dich! Der hornochse griff unkultiviert in eure bestehende bindung ein, manipulierte diese und freute sich wahrscheinlich noch wie ein kullerkeks darüber!
Hauptsache, er steht gut da :wand:

Meine kinder waren schon erwachsen genug, das ding zu durchschauen. Wie alt war dein kind zu zeiten des angriffes?
ober ober obermies - brenne in der hölle!


Danke, Saxana.
Danke.

Oh, er brennt schon in seiner persönlichen Hölle und er merkt es nicht.
Dieser A.r.....
Meine Tochter war damals fast 15,5 Jahre.
Heute ist sie 18.
Meinen Sohn, ist schon außer Haus, konnte er nicht so recht einwickeln. Aber er wohnt ja auch 300km von mir weg.

Tochter hat einiges gemerkt, aber sie mag ihn immer noch.
Viel spricht sie nicht darüber.
Ich auch nicht mehr, dass Thema war lange genug Thema.
Damit ist seit 4 Monaten Schluss.

Es zeigt seinen kleinkindlichen Geist, Kinder oder vornehmlich Frauen, die dann seine "Bekannten" sind, gegeneinander auszuspielen und nur wer das macht was er will, in seinem begrenzeten Laufstall mitlaufen darf.
Da wird nicht mit ihm gespielt.
Das Recht nimmt er sich.
Wer was merkt, ihn enttarnt, wird überrannt. Und damit der Schnell- oder Spätmerker auch schön liegen bleibt, springt diese Pestbeule noch mal drauf. :boese:
Erzählt allen anderen, dass hätte sein müssen, weil....wegen Baum... :wand:
Es gibt viele die merken, dass ist lächerlich Vorschulkindlich.
Die Kiddis dürfen das. ER NICHT.
Und...ER merkt es nicht. MULTIRESISTENS mit der ich mich nicht mehr herumschlage.

LG
Zuversicht&Stärke

26.05.2015 13:53 • #73


zuversicht&.

Zitat von saxana:
Liebe zuversicht & stärke,

Mein gott - da hast du ja auch echt zu kämpfen gehabt! Super, wie du das gestemmt hast!

Lg saxana


Ja, das ist ja genau dass, was eine "Beziehung" mit einem Narzissten so unvergesslich macht.
Der überlebende Ex-Partner hat noch lange was davon...

Nun mal was schönes: Durch mein Enttarnen den Mund aufmachen (bei seinen Fans) und Cut, durch meine KS und Ignoranz, ist sein persönlicher Müll bei Ihm geblieben. :P
Eine nächste, neue Deponie ist ja schon gefunden. :grinsen:

26.05.2015 14:06 • x 2 #74


Tascha91

Tascha91

323
9
19
Wisst ihr was meine Therapeutin mir ernsthaft sagte eben? Das mein ex ja bestimmt auch daran zu knabbern hätte er es aber anders verdrängt ... In dem er feiern geht etc. jetzt denke ich wirklich darüber nach . Vorallem weil er mir damals sagte wegen dir hab ich die Dro. genommen weil ich sonst nickt drüber weg gekommen wäre ... Und er hat mich ja immer wieder Zurück genommen . Seine anderen ex Freundinnen schreibt er gar nicht mehr an und das gibt mir irgendwie die Bestätigung er hat vllt doch was für mich übrig Acer wirft man einen dann zum 3. mal so eiskalt einfach weg? :(

26.05.2015 14:58 • #75






Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag