6

10 Jahre Beziehung Sie hat mich betrogen

doro89

5
2
Hallo zusammen und liebe grüsse aus der Schweiz.
Vorweg der Text wird sehr lang werden aber um alles zu verstehen muss ich wohl von ganz Vorne anfangen.
Ich (32) und meine Freundin (30) sind im Februar zehn Jahre zusammen in dieser Zeit hat sie mich mehrmals betrogen. Warum ich sie trotzdem noch Liebe kann man vielleicht besser nachvollziehen wenn ich erzähle wie meine Freundin aufgewachsen ist.

Als Kind hatte sie es alles anders als einfach ihre Eltern haben sich Scheiden lassen, in der Schule wurde sie gemobbt und hatte keine Freunde wirklich gar keine.
Ausserdem wurde sie mit elf Jahren mehrmals von einem älteren Kind er war sechzehn vergewaltigt. Mit dreizehn hatte sie dann ihr freiwilliges erstemal. In diesem Jungen alter hat sie sich in Chats rumgetrieben und mit älteren Männern geschrieben und sich auch mit ihnen getroffen man muss dazu sagen das sie mit dreizehn schon über 170cm gross war und auch schon aussah wie achtzehn, sie hat mir viele Fotos von damals gezeigt.
Sie hat diesen Männern also gesagt sie sei achtzehn und hat beim ersten mal als sie so ein Mann traf ihm gegen Geld einen Gebl. Nach ihrer aussage war das ihr erstesmal in Sachen Bla. Bei weiteren Treffen mit anderen Männern hatte sie dann auch S. gegen Geld, daneben immer wieder auch einfach so S. mit gleichaltrigen die sie aus dem Ort oder so kannte. So wie sie mir sagte hat sie sich so die Wärme und Zuneigung geholt die ihr von Zuhause und auch von fehlenden Freunden verwehrt blieb.
Das ging so etwa bis sie siebzehn war zwischendurch war sie in Beziehungen und hat dann keine Männer für Geld getroffen.
Sie hatte aber auch weiter probleme Zuhause war manchmal Tagelang weg und ging eigentlich von Zuhause weg und zurück wie es ihr passte. Auch wurde bei Ihr adhs diagnostiziert.

Ihre Mutter hat sich dann Hilfe gesucht und so kam meine Freundin für ein halbesjahr nach Italien zu einer Famillie die sich "schwierigen Jugendliche" annahm. Meine Freundin erzählte mir auch das ihr das sehr gut getan habe obwohl es auch da negative Vorfälle gab unteranderem wurde sie vom Mann in dieser Famillie einmal geschlagen weil sie bei Mathematikaufgaben einfach nicht drausgekommen ist und diesem die Geduld fehlte.
Trotzdem sagte sie es sei eine gute zeit gewesen und habe sich dort sehr positiv verändert. Zurück in der Schweiz wurde sie dann von der Invalidenversicherung in ein Programm aufgenommen wo sie eine reguläre Ausbildung als Hauswirtschaftpraktikerin abschliessen konnte. Dort in dieser Einrichtung lebte sie auch.
Aber auch dort war sie rebellisch und vorallem oft Krank. Man fand dann heraus das sie körperlich und mental nicht belastbar ist und sie bekam eine Invalidenrente. Da war sie neunzehn. Sie zog dann in ihre erste eigene Wohnung und hatte dann ca ein Jahr eine Beziehung zu einem Mann der sie geschlagen und eingesperrt hat. Im Nachhinein sagte sie mir das sie ihm hörig war.

So also im Februar 2012 kam ich nach etwa fünf Monaten kennenlernen mit ihr zusammen. Ich merkte sehr schnell das sie extrem aufbrausend war und wenn sich der Schalter im Kopf umgelegt hatte, konnte sie nicht mehr klar denken und hat nur noch geschriehen, geheult usw hat.
Dazu kam ständiges ich mache Schluss mit dir oder sogar Schluss machen in der Phase als sie eben den schalter wieder umgelegt hatte. Ich führte dies auf das ADHS zurück. Schnell ist mir aufgefallen das wenn sie umgang mit Tieren hatte sie ein komplett anderer Mensch war plötzlich geduldig konzentriert sehr einfühlsam ect. Ich habe sie dann ziemmlich schnell davon Überzeugen können eine Psychotherapie zu besuchen da dieses aufbrausende für mich echt nicht lustig war. Diese Therapie hat recht schnell erfolge gezeigt und ich kann heute meistens sehr Erwachsen mit ihr diskutieren ohne das sie Ausflippt, ab und zu passiert dies zwar noch aber damit kann ich leben.

Nun zum eigentlichen problem sie hat mich in den knapp zehnjahren mit fünf verschiedenen Männern betrogen. Das erstemal wenige Monate nach dem wir zusammengekommen sind. Sie stieg eines Tages ins Auto und begann zu Heulen und hat es mir dann erzählt. Es sei wie früher gewesen und sie habe einfach nicht nein sagen können. Habe es ihr dann relativ schnell verziehen sie hat es auch ihrer Therapeutin erzählt danach war eigentlich alles gut bis wir etwas mehr als vier Jahre zusammen waren.
Da ging es mir über Monate nicht sehr gut und sie fühlte sich einsam und hat sich dann in kurzer Zeit mit drei verschiedenen Männern zu S. getroffen. bei zwei war sie nur einmal bei einem war sie mehrmals.
Haben lange und oft darüber geredet dieses mal dauerte das Verzeihen deutlich länger. Bis letzten Mittwoch war dann eigentlich wieder alles in Ordnung ich war noch bei einem Freund und als ich von dort nachhause ging leitete mich mein Bauchgefühl zu ihrer Wohnung.
Sie sagte mir sie gehe schlafen als ich bei ihrer Wohnung war, war ihr Auto nicht da. Der Fall für mich war klar. Habe sie dann angerufen sie hat sofort alles zugegeben. In Gesprächen hat sie mir nun eröffnet das sie mich zwar über alles Liebe aber sie keine S. mehr zu mir verspürt.
Trotzdem will sie mich nicht verlieren und hat eine Paartherapie vorgeschlagen. Fakt ist seit einem jahr hatten wir kaum noch S., es war mehr ein neben einander her leben was mir aber erst jetzt klar geworden ist. Sie fühlte sich von mir auch nicht mehr begehrt. Das mit der Paartherapie machen wir haben nächste Woche einen Termin. Die letzten Tage haben wir wieder mehr mit einander Zeit verbracht viel gekuschelt und auch Geknutscht. Das Problem ist wegen der S. anziehung sie kann mir nicht sagen was sie anmacht, küsse am Hals zumbeispiel mag sie, es macht sie aber nicht an.
Wenn ich frage was gefällt dir dann, sagt sie keine Ahnung ein Mann weiss das und es passiert einfach. Ich bin sicher nicht der super Verführer da ich mit siebzehn mit meiner ersten freundin meine ersten Erfahrungen in allen bereichen hatt erster Kuss erster S. usw. und danach kam bereits meine jetztige Freundin. Auch musste/konnte ich bei meiner ersten Freundin nicht lernen wie man eine Frau denn richtig verführt, da sie jedesmal den ersten Schritt gemacht hat.

Meine Freundin sagt auch heute noch das sie nachwievor mit mir alt werden will und sie sich nicht erklären kann wie das passieren konnte, sie habe sich so begehrt gefühlt und den Kopf total ausgeschalten.

Ich spüre das sie es wirklich bereut trotzdem habe ich extremste Angst das es wieder passiert oder sie diesen Mann noch trifft beziehungsweise noch Kontakt hat.

Aber es kann doch nicht sein das sie mir nicht sagen kann was sie genau anmacht? Ich bin doch kein Hellseher der das einfach so wissen kann?

Alle die den ganzen Text gelesen haben vielen Dank und danke für die Ratschläge die ich erhalten werde.

07.10.2021 02:04 • #1


Heffalump

Heffalump


18327
25750
Zitat von doro89:
Ausserdem wurde sie mit elf Jahren mehrmals von einem älteren Kind er war sechzehn vergewaltigt.

Da ist der Ansatz. Nicht du brauchst Tipps, sondern sie.
Sollte in Therapie gehen, und das Trauma aufarbeiten.

Wo waren ihre Eltern, die sind doch die Schutzbefohlenen.

Die Wenigen, die ich kenne, denen solches als Kind widerfuhr, leiden heute noch. Da kommen Dinge zum Vorschein, Übertragungshandlungen und Abwehrverhalten, teils seltsam vermischt. Ich kann mir vorstellen, das Euch das die Augen öffnet.

07.10.2021 05:16 • x 1 #2



10 Jahre Beziehung Sie hat mich betrogen

x 3


ElGatoRojo

ElGatoRojo


2949
1
4074
Zitat von doro89:
Ich bin doch kein Hellseher der das einfach so wissen kann?


Tja - deswegen spielt sie mit dir. Du bist ihr lieber Luschi und kannst machen, was du willst, es wirkt bei ihr nicht mehr. Wenn dann ein Bad Boy kommt, wird sie schwach. Eigentlich ist sie ein badauernwertes Geschöpf, das Hilfe braucht, um nicht unter die Räder zu kommen. Mag sein, sie mag dich, weil du ihr Halt gibst. Aber Liebe?

08.10.2021 00:46 • x 2 #3


Gorch_Fock

Gorch_Fock


5410
2
11027
Hier kann vieles mit reinspielen: Folgen einer lebenlangen (!) PTPS durch die Vergewaltigung und dann die anderen Erlebnisse mit Männern. Sie wird konstante psychologische Hilfe benötigen. Möglichetweise werden sich diese Ausbrüche immer wieder zeigen. Wie krank sie ist, zeigt Dir auch die amtliche Frühverrentung, die auch nicht aus dem Nichts kam. Mit 19.

08.10.2021 07:35 • #4


Springfield


41
52
Da du deine Freundin um Nichts in der Welt verlassen möchtest, musst du erstens deine Eifersucht in den Griff bekommen, denn nach meiner Einschätzung wird es nicht ausbleiben, dass sie immer mal wieder S. mit anderen Männern haben wird. Und zweitens, muss du für den Rest deiner Tage damit zurecht kommen, dass du mit ihr keinen S. mehr haben wirst. Diese Last hast du zu tragen, so lange ihr zusammen seid. Ich schreibe das völlig wertfrei, ohne deine Freundin zu verurteilen. Sie hat es nicht leicht mit ihrem Dasein. Du aber auch nicht. Du scheinst ein guter Mann zu sein, der in seiner Helferrolle seine Bestätigung findet. Aufgrund deiner wenigen Erfahrungen mit Frauen weißt du aber auch nicht, wie erfüllend und glücklich das Leben an der Seite einer für dich passenden Frau sein kann. Vielleicht begegnet sie dir eines Tages. Von Herzen alles Gute und ganz viel Kraft! Positiv gemeint!

08.10.2021 17:45 • x 1 #5


doro89


5
2
Zitat von Heffalump:
Da ist der Ansatz. Nicht du brauchst Tipps, sondern sie.
Sollte in Therapie gehen, und das Trauma aufarbeiten.

Wo waren ihre Eltern, die sind doch die Schutzbefohlenen.

Die Wenigen, die ich kenne, denen solches als Kind widerfuhr, leiden heute noch. Da kommen Dinge zum Vorschein, Übertragungshandlungen und Abwehrverhalten, teils seltsam vermischt. Ich kann mir vorstellen, das Euch das die Augen öffnet.
Ihr Vater hat sich nie um sie gekümmert und ihre Mutter war praktisch ständig am Arbeiten. Sie hatte deswegen schon als Kind eine Therapie und redet eigentlich sehr offen und nüchtern über dieses Erlebnis.
Zitat von ElGatoRojo:


Tja - deswegen spielt sie mit dir. Du bist ihr lieber Luschi und kannst machen, was du willst, es wirkt bei ihr nicht mehr. Wenn dann ein Bad Boy kommt, wird sie schwach. Eigentlich ist sie ein badauernwertes Geschöpf, das Hilfe braucht, um nicht unter die Räder zu kommen. Mag sein, sie mag dich, weil du ihr Halt gibst. Aber Liebe?

Was willst du mir mit Luschi sagen? Du denkst also das sie mir seit zehn Jahren Liebe vorspielt?

Zitat von Springfield:
Da du deine Freundin um Nichts in der Welt verlassen möchtest, musst du erstens deine Eifersucht in den Griff bekommen, denn nach meiner Einschätzung wird es nicht ausbleiben, dass sie immer mal wieder S. mit anderen Männern haben wird. Und zweitens, muss du für den Rest deiner Tage damit zurecht kommen, dass du mit ihr keinen S. mehr haben wirst. Diese Last hast du zu tragen, so lange ihr zusammen seid. Ich schreibe das völlig wertfrei, ohne deine Freundin zu verurteilen. Sie hat es nicht leicht mit ihrem Dasein. Du aber auch nicht. Du scheinst ein guter Mann zu sein, der in seiner Helferrolle seine Bestätigung findet. Aufgrund deiner wenigen Erfahrungen mit Frauen weißt du aber auch nicht, wie erfüllend und glücklich das Leben an der Seite einer für dich passenden Frau sein kann. Vielleicht begegnet sie dir eines Thttps://www.trennungsschmerzen.de/post...ingboxages. Von Herzen alles Gute und ganz viel Kraft! Positiv gemeint!


Hatte nochmal ein Gespräch mit ihr wo ich dann auch gefragt habe wie sie sich das Vorstellt wenn sie keinen S. mehr mit mir wolle? Sie reagierte verwiirt und fragte was ich damit meine? Habe ihr dann gesagt das sie mir wörtlich sagte sie Liebe mich über alles aber wolle einfach keinen S. mehr mit mir. Ihr stand der Mund ziemmlich offen und entschuldigte sich, sie habe das falsch rübergebracht. sie habe momentan einfach keine Lust auf S. mit mir und nicht sie wolle gar keinen S. mehr mit mir.

Von dem her habe ich schon noch Hoffnung in die Paartherapie. Es ist ja nicht so das ich ihr nonstop aus allem möglichen raushelfen muss, die merheit der Beziehung besteht definitiv aus glücklichen und tollen Erlebnissen.
Ich glaube einfach das dieses Fremdgehen Psychisch bedingt ist, das wenn sie sich mal wieder einsam fühlt wie früher sich so bestätigung holt.

Heute 00:19 • #6


Heffalump

Heffalump


18327
25750
Zitat von doro89:
Ich glaube einfach das dieses Fremdgehen Psychisch bedingt ist, das wenn sie sich mal wieder einsam fühlt wie früher sich so bestätigung holt.

Wenn dann psychisch

Heute 04:40 • #7


unbel Leberwurs.


11550
1
12748
Zitat von doro89:
Wenn ich frage was gefällt dir dann, sagt sie keine Ahnung ein Mann weiss das und es passiert einfach.


So ein Blödsinn.
Da glücklicherweise nicht alle Frauen gleich ticken, gibt es da kein Patentrezept.
Und womit man sie letzte Woche verführen konnte, klappt es diese Woche vielleicht nicht...

Warum lebt ihr denn nach 10 Jahren Beziehung noch nicht zusammen?
Warum sagt sie denn VORHER nicht, dass ihr die Nähe fehlt?

Heute 09:25 • #8


Lukullus


35
38
Naja, es ehrt Dich natürlich das Du sie verstehst etc.

Aber ehrlich, es klingt zu sehr nach einem Helfersyndrom bei Dir oder nach einer eigenen Abhängigkeit.

Du leidest unter ihrem Verhalten, sie sich auch destruktiv und toxisch verhält innerhalb Eurer Beziehung. Sie tut Dinge die man nicht tun sollte oder tut wenn man liebt weil man es aus Mitgefühl, Empathie und Co generell lässt seine "Liebsten" zu verletzen.

Anders wäre es wenn sie sagt das sie nicht "monogam" leben kann bzw. der Polyamorie fröhnt, auch im Bett. Dann wären die Fronten ja geklärt und man kann Ja oder Nein dazu sagen. Diese Gespräche scheint es nicht zu geben leider.

Nicht gut ist wenn sie das Eine vorgibt, Du Dich darauf einlässt aber sie dann das Andere auslebt. Ich denke das sollte man definitiv klären.

Und ich denke Du brauchst Gründe für ihr verletzendes Verhalten um es weiter auszuhalten, zeichnest Dir im Kopf ein Bild von ihr dazu passend, das "arme Ding" da mit "schwerer Kindheit", was wärst Du für ein Lump die "Arme" da nun zu verlassen oder ihr die "Wohlfühlblase" da zu zerstören, ... soll die "Arme" da doch mal richtig glücklich werden auf meine Kosten ...

Das verlängert nur Dein eigenes Leid und ob die Dame dann an Deinem Grab steht wenn Du Dir den Strick nimmst, Dich in der Anstalt besucht oder zu Dir hält wenn Du dann zb. nicht mehr als Versorger und Geber taugst in der Beziehung und sie dann belastest ... das ist fraglich.

Du solltest keine Entschuldigungen für sie oder Dich finden sondern schlicht einfach Grenzen aufzeigen in denen Du gut und gesund leben kannst und ansonsten gilt der Spruch "Töte was Dich tötet !". Damit meine ich die toxische Liebe und die ungesunde Abhängigkeit von ihr und jetzt nicht sie persönlich !

Ansonsten gehst Du einfach kaputt und fertig, egal mit welchen Argumenten oder was man sich da als Strohhalm fantasiert um fieses Verhalten des Anderen da irgendwie für sich persönlich erträglich zu machen. Manche Mensche ja dann sogar noch mit Gott oder göttlichen Prüfungen argumentieren um Missbrauch, Verletzungen und Co zu rechtfertigen um weiterhin zu hängen und emotional zu überleben.

Aber der Weg ist falsch.

Vor 11 Stunden • x 2 #9


ElGatoRojo

ElGatoRojo


2949
1
4074
Zitat von doro89:
Was willst du mir mit Luschi sagen? Du denkst also das sie mir seit zehn Jahren Liebe vorspielt?

Weil du offenbar seit längerer Zeit zwar ihre Rückfalleben bist, aber nicht das Ziel ihrer Leidenschaft
Zitat von doro89:
Ihr stand der Mund ziemmlich offen und entschuldigte sich, sie habe das falsch rübergebracht. sie habe momentan einfach keine Lust auf S. mit mir und nicht sie wolle gar keinen S. mehr mit mir.

Ach soooo - dann ist ja alles o.k. - oder?

Vor 23 Minuten • #10


WhatHappend


228
6
252
Zitat von doro89:
So also im Februar 2012 kam ich nach etwa fünf Monaten kennenlernen mit ihr zusammen. I

Öhm, was hast du bitte in den fünf Monaten gemacht? Jedenfalls nicht deine Beine unter dem Arm genommen.

Kindheit und Krankheit hin oder her. Das ist egal. Deine Freundin hat einfach vom Wesen her ein lockeres Verhältnis zu sechs.
Warum sie das immer mit dir macht, ist weil du es mit dir machen lässt. Ihr ist nicht eindeutig bewusst, dass es ein sehr verletzendes Verhalten darstellt und wieso muss sie auch die Konsequenzen spüren, wenn du sie nach einigen Krokodilstränen in deine kuscheligen Arme nimmst?
Fang bitte bei dir an und entschuldige nicht ihr Verhalten durch das Aufführen ihrer Geschichte.

Gerade eben • #11



x 4