8 Jahre und komplette Jugend vorbei

Frozen

Hey ihr lieben,

ich bin hier schon soo oft im Forum gewesen, hab eure Probleme gelesen und mich verstanden gefühlt.

nun aber will ich euch meine Geschichte erzählen, und ich hoffe, sie ist nicht zu lang für euch.

Ich bin 24. meinen Freund (26) hab ich mit 15 kennengelernt. wir waren fast 8 Jahre zusammen.
bis letzten Samstag. da trudelte ein Brief von ihm ein.
er hat geschrieben, dass er sehr unglücklich ist und er nicht so weitermachen kann.
ich hab ihn schon verwünscht, dass er mit einem BRIEF nach 8 jahren schluss macht.

hab ihn dann traurig und verwirrt ein paar Tage später angerufen um ihm für die ehrlichen Worte zu danken und ihn zu fragen wann ich seine Sachen zurückbringen kann.

er meinte darauf hin, dass er einfach mit mir reden will.
wir haben geredet.
er ist nicht glücklich, kann nicht so weitermachen und braucht abstand und zeit.

vielleicht sollte ich euch sagen dass er unglücklich ist weil:
ich zur zeit (durch familie, arbeit ect) nicht gerade "nett" gewesen bin.
ich war in den letzten Monaten eher "revoluzzer" als "netter Mensch". aber so oft ich ihm auch meine Situation erklärt habe, er verstand sie nie.

zudem (und alleine dass er das sagt lässt mich nur noch den Kopf schütteln) sagt er, dass er meinen Kleidungsstil nicht gut heißt.
ich kleidete mich so wie es in mir ausssah. chaos, verdrängung, sch. auf alles. in nietengürteln, totenköpfen, attitude und Biker-style. (hab auch n Motorrad)
das hat ihm anscheinend nicht gefallen.

dies nun nach 8 Jahren als Grund zu nehmen ist schon hart.

er ist in letzter Zeit sehr oft Party machen gegangen. hat natürlich Mädls kennen gelernt ect.

ich schätze, dass er recht hat indem er sagt er ist nicht glücklich, es ihm aber erst so richtig aufgefallen ist weil er eben die anderen Mädls sieht und auf mich dann keine lust mehr hat (sozusagen "die Alte schon wieder, mit ihrer "f." Einstellung" )

er liebt mich. aber er ist nicht glücklich.

sein Vorschlag: Abstand und Zeit.

dem will auch ich nicht wiedersprechen, da ich selbst merke dass ich an mir SELBST was ändern muss um mich selbst und andere wieder zu lieben.
denn wie soll er mit mir glücklich sein, wenn ich es nicht mit mir selbst bin?

ob wir das schaffen und alles wieder gut wird weiß ich nicht, oder ob es sogar besser ist es zu beenden da auch er einige "fehler" hat die ich fast nicht für später akzeptieren kann.


das probelm ist nur folgendes:
ich würde das alles jetzt auf mich zukommen lassen. mich um mich selbst kümmern, ihm zeigen, dass ich immernoch die alte bin, die er ja immernoch liebt.

er wird die zeit aber nicht untätig verstreichen lassen.
für die Mädls ist er single. und er wird (das kannte ich schon von einer früheren krise) mit ihnen schlafen.
er kann das trennne, für ihn ist das nur "befried."


ich werde aber nicht zusehen können wie er mit anderen weibern in die kiste steigt. das kann ich nicht.
ich bin in dieser Sache nämlich genau das gegenteil.


ich will jetzt von euch keine ratschläge oder sowas, mich würde nur freuen, dass ein ausenstehender das mal so sieht und vielleicht es auch schon kennt von sich selbst.

was denkt ihr, wenn ihr das hört?
bin ich verklemmt?


danke fürs lesen (wers getan hat),
Frozen

28.08.2012 13:39 • #1


Tommy73


89
1
13
Zitat:
aber so oft ich ihm auch meine Situation erklärt habe, er verstand sie nie.


Selbst wenn er die Situation verstehen würde, was ändert das? Mal nen schlechten Tag haben ok, geht das permanent so....dann reisst wohl jeder irgendwann mal aus. Man kann und muss sicher nicht immer nur "nett" sein aber nen "revoluzzer" als Partner ist auf Dauer eben auch sehr sehr anstrengend.

Bezüglich anderer Mädels und S., nun sein Vorschlag ist Abstand und Zeit, mach ihm nen Gegenvorschlag: Abstand, Zeit aber Treue oder sofort beenden. Ihr könnt ja eine Zeit zusammen festlegen welche ihr zum nachdenken und sortieren nutzt in welcher aber keiner von beiden etwas neues oder Spaßmäßiges beginnt....im Grunde doch ganz einfach.

Zitat:
ich kleidete mich so wie es in mir ausssah. chaos, verdrängung, schei. auf alles


Auch wenn viele behaupten das Äußerliche spielt keine Rolle, wenn mein Partner mit mir durch die Stadt läuft und aussieht wie "schei. auf alles" fühle ich mich unwohl. Mag sein das Du Dich so wohl fühlst, ist ja auch ok und im Grunde musst Du Dich ha gut fühlen heisst aber dann nicht das Dein Partner das automatisch auch mögen muss, wenn er es eben nicht mag ist das eben so und zumindest ist er an der Stelle ehrlich und sagt seine Meinung.

28.08.2012 14:03 • #2


Frozen


Tommy73,
vielen Dank fürs lesen und Antworten!
du hast recht...eigentlich ganz einfach. ich wär echt nicht so drauf gekommen, vor lauter verwirrung dreht man sich ziemlich im kreis...

ich werde ihm mal diesen Vorschlag unterbreiten!

hast du schon mal so etwas erlebt?

28.08.2012 14:07 • #3


Tommy73


89
1
13
Klar hab ich auch so etwas schon mal erlebt, gerade in dem Alter.

28.08.2012 14:13 • #4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag