1

ADHS Partner anstrengend u fordernd

Minca

Hallo liebe Mitleser,

Schreibe euch um fremde Meinungen einzuholen bzw. Ob ihr ähnliche erfahrungungen die ihr gesammelt habt gemeistert u die Beziehung gerettet habt oder aufgegeben musstet.

Ich stelle mir hier u jetzt die Frage, gebe ich auf oder wird sich das bessern wenn er eine Verhaltentstherapie die er vor hat durchzieht, bis dahin überlebt es die Liebe?

Mein Freund ist 40 Jahre alt, hatte früher Alk. u Dro. Probleme, damit hat er zum Glück durch Jahre Therapien damit aufgehört u abgeschlossen. Er hatte wirklich eine verrückte Zeit hinter sich, Partys in sehr offener Art u weise, er schreckt sich vor nichts zurück, ihm gefallen verwirrende Blicke u lässt heute noch gerne auch humorvolle Sprüche auf direkte komische Art an fremden Leuten u schockiert gerne, ihm gefallen schockierende Blicke er ärgert gern. Mich auch u das nervt weil ich auch mal vernünftige mal ernst mich mal unterhalten möchte. Es ist kein Tag normal, alles chaotisch, unpünktlich, hält manchmal Sachen nicht ein oder ist rücksichtslos über meine Gefühle, das wenn mir etwas nicht gefällt u mich unwohl fühle, ist er nicht bereit etwas daran zu ändern. Es war immer so u bleibt auch so. Bin ziemlich überfordert u versuche viel darüber zu lesen doch ich bin kein Pyschologe oder Therapeut das ich alles hin nehmen muss u immer durch sein aktive anstrengende art bzw sensible Art das auf Angriff u Abwehr reagiert nicht klar komme. Fühle mich nicht mehr verstanden egal was ich ihm sage. Am Anfang war es leichter der Umgang, hatte Verständnis u bin bewusst drauf eingegangen u er hatte ausdrücklich gesagt, das er nicht will das ich die leidtragende Person bin u auch was direkt sagen soll wenn mir was nicht passt, jedoch jetzt reagiert er extrem, genervt stets am kontern, ich solle heran mir u meiner Eifersucht arbeiten u meine Erwartungen senken.

Meine Erwartungen, Harmonie, Frieden, Kommunikation ist mir wichtig, offen sollte man über vieles reden können, treue, Zukunft ehe u Kinder u bin 35 j. U mein Zeit tickt

Weitere Problem Themen sind, er will keine Kinder mehr hat schon eins, u hat sich nach mehreren Diskussion sterilisieren lassen was mir sehr das Herz zerbrach, wobei ich mir zumindest ein Kind gewünscht hätte mit dem Mann mit dem ich ein Leben vorgestellt hatte. Man kann das rückgängig machen aber wenn er keine mehr will u mir vielleicht nicht traut das ich verhüte, weil sein exfrau eins unterjubelt hatte, was er behauptet, ist schon verletzend.

Er ist ein starker bauchgefühl Mensch das entsprechend nach Emotionen eiskalt reagieren kann.


Ein weiteres Problem habe ich mit den ganzen Frauen Kontakte u seine beste Freundin sowie Kontakte zu exfreundinnen u Cousine. Am Anfang fand ich das nicht so schlimm, da ich auch Kontakte zu anderen Geschlecht habe aber nicht zu Ex, was vorbei ist vorbei hatte auch Gründe. Habe auch guten Kontakt zubekannten aber alles hat grenzen u muss nicht täglich oder öfters sein. Seine Cousine wenn sie aus dem Ausland da ist übernachtet sie beiihm, ist ok aber nicht ok für mich wenn sie im gleichen Bett neben ihm schläft. Sie gingen auch mal in die Sauna, das Tat er auch mit seiner besten Freundin, dass hat mir nicht gefallen, fühlte mich unwohl u teilte es mit. Jedoch gab es ständig Diskussionen u bis jetzt immer noch keine Lösung. Aufgefallen ist mir ziemlich auch das seine Frauen Kontakte ihm sehr anhimmeln, auch Geschenke oder Geschenke von ihm darüber schwärmen, Wow mein Freund ist ein Frauenheld. Mit Geld kann er genauso wenig umgehen. Eine seine ex Freundin ist mir stark aufgefallen das sie noch Gefühle für ihm hat, ich sah ihre Blicke u fühlte es. Auch die beiden waren früher wie Katz u maus. Mir kommt es vor das er sie warm hält obwohl er öfters sagte das er treu ist u das es vorbei ist. Seine beste Freundin hat von ihm ne Spitzname mit Frucht benannt nach Kirsche, cherry, auch so auf Kontakte gespeichert u wenn er ein Geschenk bekommt, steht nicht ihr Name drauf sondern die süße Frucht etc. Eifersüchtig wird man natürlich wenn man Angst hat sein Partner zu verlieren oder abseits da steht u andere seine volle Aufmerksamkeit genießen u er auch andersrum ist lächerlich, es hört nicht auf.

Er hat großen Freundeskreis auch was mit Treffen angeht was stressig sein kann, weil er die oft sieht, oft telefoniert u schreibt u es bleibt keine zeit für uns mal zum kuscheln oder romantische Abend, wenn ständig viele u, uns herum sind, wenn nicht ständig Handy wähn, was nervt, wenn er einmal sein Handy hältu simst dann ist für eine Weile Weg vom Fenster u nicht abzulenken.

Durch sein ADHS muss er auch viel Sport machen, mal wollte er schwimmen u in die Sauna anschließend aber hatte meine Tage u schmerzen u es war kalt u wollteheim, da rief er gleich seine beste Freundin an u es knallte. Wollte mich doch nicht ersetzen lassen zumal Sauna unser gemeinsamer Ritual wurde, er ging vor unsere Beziehung mit denen weg aber als ich kam wurde es bzw Finder sehr schön mit ihm das alleine zu Teilen ohne andere Weibern. Bin ziemlich tierisch genervt was andere Weiber jetzt angeht. Habe ihm genauso zurück gegeben stell doch mal vor, nur weil du Kopfschmerzen hast, anstatt bei dir zu sein u zeit zu nehmen, würde ich mit ein Kumpel in die Sauna gehen, was ich genau weiß das Macht man nicht, er hatte es dann verstanden vorallem mehr der Meinung war, das mein Kumpel mich doch angaffen könnte u ich ihm doch nicht so lange kenne, wie er seine bestefreundin kennt. Mich interessiert die Zeit nicht ob zwei Jahre oder sieben Jahre Freundschaft, Fakt ist mir ist das zu intim u ohne Hemmung. Er war mal mit ihr im urlaub u schliefen in gleichen Bett, was nichts lief,sie wäre nicht der Typ für ihm u sind nur gute Freunde aber hält starken Kontakt u reden über alles.

Im Moment reden wir kaum mehr offen u diskutieren ohne Kompromisse. Es gibt keine Lösung er ändert sich nicht u nimmt nicht Rücksicht auf meine Gefühle u verletzt mich.

Wir machen kaum gemeinsam Sport obwohl es ein Ritual wunch von ihm war, nur fanden nichts gemeinsames bzw was mir auch Spaß macht oder ihm. Er trifft sich mit Freunden u macht Sport. Weiß nicht was uns beiden Spaß machen könnte. Wir probierten mit Laufen doch ich fands langweilig u Tennis bekam er Rücken schmerzen u war nix für ihm. Innere schweinehund zu besiegen ist auch schwer, manchmal hat man keine Lust u wenn dann ja dann haben wir keine zeit o er ist verplant, meistens spontan u bin immer spät dran bei ihm. Mich ärgert es auch das ich das vor anmelden muss um mir zeit mit ihm zu sichern aber er selbst spontan ist. Mit sein Tempo zu halten ist schwer. Mittlerweile denke ich das er sich eher zurück zieht u Interesse mit mir verloren hat gemeinsam Sport zu machen, weil ich öfters keine Lust hatte. Verstehe es auch aber möchte mal auch sportlichlicher werden, wäre auch gut für mich aber alleine habe ich weniger Lust drauf. Es braucht bloß jemand anders spontan bei ihm melden dann springt er an.

Er ist auch sehr hilfsbereit u rennt jeden hinter her u hilft, jedoch absprachen mit ihm scheitern dadurch weil ich auch unpünktlicher geworden bin. Wir streiten darüber oft obwohl er selbst immer unpünktlich ist, was für ihm normal ist aber wenn ich mal nicht pünktlich bin, dann heißt es, bin unzuverlässig u es wäre für mich gleichgültig.

Er reagiert sarkastisch u zieht mich runter u wird gemein. Er ist der Meinung das ich faul wäre, wobei meine Wohnung nicht selbst sauber wird u ich sehr pflege, Minijobs u dazu noch abends weiter studiere. Ich tue was für meine Weiterentwicklung. Ich möchte kurz vor mein Abschluss dann Vollzeitbeschäftigten jobben anfangen. Muss mich bewerben u er drängt mich, das ich eh nichts zu tun hätte etc. Weil er weiß das ich nicht Vollzeitbeschäftigten arbeite, gibt er mir aufgaben für ihm zu erledigen. Ich mache es auch weil ich ihm unterstützen möchte.unterstütze Familie USW. Nehme mir zeit für allen u selbst bleibt manchmal weder was für mich übrig, weder noch Zweisamkeit mit ihm.

Wir sehen uns meistens nur nur kurz vorm schlafen gehen, mal kaum ne Stunde u er schläft dann. Naja, auf s.. Hat man dann auch keine Lust mehr wenn er schläft auch das hat nachgelassen. Am Anfang hatten wir öfters, täglich oder alle paar Tage, letzte Zeit sehr wenig oder Wochen nicht, dabei beschwert er sich, das ich kaum ran gehe u nur wenn er anfängt das dann dazu kommt, selbst wenn er schläft soll ich mich trauen u an ihm rum machen oder so u er immer bereit wäre, wobei mich ein schlafender erschöpfter Mann das schnarcht nicht erregt u will ihm nicht stören. Am Ende kommt er u schläft wieder u ich bin kaum selbst gekommen. Bei unserm s... Habe ich kaum mehr Höhepunkt erreicht u funktioniert nicht mehr u bin gestresst. Er beschwert sich das ich dran arbeiten soll obwohl er genauso mal Techniken anders probieren könnte anstatt wie ein Propeller selbe Stelle rum sabbert u mir denke oh man, das wird auch nix, wir beide sind damit unzufrieden u lese viel wie ich die Verspannung das entstanden ist u mir schmerzen verursacht weil es immer so schnell ging u nur gerammelt war wieder entspannen kann um mein Beckenboden zu trainieren. Möchte gerne Zärtlichkeit u nicht rein u raus Geschichten, das macht mir auch kein Spaß, wenn ich alleine bin dann funktioniert es, ich brauche nur 10 Minuten u ich explodiere aber mit ihm zusammen kann es über ne Studie dauern bis ich aufgebe. Er gibt sich keine mühe mehr u ich halte abstand u erfinde ausreden, damit wir dann kein s... Haben. Ich kann im Moment mit ihm sowas nicht genießen u mich gehen lassen wenn ständig Probleme da sind u gestresst durch ihm bin.

Er versteht es nicht, finde wenn man verletzt ist u der Partner kein Rücksicht nimmt auf deine Gefühle u nichts ändert was einem stört, dann kann man doch nicht erwarten das man im Bett Start bereit ist.

Ich finde das er lieblos mit mir umgeht. Durch letzten Besuch von seiner Cousine, mag ich nicht mehr Never ihm schlafen, weil sie auch dort schlief. Mir kommen komische Gedanken, wer weiß vielleicht nimmt er mich nicht ernst u zieht immer sein Ding durch weil er mich nicht liebt.

Warum sind wir dann zusammen? Es ist ein gefühlschaos mit ihm. Von der eine Seite sAgt er das er mich liebt u wenn er nächsten Tag sauer ist u wir streiten, ist er bereit alles weg zu schmeißen.

Er ist nicht bereit etwas einzugehen weder toleriert er meine Wünsche, Bsp Kinder. Wünsche mir mal eins, aber nein jetzt ist er sterilisiert u hatte nicht mal die Möglichkeit zu beweisen, wie schön es sein kann u wollte schon eins.

Was mich noch wundert, vor mir hatte er mal Gedanken, Zukunft, Frau mit Kinder, Haus etc. Jetzt will er eine offene moderne Beziehung, will Frauen Kontakte die Art wie er sie hat nicht ändern von Umgang, keine Kinder, weder zusammen ziehen ist auch nicht die Rede obwohl wir 1,5 Jahre zusammen sind.

Wenn ich an schöne Zeiten alleine mit ihm so Gedanken mache, denke ich, ach war das toll, er ist doch so ein hilfsbereiter Mensch, er ist treu zu Freunden, ist beliebt, kümmert sich um sein Kind, verwöhnte mich schön am Anfang u jetzt? Alle nerven mich, kaum hat er zeit mit mir was zu unternehmen, sehen uns nur vor schlafen gehen, keine Kinder in der Zukunft lässt sich sterilisieren, seine Frauen Kontakte o bettgeflüstere mit anderen,könnte ausflippen. Heute kauft er blau weil er das toll findet u ändert Richtung morgen rot. Ein Chaos. Und wenn ich ihm sage, das blau toll war, dann akzeptiert er es nicht weil er jetzt für rot ist. Wenn ich dann sagen würde, finde blau nicht gut sondern rot wäre besser, dann entscheidet er sich doch für blau, weil es immer so war u gut ist, fertig.

Hoffe jetzt nicht das durch mein Roman jemand genervt ist u viel lesen müsste. Für mich ist er sehr kompliziert u stets für sich selbst sehr fördern tu ändert nichts. Dabei ist er der Meinung er tut doch sovieles aber durch meine Art u Eifersucht würde er sich zurück ziehen.

Gut aber mehr ist es eine Ansichtssache u nicht alles hat mit Eifersucht zu tun sondern mit Prinzipien, es gibt Regeln die man einhalten sollte was sich gehört u nicht. Wenn ihm meine Männer Kontakte u Umgang nerven würde dann würde ich nicht ihm zwingen das zu akzeptieren, sondern würde den umfang ändern damit er sich wohlbefinden mir fühlt. Ist er egoistisch oder erwarte ich zuviel von ihm?

Sein Kind ist auch ein Thema, er ist wenn er am Wochenende wenn er zur Besuch da ist auch eifersüchtig tu schläft mit sein Vater im Bett obwohl er schon elf ist. Auch wenn wir essen, setzt er sich zwischen uns u hört mir auch nie zu, macht etwas erst wenn sein Vater ihm was sagt. Wenn ich ihm darüber anspreche, dann ist er der Meinung das er als Kind selbst regeln gehasst hat u will das sein Kind frei lebt ohne Regeln. Ich finde Freiheit okay aber regeln sind sich in jeder Beziehung wichtig, damit Respekt entsteht u häusliche Frieden u jeder weiß was wie für Pflichten u verantwortung hat. Ach könnte mehr schreiben, bin mir sicher das sein Kind mich nicht will, deshalb ich Abstand halten muss u wenn er da ist ziehe ich mich in meiner Wohnung zurück, weil ich nicht zu dritt im Bett schlafen will.

Bin mal auf einige Meinung gespannt, wie kann ich mit ihm über unsere Probleme reden ohne das es beim Streit endet. Wie kann es sein wenn man sich liebt so kompliziert sein muss.

Ich glaube ich hoffe u erwarte das er mich mal versteht u paar Dinge u Umgang was ändert. Er ist ziemlich gemein mit sein umgangsart zu mir, Bsp. Auto parken, es gab paar enge Parkplätze, wollte ungern das Auto beschädigen, deshalb habe ich paar Runden gedreht bis ich was größeres fand. Hatte dann sicheres Parkplatz gefunden. Habe mich dann verspätet, er tickte aus u zeigte mir das da Parkplätze wären, etc u ich keine ausreden erfunden soll für die Unpünktlichkeit, wobei diese Parkplätze ich komisch fand u nicht sicher USW.... Er glaubt mir nicht mehr u reagiert oft fies, u gibt mir ständig Hilfestellungen wie ich mit was umgehen oder handeln könnte, er tut manchmal so als verstehe ich das nicht oder so, u tut so als wäre ich schwer u ist genervt.

Im Moment tut mir der Abstand sehr gut, mal ein Tag voneinander nichts zu hören. Es waren sehr stressige Tage hintereinander u ab u an muss ich Auszeit nehmen.

Bitte postet mir nicht, wegen Eifersucht u das Sauna gehen mit beste Freundin normal ist

Gruß

20.06.2014 00:38 • #1


minna


ihr scheint unterschiedliche Vorstellungen vom Leben zu haben...oder habt euch zumindest ingegenssätzliche richtungen entwickelt..

da sehe ich nicht viel chancen...für ein Happyend...

20.06.2014 01:18 • #2



ADHS Partner anstrengend u fordernd

x 3


manfredus


2676
3
701
Hallo Minca,

Zitat von Minca:
Schreibe euch um fremde Meinungen einzuholen bzw. Ob ihr ähnliche erfahrungungen die ihr gesammelt habt gemeistert u die Beziehung gerettet habt oder aufgegeben musstet.


Ich tu mir mit Deinem Text unheimlich schwer. Er liest sich für mich wie eine reine Anklageschrift. Bei so viel negativen Dingen in der Beziehung muß man doch über "retten" oder "aufgeben" nicht wirklich nachdenken, findest Du nicht? Du läßt kein gutes Haar an Deinem Partner. Das mag gerechtfertigt sein, aber ich lese da vor allen Dingen eines aus Deinem Text heraus: Du kommst in erster Linie mit Dir selber nicht klar. Ich versuche es Dir mal zu erläutern, bitte sei nicht sauer, Du kannst den Beitrag ja auch "überlesen" und es ist nur meine Meinung.

Zitat:
Durch sein ADHS muss er auch viel Sport machen, mal wollte er schwimmen u in die Sauna anschließend aber hatte meine Tage u schmerzen u es war kalt u wollteheim, da rief er gleich seine beste Freundin an u es knallte.


Ist das ADHS diagnostiziert oder behauptest er oder Du das? Wenn ja: wird es behandelt?

Zitat:
Wollte mich doch nicht ersetzen lassen zumal Sauna unser gemeinsamer Ritual wurde, er ging vor unsere Beziehung mit denen weg aber als ich kam wurde es bzw Finder sehr schön mit ihm das alleine zu Teilen ohne andere Weibern.


Ohne jetzt mal auf die "anderen Weiber" einzugehen, was ich ja verstehe, wenn es Dich nervt: Wenn meine Partnerin Kopfschmerzen oder die Menstruation plagen kann ich herzlich wenig ausrichten. Daneben sitzen und Händchen halten bringt in diesen Fällen wenig Heilung und meine Erfahrung ist, das die Leute dann auch lieber Ihre Ruhe haben als einen neben sich, der um sie rum tüdelt. Wenn ICH Kopfweh habe nehme ich eine Tablette und wenn die mal nicht hilft lege ich mich hin und will meine Ruhe. Ich käme niemals auf die Idee, meinem Partner zu sagen, ich finde es doof wenn er dann etwas ohne mich unternimmt. Persönliche Freiräume halte ich in einer Beziehung für unabdingbar (wohlgemerkt: Die Definition der "Freiräume" muss auch für beide passen!), denn eine reine Zweisamkeit geht bestimmt nicht auf Dauer gut. Das es Dich stört, das sein "Sportpartner" eine Frau ist, ist für Dich Klärung wert. Mir wäre es das nicht, das gehört für mich persönlich zum Vertrauensverhältnis.

Zitat:
Fakt ist mir ist das zu intim u ohne Hemmung.


Klares Statement von Dir. Aber Er will das nicht ändern. Also bleibt Dir nur Akzeptanz oder Trennung.

Zitat:
Im Moment reden wir kaum mehr offen u diskutieren ohne Kompromisse. Es gibt keine Lösung er ändert sich nicht u nimmt nicht Rücksicht auf meine Gefühle u verletzt mich.


Das ist der Kernpunkt Deines gesamten Beitrags: "Er ändert sich nicht". Wieso auch? Er ist, wie er ist. Man kann bestimmte Verhaltensformen überdenken und ablegen, wenn man das will. Aber der Charakter eines Menschen ändert sich nicht. Auch und besonders nicht, wenn ein "Partner" das verlangt oder erzwingen will. Gegenfrage: Wieso änderst Du Dich nicht? Wirst offener? Triffst Dich mehr mit anderen Männern? Gehst mit Deinem besten Kumpel in die Sauna wenn Dein Partner krank ist? Antwort: Weil Du nicht so bist und diese Änderungen für Dich ein Zwang wären, oder liege ich da falsch?

Zitat:
Wir machen kaum gemeinsam Sport obwohl es ein Ritual wunch von ihm war, nur fanden nichts gemeinsames bzw was mir auch Spaß macht oder ihm. Er trifft sich mit Freunden u macht Sport. Weiß nicht was uns beiden Spaß machen könnte. Wir probierten mit Laufen doch ich fands langweilig u Tennis bekam er Rücken schmerzen u war nix für ihm.


Auch hier keine Gemeinsamkeiten. Er will mit Dir laufen, Du findest es langweilig und wirfst ihm jetzt vor, das er es mit anderen Leuten macht.

Zitat:
Innere schweinehund zu besiegen ist auch schwer, manchmal hat man keine Lust u wenn dann ja dann haben wir keine zeit o er ist verplant, meistens spontan u bin immer spät dran bei ihm. Mich ärgert es auch das ich das vor anmelden muss um mir zeit mit ihm zu sichern aber er selbst spontan ist. Mit sein Tempo zu halten ist schwer. Mittlerweile denke ich das er sich eher zurück zieht u Interesse mit mir verloren hat gemeinsam Sport zu machen, weil ich öfters keine Lust hatte. Verstehe es auch aber möchte mal auch sportlichlicher werden, wäre auch gut für mich aber alleine habe ich weniger Lust drauf. Es braucht bloß jemand anders spontan bei ihm melden dann springt er an.


Hier das perfekte Beispiel: Du hast öfter keine Lust, wunderst Dich aber wenn er nicht mehr nachfragt. Du willst sportlicher werden und er soll das richten. Du hast Deinen Schweinehund und er soll ihn für Dich überwinden.

Zitat:
Ich möchte kurz vor mein Abschluss dann Vollzeitbeschäftigten jobben anfangen. Muss mich bewerben u er drängt mich, das ich eh nichts zu tun hätte etc. Weil er weiß das ich nicht Vollzeitbeschäftigten arbeite, gibt er mir aufgaben für ihm zu erledigen. Ich mache es auch weil ich ihm unterstützen möchte.unterstütze Familie USW. Nehme mir zeit für allen u selbst bleibt manchmal weder was für mich übrig, weder noch Zweisamkeit mit ihm.


Du läßt Dir von ihm seine Erledigungen aufdrücken und beschwerst Dich anschließend. Abgrenzung ist hier gefragt. Bei bestimmten Themen wie dem Sport übertreibst Du die Abgrenzung und bei diesem Thema hast Du zu wenig davon.

Zitat:
dabei beschwert er sich, das ich kaum ran gehe u nur wenn er anfängt das dann dazu kommt, selbst wenn er schläft soll ich mich trauen u an ihm rum machen oder so u er immer bereit wäre, wobei mich ein schlafender erschöpfter Mann das schnarcht nicht erregt u will ihm nicht stören.


Er wird ja nicht 24 Stunden am Tag schlafen, oder?

Zitat:
Er gibt sich keine mühe mehr u ich halte abstand u erfinde ausreden, damit wir dann kein s... Haben. Ich kann im Moment mit ihm sowas nicht genießen u mich gehen lassen wenn ständig Probleme da sind u gestresst durch ihm bin.


Du beschwerst Dich, daß kein S.. mehr stattfindet aber benutzt Ausreden, damit das nicht so ist?

Zitat:
Ich finde das er lieblos mit mir umgeht.


Ich finde das auch. Aber das tut er, weil Du selbst lieblos mit Dir umgehst. Offensichtlich hast Du ja das Bedürfnis, das er so mit Dir umgeht, sonst hättest Du ja schon lange einen Riegel vorgeschoben. Sei es durch eine Trennung oder anderweitig. Das, was er mit Dir macht, könnte er niemals mit Dir machen wenn Du mit Dir selbst im Reinen wärst.

Zitat:
Was mich noch wundert, vor mir hatte er mal Gedanken, Zukunft, Frau mit Kinder, Haus etc. Jetzt will er eine offene moderne Beziehung, will Frauen Kontakte die Art wie er sie hat nicht ändern von Umgang, keine Kinder, weder zusammen ziehen ist auch nicht die Rede obwohl wir 1,5 Jahre zusammen sind.


Das ist die Quintessenz aus Deiner Geschichte: Eure Interessen scheinen in keinem Bereich, der für eine Partnerbeziehung wichtig ist, zusammenzupassen. Du solltest für Dich selbst klären, was Dich bei einem solchen Mann hält?

Was ist in Deinem Inneren nicht im Einklang, das Du Dir selbst etwas antust, was Du eigentlich zutiefst verabscheust? Du läßt während des ganzen Beitrags kein einzige gutes Haar an ihm. Wen Du rausfindest, weshalb Du diesen Mann nicht loslassen kannst und willst, wirst Du Dein Leben mit Sicherheit gewaltig verbessern. Denn das hilft Dir dann auch, klarere Entscheidungen zu treffen, hinter denen Du auch stehen kannst und nicht welche, die Du halt triffst und damit (unglücklich) lebst. Fang bei Dir selber an. Dein Freund ist nur ein Spiegel, er reflektiert in seinem Verhalten etwas, das in Dir steckt.

Als Denkanstoss: Vielleicht möchtest Du ja selbst gerne spontan sein und offen und schaffst es nicht. Als Ergebnis bricht die negative Reaktion Deinerseits auf seine Spontanität aus.

LG
Manfredus

20.06.2014 08:09 • #3


Alena-52


Hallo Minca

deine Latte an "Beanstandungen" ist hoch, es liest sich für mich so, als würde es bei euch überhaupt nicht passen. Was ist es, was ihn so besonders für dich macht, dass du mit ihm an Familiengründung denkst wenn eure Welten soweit auseinander klaffen ?

20.06.2014 09:57 • #4


Monica


Hallo Danke erstmal für eure postings,

@minna:
du hast vollkommen recht wir haben uns ingegensätzlich entwickelt,dabei hätte man anders vorgehen können. Durch ständige Diskussionen was nichts gebracht hatte, habe ich wohl mich selbst getäuscht das wir ein Weg finden die Mitte finden um gemeinsam dran arbeiten zu können. Eine Beziehung besteht aus viel Arbeit u man sollte sich mühe geben, doch einseitig o das Willen u Bereitschaft von einer Person funktioniert das nicht. In meinem Beispiel tendiert man in Frust, Unzufriedenheit bis zum unglücklich werden u träume von der schöne Liebe gemeinsam zu Meistern Pusteblume. Es besteht nur aus schmerz, fühle mich nicht verstanden, u denke das doch nicht viel verlangt ist mal Rücksicht auf die Partnerin zu nehmen, da ich kein Umgang mit sowas habe, wie sein Umgang mit Frauen als Beispiel. Er erschwert es mir u zwingt mich zu akzeptieren.

@manfredus:
auch du hast recht, selbst ich muss an mir arbeiten u mein schweinehund überwinden für das Sport aber glaube mir, hätte nichts dagegen wenn er mit sein Kumpel Sport macht als mit seiner beste Freundin die immer für ihm präsent ist. Ich möchte mich auch nicht zum Affen machen wollen um mich nur um sein Willen zu ändern damit ich die volle Aufmerksamkeit erlange, u sie somit ins Vergessenheit geraten kann, was sowieso nicht möglich ist da sie für ihm viel bedeutet. Ich gebe ihm viel Freiheit er tut doch was er will u er ist selbstständig daher arbeitet er viel, manchmal sogar sehr viel.
Er ist vom Ärzten gecheckt u ADHS ist vorhanden, was spät entdeckt wurde u in seinerkindheit es sehr schwer hatte, man hat strenge erziehungsmasnahmen vorgenommen um Disziplin beizubringen u dabei brachte man ihm nur zum ausflippen, er störte mehr u beschädigte im Raum einige Dinge nur um wahrgenommen zu werden. Jetzt ist er erwachsen u zieht sein Ding durch u hält nix von Regeln. Bin überhaupt froh das er treu sein kann, wenn das doch auch eine Regel in der Beziehung ist. Früher ist er andere exfreundinnen fremd gegangen u meinte das er das nicht mehr gut findet, das beruhigt einem dennoch nicht ganz, es bleibt uns bzw mir eine Möglichkeit ihm zu vertrauen. Wie gesagt durch sein viel arbeiten u zwischen durch Sport kommt er spät nach Hause, deshalb sehen wir uns auch nur kurz vorm schlafen gehen, da ist man müde auch für s.... Wenn er erschöpft ist u ich mal nicht, dann will ich ihm dennoch nicht stören. Es erregt mich nicht damit loszulegen. Da wir oft auch Diskussionen haben, was wir bisher immer auch verschoben haben weil keine Lösung u er nichtbereit ist, bin ich gestresst u gefrustet, aus diesem Grund habe ich dann auch kaum Lust auf rum zu hopsen. Natürlich stimme ich dir auch zu, wenn er Gewohnheiten u Umgang nicht ändern will u ihm das gleichgültig ist u meine Erwartungen o wünsche also Bedürfnisse nicht befriedigen kann dann bleibt einem nur Akzeptanz dann unglücklich werden oder Trennung mit herzschmerz.

@alena-52:
Das besondere an ihm ist ja, er ist eigentlich ein Herzen guter Mensch u ist sehr hilfsbereit. Ich weiß wenn ich ein Problem habe, würde er mir helfen, ausgenommen beziehungsthema u Umgang. Wir haben uns wenn wir alleine waren immer sehr gut verstanden u viel gelacht. Wenn wir mal ausgegangen sind war das toll hatten irre Spaß. Ab u an wenn wir Wochenende Trips gemacht haben, einfach weg u Abstand von hier war die zeit unbeschreiblich schön. Er kann dann überraschend irre sich zum Romantiker verwandeln, man vergisst alles um sich herum u wünscht sich einfach, mal ein Ortswechsel, weg von hier u abschalten u ändern von Gewohnheiten. Wenn man woanders neu startet, dann ändert man sich u beschäftigt sich anders. Er ist kein schlechter Mensch nur seine Gewohnheiten hier am Ort u Lebenseinstellung was er geändert hat ist anstrengend. Vor meiner Zeit hat er sich selbst gewünscht, eine Beziehung so romantisch wie in dem Filmen mit happy end zu erleben, auch gesagt hatte er es mir nur er glaubt nicht mehr dran, deshalb hat er ne Mauer um sich herum u der ist schwer zu knacken, ich reiche ihm mein herz u es ist traurig das er nicht dran glaubt o das Glauben o das es wahr istverloren hat. Da wir nicht mehr viel unternehmen. Er sagt selbst das er manchmal froh nur heim zu kommenuzu schlafen, das finde ich auch ok aber selbst dabei kann ich ihm nicht damit Nerven das wir mal was unternehmen. Wenn ich dann etwas plane u tagsüber am Telefon was vorschlage, dann ist er wieder verplant.


Es natürlich nach meiner Erfahrung normal, das man gefrustet ist, weil einfach nicht so läuft wie ich es mir vorgestellt habe. Die Frage warum ich eine Familiengründung vorstellen kann ist, ich sehe wie er mit Kindern umgeht, wie er sich um andere bemüht um Zufriedenheit zu schaffen, ich weiß das er alles kann wenn er es will u weiß auch das er ein Herz hat u das er ein toller Mann sein kann. Vielleicht liebt er mich nicht genug, obwohl bei ADHS klar ist was stimmungsscgwankungen angeht, selbst wenn er eiskalt überreagiert weiß ich genau das er das betreut aber sein Verhalten manchmal nichts kann.

Desto man eher drück ausübt oder anfängt zu diskutieren ist auch falsch, denn da wecke ich den gegen Angriff in ihm auf. Aber wie soll ich sonst mit ihm reden wenn ich ein Problem mit etwas habe, bevor ich platz o in mich hineinfresse möchte ich schon mein Anliegen mitteilen, aber das scheitert. Von mir erwartet er mehr Toleranz verständnis jedoch erwarte ich doch auch dasselbe.

Versuche auf Ratgeber Seiten Infos u Methoden zu finden wie man Krisen meistern kann, wie man besser kommunizieren kann, habe auch Bücher schon geholt aber denke das da auch was an mir liegt u gewisse Sachen einstecke o umgangsart wenn mir etwas nicht passt auch auf stur schalte

Manchmal bin ich vielleicht nicht so mutig wie er, anstatt beim diskutieren die Ruhe zu bewahren reißen mich die Emotionen u könnte heulen, während er knallhart bleibt u rum hämmern kann

20.06.2014 12:02 • #5


Minca


Hab mein Namen vertippt, blöder Wörterbuch

Lg minca

20.06.2014 12:11 • #6


Alena-52


Zitat von Monica:
@alena-52:
Das besondere an ihm ist ja, er ist eigentlich ein Herzen guter Mensch u ist sehr hilfsbereit. Ich weiß wenn ich ein Problem habe, würde er mir helfen, ausgenommen beziehungsthema u Umgang.

Er ist kein schlechter Mensch nur seine Gewohnheiten hier am Ort u Lebenseinstellung was er geändert hat ist anstrengend.

Vor meiner Zeit hat er sich selbst gewünscht, eine Beziehung so romantisch wie in dem Filmen mit happy end zu erleben, auch gesagt hatte er es mir nur er glaubt nicht mehr dran, deshalb hat er ne Mauer um sich herum u der ist schwer zu knacken, ich reiche ihm mein herz u es ist traurig das er nicht dran glaubt o das Glauben o das es wahr istverloren hat.

Die Frage warum ich eine Familiengründung vorstellen kann ist, ich sehe wie er mit Kindern umgeht, wie er sich um andere bemüht um Zufriedenheit zu schaffen, ich weiß das er alles kann wenn er es will u weiß auch das er ein Herz hat u das er ein toller Mann sein kann.

Vielleicht liebt er mich nicht genug, obwohl bei ADHS klar ist was stimmungsscgwankungen angeht, selbst wenn er eiskalt überreagiert weiß ich genau das er das betreut aber sein Verhalten manchmal nichts kann.

Desto man eher drück ausübt oder anfängt zu diskutieren ist auch falsch, denn da wecke ich den gegen Angriff in ihm auf. Aber wie soll ich sonst mit ihm reden wenn ich ein Problem mit etwas habe, bevor ich platz o in mich hineinfresse möchte ich schon mein Anliegen mitteilen, aber das scheitert. Von mir erwartet er mehr Toleranz verständnis jedoch erwarte ich doch auch dasselbe.

Manchmal bin ich vielleicht nicht so mutig wie er, anstatt beim diskutieren die Ruhe zu bewahren reißen mich die Emotionen u könnte heulen, während er knallhart bleibt u rum hämmern kann
hallo minca

wenn er dir soviel bedeutet, dass du weiter mit ihm sein möchtest, hast du die möglichkeit dich zu ändern, deine erwartungen aufgeben und nur das geniessen lernen, was er dir geben kann.

du schreibst von mauern, die er aufgebaut hat, er läßt dich nicht wirklich an sich heran und lebt sein leben so wie er es mag. wenn ihm gerade mal nach romantik ist, steigt er mit ins boot, wenn nicht, serviert er dich "eiskalt" ab. ich lese viel egoismus heraus, zum teil kann es mit an seiner störung liegen, aber manchmal ist es auch nur bequemlichkeit diese vorzuschieben um nichts verändern zu müssen.

alles in allem ein mensch, auf den du dich nicht verlassen kannst, heute ist er so, morgen hat er wieder keine zeit für dich.
das größte geschenk, das ich jemandem machen kann ist ihm etwas von meiner zeit zu schenken und zu teilen.

mit druck wirst du nur das gegenteil erreichen, er macht dann dicht und schafft sich so die für ihn notwendige distanz. er muss die bereitschaft zeigen mit dir zu lernen und zu wachsen, sonst bleibt ihr auf der stelle und nichts ändert sich.

viel leid wird auch selbst erzeugt, durch projektionen, alte verletzungen, die selbst in uns noch nicht geheilt werden konnten. dieser film kann immer wieder ablaufen wenn ein anderer sich nicht so verhält wie wir es von ihm (oft unbewusst) erwarten. hier kannst du mal hinschauen, wo deine liegen und dich darum kümmern.

nur du kannst entscheiden ob eine beziehung mit ihm für dich wirklich erstrebenswert sein kann.

alles gute!

20.06.2014 12:40 • #7


MannmitBekannte.


3747
1
888
Hallo Minca,
es ist eine Frage vom eigenen Selbstwert.

Er hatte mit seinen weniger vorhandenen Hemmungen mal einen knackenden Erfolg und dann kennt er weiter keine Hemmungen

Nicht die Überraschung

Es gibt einfach meidenswerte Menschen, die Beteiligung an seiner Überforderung mit sich schädigt.

Immerhin ist er auf eine bestimmte Art eine ehrliche Haut, sagt von fehlender Fortpflanzungsfähigkeit bis zur Forderung meine Erwartungen senken klar persönliche Unbrauchbarkeit als Partner an. Auf die künstlich komplizierenden und stressenden Beispiele kommts nicht an, das ist Beifang vom grundsätzlichen Fail, seine Hormonausläufe bekommt er für sich erfolgreich anderweitig auf die Reihe. Immer wieder erstaunlich, selbst die größten Panneförster können was.

Du lebst nicht mit ihm zusammen, dachtest so und lernst trotz geringer Erwartungen und Liebesempfindungen auf den Entzugstypen dann doch.

Brauchste das?

Mach neu, in den Mann kommt auch in 200 Jahren kein brauchbarer Sinn und ein gelungenes Partnerformat ist ungefähr das Gegenteil.

20.06.2014 13:02 • x 1 #8




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag