2

Affäre beendet - Chance auf Zukunft?

SunshineSD

Hallo,

ich hatte 10 Monate eine Affäre mit einem verh. Mann (33), der 2 Kinder (knapp 2 und knapp 4 Hat). Er ist seit 4 Jahren verheiratet und seit 14 Jahren mit seiner Frau (knapp 35) zusammen. Für sie ist er der erste Freund, er hatte vorher schon ein paar Freundinnen.

Er sagt, sie leben nur noch neben einander her, können nicht mit einander reden, streiten viel mit dem häufigen Ende, dass einer der beiden sagt, "Dann geh doch".
Sie liebt ihn wohl noch, er hat nur noch freundschaftliche Gefühle für ihn, wie Bruder und Schwester.
Das letzte Mal S. hatten Sie Anfg. Mai 2013. Davor auch nur sporadisch 2-3x. Es ging von ihr aus, aber er konnte nicht, weil er sie nicht scharf, attraktiv findet. Er sieht in ihr nur noch die Mutter seiner Töchter.

Wir haben uns über eine Onlinebörse kennen gelernt und drei monate lang nur geschrieben und telefoniert. Kurz vor dem ersten Date hat er mir gesagt, dass er verh. ist und ein Kind hat und mir frei gestellt, ob ich ihn treffen möchte oder nicht. Ich wollte, war neugierig auf die Person.

Bei unserem ersten Treffen schlug es bei uns beiden ein wie ein Blitz. Ich war dann erstmal 10 Tage im Uralub, haben dann aber täglich Kontakt gehabt, Bilder geschickt und geschrieben. Als ich wieder da war, haben wir uns getroffen und geküsst. Dann nahm alles seinen Lauf... Nach ein paar Wochen sagte er mir, dass er sich in mich verliebt hat. Um mich war es auch geschehen.

Wir haben uns regelmäßig getroffen, abends, manchmal mittags zum Essen. Ende letzten Jahres haben wir dann das erste Mal gesagt, dass wir es beenden, weil er seine Familie nicht im Stich lassen kann. Er sagt, in der Familie ist er glücklich, nicht in der Partnerschaft. Kann man das denn so trennen?
Zusammen machen sie nichts mehr. Seit die kleine Tochter da ist, schlafen sie getrennt. Sie hat sich seit dem letzten S. im Mai auch immer mehr zurück gezogen. Sie nehmen sich nicht in den Arm, küssen sich nich, fassen sich nicht an.

Die Kontaktsperre hat nicht wirklich geholfen, haben trotzdem ab und an geschrieben wie es dem anderen geht, ging von beiden aus. Haben uns dann Anfg. 2014 wieder getroffen. Das ging dann auch ein paar Monate gut. Dann fing er an bei mir zu übernachten, sind im März zusammen in die Nähe von köln gefahren. Er hat mir seine jüngste Tochter vorgestellt. Sie waren bei mir zu Hause und auf der Arbeit, weil ich für eine Fa. arbeite, die Kinderwagen und -sitze herstellt. Er sagte, dass wir zusammen mehr Familie waren, als er daheim mit seiner Frau.

Er war oft hin- und hergerissen. Hatte Gewissensbisse, konnte es keinem Recht machen. Ich war traurig, wenn er nicht lange bleiben konnte, sie hat zuhause Stress gemacht, dass er zu spät kommt.
Darum habe ich Anfg. Mai gesagt, das ich so nicht weiter machen kann, es macht mich fertig. War mir aber so sicher, dass seine Ehe am Ende ist. Hab ihm vorgeschlagen, er soll es nochmal versuchen, sie sollen zusammen ein we wegfahren, schauen, ob da wirklich keine Gefühle mehr sind. Hätte ich nicht gemacht, wenn ich mir unsicher mit uns gewesen wäre.
Dazu muss ich sagen, dass er bereits im Okt. zur Therapie gegangen ist, allein. Sie weigerte sich zur Paartherapie mitzugehen, bis heute. Aber warum? Weil sie weiß, dass es das Ende wäre?[/b]
Er hat mit ihr gesprochen, gesagt, dass er so nicht weitermachen will. Sie wollte 2 Wochen Bedenkzeit, hat sie voll ausgeschöpft. Braucht man die, wenn man jemanden liebt?

Sie hatten dann Anfg. Mai auch Hochzeitstag und waren zusammen ohne Kinder (was nie sonst vorkommt, obwohl ihre Eltern Rentner sind und die Kids locker öfter nehmen könnten, damit die Eltern Zweisamkeit haben) essen. Haben da wohl viel geredet und er fand den Abend schön. Aber sie haben sich weder umarmt noch geküsst . "Davon sind wir weit enttfernt" sagte er. Er fühlt sich einfach nur freundschaftlich zu ihr hingezogen, schätzt sie als Person. Der Alltag hat sie eingeholt und sie leben schon so lange neben einander her - nach seinen aussagen, seit Beginn der 2. Schwangerschaft mit der jüngeren Tochter. D.h. seit bald drei Jahren.
Ihn strengt es an, jeden Tag daran zu arbeiten ein normales gespräch mit ihr zu führen, das kann er nicht.

Er ist auch sehr im Job eingespannt und häufig beruflich unterwegs. Sie ist dann allein mit den Kindern zu Hause, geht nicht arbeiten.
Wir sind dann Mitte Mai aber wieder rückfällig geworden, haben uns wieder getroffen und alles wir wie zuvor.

Gestern haben wir uns nochmal getroffen und entschieden, es jetzt zu beenden, damit jeder von uns beiden sich auf sich besinnen kann. Er hat auch andere Probleme und auch ich bin wegen meiner Kindheut in Therapie. Er will es zu Hause nochmal versuchen, weil er es ihr versprochen hat. Aber wirklich dran glauben tut er auch nicht. Ihm sind die Kinder so unendlich wichtig, dass er meint, sein Leidensdruck ist so gross, aber er möchte den Mädchen nicht erjlären müssen, warum sie den pap nur noch am WE sehen können. Obwohl ich ihm in jeder Hinsicht meine Unterstützung angeboten habe, auch wenn ich nicht abschätzen kann, was wirklich dahinter steht.
Wir haben gesagt, dass wir uns nicht wiedersehen dürfen, weil wir sonst immer wieder rückfällig werden. Lediglich schreiben über whatsapp, wenn es Neuigkeiten gibt bei ihm oder bei mir.

MEine Eltern und beste Freundin wissen über das Verhältnis Bescheid. Er hat es nur seinen beiden besteen Kumpels erzählt. Auch die Familie weiss, dass sie eine Ehekriese haben, aber eben nicht, dass er seit nem knappen Jahr eine Affäre hat.
Mir ist bewusst, dass er seine Energie in uns gesteckt hat, aber auch immer, wenn er zu Hause in der Ehe unglücklich war, es mit mir kompensiert hat.

Er sagt, das er mich mehr als lieb hat und froh ist, mich kennen gelernt zu haben. Aber er es versuchen muss, um wirklich sicher zu sein. Wenn er sich doch trennt.

Daher jetzt meine Frage, ist es möglich, dass die beiden ihr Eheproblem nicht in den Griff bekommen und er keine Lust wieder für sie entwickelt, dass er sich dann doch trennt? Oder ist die Bindung zu den Kindern viel größer als das man sich trennt? Er hat nicht ausgeschlossen, dass wir irgendwann zusammen kommen. Er sagt, wären die Kinder nicht, wäre er längst getrennt und wir zusammen.

Zudem sagte er, dass der S. mit mir das beste war, was er je erlebt hat. Auch ich habe das so mit ihm empfunden. Unsere Vorstellungen gehen 100% in die gleiche Richtung , wir konnten lachen und reden. Er ist ein sehr liebevoller Mensch, der viel Wärme und Geborgenheit gibt, sich Gedanken macht.
Seine Frau ist das komplette Gegenteil, Sie kann wohl nicht über ihre Gefühle sprechen. Kann man denn so die Augen verschliessen, dass der Mann einen betrügt?

Wir beide glauben, dass sie etwas geahnt hat, aber es aussitzen will. Denn ganz zu Anfg, hat er ihr gesagt, dass er jmd. kennen gelernt hat und sich verlkiebt hat. Dazu hat sie nichts gesagt und nie wieder etwas gefragt. Das ist doch total untypisch für Frauen oder?

Ich bin so unendlich traurig, diese Sehnsucht macht mich fertig. Das Thema hatten wir ja schon öfter. Aber ich glaube, dieses Mal ist es endgültig. Er sagt, er muss konsequent sein. Wir sind beide schon ziemlich fertig. Darum ist ein Cut gut, um Zeit zu haben darüber nachzudenken und zu schauen, ob es weitergeht oder nicht. ich würde mich so gern bei ihm melden, aber ich möchte ja, dass er mich vermisst und den Zustand seines Unglücklichseins nicht wieder kompensieren, damit er das regeln kann und sein Gewissen ins Reine bringt. Nur für mich ist das Gefühl besch...en. Ich will nicht warten, aber ich tue es, weil es sich so gut und richtig mit ihm angefühlt hat.

Wie seit ihr mit dem Liebeskummer umgegangen? Hat sich Eure verh. Affäre mit Kindern doch noch getrennt und ist zu Euch gekommen? Wenn ja, nach welcher Zeit? Wie alt waren die Kinder da?

Danke für Ihre Hilfe und bitte keine bösen Kommentare, das ich eine Familie zerstöre.
LG Sunshine

17.06.2014 17:21 • #1


KimberlyClark


118
2
7
Hallo Sunshine,

ich habe deine Geschichte gelesen und muss dir zuerst mal sagen, dass ich auf der anderen Seite stand - ich war die Betrogene. Mein Ex hat sich in eine andere verliebt, hat ihr gesagt, dass die Beziehung zwischen uns nicht mehr funktioniert, sie hat ihn gedrängt, dass er mit mir Schluss macht - hat er aber nicht. Irgendwie bin ich dann drauf gekommen, eigentlich weil sie es darauf angelegt hat und Telefonterror gemacht hat. Gut, ich hab mich von ihm getrennt, er war frei für sie. Nur ist er dann drauf gekommen, dass das alles doch nicht das Gelbe vom Ei ist. Dass Beziehung und Affäre etwas ganz anderes ist, hat er recht schnell bemerkt. ABER: er hat ihr immer gesagt, dass es zwischen uns fast aus ist, dass er kurz davor ist, sich zu trennen, wie sehr ich ihn nerve, etc. Mir hat er zu Hause nichts davon erzählt... Da ich öfter auf Dienstreise bin und sowieso sehr viel arbeite, hatte er natürlich Zeit für sie... Jetzt steht sie da, trauert ihm nach, ist am Boden zerstört, macht Terror bei mir (oder versucht es zumindest...) und weiß nicht mehr wie ihr geschieht...

Ich möchte dir mit meiner Geschichte nicht die Hoffnung nehmen, nur mein Ex hat mir ganz andere Dinge erzählt wie ihr. Er hatte zu Hause die nette Beziehung, bei ihr hatte er den Reiz und was neues.... Und manche Männer ticken einfach so. Ich an deiner Stelle würde mich von ihm lösen, wenn er sich von seiner Frau trennen sollte, dann kommt er vielleicht zu dir zurück. Oder er bleibt bei ihr - auch wenn es nur wegen der Kinder ist. Aber wenn es so ist, hast du Lust - auch wenn er dich noch so liebt - die Zweitfrau zu sein? Ich weiß, man kann sich nicht aussuchen, in wen man sich verliebt... Aber ich denke, du hast jemanden nur für dich verdient...

Meine Geschichte ist übrigens so ausgegangen, dass ich am Boden zerstört war und nach einiger, vielleicht auch zu kurzer Zeit, beschlossen habe, dass es reicht, dass ich nicht mehr traurig, wütend, etc. sein will. Ich hab begonnen wieder zu leben. Habe angefangen mit Yoga, Tennis, Zumba, verbringe meine Abende alleine oder mit Freundinnen, ABER es geht mir gut und ich fühle mich gut!
Er hingegen ist drauf gekommen, dass er eine eigentlich gute Beziehung (natürlich mit auf und abs) weggeschmissen hat,.... Und das für eine Person, die es nicht wert war - was jetzt keinesfalls heißen soll, dass das bei dir so ist! Aber sie ist wirklich nichtssagend...

Ich wünsche dir nur das Beste und dass du glücklich wirst!
Kim

17.06.2014 20:15 • x 1 #2



Affäre beendet - Chance auf Zukunft?

x 3


SunshineSD


hallo Kim,

vielen Dank für Deine Antwort und aufmunternden Worte!

Ob alles stimmt, was er mir erzählt hat, weiß ich wirklich nicht. Da hast Du Recht. er war und ist auch noch viel unterwegs. Die Geschichte mit seiner Therapeutin stimmt auch. Er hatte mir sogar mal vorgeschlagen mit zukommen und ich habe sie angerufen zwecks Termin vereinbarung. Sie kannte ihn wirklich...
Hingegangen bin ich dann damals aber aus anderen Gründen nicht.

Er weiß auch selbst, dass er Probleme hat, aus seiner eigenen Kindheit. Seine Mutter hat ihn zu den Großeltern gegeben, als er ein Jahr alt war, da wurde nämlich sein jüngerer Bruder geboren. Und die Mutter war mit zwei Kindern überfordert. Als er dann älter war, ist er wieder zu den richtigen Eltern zurück gekommen. Aber sein Vrhältnis zur mutter ist schlecht. Er hat nun Angst seine eigenen Kinder im Stich zu lassen, wenn er geht und sagt selbst, dass sein Leidensdruck sehr hoch ist - auch wenn es in der Beziehung nich läuft - er nur weiß, den Kindern gehts gut. Aber die spüren ja auch, wenn sich Mama und Papa nicht lieb haben, getrennt schlafen, sich nicht berühren ...

Wenn wir davon ausgehen, dass es stimmt, was er mir erzählt hat (auch wenn ich mir das vielleicht schön rede), besteht Hoffnung, dass es doch noch mit uns klappen könnte? Wenn er sich trennt? Die versuchen ja die Ehe zu retten, was ich mir nicht vorstellen kann, das es gelingt. Man fühlt sich doch auch als Frau beschämt und nicht geliebt, wenn der Mann nicht kann und über ein Jahr keinen S. hat, keine Annährungsversuche macht etc.

Vor ca. 2 Monaten fragte er mich, ob ich, wenn wir zusammen kämen direkt schwanger werden wollen wprde. Er weiss, das ich eine eigene fam. möchte. Denn er möchte nicht erst mit 40. zum 3. Mal Vater werden und würde wollen, dass ich die Pille absetze. Das hat mich völlig überfahren. Vom einen ins andere Extrem.
Und warum stellt ihr mir dann sein Kind vor? Er hat mir häufig Bilder mit ihm und auch allein von seinen kindern geschicjkt und dazu geschrieben "Wäre schön, wenn Du jetzt da wärst". Warum? Das hat mich jedes mal sehr gefreut, aber ich habe ich auch gefragt, warum macht er dasß ISt das doch eine Annährung an uns?

Wenn die Ehe so im Eimer ist wie er sagt und er eigebtlich auch keine Liebe mehr für sie hegt, dann ist es doch zwecklos oder? Nur wegen der Kinder kann man doch nicht auf Lebzeit zusammen sein.

Was soll ich nur machen? Vergessen kann ich ihn nicht und will es auch nicht. Ich hatte vor ihm viele Freunde und auchlängere Beziehungen, aber so eine Person wie ihn, habe ich noch nie getroffen. Es war von anfg. an sehr vertraut. Der s. kam erst viel später, weil er nen schlechtes Gewissen hatte und auch erst nicht konnte..

LG Sunshine

18.06.2014 08:45 • #3


KimberlyClark


118
2
7
Liebe Sunshine,

ich weiß nicht, was ich dir raten soll. Auch auf deine Fragen, weiß ich keine Antwort. Es tut mir sehr leid für dich, dass du so in der Luft hängst und auch, dass er dich hängen lässt. Manche Männer wollen einfach alles und das gleichzeitig. Entscheidungen zu treffen ist für viele oft sehr schwer.

Mein einziger Tipp, den ich dir geben kann ist, LEBE und genieße jeden einzelnen Tag. Versuche dir was gutes zu tun, mache Sport, denk mal nur an dich. Das hilft mir, wenn ich nicht mehr weiter weiß. Ich mache mir oft Gedanken wegen meinem Ex, aber was hilft das? ich kann nicht wissen, was er fühlt, was er wirklich will und mittlerweile weiß ich ja auch nicht mehr, ob er mir die Wahrheit sagt - er hat zu oft gelogen... Ich kann nur auf mich schauen und versuchen so glücklich wie möglich zu sein! Nachdenken macht es oft nur schlimmer

Fühl dich gedrückt!
Alles liebe

18.06.2014 20:27 • x 1 #4


lizARD

lizARD


36
1
37
HalloSunshine,
ich finde deine Geschichte sehr intensiv und kann mir vorstellen wieviel Energie das ganze gekostet hat. Ich steckte ein knappes Jahr in einer ähnlichen Situation und habe gerade vor einer Woche den Kontakt vollständig beendet. Das war meine Initiative, weil ich das mittlerweile als den einzigen vernünftigen Weg gesehen habe.
Gibt es denn Entwicklung in deiner Geschichte? Wie ist es mit euch weiter gegangen? Es wäre schön von dir zu hören.

Liebe Grüße

20.04.2017 10:52 • #5




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag