200

Affärenfalle

tina1955


1016
1143
Zitat von Unicorn68:

Musste gerade etwas lachen...
Du möchtest keinen Mann teilen, machst es aber seit 2 Jahren.
Hast Du mal seine Frau gefragt, ob sie gerne ihren Mann teilt?



Sie teilt ja nicht mal den Mann.

Er teilt ihr Zeit zu, die er sich zu Hause abknapsen kann, damit er sich seiner Ehefrau nicht erklären muss.

Bei einer Teilung wäre es doch 50:50

11.01.2021 22:37 • x 4 #46


Claudi_1975


111
1
189
Also ich schreibe dir mal als ehemalige Affärenfrau. Ähnlich wie bei dir lief meine Affäre mit einem Arbeitskollegen, und das jahrelang. Meine fruchtbarsten Jahre habe ich mit diesem Mann verbracht. Als ich mich mit Mitte 30 endlich gelöst hatte, war der Zug für Kinder fast abgefahren.

Also kurzum: ich weiß wie es dir geht, weil ich mal in derselben Situation war. Und ich verurteile dich nicht, ich weiß ja, dass man in so etwas echt reinrutschen kann (vorher gehörte ich auch zu denjenigen, die gesagt haben: "Affären - niemals!" )
Aber das Leben spielt nun mal anders, plötzlich ist man in einer solchen Situation.

Jedenfalls kann ich dir nur nur raten, dir vor Augen zu führen, dass dein AM sich durchaus entscheidet! Und zwar jeden einzelnen Tag seit zwei Jahren, jede Stunde und Minute entscheidet er sich GEGEN dich.
Ob er sich in gleichen Atemzug für seine frau entscheidet, mag strittig sein, aber ich denke schon.
Er entscheidet also Tag täglich, dass er dich nicht will. Und: er entscheidet Tag täglich, dass er dir weiterhin wehtun will (indem er bei seiner Frau bleibt). Wirklich, das ist definitiv keine Liebe.

Führe dir das vor Augen und sage dir das laut vor. Die Wahrheit ist schmerzhaft, aber heilsam. Und höre auf, diesem Mann deine Zeit zu schenken.

11.01.2021 22:41 • x 10 #47



Affärenfalle

x 3


tina1955


1016
1143
Zitat von *beep*:
Wenn alles im Leben so einfach mit Verstand zu lösen wäre... gäbe es solche Konstellationen wohl nicht.


Liebe TE, ich weiß das jede Trennung schmerzt.
Aber zusätzlich zum Verstand gehört noch eine große Portion Willen.

Du willst nicht leiden, tust es aber.
Und genau das weiß der Mann auch, Du liegst ihm zu Füßen, lässt alle Termine sausen, sobald er Zeit hat.

Dann hab doch keine Zeit mehr!

11.01.2021 22:42 • x 1 #48


Wurstmopped

Wurstmopped


3924
1
5352
Zitat von *beep*:
Er bedeutet mir unglaublich viel und ich verbringe auch gerne Zeit mit ihm aber ich merke immer wieder, dass ich ihm unterschwellig ständig das Gefühl gebe, dass mir die Affäre nicht ausreicht - was sie zwar zweifelsohne auch nicht tut - aber trotzdem will ich ihm das eigentlich gar nicht ständig unter die Nase reiben.

Du willst mehr als zu geben bereit ist!
Wenn du es einforderst wird es kompliziert und du hast Angst das er sich zurück zieht.
Er hat jedoch weiterhin Zugriff auf Dich, nach Belieben.
Warum sollte er seine Gewohnheiten ändern?
Du bist in einer emotionalen Abhängigkeit, vergleiche es mit einem Alk. oder Dro..
Wenn Du wirklich für eine ernsthafte und reale glückliche Beziehung frei werden möchtest, dann wirst Du jeglichen Kontakt unterbinden müssen, Arbeitsstelle wechseln und dir Hilfe bei einem Psychotherapeuten holen müssen.
Was bist Du dir Wert? Willst Du dir die Chance nehmen glücklich zu werden?
Dein AM wird das am Kochen halten wollen, warum sollte er auf die Abwechslung verzichten, es läuft für ihn gut, er hat das Beste aus beiden Welten.

12.01.2021 10:53 • x 3 #49


Damn


18
1
18
Leider ist das Ganze nicht so einfach abzugrenzen. Er ist selbst sehr unglücklich mit der Situation und das Gefühl, dass er seinen Status genießt, das kann ich nicht bestätigen.

12.01.2021 11:27 • x 1 #50


Claudi_1975


111
1
189
Hm. Dann muss auf einer Seite halt noch mehr Leidensdruck her, damit einer von euch beiden es ändert.
Ich frage mal ganz vorsichtig: was erhoffst du dir für Antworten von diesem Forum? Eher Verständnis oder eher Eye-opener?

12.01.2021 11:31 • x 3 #51


Wurstmopped

Wurstmopped


3924
1
5352
Das es nicht einfach ist, richtig.
Aber welche Alternative und Perspektive hast Du für Dich und dein Leben?

12.01.2021 11:33 • #52


Damn


18
1
18
Ich hatte zuerst einmal das Bedürfnis es loszuwerden und ggf. Erfahrungsberichte zu sammeln. Ich habe mich hier parallel aber auch schon durch das Forum gelesen.

12.01.2021 12:26 • x 1 #53


Isely

Isely


7853
2
13692
Zitat von *beep*:
Ich hatte zuerst einmal das Bedürfnis es loszuwerden und ggf. Erfahrungsberichte zu sammeln. Ich habe mich hier parallel aber auch schon durch das Forum gelesen.


Und ? Immer das gleiche nicht wahr ?
Kaum einer trennt sich wirklich.

12.01.2021 12:28 • x 3 #54


Claudi_1975


111
1
189
Nicht nur immer das Gleiche, sondern auch noch immer dieses "Ja, aber bei uns ist es anders".
Sicher. Im Kern ist JEDE Affäre anders, aber das Muster ist halt dasselbe.

Und erst im Rückblick erkennt man oft, worauf man sich da eingelassen hat- auf eine einzige Lüge und Farce

12.01.2021 12:40 • x 6 #55


Nela-Mary

Nela-Mary


2000
3765
Zitat von *beep*:
Er ist selbst sehr unglücklich mit der Situation


Naja, da hat er schon ein gewisses Luxusproblem. Er ist immerhin derjenige, der zwei Frauen zur Auswahl hat. Er will halt nur eigentlich beides - die Sicherheit und das Vertraute UND dazu das Aufregende und Neue, was er bei dir hat. Unglücklich ist er deshalb, weil er weiß, dass er wahrscheinlich nicht alles haben kann.

Deine Situation ist in meinen Augen viel schwieriger. Du kannst dich nicht für ihn entscheiden, denn das hast du ja längst. Du kannst dich jetzt nur noch aktiv gegen ihn entscheiden, um dein eigenes Leben wieder in die Hand zu nehmen und Glück wo anders zu finden. Oder eben so weiter machen wie bisher.
Deshalb versuche weniger darüber nachzudenken, wie schlimm die Situation für ihn ist, sondern mehr daran, was das alles für dich bedeutet. Ihn kümmert es in seinem Leid ja auch nicht so sehr, wie unglücklich du wegen ihm eigentlich bist.

12.01.2021 13:47 • x 3 #56


Brückenamfluss


447
544
Zitat von Isely:

Und ? Immer das gleiche nicht wahr ?
Kaum einer trennt sich wirklich.

Schon. Aber die schreiben nicht hier.

12.01.2021 15:49 • x 1 #57


Wurstmopped

Wurstmopped


3924
1
5352
Zitat von *beep*:
Ich hatte zuerst einmal das Bedürfnis es loszuwerden und ggf. Erfahrungsberichte zu sammeln. Ich habe mich hier parallel aber auch schon durch das Forum gelesen.

Die Erfahrungen ähneln sich, schau mal im Forum, da gibt es viele Geschichten die im Kern, was die emotionale Abhängigkeit betrifft, sehr ähnlich sind.
Natürlich ist jeder Mensch anders und die Umstände der Affären unterschiedlich.
Jedoch folgt es gewissen Automatismen.
Keiner bestreitet, dass Du und Dein AM real Feelings haben und diese Beziehung für euch was ganz besonderes ist.
Es ist vielmehr die Frage, warum es eine Affäre bleibt und nur eine Affäre.
Nur Affäre? wirst Du jetzt sicherlich fragen, für Dich fühlt sich das alles wie real Love an.
Das ist dir unbenommen, jedoch stell dir doch die Frage, warum der AM das nicht genau so fühlt und danach handelt?
Er liebt wohl primär nur die Leidenschaft, Du liebst ihn wahrscheinlich ganz inkl. der Leidenschaft.
Und diese Leidenschaft, kickt euch immer wieder! Auch nachvollziehbar, du leidest jetzt aber, weil Dein Gefühl dir sagt, dass das nicht mehr das ist, was Du von einer realen aufrichtigen Beziehung erwartest, besser für Dich benötigst.
Und er will den Status Quo nicht unbedingt verändern, weil ihm Du trotz allem weiterhin das gibt was er will, Leidenschaft, Drama, high in Emotion.
Er geht Abends jedoch in sein Leben zurück, so unglücklich wird er da nicht sein.
Wenn Du von Spielbrett springst, dann steht er vor der Wahl und es wird kompliziert, er muss eine Entscheidung treffen. Da du aber auch keine Entscheidung treffen willst, ist er Dir immer im Vorteil, Du hast halt Angst mit dem Verlust nicht klar zu kommen weil Du emotional in einer Abhängigkeit geraten bist.
Und genau diese sich wieder versöhnen und über einander herfallen hält das Suchtpotenzial oben, es verstärkt es mit jedem Mal.
Vielleicht weiß dein AM das und spielt es aus, kann aber auch sein, dass er es einfach laufen lässt,...weil es läuft ja.
Letztendlich kannst nur Du für Dich entscheiden, ob Du deine wertvolle Lebenszeit so Inverstieren möchtest oder dir die Chance für eine aufrichtige Beziehung geben möchtest?!

12.01.2021 18:04 • x 4 #58


Unicorn68

Unicorn68


441
687
Zitat von Brückenamfluss:
Schon. Aber die schreiben nicht hier.


Doch, die, die verlassen wurden.
Gibt es einige Beispiele.

12.01.2021 18:09 • x 1 #59


Isely

Isely


7853
2
13692
Zitat von Unicorn68:

Doch, die, die verlassen wurden.
Gibt es einige Beispiele.


Das stimmt.
Aber wenn man die Verlassen Thread liest, geht es meist Ruck zuck... einige Wochen,maximal wenige Monate,,, dann ist er weg.
Von 1-2 Jahre stille Affäre und dann erst gehen, lese ich so gut wie nie was.

Also es ist schon was dran,,, wer die ersten 3-4 Monate nicht geht, geht nie.

12.01.2021 18:22 • x 4 #60



x 4