15

Alte Fotos von früher betrachten

Offspring78

3034
1
2870
Aus aktuellem Anlass (da mich derzeit mehrere Threads hier dazu inspiriert haben) heute uralt Fotos meiner damaligen Geliebten und mir gesichtet.
Die Fotos sind so alt, ich hatte die schon während die Geschichte noch in ihren letzten Zügen lag vergessen.
Sie jetzt zu betrachten ist der einzige Wahnsinn. Man kann eigentlich nicht mit dem Verstand fassen, was für Illusionen wir uns offenbar tagtäglich selber erschaffen.
Auf den Bildern strahlen wir wie es glücklicher nicht geht. Eng verknotet, blöde grinsend übers ganze Gesicht und offensichtlich bis über beide Ohren verknallt.
Einfach unbegreiflich, dass dergleichen nur ein Hauch ist, ein kurzer Moment aufgenommen und schon wieder ausgelöscht.
Geendet ist das ganze in Anbetracht solcher Bilder wie es bitterer eigentlich nicht geht.
Rasant binnen weniger Monate vom debilen Grinsen zur völligen toten absoluten Gleichgültigkeit.
Quasi ein ganzes Leben im Schnelldurchlauf, inkl Verlieben, Vermehren (abgebrochen), Verdruss und Gefühlstod.
Die paar Mal die man sich seither zufällig in der Stadt traf wurde sich wortlos so rasch als möglich passiert.
Diese Bilder und auch die abgebildeten Gefühle hatte ich wirklich absolut vergessen. Präsent war mir über all die Jahre nur die Abneigung für sie. Irre.

Das Leben ist schon wirklich komisch, vorallem wenn man sich überlegt, wie es noch so hätte verlaufen können, mit völlig anderen Personen an der Seite und anderen Abzweigungen, die man zur Auswahl gehabt hätte.

Nun, ich wollte das einfach mal so dalassen und mir diesen Gedanken von der Seele schreiben.
Gute Nacht allerseits.

24.04.2021 00:34 • x 2 #1


Lebensfreude

Lebensfreude


7680
4
11388
ich glaub, ich guck mir noch mal unser Hochzeitsalbum an.
Aber ohne Wehmut. Es ist, wie es ist. Und es ist gut so, dass es so gekommen ist.
Nämlich Trennung und Scheidung.
Ich bin schon lange wieder glücklich.
Und das ist nicht nur gut so, sondern toll, toll, toll.
Wenn Ex nicht gegangen wäre, hätte ich nie meinen jetzige Partner kennengelernt.

24.04.2021 00:51 • x 1 #2



Alte Fotos von früher betrachten

x 3


Heffalump

Heffalump


15607
21655
Zitat von Lebensfreude:
ich guck mir noch mal unser Hochzeitsalbum an.

Dann muss ich es noch ein Jahrzehnt im Keller lassen, sonst

24.04.2021 00:58 • x 1 #3


BrokenHeart

BrokenHeart


4819
5455
Es ist doch immer so ....
In jeder Beziehung hat es auch schöne Zeiten gegeben, sonst hätte man diese Zeiten ja nicht mit einander verbracht. Was in der Folge passiert, weiß man nie vorher ....
(zum Glück)

24.04.2021 01:07 • x 5 #4


TraurigerPatrik

TraurigerPatrik


28
1
45
Zitat von Offspring78:
Aus aktuellem Anlass (da mich derzeit mehrere Threads hier dazu inspiriert haben) heute uralt Fotos meiner damaligen Geliebten und mir gesichtet. Die Fotos sind so alt, ich hatte die schon während die Geschichte noch in ihren letzten Zügen lag vergessen. Sie jetzt zu betrachten ist der einzige Wahnsinn. Man kann ...


Sehr gut schrieben, danke dafür.

Momentan erwische ich ich, wie ich Bilder meiner letzten Freundin betrachte (die Trennung ist nun 2 Monate her). Es sind so schöne Aufnahmen mit denen ich wundervolle Gefühle verbinden. Ich kann es einfach nicht lassen sie anzuschauen, es geht einfach nicht,.. auch wenn ich weiss, dass ich mich hinterher elending traurig fühle.

24.04.2021 01:17 • #5


BrokenHeart

BrokenHeart


4819
5455
Zitat von TraurigerPatrik:
Momentan erwische ich ich, wie ich Bilder meiner letzten Freundin betrachte (die Trennung ist nun 2 Monate her)

Ich denke, in Deiner Situation ist es eher schmerzhaft, sich solche Bilder anzusehen. Dazu ist die Geschichte noch viel zu frisch ......
Der TE hat sich die Fotos erst nach vielen Jahren angesehen .....
Kümmer Dich ersteinmal um DEIN Wohlbefinden ....
LG

24.04.2021 01:35 • x 1 #6


Heffalump

Heffalump


15607
21655
Zitat von TraurigerPatrik:
auch wenn ich weiss, dass ich mich hinterher elending traurig fühle.

Warum machst du es dann? Gefühle aufleben lassen, die dich erst erfreuen und dann in tiefe Trauer stürzen, ist zwar nicht das Beste - aber so ein bisschen Schmerz fühlen - zeigt dir, du lebst noch?

24.04.2021 02:01 • #7


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


7121
3
14920
Es hatte auch Vorteile, damals, als Fotos aus Papier bestanden. Von den ordentlichen Besitzern in Alben geklebt, von den nicht so ordentlichen in Schuhkartons verfrachtet. Momentaufnahmen, die geschossen wurden und darauf warten mussten, bis der Film voll war und zur Entwicklung gegeben konnte. Das konnte dauern. Der Vorteil von Papierfotos in Alben und Schuhkartons ist, dass es aufwändiger ist, sie rauszukramen, statt mal schnell im Handy etc. zu blättern.

Meistens waren die Fotos eher grottig, so viele gute Fotografen gab es unter den Hobbyknipsern eher nicht. War ja nix mit sofort überprüfen, ob jeder auch gut aussieht, alles scharf ist und ob man nicht wieder ins Gegenlicht fotografiert hat. Geschweige denn gab es Filter, mit denen man die Falten (bzw. damals die Pickel) weg retuschieren, die Nase verschmälern und den Teint auffrischen konnte.

Wenn dann das damalige Objekt der Begierde auch noch durch das Blitzlicht verursacht knallrote Augen hatte, dann sieht es im Nachhinein gar nicht mehr so heiß aus, wie man es in Erinnerung hatte.

Ich schweife ab, denn natürlich ist mir klar, dass es nicht um die Fotos an sich geht, sondern um das Gefühl, das sie vermitteln, wenn man sie sich wieder einmal ansieht. Für mich macht es einen Unterschied, ob ich nach Jahren einen nostalgischen Rückblick halte (und mich meinetwegen auch frage, was damals eigentlich mit mir los war. Antwort: Damals, zu genau dem Zeitpunkt, als das Foto gemacht wurde, habe ich es als gut und richtig empfunden. Momentaufnahme halt!) oder ob ich mich damit kasteie, mir im aktuellen Liebeskummer Fotos vom Ex reinzuziehen. Das liegt in meiner Hand. Muss ich nicht tun, hab ich auch nie.

Und weil es so schön ist, auch wenn ich insgesamt das Thema verfehlt haben mag:

24.04.2021 02:24 • x 3 #8


Tempi

Tempi


646
1
583
Zitat von VictoriaSiempre:
Wenn dann das damalige Objekt der Begierde auch noch durch das Blitzlicht verursacht knallrote Augen hatte, dann sieht es im Nachhinein gar nicht mehr so heiß aus, wie man es in Erinnerung hatte.

Moin und DANKE dafür, konnte herzhaft lachen.

Bei Euch im Westen gab es zum "wegretuschieren" dieser roten Augen schwarze Filzstifte. Das sah aber auch nicht besser aus...

24.04.2021 07:42 • x 1 #9


Offspring78


3034
1
2870
Zitat von TraurigerPatrik:
Sehr gut schrieben, danke dafür. Momentan erwische ich ich, wie ich Bilder meiner letzten Freundin betrachte (die Trennung ist nun 2 Monate her). Es sind so schöne Aufnahmen mit denen ich wundervolle Gefühle verbinden. Ich kann es einfach nicht lassen sie anzuschauen, es geht einfach nicht,.. auch wenn ich weiss, ...

Das tut mir sehr leid, Patrik.
Dann bist du wohl der Verlassene?
Traurig bin ich nicht, aber schon sehr überrascht, da sich die Fotos mit nichts mehr aus meiner Erinnerung decken.
Es ist wirklich surreal, so als ob man einen völlig anderen Offspring in einem Paralleluniversum betrachtet.
Der Mann auf den Bildern bin aber definitiv ich.
Mh, ja es geht mir dabei mehr um mich: wer ich wohl heute wäre und was ich noch für Möglichkeiten gehabt hätte.
Ein wenig Wehmut, dass man irgendwann quasi sein ganz bestimmtes Leben hat und all den Alternativen goodbye sagt.
Naja, ich bin alt und wirr im Kopf XD
Zum Thema Affären sagt mir diese Erkenntnis aber, dass man sie wohl führt, um vielleicht nur kurz einen parallelen Lebensentwurf zu testen und zu schauen, ob man noch auf dem gewünschten Weg ist oder korrigieren muss.

Schade um das kurze Leben in einer anderen Welt und dass es so enden musste (ja, natürlich selbst von mir verursacht, aber nichts destotrotz). Irgendwie fühlt es sich schon so an, als wäre der Mann auf den Bildern damals gestorben.
Zumindest ist er nicht mehr da.

24.04.2021 08:20 • x 1 #10



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag