Bereue die Trennung - will ihn zurück!

1234tina

22
3
Hallo Zusammen,

Ich hätte nie gedacht, dass ich mal in so ein Forum posten würde aber ich weiß einfach nicht mehr weiter. Hier die Kurzfassung meiner Geschichte: Ich kenne meinen Ex Freund seit wir beide 14 sind. Schon da waren wir in einander verliebt aber es hat sich nichts ergeben. Nach der Konfirmation war er mein Tanzpartner in der Tanzschule - dort hatte ich irgendwann keine Lust mehr auf ihn und wollte ihn nicht mehr als Tanzpartner. Daraufhin hatten wir 1 Jahr keinen Kontakt - er hatte mich in der Zeit gehasst doch er meinte er hat in der Zeit immer an mich gedacht. Nunja nach einem Jahr hatten wir uns einfach mal verabredet, ich dachte wir könnten uns anfreunden. Als wir uns trafen, war ich hin und weg und nach mehreren Monaten kamen wir schließlich zusammen. Er war mein erster richtiger Freund und ich seine erste richtige Freundin. Wir waren drei Jahre zusammen und er liebte mich mehr als alles andere auf der Welt. Und auch ich liebte ihn wirklich sehr und konnte mir keinen anderen Freund vorstellen - auch wenn es naiv klingt, für mich war es immer klar, dass er die Liebe meines Lebens ist und dass wir einmal heiraten werden. Trotz allem war ich der Meinung, dass wir uns irgendwann einmal trennen müssten, da alles für mich so vorherbestimmt schien und mir das Angst machte. Ich wusste er würde sich niemals von mir trennen und irgendwie machte mir das alles einfach unglaublich Angst, vor allem weil ich eigentlich sowieso eine recht große bindungsangst habe (vllt weil meine Eltern getrennt sind und ich da ein gebranntes Kind bin). Naja zum studieren wollte ich einfach nur von zuhause weg - ich bin 250 km weit weg gezogen, weil ich immer an diese uni wollte und abstand zu meinen Eltern gewinnen wollte. Ich war einfach in meinem alten Wohnort nie richtig glücklich mit den Umständen. Mein Freund studiert Medizin in einer Stadt, die nur eine halbe Stunde entfernt von unserem Heimatort ist. Da wir schon so oft über eine Trennung sprachen (im gleichen Atemzug sagte ich aber trotzdem immer dass ich ihn heiraten möchte nur dass ich einfach sonst das Gefühl hätte, etwas zu verpassen) habe ich mich nach zwei Wochen Studium von ihm getrennt. Er sagte mal in einem Gespräch dass er mich nicht besuchen würde in der neuen Stadt und ich hatte Panik, dass ich jedes Wochenende wegen ihm nachhause fahren muss und nie von meinen Eltern und der alten Umgebung wegkomme. Er sagte dies nur weil er sich schon dachte dass sein Studium sehr anstrengend werden würde aber mich hat das damals sehr verletzt und ich dachte wenn er mich noch nicht mal da besuchen würde, dann liebt er mich vllt doch nicht so sehr. Die Trennung war schrecklich für ihn, wir hatten noch 2 Monate viel Kontakt, er rief mich ständig an und wollte wissen wann ich wieder bereit bin für eine Beziehung. Er hat unglaublich viel Druck gemacht und auf einmal konnte ich mir gar nicht mehr vorstellen wieder mit ihm zusammenzukommen. Ich erkannte ihn einfach nicht wieder. Das letzte was ich von ihm hörte war, dass er mich immernoch über alles lieben würde und nicht weiß ob sich das jemals ändert, dass er immer hoffen wird dass wir wieder zusammenkommen aber dass er mir auch nie vergessen wird wie sehr ich ihn verletzt habe. Dann hatten wir immer mal wieder kurzen Kontakt über Facebook oder Whatsapp. Zwei Monate nachdem die letzte emotionale Nachricht seinerseits kam, hatte ich schon große Zweifel an meiner Entscheidung und ich war mir sicher dass ich meine große Liebe verloren hatte. Aber ich habe mich nicht getraut nach einem unverbindlichen Treffen zu fragen weil ich dachte er wäre immernoch total fertig. Naja wir haben uns jetzt ein Jahr nach der Trennung wieder getroffen. Wir hatten vorher viel in Whatsapp geschrieben und ich war sehr verwundert dass er sofort zusagte als ich nach einem Treffen fragte. Als wir uns trafen musste ich meine Tränen zurückhalten. Wir konnten über alles mögliche reden wie vorher auch, aber das was ich ihm eigentlich sagen wollte konnte ich unter den Umständen nicht rausbringen, da er sehr kalt war und wir in einer Stadt rumgelaufen sind. Ich hatte mir das ganze Jahr überlegt was cih ihm sagen will, was ich mir wünschen würde und warum ich mich überhaupt getrennt habe. Das ging an dem Tag aber nicht. Nach dem TReffen war ich fix und fertig, ich dachte es wäre seine Taktik mir so kalt gegenüber zu sein. Er meinte auch er hätte keine neue Freundin und ich habe auch keinen neuen Freund. DIrekt nach dem Treffen fragte ich nach einem erneuten Treffen damit ich endlich alles loswerden könnte. Da wurde er ganz komisch, meinte es würde ihm zu viel werden, er glaubt das treffen war niht so leicht für mich und für ihn auch nicht da es ihm zusetzen würde wenn ich ihn traurig anseh. Es stellte sich heraus dass zumindest der teil mit dem zu viel werden gelogen war. Wir trafen uns noch einmal - einen Monat später nachdem wir noch einmal geschrieben hatten und er zu mir meinte er sei glücklich wie es ist, er glaubt immernoch (!) nicht dass wir wieder zusammenkommen da wir uns beide verändert haben und dass es mega unwahrscheinlich ist dass wir wieder zusammenkommen und man sich nicht daran orientieren sollte.. das war ein totaler schock für mich da ich nichts von seiner meinungsänderung wusste. nunja wir trafen uns nochmal kurz bei meinen Eltern zuhause - er hatte sich fast keine zeit genommen obwohl wir uns bereits Wochen im voraus verabredeten. Er wollte nur wissen was ich ihm zu sagen hatte, hat die ganze zeit reingeredet und war unglaublich kalt und verbittert. Da er mir so gegenüber trat habe ich ihm auch keine Emotionen gezeigt. Es kam heraus dass er zu dem Zeitpunkt bereits seit 5 Monaten eine Affäre mit einer Kommilitonin hat und wohl auch irgendwie GEfühle für sie hat (im Prinzip hat er also eine neue bezeihung) Trotzdem meinte er ich sei ihm immernoch wichtig aber er möchte nicht jede Woche was von mir hören. Das war einfach unglaublich schlimm zu hören va weil ich nicht glaube dass ich ihm wirklich noch wichtig bin. Ich habe ihn auf Facebook gelöscht, da ich es nicht ertragen habe seine Bilder dort zu sehn. Trotz allem würde ich gerne die Chance haben ihn wieder zu bekommen bzw. ihn neu kennenzulernen. Ich glaube er war auch so blöd zu mir weil er gerade nunmal jmd als Affäre hat und seine beste Freundin (die er erst seit der Trennung hat) ihn extrem gegen mich aufhetzt denke ich.. Das letzte treffen ist jz auch schon gut 2 Monate her und trotzdem bin ich immernoch fix und fertig. unsere Beziehung war so besonders und ich wollte doch nur eine Auszeit. jetzt ist alles ganz anders gekommen. ich überlege ihm trotz allem noch einen kurzen Brief zu schreiben, in dem ich ihm sage dass ich mir trotz allem immer genug zeit für ihn nehmen würde und immer dachte er sei die liebe meines lebens. außerdem wollte ich schreiben dass ich es schade finde dass es so kommen musste aber dass wir es halt beide ziemlich durchtrieben haben und wer weiß ob wir uns nicht doch irgendwann mal nochmal über den weg laufen und dann mal wieder vernünftig miteinander reden können.. was meint ihr? es tut mir leid dass es so viel geworden ist.. aber ich dachte wenn es eine Chance gäbe wieder kontakt zu ihm zu haben dann jz bzw auch nicht mehr..

17.12.2014 15:14 • #1


Hannoveraner40


1008
10
557
Hallo Tina,

Zitat:
und ich wollte doch nur eine Auszeit.


Nein, das wolltest du nicht. Und es wäre ziemlich ungerecht ihm gegenüber, wenn du das für dich so hindrehen würdest. Tatsache ist doch: Du warst einfach noch nicht bereit für eine Beziehung. Irgendjemand oder du dir selbst hat dir den Floh ins Ohr gesetzt dass

Zitat:
dass wir uns irgendwann einmal trennen müssten


und als dann die Fernbeziehung kam warst du dir der Sache (seiner Liebe) zu sicher und hast dir eine Auszeit genommen die aber weder als Auszeit kommuniziert war, noch zeitlich begrenzt.

Nee, du hast Schluss gemacht. Und er hat Recht, ihr habt euch weiterentwickelt, das Vertraute ist weg, er ist in deinem Kopf in dem Alter nach der Zeit mit Sicherheit ein ganz anderer Mensch als in der Realität und all das zusammen sorg doch dafür, dass eine Neuauflage oder ein anschliessen an dem was war gar nicht gut sein würde.

Also, nicht dass du das jetzt falsch verstehst. ich kann wirklich ganz gut nachvollziehen, dass man in jungen Jahren so denkt wie du und vieles einfach schief geht weil einem die Erfahrungen fehlen. Aber du schreibst jetzt nunmal hier...und ich möchte dir einfach raten dass mitzunehmen, was schön war, das zu durchleuchten was schlecht war, auch eigene Fehler zu reflektieren und dann neue Erfahrungen mit jemanden zu machen bei dem zwei Menschen bei 0 anfangen können.

Lass es dabei dass er bei FB gelöscht ist, sowas bringt nichts. Vielleicht finden eure Wege ja noch zusammen, aber das merkst du daran, dass Vergangenheit dann mit einem Lächeln besprochen werden kann, abgehakt werden kann, die Energie auf die Zukunft gerichtet werden kann. Soweit ist das bei euch aber noch nicht.

Alles gute, Hannoveraner

17.12.2014 15:33 • #2


1234tina


22
3
Danke für die schnelle Antwort! Die Sache ist die, dass ich schon nach zwei Monaten gemerkt habe, dass es ein Fehler war. Nur wir hatten nie eine direkte Aussprache gehabt und ich wollte erst einmal selbst herausfinden was ich von einer Beziehung erwarte und was mir an unserer gefehlt hat - und es waren wirklich nur Kleinigkeiten, das wusste ich auch schon früher. Naja ein paar Wochen nach der Trennung hatten wir uns übrigens noch einmal getroffen - wir hatten einen schönen Abend haben viel geredet und gelacht und uns zum Abschied auch geküsst. Am Ende meinte er nur ich soll ihm versprechen, dass ich ihn nicht vergesse und das habe ich auch nicht. Ich habe sehr viel an ihn gedacht nur ich wusste nicht wann der richtige Zeitpunkt sein würde ihn nach einem Treffen zu fragen (und jz weiß ich dass es diesen Zeitpunkt eh nicht gibt).. Mittlerweile weiß ich, dass ich sofort als ich das Gefühl hatte etwas falsch zu machen, sofort hätte handeln sollen und das tat ich nicht. Und das war einfach ein riesen großer Fehler und deswegen will ich jetzt kämpfen (ja es ist sehr spät - wahrscheinlich viel zu spät und eigentlich habe ich schon längst verloren) Aber ich habe noch nicht das Gefühl, dass ich wirklich alles versucht habe. Ich überlege ihm noch eine letzte Nachricht zukommen zu lassen. Eine allerletzte auf die ich keine Antwort bekommen möchte. Leider haben sich seinerseits so viele Leute eingemischt und ich hoffe dass er den Brief nur lesen wird und ihn einfach zur Kenntnis nimmt. Ich weiß wie er grade drauf ist. Er genießt jetzt erstmal sein Leben aber ich weiß auch dass er, wenn auch nicht oft, nochmal daran denken wird. Er hat ein sehr gutes Gedächtnis und weiß noch sehr sehr viel von uns, von mir - irgendwelche Situationen was auch immer. Und das wäre das letzte was ich machen würde. Und ich hoffe dass er doch noch einmal merkt, dass das zwischen uns etwas ganz besonderes war und er sich dann evtl doch nochmal meldet auch wenn sein stolz und sein ego wahrscheinlich zu groß dafür sind...

18.12.2014 16:06 • #3


1234tina


22
3
Schön dass es schon 178 Zugriffe sind - aber will sich nicht noch jemand äußern?

18.12.2014 16:22 • #4


CrappySunday


30
3
7
Hallo Tina,

ich glaube nicht das dir die Antwort gefallen wird aber ich versuch es trotzdem mal. Für mich hört sich das eher so an als ob es um Dein Ego geht und nicht um seins. Du bist das Risiko einer Trennung eingegangen mit dem Irrglauben das du Ihn jederzeit wieder zurück haben kannst sobald du das möchtest.
Jetzt wird dir bewusst das es nicht so ist, das er weiter gelebt hat und sich weiter entwickelt hat. Er hat jemand neues gefunden und versucht glücklich zu werden.

Mein Tipp ist, lass ihn! Er hat jedes Recht dazu glücklich zu werden, du hattest die Beziehung beendet und so wie sich das anhörte war die Trennung nicht einfach für Ihn. Wenn du ihm jetzt aus deinem Stolz heraus den Brief schickst wirft ihn das vllt. nur wieder zurück. Lass Ihm die Chance das zu finden was er möchte, die gleiche die du verlangt hast als du dich getrennt hast. Vielleicht findet ihr dadurch irgendwann wieder zusammen. Er hat dich gebeten auf Abstand zu gehen und diesen Wunsch solltest du respektieren.

Ich hoffe trotzdem alles gute für dich!

18.12.2014 17:04 • #5


Claraa


Hallo Tina,

ich kann deine Situation sehr gut nachvollziehen, da ich auch etwas sehr Ähnliches durchgemacht habe.
Für alle Außenstehende, wie hier im Forum, klingt es nach verletztem Ego und Stolz. Doch dies war bei mir nicht der Fall. Ich habe auch meinen Ex verlassen, da ich Angst hatte mich für immer und ewig zu binden. Er war mein erster Freund. Sich dann in solch jungem Alter auf jemanden für immer einzulassen, ohne jegliche Erfahrung in Sachen Beziehung, ist sehr schwer. Diese Gefühlswelt können viele nicht nachvollziehen.

Ich habe auch danach meine Entscheidung bereut und um meinen Ex gekämpft. Ich habe alles gegeben, allerdings hatte er schon eine neue Freundin und hatte Angst sich auf mich einzulassen, da ich ihn verletzt hatte. Das Vertrauen war nicht mehr da. Ich konnte ihn vollkommen verstehen und konnte leider nichts mehr tun. Die Hoffnung ist noch da, dass wir wieder zueinander finden, da es etwas sehr sehr Besonderes war.

Bevor ich allerdings um ihn gekämpft habe, habe ich mir wirklich sehr viele Gedanken drum gemacht, weshalb und ob ich ihn zurück will. Ich wollte diese. Menschen niemals verletzen und daher war es mir wichtig zu reflektieren, dass ih mir meiner Liebe sicher bin und mit ihm alt werden möchte. Erst als ich mir sicher war, dass er die Liebe meines Lebens ist, habe ich alles gegeben. Das hatte nichts mit verletztem Stolz zu tun, nicht im Geringsten.
Daher würde ich dir empfehlen, auch klar zu werden, weshalb du ihn wieder willst.
Er hat sehr viel durchgemacht und hat es nicht verdient, nochmal verletzt zu werden. Du solltest dir deinerseits sicher sein, dass du bereit bist für immer und ewig mit ihm alt zu werden. (Natürlich weiß man nicht, was die Zukunft bringst, aber das Gefühl deinerseits sollte da sein)
Frag dich, ob dir nur eine Liebe fehlt und gerade er als Mensch.

Ich habe leider die typischen Fehler gemacht und bin ihm hinterhergelaufen. Ich würde dir empfehlen, ihm deine Liebe zu beweisen, aber mach dich nicht unattraktiv. Zeig ihm, dass du zwar ohne ihn auch ein Leben hast und selbstständig bist, aber dennoch dein Leben mit ihm verbringen möchtest.

Ich wünsche dir alles Gute

18.12.2014 17:25 • #6


vorbeigekommen


Tina, ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Er hat ein Recht darauf, daß Du ihn jetzt in Ruhe lässt, so weh Dir das auch tun mag.

Aber lass uns doch mal ein Gedankenspiel machen. Dir gelänge es, ihn zurück zu holen. Du bekämst ja nicht mehr denselben unbeschwerten Menschen. Er hätte zu Recht Probleme Dir zu vertrauen. Du müsstest hart um ihn kämpfen, viele Tiefschläge und manches, was Dir unfair erscheint wegstecken. Und das unter Umständen für Jahre.

Ist so etwas wirklich das, was Du willst ? Hängt Dein Herz tatsächlich so sehr an ihm ?

Es ist hart, wenn man jemanden verliert aber Du weißt wenigstens woran es gelegen hat. Kannst das jetzt als Chance nutzen, um daran zu wachsen.

Liebe Grüße,

18.12.2014 17:30 • #7


1234tina


22
3
Vielen Dank für die Antworten.
Und ja es mag nach verletztem Stolz klingen aber ich habe mir wirklich sehr viele Gedanken gemacht. Wenn ich mir nicht so sicher wäre, dass er der Richtige für mich ist, hätte ich mich nicht mehr bei ihm gemeldet um ihm nicht noch mehr weh zu tun. Ich habe auch nur so lange gebraucht um mich wieder mit ihm zu treffen, weil ich eben genau rausfinden wollte, ob es das ist was ich wirklich in meinem Leben will und ehrlich gesagt bin ich mir jetzt sicher (und das war ich auch schon bevor ich von der Affäre oder sonstigen Mädchen erfahren habe). Ich weiß, dass wir beide nicht mehr die selben sind wie vorher und dass die Beziehung auch eine andere werden würde. Aber trotz allem bin ich überzeugt davon, dass wir zusammen gehören. Ich weiß nicht warum aber es ist einfach so. Und ich hoffe, dass er es auch irgendwann merken wird, obwohl natürlich alle seine Freunde gegen mich sind - va seine Kommilitonen die mich gar nicht kennen. Ich weiß, dass er sich bei unseren Treffen dieses Jahr nicht normal verhalten hat. Er hat sich in Widersprüche verstrickt und man hat gemerkt, dass er die Meinung anderer adaptiert hat. Das war ganz offensichtlich. Aber das habe ich ihm nicht gesagt. Ich hab ihm einfach nur einen Teil von dem gesagt, was ich ihm schon die ganze Zeit sagen wollte und er hat seine Kommentare dazu abgegeben. Ich weiß er hat jetzt gerade keinen Bock mehr auf Gefühle, nicht bei mir und nicht bei anderen aber ich kenne ihn noch immer gut und weiß, dass sich zwar bei ihm viel verändert hat aber seine Grundprinzipien sind immernoch die gleichen..

18.12.2014 18:11 • #8


1234tina


22
3
Kleines Update: Ich habe ihm tatsächlich noch einen Brief geschrieben und ihn ihm an Weihnachten eingeworfen. Er hat mir nachts in Whatsapp geantwortet und meinte dass er leider wirklich nicht glaubt dass wir wieder zusammen kommen werden. Dass er die Zeit mit mir wirklich richtig toll fand und auch noch alle Sachen von mir hat, weil sie ihn an die schöne Zeit erinnern. Dass ich nach vorne schauen soll und versuchen soll ohne ihn zu leben.. Ehrlich gesagt kann ich ihn immernoch nicht verstehen. Er war immer derjenige der nie ohne mich konnte. Ich wusste dass ich auch allein leben kann und das ist es ja auch was ich das letzte Jahr gemacht habe. Es schmerzt jetzt einfach so sehr. Es kommt mir vor als wäre all das woran ich je geglaubt hab Schwachsinn.. Ich dachte er wäre meine große Liebe und auf einmal verhält er sich so distanziert mir gegenüber und will auf einmal keinen Kontakt mehr. Man muss dazu sagen dass er ja vor unserem Treffen noch vollkommen normal war und sich gerne die Zeit für mich genommen hat... Das musste ich jz noch irgendwie los werden. Mir ging es noch nie so schlecht und obwohl ich ihn auf Facebook gelöscht hab, schaue ich trotzdem immer mal wieder auf sein Profil oder das von seiner Affäre. Ich dachte ich wäre etwas besonderes für ihn gewesen..

11.01.2015 15:09 • #9


aquarius2

aquarius2


4122
6
3768
So kanns gehen...

Inzwischen ist aber viel Wasser den Rhein runtergeflossen....

Ich liebe es alte Berichte zu lesen...

09.01.2019 11:16 • #10




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag