Bin ich ihr egal? Hilfe

Tomson

Hallo meine Freunde,

ich bin Tom bin 24 Jahre alt und meine erste richtige Freundin hat mich nach knapp 3 Jahren Beziehung verlassen, ich liege seit 7 Tagen in meinem Bett, hab auf nichts lust. Habe seitdem nur 2 mal was gegessen und nur B. getrunken. <- Wenn ich durst hatte, nicht um mich zu besaufen, obwohl das auch schon vorgekommen ist. Habe in den 7 Tagen 8 Kg abgenommen und von schlaf brauchen wir erst garnicht reden, es ist die Hölle von ihr zu träumen, aufzuwachen und zu realisieren, es war nur ein Traum. <- In den 2 Stunden an denen ich es mal schaffe einzuschlafen.

Ich rede mir zwar immer ein, lass sie gehen es ist besser so,
aber mein Herz wehrt sich so gewaltig wenn ich das Gefühl der Akzeptanz zuslassen will.
Unbeschreiblich, dann muss ich wieder Stalken, also jetzt nicht 1000 Nachrichten oder sms oder Anrufe an sie, nein,
ich geh enfach auf Ihr FB-Profil und schau ob sie on ist, mehr nicht, dann logg ich mich wieder aus und rede mir ein sie meldet sich, dabei weiß nich genau sie wird es nicht, bzw ich weiß es eben nicht genau. Ich war auch ihre erste große Liebe, ihr erster Freund.

Ich kann nur noch an sie denken, an das was war, was hätte sein können, was ich alles falsch gemacht habe, wann ich sie verloren habe.
Egal was ich mach es erinnert mich an sie, wenn ich nach rechts schau wo sie immer lag, wenn ich Auto fahr und nur meinen Beifahrersitz sehe, selbst TV Sendungen die sie gerne geschaut hat kann ich nicht mehr sehen und es tut einfach nur weh. Vorallem ich kann es nicht abschalten auch wenn ich es mir immer und immer wieder einrede, jede kleinichkeit verfolgt mich.

Es tut so verdammt weh nicht zu wissen was sie macht.
Ob sie noch an mich denken muss?
Tut ihr es nicht weh?
Warum blockt sie mich so sehr ab, hat sie angst ich könnte sie überreden?
Warum ist sie nur so eiskalt zu mir, ich versteh es nicht?.
Nicht mal auf ein Gespräch unter 4 Augen wollte sie sich einlassen, aber warum? Ich weiß genau das sie mich noch liebt.

Ich habe sie nie geschlagen oder betrogen, wir konnten uns die letzte Zeit einfach nicht oft sehen.
Aber es heißt doch, wie in guten und in schlechten Zeiten.
Ich versteh die Welt nicht mehr, ich bin so hilflos.
Hab mit vielen darüber geredet, aber ich kann es nicht wahr haben, ich will auch immer los lassen, doch fall ich immer wieder zurück in das Loch.
Klar hab ich auch mal meine Hochs aber nur kurz und umso schlimmer werden wieder die Tiefs, habe das Gefühl es ist nicht richtig, und ich muss mich bestrafen für die Fehler die ich gemacht habe.

Was soll ich machen, soll ich einen Psychologen aufsuchen ?
Ich glaube ich würde mir was antun wenn sie jetzt gleich wieder einen neuen hätte.
Kontaktsperre besteht, habe gestern morgen nur kurz geschrieben dass es mir sehr schwer fällt zu Akzeptieren.

Ach kein Plan bin total durch den Wind, kaum schlaf. Magenschmerzen ohne ende.
Es tut mir so leid.

07.01.2014 08:19 • #1


piet34


26
3
3
Hallo Tomson!
Nun bin ich 24 Jahre älter als Du. Aber der Schmerz ist völlig altersunabhängig. Alle Symptome die Du aufzählst, kann ich zu 100% bestätigen. Gut, ich trinke so gut wie keinen Alk.. Aber sonst...
Das Problem ist, ich würde Dir so gern sagen, wie es besser wird. Nur ich kann es nicht. Bei mir ist die Trennung 5 Monate her. Und so laaaaaaaaaaaaaaaaangsam, gaaaaaaaaaaaaanz langsam, wird es etwas besser. Das heißt, die Zeit wird es richten. Leider wird nichts anderes helfen. Hinzu kommt, so sehe ich das, da Du ihr erster Freund warst, könnte es sein, dass sie jetzt anfangen möchte zu leben. Wenn Du darüber hinweg bist, wirst Du auch Lust auf das Leben haben. Auch wenn Du es Dir zur Zeit nicht vorstellen kannst. Aber es wird so kommen.
Aber wer weiß, vielleicht wird es ja mit Euch doch wieder etwas. Meine Ex hat mir gestern eine SMS geschickt, ich fehle ihr. Naja, mal sehen. Nur ganz wichtig ist, laß sie in Ruhe. Sie muß von allein darauf kommen, Dich zu vermissen. Leider hast Du sonst keinen Einfluss. Im Gegenteil. Du könntest es wohl nur schlimmer machen. Halt den Kopf hoch und alles Gute für Dich!

07.01.2014 09:15 • #2


Tomson


Danke für deine Worte Piet,
ich musste mir jetzt schon sehr sehr sehr oft anhören das sie erst ihr Leben leben will.
Aber warum? Hat man sein Leben nur gelebt wenn man mit 30 Typen gefi... hat?
Sie konnte immer machen was sie will, Kino gehen Partys gehen, mit anderen Jungs schreiben. Wir haben auch viel unternommen.

Es schmerzt so Tierisch jedesmal wenn ich das zu hören bekomm, klar ich kanns auch verstehen, aber ich will es nicht wahr haben das es so ist.
Wobei immer wieder ein Gedanke laut wird, ich brauch sie garnicht, ich hab nur angst alleine zu sein.
In so einer art, geb mir einfach die nächste zum *beep* und ich werde sie vergessen.

Ich hab keine Ahnung, ob ich jemals wieder so ein Mädchen finde sie war hochintelligent und echt eine schönheit, und ich der versoffene Dummkopf der lieber gezockt hat als mit ihr zu Kuscheln.
Ich hasse mich für jede minute die ich verschwendet habe.
Ich glaube das ist der Preis für mein Überheblichkeit.

07.01.2014 10:14 • #3


Wirbelsturm


Hallo Tomson,

ich kenne das. Bin seit fast 4 Wochen getrennt und von dem Tag an lebe ich auch in der Kontaktsperre und habe mir auch etliche Fragen gestellt.

Wird sie Dich vermissen? - Das kann Dir keiner beantworten und mit dieser Frage machst Du Dich nur selbst fertig. Was ich Dir auf jedenfall sagen kann ist, dass sie vermutlich irgendwann an den Punkt kommt, wo sie zwangsläufig über Dich nachdenkt, dann wenn sie selbst zur Ruhe gekommen ist und das kann eben nur durch eine strikte Kontaktsperre passieren. Bestimmt wird sie verwundert sein, das Du die Trennung akzeptierst, aber sehr wahrscheinlich wird sie auch erleichtert sein, dass Du ihr nicht hinterher läufst.

So wie ich verstanden habe nutzt Du die Kontaktsperre um sie zurück zu bekommen? Wenn ja, dann ist das der Falsche weg. Ich weiß, ich stand vor ein paar Wochen genau da, wo Du jetzt stehst und habe mich auch an die Hoffnung geklammert, mir auch gesagt, dass sie durch die Kontaktsperre doch zurück kommen muss. Heute weiß ich, die Kontaktsperre hilft in erster Linie mir. Ein wenig Hoffnung gibt es zwar immer noch, ABER ich halte nicht mehr zu sehr daran fest.

Was kannst Du also tun? Du solltest Dich in erster Linie um Dich kümmern oder glaubst Du, so wie Du jetzt bist würdest Du ihr gefallen? Auch wenn ich Dir nicht allzu viel Hoffnung machen will, aber wenn Du ernsthaft daran glaubst, es gibt noch eine Chance für Euch, dann steh auf und lauf in die richtige Richtung. Kontaktiere sie nicht, sondern lass Ihr ihre Zeit.. wenn da noch Gefühle ihrerseits sind, dann wird sie sich melden! Willst Du dann im Bett liegen und ihr vorjammern wie schlecht es Dir geht? Oder willst Du ihr zeigen was für ein starker Mensch Du sein kannst? Frauen brauchen Schultern zum Anlehnen und keine Männer, die sich bei jedem "Fall" gleich so gehen lassen.

In erster Linie solltest Du also wirklich erstmal die Trennung akzeptieren und Dich nicht bei ihr melden. Geh raus (auch wenn es schwer fällt), unternimm etwas (auch wenn es kein Spass macht), Koch Dir etwas (auch wenn Du keinen Hunger hast) und sei über jede Sekunde, an dem Du mal nicht an sie denken muss stolz auf Dich. Auch weinen hilft, damit spülst Du jedesmal ein wenig Schmerz weg und auch wenn Du es jetzt nicht sehen willst, aber Du wirst irgendwann merken, dass die Kontaktsperre Dir helfen wird um wieder auf die Beine zu kommen. Du kommst automatisch auch an den Punkt, wo Du die Beziehung überdenkst "War wirklich alles so schön?". Oftmals redet man sich nach einer Trennung den Partner schön, obwohl er genauso seine Ecken und Kanten hat, obwohl es vielleicht auch Dinge gab, die einen gestört haben.

Ich wünsche Dir viel Kraft

07.01.2014 10:27 • #4


Tomson


Danke dir ebenfals für deine Worte Wirbelsturm,

es ist aber so verdammt kompliziert, ich habe ihr einen sehr sehr sehr sehr langen Brief geschrieben, ich habe meine Fehler aufgezählt und verbesserungen vorgeschlagen.
Habe geschrieben sie soll sich an die schöne Zeit erinnern.
Keine Antwort.
Ich habe sie 2 Mal angerufen, einmal bin ich richtig zusammen gebrochen.
Ich hoffe das war nicht schon zu viel hinterher gerenne.
Aber auch eiskalt ist sie geblieben.
Nur als ich geschrieben hab, ich werde nun nicht mehr schreiben, sie soll mich nur nie vergessen ist gekommen, Wir sollen freunde bleiben und dass wir vielleicht wieder zusammen finden SPÄTER halt.
Sie will mich doch nur hinhalten fals sie merk es war ein Fehler oder ?
Weil sie direkt nach der Trennung 6 Tage weggefahren ist mit einer Freundin, ( welche sie SICHER MANIPULIERT HAT, weil sie selber eben ne kack beziehung führt)
Sie hatte noch garkeine Zeit zum trauern oder ?

Aber ich mach mir eben wieder hoffnungen das ist Falsch.
Villeicht will ich sie wirklich nicht mehr und ich habe echt nur angst alleine zu sein......

07.01.2014 10:53 • #5


piet34


26
3
3
Tomson, nein natürlich lebt man sein leben nicht, in diesem Fall sie, wenn sie mit 30 Typen....
Darum geht es auch nicht. Vielleicht hat sie aber gemerkt, dies kann nicht alles sein. Du hast jetzt starken Liebeskummer und kannst sie, wenn es dann so stimmt bei ihr, nicht verstehen. Das kann niemand in solch einer Situation. Wenn es Dir aber besser geht, und das wird es, wirst Du ähnlich denken. Natürlich stellst Du Dir die Frage: werde ich jemals wieder solch eine Frau kennenlernen?
Aus eigener Erfahrung kann ich Dir sagen- jedesmal nach einer Trennung, und ich habe mehr Trennungen hinter mir als andere Beziehungen ( gibt auch zu denken? ) habe ich auch gedacht, ich lerne nie wieder solch eine Frau kennen. Und jedesmal wurde es, ich will nicht sagen besser, aber auf jeden Fall interessanter. Ich habe aus jeder Trennung etwas mitgenommen, gelernt. Und daher waren es auch unterschiedliche Frauen. Manchmal nur nuancen. Aber halt doch etwas verschieden. Suchst du immer nach dem gleichen Typ, wirst Du wahrscheinlich auch immer die gleichen Fehler machen. Du brauchst unterschiedliche Frauen-charakterlich. Nur so entwickelt man sich weiter. Und glaube mir. Trotz Deiner jetzigen enormen Traurigkeit und vielleicht auch Perspektivlosigkeit, es wird weiter gehen. Und zwar gut weitergehen. Du bist 24 Jahre. Da endet das Leben nicht. Es fängt gerade erst an.

07.01.2014 11:19 • #6


Wirbelsturm


Und genau damit erreichst Du das, was Du eigentlich nicht erreichen willst. Warum antwortet sie nicht? SIE hat die Beziehung beendet, SIE will nicht mehr und mit jedem Brief, mit jedem Kontaktversuch zeigst Du ihr nur, dass Du es nicht akzeptieren kannst und treibst sie noch weiter weg.

Ich kann bestätigen, dass es am Anfang sehr schwer fällt. Ich habe mich auch dadurch gequält, aber heute bin ich froh, dass ich diesen Weg gegangen bin. Denn ich kehre langsam zu mir zurück und ich habe meiner Ex keine Steine in den Weg geworfen und somit ihr auch die Chance gegeben, erstmal zur Ruhe zu kommen. Ich kenn das also auch alles selbst. Für mich ist die Trennung auch unheimlich schwer, ich dachte das überleb ich nicht, aber ich habe mich selbst distanziert und gerade weil ich sie liebe will ich, dass sie glücklich ist. Wenn nicht mit mir, dann halt mit jemand anderem, auch wenn es mir das Herz zerbricht.

Akzeptiere, das sie die Beziehung beendet hat und lass sie in Ruhe. Mit Versprechungen erreichst Du nichts bei Ihr, denn das spielt für sie momentan keine Rolle mehr.

07.01.2014 11:24 • #7


Wirbelsturm


Ach und noch was... Freundschaft wird meistens nach Trennungen angeboten, ist oftmals aber gar nicht ernst gemeint. Dennoch ist es ja so, dass jeder der geliebt hat noch etwas fühlt für seinen Ex, sei es nun positiv oder negativ.

Auf eine Freundschaft würde ich mich daher nicht einlassen, denn hast Du Dich einmal darauf eingelassen, so kann es auch gar kein Happy End mehr geben. Denn Du bist nur noch ein "Freund", dass heißt auch, das Du dann eventuell ertragen musst, wenn sie jemand Neues hat und sie vielleicht auch mit Dir immer über ihren Neuen sprechen würde.
Daher solltest Du immer abwiegen, was das Beste ist. Willst Du sie zurück, liebst Du sie noch? Dann sollte Freundschaft kein Thema sein und Du solltest die Finger davon lassen.

07.01.2014 11:29 • #8


Tomson


Habe eben wieder getrunken, nicht wenig.
Ich fühlte mich gut, und nun wird mir klar dass ich den Preis für meine Überheblichkeit zahlen muss.
Ich bin selber schuld, ich habe mir lieber n 30.000€ Auto gekauft anstatt meiner Liebe ne 40€ Fahrkarte.

Ich geb auf...
danke für eure hilfe....

07.01.2014 23:14 • #9


Izzy84


Tomson, du bist ganz am Anfang. Ich habe das auch alles durch, und denke heute noch täglich an ihn. Dabei sind wir 6 Monate getrennt, aber erst seit drei Monaten haben wir keinen körperlichen Kontakt gehabt. Ich konnte seine Serien auch nicht mehr sehen, wollte in meinem Bett nicht schlafen, wo er auch immer lag, parfümier bis heute noch sein Kuscheltier, was er mir geschenkt hat, mit seinem Parfüm. Aber das ist mittlerweile nur noch als Erinnerung. Denn mittlerweile tut es nicht mehr so weh. Denn er hat eine Neue, was mich erst total geflasht hat. Vor allem weil er mit ihr nun Sachen macht, die ich immer machen wollte. Aber vielleicht muss man erst mega tief fallen, um zu merken, dass man aufstehen muss und das Leben weitergeht. Ich denke immer noch täglich an ihn, aber es wird weniger. Manchmal habe ich trotzdem noch richtige Hänger und frage mich, wie kann man 4 Jahre einfach so wegwerfen, ohne je richtig gekämpft zu haben? Ich habe immer über alles geredet, er hat immer nur gewartet, weil er dachte, die Gefühle kommen schon wieder. Zu spät, drei Mal habe ich das mitgemacht. Er ist einfach nicht mein Partner fürs Leben. Ich war auch seine erste Freundin. Aber nun hat er sie, und wenn er nun glücklich ist, was soll ich da machen? Vor ihr war ich noch gut genug, dass er sich bei mir meldet und sich trifft. Nun bekam ich nur zu Weihnachten und Neujahr eine Whatsapp, sonst rein gar nichts. Bin ich das wert? Ich denke nicht. Ich bin mehr wert. Ich habe auch Fehler gemacht, aber das ist nichts im Vergleich zu seinen Fehlern.

Warum genau hat sie sich getrennt? Wegen deinen Fehlern? Hat sie das gesagt? Hat sie gar keine gemacht? Bei uns war es genau umgekehrt, er hat mir nie das gegeben, was man sich in einer Beziehung gibt. Ich bin so dumm, ich hätte mich trennen müssen, aber ich konnte nicht. Die Liebe war zu groß. Und sie ist immer noch da. Ich verstehe bis heute nicht, wie man an einem Menschen hängen kann, der einem nicht gut getan hat.

Du hast noch einiges vor dir, du wirst bestimmt noch viel weinen und immer wieder traurig sein. Aber das solltest du zulassen, das gehört einfach dazu. Aber nicht nur, du musst auch was machen, mit Freunden, Hobbies. Nicht nur zuhause sein! Und bitte versuch nicht so viel zu trinken. Das beruhigt dich vielleicht für einen Moment, aber irgendwann kommst du da nicht mehr raus. Und betrunken schreibst du ihr nur noch mehr, und hinterher rennen bringt gar nichts. Das bringt keinen Ex zurück, wenn nur aus Mitleid. Willst du das? Ich denke nicht. Wenn du dich anmeldest, dann würde ich dir gern noch eine PN schreiben.

Ich hoffe du meldest dich nochmal. Fühl dich gedrückt.

Izzy

08.01.2014 00:13 • #10


karma83


Es ist nicht einfach wenn man für einen Menschen Gefühle hat , sie einfach bei Seite zu schieben. Ich wurde auch verlassen auch wenn es nur 2 Monate waren. Aber sie waren intensiv nicht nur körperlich auch menschlich. Von heute auf morgen hat sie es beendet.sie hat mir dinge anvertraut , sie sagte mir sie hat sich verliebt,ich bin was ganz besonderes und und und. Das sie dann noch per WhatsApp im Alter von 25 Jahren mir einen text schreibt und es beendet , hat mir aber gezeigt, das es das beste ist und sie erstmal ihre reife bekommen soll. Ich fragte mich auch warum weshalb wieso war sehr traurig.suchte die schuld bei mir aber ich hab einfach akzeptieren müssen das es so ist wie es ist.ich mit meinen 30 Jahren einfach dazu eine andere Generation bin und Charakter noch groß schreibe. in der heutigen Zeit repariert man nicht mehr dinge sondern kauft sich neue. So ist es auch in der Partnerschaft. Wenn mal was nicht stimmt, wird es beendet anstatt darüber zu reden und Lösungen zu finden. Man hat leider für nichts eine Garantie. Aber denk an die Gegenwart, sie hält dich am Leben.

08.01.2014 02:43 • #11


Timson


11
1
Guten Morgen,
heute hab ich endlich mal wieder gut geschlafen nach einer Woche, bin zwar 2 mal aufgewacht, aber es waren mal wieder 7-8h schlaf, den ich auch gebraucht habe , konnte auch bissl was essen.

Alc. ist keine Lösung ich weiß, aber gestern tat es so gut mit meinem kleinen Bruder einfach mal zu lachen meine Stimmung war sehr gut, selbst beim einschlafen, war wohl viel zu fertig fürs grübeln.
Bin eig. mit dem Gedanken ins Bett, das ich es heute morgen bereuen werde soviel getrunken zuhaben, bin aber überrascht mir geht es eig recht gut.

Klar tuts immernoch ein Stück weh, aber ich will das jetzt nicht mehr, ich will nicht mehr den ganzen Tag trauern, ich will wieder glücklich sein, vor meiner Trennung war ich der Glücklichste Mensch auf der Welt, ich habe mich nie beschwert war für alles dankbar, war immer Stark.

Nur eine Sache macht mich noch immer sehr fertig, diese ganzen flashbacks, sind nur kurz aber sie ziehen mich runter. Wenn mein Kopf auf die Idee kommt, selbst den Wochentag mit ihr in verbindung zu bringen, muss ich mich echt beherrschen und bewusst an was anderes danken.
Was mir sehr hilft ist es an Frauen zu denken mit denen ich jetzt schlafen könnte, am WE geh ich zu einem Freund der paar nette Damen einladet da freu ich mich sehr darauf.

Eins noch,
Träume!
Es ist so krass wiederlich zu träumen aufzuwachen und ja Traum halt.
Ich weiß das werde ich wohl nicht so schnell abschalten können, aber naja...

Danke nochmal für eure Hilfe,
ist echt eine schöne Seite hier, ich lese stundenlang Thema für Thema es lenkt sehr ab, obwohl ich es niemand sagen würde das ich mich hier rumtreibe *g*

08.01.2014 10:42 • #12


Wirbelsturm


Moinsen

Siehst Du, mit jeden Tag wird es ein kleines bisschen besser. Wichtig ist, dass Du die Tiefs akzeptierst, die noch kommen werden, die Trauer vergeht nicht von heut auf morgen. Mir geht es da nach 4 Wochen nicht anders. Zwischendurch bin ich auch mal down, aber ich nehme das dann so hin, schreibe im Forum und lenke mich ab. Das hilft immer sehr gut. Und Stück für Stück löse ich mich mehr, fange wieder an zu leben und versuche das Beste aus dieser Situation zu machen. Man muss nur aufpassen, dass man vor seinem Kummer nicht allzu sehr flüchtet, sonst fällt man ruckzuck.

Ich wünsche Dir weiterhin viel Kraft

08.01.2014 10:51 • #13


Timson


11
1
Hey
ich glaube es geht ihr sehr schlecht, sie war das letzte mal vor 10 min Online, und sie geht nieeeeeeeee so spät ins Bett wenn sie Arbeiten muss, und sie postet traurige lieder, ich will für sie da sein verdammt...
Es tut mir genau so weh wenn es ihr schei. geht, ich will doch nur das sie glücklich is... AAAAAAAAAAAAAARG

09.01.2014 00:08 • #14


Timson


11
1
SIE HAT NEN NEUEN MAN ICH GLAUBE ES NICHt
ES SOLL DAS HALLOOOOOOOOOOO
ICH TRÄUM DOCH ODER?

09.01.2014 10:14 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag