Das Gefühl der Liebe

sinnlos

1
1
Hallo, eigentlich bin ich nicht einer der im Internet über seine probleme spricht, aber mir geht es relativ mies und da habe ich gedacht mal sehn wie das die anderen leute sehen...

Gestern hat mich meine Freundin verlassen mit der ich über 4 jahre zusammen war. Ich (22m) Sie (21w). Unser verhältnis war eigentlich immer erfrischend und angenehm. Wir lebten die meiste Zeit beieinander und natürlich kam auch der altag auf in der Beziehung. Gestern krieg ich während der Arbeit eine SMS wo drauf stand stand das sie mit mir sprechen muss, und da sie mich mit meinem Namen angeschrieben hat und nicht mit dem Spitznamen wie sonst immer, wusste ich da stimmt etwas nicht. Als ich mit Ihr geredet habe hat Sie gemeint das sie das Gefühl der "Liebe" nicht mehr spürt...

Ich war/bin/ so verletzt und gebrochen weil ich diese Frau sehr liebe, sehr sogar. Sie sprach hin und wieder von Kinder kriegen und die gemeinsame Zukunft. Ich fragte sie seit wann spürst du die "Liebe" nicht mehr? Sie meinte danach: schon längers... (was auch immer das heisst) Aber wieso hast du nicht mit mir geredet, sagte ich ihr. Sie meinte dazu: ach du weisst ja wie ich im kommunizieren bin... ??? Nochmals zum "schon längers..." die letzten Wochenenden habe ich Ihr zuliebe mehr mit meinen Jungs gemacht weil sie party machen wollte. Aber vor nem Monat oderso war alles noch normal, sie sagte mir auch, wenn nich viel: Ich liebe dich.

Ich war wörtlich auf den Knien weil ich sie umbedingt behalten wollte... Ich wurde heute morgen von meinem Chef nachhause geschickt weil er meinte: so kann ich dich nicht gebrauchen...

Ich habe echt probleme damit das Sie mich nicht mehr Liebt und will, ich habe probleme damit das sie ein anderer glücklich(er) machen könnte, ich war immer treu und ehrlich und habe nicht einmal geflirtet weil sie das wichtigste für mich im leben ist/war...
ich frag mich die ganze zeit was macht sie, wo ist sie, wie gehts ihr? Ich fühl mich einsam und alleingelassen und wünschte mir nichts sehnlicher als das Sie mich wieder liebt.

Im moment *beep" es mich...

19.03.2008 11:07 • #1


dieeine


13
3
Hallo!

Ich kann voll und ganz verstehen wie es dir jetzt geht ... hab ungefähr dasselbe selbst vor etwas mehr als zwei monaten mit meinem ex-freund miterlebt. Der einzige Unterschied war, dass er erst dadurch draufgekommen ist, dass er mich nicht mehr liebt, weil er eine andere geküsst hat. Da ist er erst ins grübeln gekommen warum es so weit gekommen ist und dass er mich nicht mehr liebt.

Ich kann es selbst nicht verstehen wie sowas gehen soll, dass man den anderen plötzlich einfach nicht mehr liebt. Keine Ahnung wie sowas kommen kann. Mein Ex-Freund hat mit als er Schluss gemacht hat auch noch erklärt, dass schon im letzten halben Jahr ab und zu mal mit einer Freundin darüber geredet hat, dass bei uns schon ziemlich viel Gewohnheit im Spiel ist und er unzufrieden ist. Als ich das erfahren habe, wollte ich auch von ihm wissen, warum er denn nicht früher was gesagt hat, aber er hat darauf keine Antwort gewusst. Das schlimmste für mich war daran eigentlich, dass ihn das schon länger gestört hat, er aber NIE mit mir darüber geredet hat. Und genau deshalb schirren in meinem Kopf immer die gleichen Fragen herum a la "was wäre wenn..." er früher mit mir geredet hätte, dann hätten wir unsere Beziehung retten können.... Aber er hat einfach Schluss gemacht, ohne es nochmal zu probieren. Und das ist einfach schei..

In meinem Kopf kreisen so ziemlich die gleichen Gedanken wie in deinem. Und es gibt nichts das ich mir sehnlicher wünsche als dass er merkt dass er mich doch noch liebt... und das nach fast drei monaten.

Ich weiß, dass ich dir damit wahrscheinlich nicht viel helfen konnte, wenigstens weißt du aber, dass du nicht der einzige bist dem es so geht. Die erste Zeit ist besonders hart, aber wenigstens wird es mit der Zeit ein kleines bisschen besser. Für den Anfang kann ich dir nur einen Tipp geben: lauf ihr nicht hinterher und frag sie dauernd ob sich ihre meinung geändert hat oder ihr noch eine chance habt, das bringt alles nichts. Ich hätte das am Anfang auch gedacht, hab aber dann nach ein paar Wochen gemerkt, dass ich da völlig am falschen Weg war und den Kontakt weitgehend abgebrochen, ist glaub ich das beste für den Anfang. Lass erst mal Gras über die Sache wachsen und schau dann wie es weitergeht.

Ich wünsch dir auf jeden Fall ganz viel Kraft für diese schwierige Zeit und auch wenn du es nicht glaubst, die Zeit vergeht und irgendwie stehst du das sicher durch!!!

Lg dieeine

19.03.2008 23:21 • #2



Das Gefühl der Liebe

x 3


Schau_nach_vorn.


28
3
Hallo dieeine,
Männer wollen nicht reden in Krisen. Ja, am Anfang, da haben wir viel geredet. Irgendwie starb das dann im Laufe der Jahre. Er fand es toll das ich interesssiert an seinem Job bin, zumal wir fast das gleiche machen, er nur auf einer anderen Ebene.Jetzt, die letzte Zeit fühlte er sich ausgefragt. Es hat sich nichts geändert, nur jetzt fühlt er sich ausgefragt. Klar, er hat ein schlechtes Gewissen, weil er lieber mit jemand anderem zusammen sein möchte. Auch meiner redet jetzt nicht über die Gründe. Auch ich bin nach 2 Wochen weg von ihm, es war untertäglich neben im im Bett zu schlafen, oder morgens im Bad usw. Ich habe ihm immer gesagt, wenn es mal aus ist, kannst du mich nicht mehr wiederhaben. Das habe ich schon zu 3 anderen gesagt, die haben es auch nicht geglaubt. Alle diese Männer haben mich verletzt indem sie fremdgingen. Ich bin dann gegangen. Dann guckten sie, versuchten mich zurückzubekommen. Aber ich bin nicht zurück. Ein einziges Mal habe ich mich darauf eingelassen, und es war ein Fehler.. nach einiger Zeit hatte er grad wieder so weitergemacht wie vorher. Ich bin 51, habe also schon einiges hinter mir. Und jetzt zuletzt eine kaputte Ehe, ich dachte.. ich heirate spät... dann bleiben wir zusammen. Ein Traum ist zerbrochen. Ein Traum den ich alleine träumte.Das fällt mir auf. Als wir heirateten sagte ich zu meinem Mann: Ich wünscdhe mir einen treuen Mann. Da sagte er: das kann ich dir nicht versprechen. Und ich dachte:hm. er ist wenigstens eherlich, denn versprechen kann man Treue nicht.Nun, ich denke jetzt, er hat genau gewusst was er sagt.
Er war ziehmlich verdattert das ich so schnell weg bin, habe mir eine Feriemwohnung genommen, da ist ja alles drin was man so braucht, dort wohne ich solange, bis ich in meine Wohnung ziehen kann. Mietvertrag ist unterschrieben. Ich mach Nägel mit Köpfe, hinterherrennen macht mich kaputt und unfähig zu arbeiten. Ja... ich suggeriere mir das alles selber.. heute Nacht werde ich im Bett liegen und heulen...es kann nur besser werden.

20.03.2008 08:16 • #3


Kenzo


143
6
es gibt auch Frauen die nicht reden wollen und der Mann keine Chance dazu hat

20.03.2008 18:29 • #4


lonely


41
1
2
Ja, ich denke, das "nicht reden" ist nicht geschlechter spezifisch.
So kann es gehen. Mein Mann hatte nach 6 1/2 Jahren Beziehung auch nicht mehr zu sagen gehabt, als "ich lieb dich nicht mehr, ich lieb ne andere." Und eigentlich hatte ich bei all seinen Worten nur das Gefühl, dass er sie nur gesagt hat, damit ich ihn hasse und ihm das Ganze so leichter fällt und er nicht mehr zu sagen braucht.
Aber es gibt da so einen netten Spruch: Liebe, was du liebst und hasse, was du hasst. Aber hasse niemals, was du geliebt hast.

25.03.2008 11:53 • #5




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag