11

Das schlimmste von allem ist

BeinHart

Hey,
ja ne Trennung ist verdammmmmmt schmerzhaft. Solch eine Enttäschung, solch ein verrat, solche tieeeeefen schmerzen.
Für mich ist einfach das schlimmste das man so wertlos ist. Soo unbedeutend, überhaupt keine interesse an einem menschen den man mal liebte.
Wie kann man nur so bedeutungslos werden? Das isf was was ich nicht verstehen kann. Irgendwie ....
Ja und das ist für mich wirklich das Schlimmste von der Trennung. Ich denke euch oder vielen geht es auch so, wie geht ihr damit um? Wie seht ihr das?

Lg

19.11.2014 18:38 • #1


Cosima80


Ja das ist es.

Mal ein Ausszug von der Seite gofemin-Punkt-de: wertvolle-tipps-um-mit-einer-trennung-fertig-zu-werden

Psyche auf die Trennung reagiert:

Wenn man liebt, lässt man sich von dem Anderen vereinnahmen: man teilt alles und widmet ihm jeden einzelnen Gedanken. Wenn der Partner geht, hinterlässt er eine unfassbar große Lücke.

Dieser Mangel wird auch körperlich wahrgenommen. Als natürliche Reaktion darauf versucht man, den Anderen präsenter werden zu lassen, indem man ständig an ihn denkt.

Die Sehnsucht ist eine Art Selbstschutz: Man bewahrt einen Teil von ihm in seinem Inneren, um eine "Amputation" zu vermeiden.

Dieser Schmerz ist normal und legitim: Man muss ihn akzeptieren und sich klar machen, dass es sich um eine obligatorische Etappe handelt.


Gehe einen Schritt nach dem nächsten. Einen Tag nach dem anderen. Stück für Stück und versuche deine Würde und dein Lachen wieder zu finden!

Viel Kraft dir!

19.11.2014 19:13 • x 1 #2


calt100


877
4
285
Ich kann dich beruhigen, der Schmerz wird weniger und man gewöhnt sich an den vermeintlichen Verlust. So tragisch es am Anfang ist. Je mehr du Distanz aufbaust, je weniger man stalked, nach dem anderen schaut, desto besser.
Für mich war das ganz wichtig. Denn du brauchst den Abstand, um zu realisieren, was schief gelaufen ist und dann erst kann man wieder neu los starten.
Wirklich hinweg wird man vermutlich erst sein, wenn man sich selbst dabei ertappt, nicht mehr an Vergangenes zu denken.

20.11.2014 07:29 • #3


jespa123

jespa123


68
27
Ich denke man ist nur so unbedeutend, wertlos und bedeutungslos wie man sich selber fühlt. Ein anderer Mensch kann auf Dich keinen solchen Einfluss haben, dass Du Dich so fühlst. Dieses Gefühl kommt ausschließlich aus Dir selbst.

Wenn Du nach der Trennung solche Gefühle hast, dann hast Du Dein ganzes Selbstwertgefühl die ganze Zeit über nur von Deinem Expartner bezogen und Dich damit von ihm abhängig gemacht. Und wenn der Partner weg ist, ist das Selbstwertgefühl auch weg.

Für mich ist das Schlimmste an der Trennung, dass ich erst einmal nicht weiß wie es weitergeht. Ich habe mich immer so an die Beziehung und meinen Partner gewöhnt, dass es natürlich erst einmal schwer fällt loszulassen. Da braucht es eine gute Portion Selbstvertrauen, in sich und in die eigene Zukunft.

Wenn ich aber meine letzten Beziehungen so reflektiere, dann ist es mit jeder Beziehung immer besser geworden, und genau das gibt mir das Vertrauen dass es auch weiterhin so sein wird.

Lg Jens

20.11.2014 08:14 • x 3 #4


BeinHart


Hey Jems,
ja da hast du vollkommen recht!

Es ist das Selbstvertrauen, und ja es ist nach jeder Beziehung besser geworden. Wenn ich mir denke wie lange es bei der Letzten gedauert hat, aber es ist jetzt auch jede Beziehung, jeder Partner anders. Aber ja, man wächst jedesmal nach einer Beziehung und man lernt immer mehr.
Jedoch bin ich so einer, der immer mehr das Vertrauen verliert, genauer gesagt bei meiner letzten Beziehung habe ich meine Schutzmauer komplett abgelegt, ich war total schutzlos. Dann hat es mich getroffen und zwar ohne meine Rüstung.
Jetzt bin ich dabei meine Rüstung wieder anzulegen und dies fällt mir sehr schwer, bzw. blute ich unter ihr.
Es ist schon besser geworden, das auf alle Fälle.
Und es wird auch besser, das auf alle Fälle ...
Und zurück zum Thema: Ja das Selbstvertrauen ist so eine Sache. Mein Leben ging neben der Beziehung ziemlich in den Bach und ich habe die Beziehung dadurch auch in den Abgrund gezogen. ... und da kommen wir wieder zum Selbstvertrauen zurück ...
Es es ist nur schwer es zu finden wenn es weit in der Vergangenheit verloren wurde. ...

LG

22.11.2014 19:09 • #5


Trine


Im Gegensatz zu vielen anderen Dingen oder Situationen im Leben, in denen man immer sagt oder gesagt kriegt, dass "es nicht persönlich gemeint ist", ist eine Trennung zutiefst persönlich gemeint.

Du als Person bist es einfach nicht für die andere Person.

Und dann steht man da. Was soll man sonst sein als die Person, die man ist? Aber diese Person, die man ist, ist nicht mehr liebenswürdig genug.

SCHRECKLICH

22.11.2014 21:40 • #6


Alena-52


Zitat von BeinHart:
ja ne Trennung ist verdammmmmmt schmerzhaft. Solch eine Enttäschung, solch ein verrat, solche tieeeeefen schmerzen.
Für mich ist einfach das schlimmste das man so wertlos ist. Soo unbedeutend, überhaupt keine interesse an einem menschen den man mal liebte.
Wie kann man nur so bedeutungslos werden? Das isf was was ich nicht verstehen kann. Irgendwie ...
es kommt ja nur auf dich an, ob du wegen einer trennung dein eignes selbstwertgefühl herabsetzt oder nicht.

warum betrachtest du dich so bedeutungslos ?
alles, was du schreibst bist du selbst, es sind deine gefühle und gedanken, die du über dich selber hast und daran kannst du etwas ändern - dann hört der schmerz auf.

wenn wir eine kompfortzone verlieren
geraten wir erstmal in eine krise
danach entdecken wir etwas neues
und dann lernen wir alles neu zu ordnen.

es ist eine frage der erkenntnis, der akzeptanz, der geduld und von verständnis.

wer sich hinter seiner rüstung versteckt kann nicht gefunden werden ...

22.11.2014 21:59 • #7


nolight


Zitat:
Jedoch bin ich so einer, der immer mehr das Vertrauen verliert, genauer gesagt bei meiner letzten Beziehung habe ich meine Schutzmauer komplett abgelegt, ich war total schutzlos. Dann hat es mich getroffen und zwar ohne meine Rüstung.


Zitat:
wer sich hinter seiner rüstung versteckt kann nicht gefunden werden ..


Ich zum Beispiel brauche viel, viel zu lange, um mich voll und ganz fallen lassen zu können.. ich brauche sehr viel Zeit, um eine Beziehung mit einem Menschen eingehen zu können.

Das hat sich vor Kurzem wieder als riesiger Fehler erwiesen.. von heute auf morgen wurde ich fallen gelassen, weil er "nicht mehr konnte" und "kein licht am ende des tunnels" gesehen hat.. und dann.. ging er zu seiner Ex zurück! :'(

Seitdem ist auch bei mir ein riesiges Loch im Herz und im Leben.. ich hoffe, wir alle können das irgendwann wieder füllen, aber ich merke schon, dass es von Tag zu Tag minimal besser wird.. :')

Wir schaffen das!

15.03.2016 10:21 • #8


Urmel_

Urmel_


6150
8526
Zitat:
Und zurück zum Thema: Ja das Selbstvertrauen ist so eine Sache. Mein Leben ging neben der Beziehung ziemlich in den Bach und ich habe die Beziehung dadurch auch in den Abgrund gezogen. ... und da kommen wir wieder zum Selbstvertrauen zurück ...


Der springende Punkt an der Sache ist doch, dass nicht das Scheitern (in welcher Form auch immer) Deinen Wert bestimmt, sondern die Art und Weise, wie Du damit umgehst.

Und ich finde, dass Du auf einem sehr guten Weg bist. Klar, die Beziehung und die Emotionen auf Tagesbasis sind kein Zuckerschlecken, aber Du lügst Dir nicht in die eigene Tasche und siehst Deine Probleme recht realistisch.

Ich kann Dir versichern, dass die Unsicherheit sehr geringer wird, wenn Du Dich im Laufe der Monate selbst aus der Misere gezogen hast. Dann zeigst Du Nehmerqualitäten und die Charakterstärke, auch Niederlagen zu akzeptieren.

Ich würde sogar behaupten, dass diese Situation eine Katharsis ist, aus der Du, immer einen ehrlichen und realistischen Blick auf Dich selbst, sehr viel stärker hervorgehen wirst.

Das Tal der Tränen, in dem Du wanderst, hat jeder Mann hinter sich. Es gehört dazu. Mal früher, mal später. Und wir Männer kehren so oft in dieses Tal zurück, bis wir erkennen, dass wir uns selbst jedes Mal über die Klippe geworfen haben. Verantwortung vor Dir, Selbstliebe und Akzeptanz Deiner Selbst führt zu einer positiven Gleichgültigkeit. Deine Narben, emotional wie körperlich, sind Zeugen Deiner Reifung.

Doch folge nicht dem dunklen Pfad zur Macht, denn Furcht führt zu Wut, Wut führt zu Hass, Hass führt zu unsäglichem Leid.

Wünsche nicht, dass es einfacher wird, wünsche, dass Du besser wirst!

Kinn raus!

15.03.2016 11:14 • x 2 #9


schmaloo

schmaloo


7102
2
8792
ihr seid 1,5 Jahre zu spät... aber vielleicht wird ´s so wieder aktuell

15.03.2016 11:21 • #10


Räubertochter007

Räubertochter00.


6447
10996
Zitat von schmaloo:
ihr seid 1,5 Jahre zu spät... aber vielleicht wird ´s so wieder aktuell


....zu spät ist relativ, Du Besserwisser

15.03.2016 11:26 • x 1 #11


schmaloo

schmaloo


7102
2
8792
Zitat von Räubertochter007:
Zitat von schmaloo:
ihr seid 1,5 Jahre zu spät... aber vielleicht wird ´s so wieder aktuell


... Du Besserwisser
.....

15.03.2016 11:38 • x 1 #12


Räubertochter007

Räubertochter00.


6447
10996
Zitat von schmaloo:
Zitat von Räubertochter007:
Zitat von schmaloo:
ihr seid 1,5 Jahre zu spät... aber vielleicht wird ´s so wieder aktuell


... Du Besserwisser
.....


ey...verfälsche nicht meine Zitate! Dat war ein liebevoller Rüffel...da bestehe ich drauf

Ihr Nordlichter könnt zwar kein Fußball spielen, aber sonst seid Ihr ganz ok

15.03.2016 11:54 • x 2 #13


schmaloo

schmaloo


7102
2
8792
Zitat von Räubertochter007:
Zitat von schmaloo:
Zitat von Räubertochter007:
Zitat von schmaloo:
ihr seid 1,5 Jahre zu spät... aber vielleicht wird ´s so wieder aktuell


... Du Besserwisser
.....


ey...verfälsche nicht meine Zitate! Dat war ein liebevoller Rüffel...da bestehe ich drauf

Ihr Nordlichter könnt zwar kein Fußball spielen, aber sonst seid Ihr ganz ok



http://www.fcstpauli.com/profis/tabelle
und in welche Kreisliga spielt ihr denn ? Oh danke fürs Kompliment

15.03.2016 12:30 • #14


Räubertochter007

Räubertochter00.


6447
10996
Zitat von schmaloo:
Zitat von Räubertochter007:
Zitat von schmaloo:
Zitat von Räubertochter007:

... Du Besserwisser
.....


ey...verfälsche nicht meine Zitate! Dat war ein liebevoller Rüffel...da bestehe ich drauf

Ihr Nordlichter könnt zwar kein Fußball spielen, aber sonst seid Ihr ganz ok



und in welche Kreisliga spielt ihr denn ? Oh danke fürs Kompliment


ha...wenigstens Pauli

ansonsten *räusper* *Achtung..ich singe jetzt*:

Blau und Weiß
Wie lieb' ich dich
Blau und Weiß
Verlass mich nicht
Blau und Weiß
Ist ja der Himmel nur
Der Himmel nur
Blau und Weiß
Ist unsre Fußballgarnitur
Blau und Weiß
Ist ja der Himmel nur
Der Himmel nur
Blau und Weiß
Ist unsre Fußballgarnitur

15.03.2016 13:47 • x 1 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag