Dem EX zum Abschied einen Brief geschrieben

xxtonix

1
1
Hallo zusammen ich brauche unbedingt einen Rad.

Vor einer Woche haben mein Freund und ich uns getrennt. Wir waren 2,5 Jahre zusammen. Unsere Trennung belief sich teilweise auf beide Seiten bzw wir beide wussten das etwas nicht mehr zwischen uns stimmt.

Wir hatte zwei lange Gespräche geführt plus dazwischen eine Woche bedenk Zeit. Auf jeden Fall kam er zum Entschluss das seine Gefühle nicht mehr ausreichen für eine Beziehung das er mich dennoch sehr gerne hat. Ich hätte gerne um diese Beziehung gekämpft. Habe ihm zum Schluss auch einen Brief mit all meinen Gedanken und Gefühlen geschrieben und ihm gegeben. Wir sind an sich gut auseinander gegangen. Aber was mich verrückt macht ist das er sich seit dem nicht mehr gemeldet hat bzw keine Reaktion zu dem Brief kam.

Meine Frage braucht er Bedenkzeit ? Oder ist ihm das alles wahrscheinlich zu viel ? Das Problem ist ich kann ihn in dieser Situation absolut nicht einschätzen. Soll er sich zuerst melden oder ich ?

19.11.2019 20:26 • #1


Baumfreund

Baumfreund


6
10
Hey! Du kannst ihn nach 2,5 Jahren nicht einschätzen? Was sagt Dir denn Dein Bauch? Was erhoffst Du Dir von seiner Antwort? Kann es sein, dass Du Dir etwas ganz bestimmtes zu lesen wünschen würdest... Gib ihm Zeit! Kann mir vorstellen, dass er sich erst noch sortieren muss. Und nutze auch Du die Zeit, etwas loszulassen. Ich weiß, daß sagt sich so leicht daher.

19.11.2019 20:54 • #2



Dem EX zum Abschied einen Brief geschrieben

x 3


MAMP


483
2
531
Hey, ich befinde mich mehr oder weniger in der gleichen Situation wie du. Meine Ex-Freundin trennte sich nach 3.5 Jahren aufgrund von mangelnden Gefühlen von mir.

Ich kann nur sagen, dass auch mein Bauchgefühl nach diesen 3.5 Jahren nicht intakt ist aktuell - eigentlich könnte ich mich immer darauf verlassen und lag damit richtig, aber in der aktuellen Situation ist das irgendwie eine andere Sache.

Was ich jedoch gelernt habe, ist, gib ihm Zeit und Lauf ihm nicht hinterher. Auch keine Briefe, kein betteln, kein heulen. Es gibt absolut nichts, was du machen kannst, um ihn u zustimmen, auch wenn du das denkst - es gibt nichts. Er muss von sich aus auf dich zukommen.

Ob da nun eine Kontaktsperre angebracht wäre oder nicht, will ich nicht beurteilen. Ich habe den Kontakt aus Selbstschutz abgebrochen, weil ich für mich gemerkt habe, dass es mich nur weiterhin verletzt - und ich mit ihr keine Freundschaft führen kann da einfach zu viele Gefühle im Spiel sind.

20.11.2019 09:16 • #3


Kummerkasten007

Kummerkasten007


9264
4
11519
Zitat von xxtonix:
ber was mich verrückt macht ist das er sich seit dem nicht mehr gemeldet hat bzw keine Reaktion zu dem Brief kam.


Naja, er hat doch gesagt, er hat keine ausreichenden Gefühle mehr für Dich. Was hast Du also erwartet? Dass er den Brief liest und umgehend bei Dir vor der Tür steht?

Es gibt nichts zu kämpfen (bzw. erzwingen).

Bitte melde Dich nicht mehr bei ihm, keine Briefe, keine Messengeranschreiberei - nada, nichts.

20.11.2019 09:19 • #4


Rubiq


So siehts leider aus.

"Die Gefühle reichen nicht mehr aus" ist eine dezentere Formulierung für "Ich liebe dich nicht mehr".

20.11.2019 10:08 • #5


Puffeltierchen


965
734
Vielleicht hat er den Brief und Deine Aussagen einfach akzeptiert.

Man muss ja nicht immer diskutieren und antworten sondern kann es einfach akzeptieren und dann auch schweigen.

Mir scheint es war nicht nur ein Abschiedsbrief sondern vielleicht bewusst oder unbewusst ein Versuch ihn umzustimmen, ihm Deine Liebe zu beweisen oder irgendwie ihn emotional zu triggern und zu erreichen wieder oder weiterhin.

Deswegen jetzt auch enttäuscht bist oder ungeduldig weil die erhoffte Reaktion nicht kommt.

Ich sage mal so, Gleichgültigkeit ist der Tod der Liebe zumindest partnerschaftlich. Denke er geht da bewusst nicht mehr darauf ein und möchte zumindest das Partnerschaftliche da beerdigen. Ist da schon auf einem anderen Beziehungslevel was Euch betrifft und das halt auch durchzieht und vielleicht einfach kein Öl mehr in das Feuer gießen mag.

Glaube ich würde da auch nicht mehr ausführlich reagieren wenn ich wüsste der Andere hängt noch mehr als ich und klammert sich da an jeden Strohhalm.

Denke wurde genug gesagt und diskutiert auch. Irgendwann ist dann auch mal Schluß und entweder man findet zu einem freundschaftlichen Verhältnis ohne Hintergedanken oder nicht.

20.11.2019 14:14 • #6




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag