2

Die Einsamkeit wird immer größer

JanaCharlotta

8
1
12
Hallo, mein Partner hat sich Anfang Februar von meinem Sohn (12) und mir getrennt. Wir sind vor drei Wochen in eine neue Wohnung gezogen, er zurück in seine alte Heimat in Hessen. Zu Mutter und Geschwistern.

Ich komme nicht weiter, sehne mich pausenlos nach ihm und fühle mich unendlich einsam. Gerade jetzt, am Wochenende, weiß ich nicht, wohin mit mir. Mein Sohn kann mir da kaum helfen, auch wenn er sehr lieb zu mir ist. Die Gedanken kreisen wie wild und ich fühle mich in der Wohnung wie in einem Käfig. Kann aber ja nicht die ganze Zeit spazieren gehen, es gibt hier auch Einiges zu tun. Auch wenn es völlig illusorisch ist zu hoffen, er käme zurück, wünsche ich mir nichts mehr als das. Eine zweite Chance, um ihm zeigen zu können, dass wir eigentlich doch eine gute Familie sind. Kennt jemand diesen Zustand?

23.05.2020 12:24 • x 1 #1


Lilli70

Lilli70


467
565
Liebe TE, warum habt ihr euch getrennt, was war der Auslöser? Wichtig ist jetzt nur dein Sohn und das ihr beide euch verwöhnt. Macht die Wohnung schön, kocht zusammen, Binde ihn ein, ohne das Kind zu belasten. Zeig ihm, dass das Leben trotzdem schön sein kann. Du wirst erst in einem Jahr merken, was die Trennung mit ihm gemacht hat. Bei Kindern kommt das erst später, weil sie später realisieren, dass es vorbei ist. Da musst du dich voll einbringen, das er weiß, dass du nicht auch gehst. Ansonsten.... durch den Schmerz musst du durch, aber du bist nicht allein. Lies was alle dir schreiben. Alles Liebe!

23.05.2020 12:36 • x 1 #2


Bumich

Bumich


281
4
277
Vielleicht bringt dir das neue Sichtweisen

Vor 3 Minuten • #3




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag