3

Die Fehler wieder gut machen

Tuk94

4
1
Hey Leute,
ich bin etwas ratlos in meiner Sache deswegen schreibe ich hier und hoffe auf Feedback.

Zu meiner Situation:
Ich bin 26 Jahre alt, meine Ex-Freundin 23.
Ich bin ein Mensch der durch negative Erfahrungen eine Art "Schutz" entwickelt hat wenn es um Liebe geht. Bei dem kleinsten Anzeichen von Negativem (auch wenn es erst nur erst oberflächlich scheint) gehen bei mir die Alarmglocken los. Durch eben diese erwähnten Erfahrungen verbindet mein Kopf gerade am Anfang einer Beziehung diese neue Person mit den Erlebnissen in der Vergangenheit. Das festigt sich dann leider obwohl ich weiß, dass das gar nichts mit der Person zu tun hat - deswegen schweige ich dann oft vor meinem Partner deshalb.
Irgendwann häufen sich diese Verbindungen und es entwickelt sich leichtes Desinteresse bei mir.

Dies ist auch leider in meiner letzten Beziehung passiert.
Ich hatte mich dann in Sachen geflüchtet, meine Prioritäten auf andere Dinge anstatt auf meine Freundin gelegt.
Diese hat sich mehrfach geäußert, dass ihr das nicht gefällt und sie bitte mehr mit mir machen würde.
Da ich aber diesen, ich sage mal, Frosch im Hals hatte konnte ich die Dringlichkeit nicht erkennen bzw habe es nicht so priorisiert wie ich es hätte sollen.

Die Streitigkeiten häuften sich bis wir dann vor 1 Woche ein Gespräch hatten ob wir uns denn lieben oder uns nur nach der Liebe allgemein sehnen. Zu diesem Zeitpunkt haben wir das beide bejat, haben eingewilligt Freunde zu bleiben und sie hat sogar an diesem Abend noch da geschlafen.

Nun. 2 Tage später dann merkte ich, dass ich wohl den bisher größten Fehler meines Lebens getan hatte, da ich diese Person so sehr liebte. Mir wurde klar warum ich diese Person liebe. Ich habe mir dann sogar meine Zukunft mit ihr ausgemalt und geplant.
Sie hatte immer einen Hund gewollt (wir waren knapp 8 Monate zusammen), ich hatte das immer abgeblockt da ein Hund zwar ein schönes neues Familienmitglied wäre aber ich eben diese negativen Gefühle in mir hatte und nicht wusste, wie lange wir noch zusammen wären. Nun könnte ich mir nichts schöneres vorstellen.

sie wollte zusammenziehen, ich hatte das auch abgeblockt. vor 2 Tagen habe ich mich erwischt nachzuschauen was eine Wohnung für uns beide kosten würde und ob das bezahlbar wäre. soll ich zu meinem Chef gehen? etc.

Ich hatte es ihr gesagt, für sie kam das sehr plötzlich - diese Prioritätenänderung.
Wir haben uns auch ein paar mal schon gesehen, auf richtige romantische dates möchte sie nicht miir gehen.
Sie sagte ich hätte es noch nicht komplett verkackt bei ihr, sonst wäre sie nicht hier. Ich schreibe soviel es geht mit ihr doch jedesmal wenn meine Nachrichten nur gelesen werden wird mir mein Fehler bewusst.
Auf die Frage ob wir uns unter der Woche treffen können (wenn wir arbeiten) sagte sie "nur spontan wenn die Arbeit nicht so auslaugend war",auf die Frage ob wir uns dann am wochenende sehen könnten nur ein "Nein, da mache ich jetzt was mit meinen Arbeitskollegen immer" - weiß nicht was ich tun soll. Hilfe!

Hat jemand schonmal erfahrungen damit gemacht? Wie wäre das beste Vorgehen? Ich denke ich will sie eines Tages heiraten, nun habe ich meine Wände die ich mir erbaut habe zerstört und habe Angst, dass diese nur ersetzt werden durch noch stärkere.
Sie is
Bei Fragen einfach Fragen.

Danke und Gruß

17.07.2021 20:09 • #1


Snipes

Snipes


1590
6
3115
Zitat von Tuk94:
Ich denke ich will sie eines Tages heiraten, nun habe ich meine Wände die ich mir erbaut habe zerstört

Verkackt ist wohl das richtige Wort in deinem Fall. Du hast sie nie wirklich an dich herangelassen oder sie und ihre Wünsche, Träume und Erwartungen gesehen und jetzt zieht sie sich zurück, weil dies keine Basis für eine Beziehung ist, noch nicht einmal für eine Freundschaft. Sie sieht keine Zukunft mit dir und ich bin mir sicher, dass sich das auch nicht ändern wird, außer Du arbeitest wirklich an dir und versuchst zu ergründen woher diese Mauern bei dir kommen und wie Du sie abbauen und dich dem anderen ganz und gar öffnen kannst. Das wird nicht leicht werden und ohne Hilfe wirst Du es alleine kaum schaffen, aber dann gibt es eine klitzekleine Möglichkeit, dass ihr irgendwann - und ich meine nicht in acht Wochen oder Monaten - evtl. noch einmal zusammenfindet. Für jetzt ist das Thema durch für sie und sie wird sich stetig weiter zurückziehen, bis sie den Kontakt komplett abbricht.

Das tut mir alles leid für dich, wirklich, aber ich sehe bei dir ganz viele Chancen für zukünftige Beziehungen, denn Du hast deine Probleme sehr gut erkannt und nun liegt es an dir, diese zu lösen. Kopf hoch!

17.07.2021 20:20 • x 1 #2



Die Fehler wieder gut machen

x 3


Valtax


68
3
51
Du hast ja immerhin schon mal deine Probleme erkannt. Wichtig wäre wohl hier diese erstmal anzugehen, ansonsten kommst du immer wieder an den gleichen Punkt auch in nachfolgenden Beziehung. Wie stark diese Probleme sind, kann von uns hier keiner wirklich beurteilen das obliegt alleinig dir. Ggf. solltest du aber auch profesionelle Hilfe in Betracht ziehen. Ich würde mich meinem Vorredner anschließen und behaupten, dass es hier aktuell nicht wirklich eine Chance gibt. Sie wird sich das immer mal wieder anschauen, was du so machst und ob du dich veränderst aber du wirst sie nicht überzeugen können, es nochmal mit dir zu versuchen schon garnicht durch Worte. Ich glaube ich würde hier erstmal auch zulassen, dass der Kontakt einschläft, ich meine was hast du ihr denn aktuell noch zu sagen? "Ich änder mich", "Ich schaue jetzt nach Wohnungen" gut das hast du ja jetzt alles gesagt, es wird nicht wahrer, nur weil du es immer wiederholst.

Ich meine das wirklich nicht böse aber ich glaube nicht, dass ihr aktuell eine vernüftige Basis für eine Beziehung hättet. Arbeite an dir selbst um deiner Selbstwillen und vielleicht irgendwann könnt ihr euch nochmal neu begnegen oder du triffst eine andere tolle Frau, mit der du genauso glücklich bist. Da bin ich mir ganz sicher.

17.07.2021 20:39 • #3


Tuk94


4
1
Zitat von Snipes:
versuchst zu ergründen woher diese Mauern bei dir kommen

Ich weiß woher diese Mauern kommen, ich war sehr Naiv was Liebe angeht und habe da immer wieder auf Granit gebissen - mehr oder weniger immer ausgenutzt worden für Aufmerksamkeit - also im Endeffekt "am Haken".
Danke für die ehrliche Antwort. Siehst du denn irgendwie eine Möglichkeit, auch wenn die Chance nur gering ist, ihr zu zeigen dass ich mich ändern will und auch an mir arbeiten. Finde es recht schwierig dann auf mich aufmerksam zu machen ohne zu aufdringlich zu sein.

17.07.2021 22:30 • #4


Tuk94


4
1
Zitat von Valtax:
Ich glaube ich würde hier erstmal auch zulassen, dass der Kontakt einschläft, ich meine was hast du ihr denn aktuell noch zu sagen? "Ich änder mich", "Ich schaue jetzt nach Wohnungen" gut das hast du ja jetzt alles gesagt, es wird nicht wahrer, nur weil du es immer wiederholst.

Gehen wir davon aus ich lasse den Kontakt einschlafen, wie zeige ich ihr dann dass ich daran arbeite?


Zitat von Valtax:
Ich meine das wirklich nicht böse aber ich glaube nicht, dass ihr aktuell eine vernüftige Basis für eine Beziehung hättet. Arbeite an dir selbst um deiner Selbstwillen und vielleicht irgendwann könnt ihr euch nochmal neu begnegen oder du triffst eine andere tolle Frau, mit der du genauso glücklich bist. Da bin ich mir ganz sicher.


Ja aktuell ist es schwierig, vorallem sie davon zu überzeugen dass sie nun meine 1. Priorität ist und ich permanent das Problem in Angriff nehme..
Im Endeffekt weiß ich dass ich nun Schritt nach Schritt gehen muss damit es erstmal mir wieder gut geht.. Ich glaube nur, dass ich sie dann verliere wenn ich jetzt nicht handle.. nun kann man wieder argumentieren damit, dass sie dann nicht die richtige wäre wenn sie nicht wartet.. Allerdings kenne ich auch ihre Vergangenheit, die alles andere als einfach war was eben zu der Sehnsucht nach Aufmerksamkeit führt

17.07.2021 22:39 • #5


Valtax


68
3
51
@Tuk94 Garnicht aktuell, du lebst dein Leben und sie lebt ihres. Was möchtest du denn zeigen? Du sollst das ganze für dich machen und nicht um ihr etwas zu beweisen. Du sitzt der Illusion auf, dass du sie verlierst, wenn du dich nicht meldest. Du hast sie aber schon verloren. Eure Beziehung ist vorbei. Was soll jetzt noch schlimmeres passieren?
Das soll wie bereits erwähnt nicht heißen, dass alles für immer vorbei ist. Was ist in diesem Leben schon für immer vorbei? Sie wird nicht auf dich warten und das soll sie auch garnicht. Es geht um dich. Das ist aktuell noch schwer zu begreifen aber es geht um dich und nur um dich, nicht um sie. Du gehst bereits mit der falschen Einstellung ran, indem du sagst wie soll ich ihr etwas beweisen? Sollst du nicht und kannst du nicht. Du kannst die Dinge nur für dich ändern, wenn du es wirklich willst, denn nur dann sind sie auch permanent geändert und nicht nur temporär. Wenn du etwas für sie machst, bringt das überhaupt garnichts.

17.07.2021 23:35 • x 2 #6


Tuk94


4
1
@Valtax
Du hast Recht mit dem was du schreibst, ich sollte in erster Linie für mich daran arbeiten und nicht für jemanden andern.
Ein alter Bekannter meinte mal zu mir "Melde dich nicht mehr, es gibt 2 Möglichkeiten - A: Sie meldet sich und ihr findet wieder zusammen - B: Du verarbeitest es, Win/Win". Ich denke ich sollte das hier auch wiederholen, auch wenn es mir schwer fällt.

Ich werde versuchen den Kontakt so klein wie möglich zu halten, sie hat eben noch Sachen hier und ich bei ihr, ist die Frage wann das dann zur Sprache kommt.

Tatsächlich hat mir eine Methode schon sehr geholfen und ich stehe gerade erst am Anfang.
Ich bin normalerweise ein sehr realistischer Mensch und Skeptiker was sowas angeht, allerdings hat "Klopfen für Dein Herzchakra" bisher Wunder bewirkt. Vielleicht hilft das jemandem weiter der den Beitrag hier liest und ähnliche Probleme hat.

Danke für die Nachricht.

18.07.2021 00:13 • #7


Nemaj

Nemaj


1050
631
Zitat von Tuk94:
Ich bin ein Mensch der durch negative Erfahrungen eine Art "Schutz" entwickelt hat wenn es um Liebe geht. Bei dem kleinsten Anzeichen von Negativem (auch wenn es erst nur erst oberflächlich scheint) gehen bei mir die Alarmglocken los. Durch eben diese erwähnten Erfahrungen verbindet mein Kopf gerade am Anfang einer Beziehung diese neue Person mit den Erlebnissen in der Vergangenheit. Das festigt sich dann leider obwohl ich weiß, dass das gar nichts mit der Person zu tun hat - deswegen schweige ich dann oft vor meinem Partner deshalb.

Irgendwann häufen sich diese Verbindungen und es entwickelt sich leichtes Desinteresse bei mir.

Hallo Tuk,

das schlimmste, was du machen kannst, ist in eine neue Beziehung zu gehen, obwohl es so viele unbearbeitete Themen bei dir gibt.
So lange du dich mit einem Schutzwall umgibst, hat deine Partnerin ja gar keine Chance zu dir durchzudringen oder dein Herz auch nur ansatzweise zu berühren. Du bist wie ein Betonklotz, durch dessen Wänden keine Emotionen dringen und kein Mensch Zutritt hat.
Du schottest dich somit von deiner Umwelt ab, lässt niemanden nah genug an dich heran, aus Angst enttäuscht oder verletzt zu werden. Gleichzeitig bist du angespannt und verhinderst neue positive Erfahrungen, die dir zeigen können, dass eine Mauer zu Selbstzwecken zwar gut sein kann, beim richtigen Partner/in nicht nötig ist.

Andererseits könnte dein Alarmsystem aber auch signalisieren, dass sie vielleicht gar nicht die richtige für dich und verhindert somit, dass sie nicht hinter deine Mauern dringen oder diese sogar einreißen kann.

Vielleicht solltest du zumindest einen kleinen Rückbau deiner Mauer in Erwägung ziehen, damit auch noch Licht zu dir durchdringen kann und du überhaupt mitbekommst, was um dich herum passiert, welche Menschen dir nahe sein wollen und welche du mit deiner Mauer evtl. sogar verletzt.

18.07.2021 13:03 • #8




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag