1224

Dilemma zum Heiligabend

thegirlnextdoor

6057
2
14361
@Pinkstar als ich 32 war waren meine Eltern noch genauso meine Eltern wie als ich 12 war.

Und nein, als Paar hätte ich sie nicht mehr sehen wollen.

Aber ich hätte an MEINEM Geburtstag auch nicht sehen wollen wie die Neue meines Vaters im verstörte Blicke zuwirft wenn er sich an meine Geburt erinnert.
Denn diese Zeit und alles was damit zu tun hat, geht eine neue Partnerin eben einfach nichts an.

Auch ein bisschen verständlich ne?
Die Neue ist ja auch ein Mensch, der selbst ein Leben und Eltern und Geburtstag hat.
Und ich finde den sollte jeder so verbringen dürfen wie er das möchte oder es ihm gut tut.
Gilt für erwachsene Kinder, Exen und Nexts.

Wenn es für alle Beteiligten mit neuen Partnern passt - wunderbar.

Aber wenn sich jemand an der Sentimentalität stört... dann passt es eben einfach nicht.

Vor 3 Stunden • x 2 #541


tina1955

tina1955

12726
28233
@thegirlnextdoor , hm...., ebenso hätte dann aber auch Next das Recht, die Familie des Mannes abzulehnen ?

Für uns war es selbstverständlich, die neuen Partner meiner Mutter gehörten immer dazu und auch die neue Freundin meines Vaters

Nach Deiner Version betrachtet, dürfte man ja auch die eventuell neuen Partner der erwachsenen Kinder nicht mit einladen ? Sie gehören ja nicht zur Ursprungsfamilie mit dazu ?
Oder doch ?
Oder gleichzeitig auch alle Exen mit einladen? Die gehörten ja mal zur Familie

Vor 3 Stunden • x 2 #542



Dilemma zum Heiligabend

x 3


thegirlnextdoor

6057
2
14361
@tina1955 bitte meine Beiträge aufmerksam lesen.

Jeder darf alles, was ihm gefällt.
Niemand muss oder muss etwas nicht tun.

Natürlich sieht jeder Mensch das alles verschieden.
Deswegen sage ich ja die ganze Zeit - abgleichen ob die Vorstellungen vereinbar sind!
Anders geht es doch nicht.

Ich sagte nur - für mich wäre der Geburtstag des Stiefkindes tabu wenn ich ein Problem damit hätte, dass das Kind vor 30 Jahren nicht an meiner Nabelschnur hing.
(Die neue Frau meines Vaters hatte übrigens - vielleicht genau aus dem Grund - auch nie Interesse an meinem Geburtstag. Denke die wäre nicht gekommen selbst wenn ich sie noch so herzlich eingeladen hätte.)

Vor 3 Stunden • x 1 #543


Pinkstar

Pinkstar

10959
4
15788
Zitat von thegirlnextdoor:
Ich sagte nur - für mich wäre der Geburtstag des Stiefkindes tabu wenn ich ein Problem damit hätte, dass das Kind vor 30 Jahren nicht an meiner Nabelschnur hing.

Geht nicht um die Nabelschnur, sondern um das Thema Ehe und Vergangenheit.

Man kann sich die Heile-Familien-Welt aber auch weiterhin schönreden mit Weihnachten oder anderen Feiern und einer erwachsenen Tochter mit 32 Jahren weiterhin ein internes Ehe-Leben vorspielen. Ziemlich weit von der Realität.

Was die Omma betrifft, völlig was anderes.

Vor 3 Stunden • #544


thegirlnextdoor

6057
2
14361
Zitat von Pinkstar:
Man kann sich die Heile-Familien-Welt aber auch weiterhin schönreden und einer erwachsenen Tochter mit 32 Jahren weiterhin ein internes Ehe-Leben vorspielen.

Passiert das hier, Heike..?
Spielen die beiden dem Kind ein Eheleben vor..?
Hatte ich nicht so verstanden.

Vor 3 Stunden • x 1 #545


Alixe1

Alixe1

6122
9746
Zitat von thegirlnextdoor:
Auch ein bisschen verständlich ne?

Für mich ganz und gar nicht.

Für mich war es selbstverständlich den neuen Partner eines Elternteils zu akzeptieren und natürlich auch zu sämtlichen Familienfeiern einzuladen, ebenso wie ich eingeladen wurde.

Vor 3 Stunden • x 3 #546


thegirlnextdoor

6057
2
14361
@Alixe1 das ist doch schön wenn es für dich so war. Verstehe dann auch das Problem gar nicht?

Was hättest du denn gesagt, wenn du deutlich gemerkt hättest, dass sich der neue Partner deiner Mutter bei deinem Geburtstag wegen der Anwesenheit deines Vaters oder wegen Familienerinnerungen unwohl fühlt?
Hättest du dann weiterhin beide eingeladen? Oder lieber auf deinen Vater verzichtet?

Hier geht es ja nicht um Fälle, wo alle Beteiligten so happy mit der Situation sind.

Vor 3 Stunden • x 1 #547


Alixe1

Alixe1

6122
9746
Zitat von thegirlnextdoor:
@Alixe1 das ist doch schön wenn es für dich so war. Verstehe dann auch das Problem gar nicht? Was hättest du denn gesagt, wenn du deutlich gemerkt hättest, dass sich der neue Partner deiner Mutter bei deinem Geburtstag wegen deines Vaters unwohl fühlt? Hättest du dann weiterhin beide eingeladen? Oder lieber auf ...

Die Konstellation ist ja hier eine andere.

Als die Tochter Mutter und Vater plus Heike eingeladen hat, war das für Heike ja völlig in Ordnung. Sehe ich übrigens ganz genauso.

An Heiligabend kommen nun aber Tochter, Enkel und EX in das Haus von Heikes Partner, quasi auf Heikes Terrrain. Ich kann nachvollziehen, dass ihr das nicht gefällt.

Wenn man anderswo zusammen eingeladen ist oder sich zufällig trifft - alles ok.

Vor 3 Stunden • x 2 #548


Broken93

208
2
883
@Alixe1 also ist es in Ordnung sich woanders verköstigen zu lassen und mit zu feiern aber man selber möchte gefälligst nicht die Mutter der Tochter des neuen Partners im Haus des Partners haben, auch wenn die das seit Jahren so machen? Lustig.

Vor 3 Stunden • x 2 #549


Alixe1

Alixe1

6122
9746
Zitat von Broken93:
@Alixe1 also ist es in Ordnung sich woanders verköstigen zu lassen und mit zu feiern aber man selber möchte gefälligst nicht die Mutter der Tochter des neuen Partners im Haus des Partners haben, auch wenn die das seit Jahren so machen? Lustig.

Was? Sie war zum Geburtstag bei der Tochter eingeladen.

Es war im Übrigen nie die Rede davon, dass sie die Tochter nicht sehen will. Im Gegenteil, die beiden mögen sich doch.

Es geht doch lediglich um die EX. Und mir ist nicht bekannt, dass Heike sich jemals von der EX hat beköstigen lassen.

Vor 2 Stunden • x 2 #550


MissLilly

MissLilly

4676
1
8686
Zitat von Pinkstar:
Ach Papa, Mama ich wünschte mir weiterhin, dass ihr zusammen seid und es war so schön, als wir alle noch miteinander gewohnt haben. Und Erika sitzt daneben und denkt sich ihren Teil ^^^^


Ja und das letzte worauf Erika in so einem Moment dann Bock hätte, wäre es wenn der Macker ihr unter´m Tisch das Händchen tätschelt und was vom Hund flüstert, anstatt Erika´s Ehre zu verteidigen / retten...
Könnte ich mir so vorstellen, schließlich ist dat Kind ja schon groß

Vor 2 Stunden • x 1 #551


Pinkstar

Pinkstar

10959
4
15788
Im Prinzip gehts ja nich mal um die Ex, sondern darum dass nen Thema in Ruhe gelassen werde sollte, wenn Heike dabei ist. Und eben, dass man Heike in die Planung mit einbezieht.

Puh, glaub das hab ich jetzt schon gefühlte 1000 Mal geschrieben ^^

Zitat von MissLilly:
Ja und das letzte worauf Erika in so einem Moment dann Bock hätte, wäre es wenn der Macker ihr unter´m Tisch das Händchen tätschelt und was vom Hund flüstert, anstatt Erika´s Ehre zu verteidigen / retten...

Das hab ich vorhin auch geschrieben, dass ihr Freund da bissl weicheiig ist und eher reagieren sollen mit: Bitte Thema wechseln.

Vor 2 Stunden • x 1 #552


Alixe1

Alixe1

6122
9746
Zitat von Pinkstar:
Im Prinzip gehts ja nich mal um die Ex, sondern darum dass nen Thema in Ruhe gelassen werde sollte, wenn Heike dabei ist. Und eben, dass man Heike in die Planung mit einbezieht.

Recht hast du! Wie soll Heike diese zig Seiten durchlesen, geschweige denn auf alles antworten.

Oh, da habe ich dich jetzt missverstanden. Aber egal, auch da stimme ich dir zu.

Vor 2 Stunden • x 1 #553


Amyontour

Amyontour

1497
2
1719
Zitat von Alixe1:
Die Konstellation ist ja hier eine andere. Als die Tochter Mutter und Vater plus Heike eingeladen hat, war das für Heike ja völlig in Ordnung. Sehe ich übrigens ganz genauso. An Heiligabend kommen nun aber Tochter, Enkel und EX in das Haus von Heikes Partner, quasi auf Heikes Terrrain. Ich kann nachvollziehen, dass ...

Heikes Terrain… darum geht es?
wie war das noch mit anpinkeln ?

Vor 2 Stunden • x 1 #554


Alixe1

Alixe1

6122
9746
Zitat von Amyontour:
Heikes Terrain… darum geht es?

Nein, das war meine Interpretation, vielleicht ein bisschen überspitzt.

Vor 2 Stunden • x 1 #555



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag