1

Ein Abschiedsbrief an die Ex?

MichaRatlos


Hallo ihr da draußen.

Vielen geht es bestimmt im Moment auch nicht so gut, wie mir eben auch. Deshalb sind wir ja irgendwie alle auch hier und lesen, was das Zeug hält.
Ich bin vor einer Woche nach knapp zwei Jahren Beziehung verlassen worden, weil sie mich nicht mehr liebt. So hat sie es vor einer Woche am Mittwoch gesagt. Ich liebe sie aber noch.

Ich kann mich im Moment einfach nicht von ihr lösen. Weder gedanklich, noch auf Facebook oder sonstwo. Es sind auch Hoffnungen im Spiel, wobei ich die aber wahrscheinlich begraben kann. Denn ich bin mir gerade überhaupt nicht mehr so sicher, wie ich reagieren würde, wenn sie sich tatsächlich bei mir melden würde. Kurzum - ich kann mich trotzdem einfach nicht von ihr befreien.

Um dem Ganzen jetzt mal ein Ende zu setzen in der Hoffnung, dass das für mich ein entscheidender Schritt ist, hab ich vor, ihr eine Abschiedsnachricht zu schreiben. Ich möchte mich für die Zeit bedanken, die wir miteinander hatten. Was ich an ihr geliebt habe, was ich vermisse. Dass ich ihr für die Zukunft alles Gute wünsche.

Ich habe aber auch vor, ihr zu schreiben, dass sie mich wahrscheinlich die ganze Zeit mehr gemocht, als geliebt hat. Denn das ist für mich im Moment die beste Begründung für so vieles, was passiert ist. Und wenn nur einer liebt, wird es irgendwann sehr schwierig.

Sie konnte das nie wirklich zeigen. Das hatte sie auch mal selbst zugegeben und sie kann sich das auch irgendwie nicht erklären. Obwohl sie immer beteuert hat, dass sie mich wirklich liebt, hatte ich über sehr lange Zeit ein völlig anderes Gefühl, wenn ich neben ihr war. Sie war oft sehr kühl, distanziert mir gegenüber. Alles eben, nur nach Liebe hat sich das nicht angefühlt.
Es ist für mich auch irgendwie eine Sackgasse, wenn ich auf whatsapp lese, dass sie sich auf mich freut und dann den halben Abend damit verbringt, mit ihrem Handy zu spielen. Während ich daneben sitze und mich langweile. Oder mit anderen Dingen beschäftigt war. Und das sogar ganz am Anfang unserer Beziehung schon. Versteht ihr, was ich meine? Ich wusste oft wirklich überhaupt nicht, wo ich in ihrem Leben überhaupt stehe. Bis zum Schluss irgendwie nicht. Vielleicht war das ja ein schlechtes Beispiel jetzt. Schreiben ist aber nur die eine Seite, es jemandem zu zeigen, die andere. Aber für mich die wichtigere. Und ich bin nun mal ein Mensch, dem Gefühle in einer Beziehung sehr wichtig sind.

Aber zurück zur Frage - was haltet ihr denn von so einer Abschiedsnachricht?
Ich weiß, Kontaktsperre hin oder her. Aber ich merke eben auch, dass ich mich selber in eine Enge treibe, wenn ich nicht selbst was unternehme. Was ich allerdings nicht weiß, ist, ob es mir danach wirklich besser geht. Und ob es mir helfen wird.

Welche Erfahrungen habt ihr mit sowas? Habt ihr es getan und bereut? Hat es euch geholfen?

Ich danke euch im Voraus für eure hoffentlich zahlreiche Hilfe!


Micha.

29.10.2015 18:14 • #1


Reingestolpert


Schreib den Brief ruhig, vielleicht hilft es Dir am besten, alles mal schriftlich auszuformulieren und schwarz auf weiß vor Dir zu sehen. Vor allem die Dinge, die Dir gefehlt hatten. Die Trennung ist ja auch erst eine Woche her. Lass Dir Zeit damit.
Aber bitte schick ihn nicht ab, wenigstens eine ganze gaaaanze Weile nicht. In den meisten bekannten Fällen, fühlt es sich nach dem Abschicken nicht besser an, weil die Hoffnung, die Du ja noch hast, sich weiterhin aufrecht hält. Solange bis entweder nicht das Erhoffte oder gar nichts kommt. Und das Abschied nehmen einfach nur qualvoll verlängert.
Das Argument "ich liebe Dich nicht mehr" ist eben durch nichts auszuhebeln, das Du tun oder sagen könntest.

29.10.2015 18:23 • x 1 #2


MichaRatlos


Danke für deine Antwort.
Ja, das ist ja mein Dilemma. Ich weiß eben nicht, ob ich damit wirklich einen Schlussstrich ziehen kann. Für mich. Um endlich loslassen zu können.
Sie tut oder sagt aber manchmal auch Dinge, die meisten Ende gar nicht so sind, sondern genau anders herum. Vielleicht kommt meine Hoffnung ja auch daher. Ich weiß es nicht

29.10.2015 19:04 • #3


MichaRatlos


Gibt es auch noch andere Meinungen dazu?
Wem geht es denn vielleicht auch so?

29.10.2015 19:41 • #4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag