4

Eine nicht klare Situation

DeineGroßeLiebe.

Hey, das hier ist eine Lange Geschichte.
Keine Ahnung wie ich mich Verhalten soll, ob ich Wütend- Traurig oder Enttäuscht bin, ich fühle vieles nur mich selbst nicht mehr.

Zu mir: Heute bin ich 20.
Die Person um die es geht ist 23.
Er ist der Herzlichste Mensch, ein Perfekter Mann wären nicht diese Kleinigkeiten die ihn mir am Ende genommen haben.
Ich Liebe ihn schon 6 Jahre - Richtig.
Ich bin früher 14 gewesen und er 17.

Wir haben uns wirklich geliebt, nur bin ich nicht so gewesen wie Heute.
Ich wollte viel Unternehmen - steckte voller Energie und wollte seine Aufmerksamkeit, er begeisterte sich nur für Roller und komische Aktionen.
Typisch Frau, Typisch Mann.
Wir haben uns früher nach 11 Monaten getrennt - verständlich, ich könnte mich Heute selbst nicht ertragen.

Also versuchte ich ihn zu vergessen, egal wie ich es versucht habe - es hat nicht Funktioniert, nichts hat Funktioniert.
& hin und wieder haben wir uns kurz gesehen, nur alle wenige Monate.
Ich Akzeptierte das meine große Liebe verloren habe und sprach auch immer davon als ich 16 wurde und mit einer Freundin B. trank Klar, ich bin Jung - da wird sich sowieso mal was ergeben - ich habe so viel Zeit
Ich brauchte keinen Partner, wurde zum A. als er mich verlassen hat und wollte nur noch dieses Leben.
Ich wollte ihn verdrängen, Ihn vergessen.
Aber hin und wieder zerbrach ich.
Immer und Immer wieder.
Ah Jugendliebe, immer dieses Chaos oder?
Naja weiter:
Als ich 19 wurde, ist mir der Kragen geplatzt! Ich wollte abschließen und hören das nie wieder eine Chance besteht.
Also rief ich ihn an, er hat sich mit mir getroffen.
& wir haben Gesprochen - er ist gewesen wie früher, ich habe immer noch diese Gefühle gehabt und wollte nur hören das es nie wieder eine Chance gibt.
Das habe ich nie zu hören bekommen, er sagte mir das er in der Zeit nie eine andere Hatte, das ich S. das Letzte für ihn war und die Erste. (Was er für mich auch natürlich gewesen ist)
Ich wurde nach der Beziehung früher A-Sexuell und A romantisch - klar habe ich Beziehungen gehabt, aber ich konnte meinen Körper ihnen nicht anvertrauen.
Ich sammelte Erfahrung mit stressigen Situationen und wenn ich zurück denke haben die Männer eher bei mir immer Dramen veranstaltet.
Doch als ich meine Erste große Liebe getroffen habe, ist alles wie weg gewesen und wir haben uns einen Monat getroffen bis er mich Geküsst hat.
Er erzählte davor schon das er immer gedacht hat das würde nie etwas werden und ich ihm zeigte das ich gut ohne ihn klar komme (Bin eine gute Schauspielerin).
Also sind wir wieder zusammen gekommen - ich 19 und er 22.
Es ist Perfekt gelaufen, wirklich.
Wie im Film könnte ich sagen - wir sprachen uns aus, haben uns verstanden und sind wie Gleich und Gleich gewesen, einwenig gruselig.
Wir wurden gleichzeitig zu besten Freunden - ich wusste wir werden gemeinsam alt. (Ok doch nicht)
1 1/2 Jahre Frieden und Alles was dazu gehört, aber seine Fehler behielt er von der ersten Beziehung! Ich machte ihm keine Vorwürfe - Er kommt immer zu spät und Arbeitet unglaublich viel.
Oft von 9 Morgens bis 2 Uhr Nachts.
& er hat so nicht viel Zeit in mich Investiert.
So das ich aber das dennoch aus liebe hinnahm das er es nicht Verändert und seinen Stress riskiert - so sagte er ich komme um 8 abends
Aber nein er ist um 2 Uhr nachts gekommen weil er immer noch Überstunden machen musste, sind ja nicht genug.
Natürlich sofort schlafen - er muss ja auch samstags Arbeiten.
Und sonntags sitzen wir immer mit seiner Familie zusammen.
Also eine Wochenend Beziehung - mit wenig Zeit.
Ich fühlte mich vernachlässigt und wusste er konnte dafür nichts, aber wer lässt sowas mit sich machen?
Ich sprach mit ihm ernst wie er sich das vorstellen würde in 5 Jahren, was ist wenn wir Heiraten und was ist wenn wir in 10 Jahren ein Kind haben, muss ich es alleine groß ziehen? Nur damit er für einen Mindestlohn arbeitet, in einem Job wo er nicht mal im Jahr seinen Urlaub bekommt?
Ich bin Ruhig und verständnisvoll gewesen - er sagte ihn würde das selbst fertig machen.
& ja er hat eine Ordentliche Ausbildung, hat nur aus Vielen Gründen Angst Arbeitslos zu werden und hat das best mögliche genommen was in der Nähe ist.
Er könne mir nicht sagen ob das alles so wie es heute ist viele Jahre bleibt, er würde nur noch an die Arbeit denken.


Ich habe ihn versucht zu unterstützen, für ihn da zu sein und habe mir seinen Frust angehört - ihn in die Arme genommen.

Vor einer Woche ist er zu mir gekommen, er sagte Ich weiß nicht mehr was ich Empfinde, keine Ahnung! Da ist dieses Chaos in mir - meine Liebe reicht nicht mehr aus um eine Beziehung mit dir zu haben, aber da ist noch etwas.
Er möchte sich auch nur noch auf die Arbeit konzentrieren.
Für mich zerbrach alles.
Ich sagte Ich möchte nur noch meine Sachen, es tut mir leid das ist für mich echt ein Schock - das habe ich heute nicht erwartet
Wir haben meine Sachen geholt & er weinte nur noch, er sagte die ganze Zeit ich sei das Wichtigste und er wollte mich Umarmen und noch etwas von mir Behalten.
Er sagte er möchte mich nicht Verlieren, er will mich sehen und in seinem Leben haben - weil ich Alles für ihn bin.

Ich sagte nur noch Alles wird gut, du hast dich dafür entschieden - das Akzeptiere ich und wir schauen was passiert.
Du kannst immer mit mir reden, ich bin selbst mehr als verwirrt.

Wir haben uns umarmt und wir konnten nicht los lassen.
Nur 2 Stunden später schrieb er mir Ich habe Angst
Und das, das was er jetzt fühlt Liebe sein muss.
Ich sagte überlege es dir gut.
An dem nächsten Tag wolle er immer zu mir, hat mir Hoffnungen gemacht und immer mit mir eine Geraucht.
Mit mir geredet und mich in die Arme genommen, natürlich hat er mich nicht geküsst - das würde er nicht machen wenn er verwirrt ist.
Er wollte nicht das ich ihn verlasse und ich konnte das nicht verstehen, ich wurde Wütend - einmal in 1 1/2 Jahren.
Ich versuchte ihm meine Gefühle zu beschreiben und er sagte er würde sich selbst so fühlen, das glaube ich nicht.
& heute habe ich mir gedacht um mir endlich selbst Ruhe zu geben von diesem Stress möchte ich die nächste Zeit keinen Kontakt.
In 2-3 Stunden wird er für 30 min vorerst zum Letzten mal kommen, für ihn ist es schwer sagte er.
Was soll es für mich sein?
Du änderst dich, machst alles und versuchst nicht nur ein guter Partner sondern auch die Beste Freundin zu sein.
Er kommt auch nur weil ich ihm noch etwas geben muss.
Er sagt mir bis heute ich wäre das Wichtigste und wenn er sich etwas vorstellt in der Zukunft - dann nur mit mir.
Aber ich habe das Gefühl ich verletze mich gerade selbst. Er möchte mich nicht belügen deshalb hat er mich am Ende verlassen, er hat keine Ahnung was mit ihm los ist. Er sagte das meine Worte ihn zum Nachdenken gebracht haben und er deshalb nicht mehr sicher ist, das was ich sagte mit unserer Zukunft.

Ist das richtig das ich jetzt diesen Schritt gehe? Wie soll ich sonst nach vorne schauen?

18.11.2018 19:19 • #1


Femira

Femira


2785
4
3436
Hallo du,

willkommen im Forum

Es sieht so aus, als wärt ihr an einem Scheideweg...da kann euch niemand die Entscheidung abnehmen. Deswegen versuche ich deine Worte mal anders zu formulieren, damit du herausfinden kannst, was du möchtest.
er arbeitet unglaublich viel und es klingt danach, dass ihr zu wenig Paarzeit habt. Du hast völlig zurecht gesagt, dass du solch eine Partnerschaft nicht führen willst-du willst mehr! Es dreht sich die ganze Zeit um sein Bedürfnis (Arbeit) und zu wenig darum, was du brauchst. An sich geht es fr dich so nicht weiter.
Er hat geantwortet, dass er nicht bereit ist, etwas zu ändern.

Das ist die Situation. Ihr könnt euch immer Umentscheiden...die Frage ist immer, zu welchen Preis.

18.11.2018 20:15 • x 2 #2


DeineGroßeLiebe.


Zitat von Femira:
Hallo du,

willkommen im Forum

Es sieht so aus, als wärt ihr an einem Scheideweg...da kann euch niemand die Entscheidung abnehmen. Deswegen versuche ich deine Worte mal anders zu formulieren, damit du herausfinden kannst, was du möchtest.
er arbeitet unglaublich viel und es klingt danach, dass ihr zu wenig Paarzeit habt. Du hast völlig zurecht gesagt, dass du solch eine Partnerschaft nicht führen willst-du willst mehr! Es dreht sich die ganze Zeit um sein Bedürfnis (Arbeit) und zu wenig darum, was du brauchst. An sich geht es fr dich so nicht weiter.
Er hat geantwortet, dass er nicht bereit ist, etwas zu ändern.

Das ist die Situation. Ihr könnt euch immer Umentscheiden...die Frage ist immer, zu welchen Preis.



Keine Ahnung, das ist Kompliziert.
Sagt man das Heutzutage so?
meine Gefühle sind nicht mehr so wie am Anfang, deshalb kann es momentan so nicht laufen.
Heißt das für mich er möchte mich Abschieben?

18.11.2018 20:19 • #3


Femira

Femira


2785
4
3436
Zitat von DeineGroßeLiebe:
Heißt das für mich er möchte mich Abschieben?

Das habe ich nicht gesagt. Er möchte sich auf die Arbeit konzentrieren. So habe ich zumindest deine Worte verstanden.
Du möchtest etwas anderes-eine Beziehung, in der der Partner deine Bedürfnisse berücksichtigt und das wirst du mit ihm nicht bekommen. Deshalb ist es gut für dich, wenn du dir jemanden suchst, der das möchte, was du möchtest.

18.11.2018 20:45 • #4


DeineGroßeLiebe.


Zitat von Femira:
Das habe ich nicht gesagt. Er möchte sich auf die Arbeit konzentrieren. So habe ich zumindest deine Worte verstanden.
Du möchtest etwas anderes-eine Beziehung, in der der Partner deine Bedürfnisse berücksichtigt und das wirst du mit ihm nicht bekommen. Deshalb ist es gut für dich, wenn du dir jemanden suchst, der das möchte, was du möchtest.


Ich wollte nicht zu viel von ihm erwarten, als Pünktlichkeit.
Oder wenigstens eine Gesunde Art sein Leben zu Leben - mehr als 12 Stunden am Tag arbeiten ist nicht Gesund.
Ich möchte das er so wie er daran Arbeitet auch nicht unsere Beziehung hinwirft.
Ich könnte ihn nicht verlassen weil er zu viel Arbeitet, Er hat mich verlassen und das eigentlich Problem hier bei ist warum er mich nicht vollständig gehen lassen kann.
Sondern mich damit weiter Verletzt, mich warten lässt und ich seine Gefühle wirklich nicht mehr verstehen kann.

Aber Danke, wusste das es etwas Kompliziert ist und erstmal gedacht wird das mein Problem darin liegt das er nicht 24/7 bei mir ist, das ist es nicht.
Ich will einen Partner wie ihn, mit seiner Art ist alles richtig.
Nur ist er glaube Krank und nicht mehr er selbst und ich habe keine Ahnung wie ich ihm Helfen soll und ob ich mich nicht Lieber eine Zeit Distanzieren sollte.
Er sucht sich auch selbst immer neue Aufgaben, kommt nicht Hinterher und alle möchten etwas von ihm - das ich mich schon nicht mehr traue ihn etwas zu fragen. Am Ende des Tages bin ich es gewesen die ihn auf die Beine gebracht hat.
Deshalb verstehe ich die Stimmungsschwankungen nicht, hoffe das jemand auch sowas hatte - was ich leider weniger denke.
Und ich frage mich was ich tun soll.

18.11.2018 20:58 • #5


Femira

Femira


2785
4
3436
Zitat von DeineGroßeLiebe:
Ich wollte nicht zu viel von ihm erwarten, als Pünktlichkeit.
Oder wenigstens eine Gesunde Art sein Leben zu Leben

Aber das will er nicht.

Zitat von DeineGroßeLiebe:
Am Ende des Tages bin ich es gewesen die ihn auf die Beine gebracht hat.

Das verstehe ich nicht.

Zitat von DeineGroßeLiebe:
Und ich frage mich was ich tun soll.

Wenn jemand, in dem Fall er- sich entscheidet, die Beziehung nicht mehr zu wollen, solltest du gehen, weil jemand, der meint, dich nicht ausreichend zu lieben, dir nur immer mehr weh tun wird.

18.11.2018 21:14 • x 1 #6


mcteapot


Zitat von DeineGroßeLiebe:
aber wer lässt sowas mit sich machen?
Du hast es zugelassen
Zitat von DeineGroßeLiebe:
Für mich zerbrach alles.
der Rest zerbrach, der noch übrig war, Er hatte je nie Zeit, viel kann es nicht gewesen sein
Zitat von DeineGroßeLiebe:
er sagte die ganze Zeit ich sei das Wichtigste

das sagen alle
Zitat von DeineGroßeLiebe:
Er sagte er möchte mich nicht Verlieren, er will mich sehen und in seinem Leben haben
das sagen alle
Zitat von DeineGroßeLiebe:
für ihn ist es schwer sagte er.
das sagen alle
Zitat von DeineGroßeLiebe:
Oder wenigstens eine Gesunde Art sein Leben zu Leben - mehr als 12 Stunden am Tag arbeiten ist nicht Gesund
Das glaubst du ihm? Jung und naiv, sag ich jetzt, weil auch bei diesem hohen Pensum, der körper ihn irgendwann zur Ruhe zwingt.

Die erste große Liebe ist immer die schönste Erinnerung, doch auch Erfahrung für dich/Euch. Du weiß, was du willst, einen Partner, der mit dir Zeit verbringen will - statt zu arbeiten. Er kann dir nicht gerecht werden, deswegen brach er es erneut ab.

29.11.2018 18:30 • x 1 #7




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag