Klare Entscheidung für SIE-aber im Bett mit MIR !?

nalina

2
1
Hallo,
bin weiblich, 31 Jahre alt.
Hab schon einige beziehungserfahrung: 8 Jahre und 2,5 Jahre.
Hiernach dann eine nur 6-wöchige Beziehung mit einem Mann (23 Jahre), der wegen mir und längerwährender Beziehungsprobleme seine Freundin nach 7 Jahren verlassen hatte. Sie hatte ihn sehr eingeengt: Eifersucht, Heiratenwollen, Kinderkriegenwollen etc. Sie war seine erste Freundin.

Als wir knapp 6 Wochen zusammen waren, (Es war sehr shön und intensiv - vor allem der S. war geradezu übersinnlich. Wir waren dauergeil aufeinander, es war perfekt.) stellte er fest, dass er doch noch Gefühle für seine Ex hat.
Er ist dann zu ihr zurück.

Er sagte dann, dass es ihm sehr Leid täte, was er mir angetan hätte, aber er sei sicher, dass er sie lieben würde und sich mit ihr "etwas aufbauen" will.

2 Wochen nach der Trennung kam er mich besuchen, nachdem wir vorher gechattet hatten den ganzen Vormittag und dabe beide heiß geworden waren aufeinander. Danach hatte er sofort ein schlechtes Gewissen seiner Wiedr-Freundin gegenüber, wollte sich aber überlegen, ob wir eine Art Affäre eingehen sollten.
Es folgte ein WE und dann am Montag seine Aussage, dass er keine Affäre mit mir eingehen wolle, weil er ihr das nicht antun könne...
Wieder 2 Wochen später kam er zu mir, um mir meine restlichen Sachen zu bringen und die endgültige Aussprache zwischen uns stattfinden sollte. Das Gespräch war sehr schön, mit dem Resultat, dass wir beide einen respektvollen Umgang miteinander anstreben wollen.
Während des Gesprächs hatte es schon wieder geknistert zwischen uns und zum trösten hatte er mich immer wieder in den Arm genommen, wenn ich traurig wurde.
Dann war allesgesagt, er küsste mich innig und schon wieder fielen wir übereinander her...
Und danach wieder die selbe Reaktion bei ihm: schlechtes Gewissen, schnell anziehen, am liebsten wegrennen...
Vor diese zweiten *beep* nachdem Schlusswar, hatte er wiederholt betont, dass es nicht wieder zum S. zwischen uns kommen würde.
Ich weißnun nicht, woran ich bei ihm bin?!
Jemand ne Meinung dazu???

nalina

26.03.2006 16:41 • #1


heart


99
3
2
hi,
dass zwischen euch hochgradig knistert, ist ja wohl normal für eine frische affaire und nach einer langjährigen beziehung und grade mit 23...wenn er  die bindung zu seiner ex nicht so stark spüren würde, hättet ihr eine chance eine beziehung zu begonnen und die anderen seiten einer beziehung kennenzulernen..irgendwann wird euch der alltag wieder vor  ähnliche  fragen stellen.... ihr seid jetzt  gefragt, ob ihr bereit seid das risiko einzugehen, mit ambivalenten gefühlen, auf eine unsichere basis was ernstes anzufangen. ... aus deinem text geht nicht hervor, was für gefühle du im moment für ihn hast, und wieweit du gehen würdest auch wenn du weisst, dass eine dritte person eine wichtige rolle in diesem szenario spielt.... wenn du schon mehrere beziehungen gehabt hast, dann bist dir bestimmt im klaren was du anstrebst in einer beziehung.

eins muss ich sagen... nämlich, dass er trotz gut s. noch an seine ex denkt finde ich schön... natürlich tut es mir leid für dich.. ich würde das nehmen was  mir vom herzen geschenkt wird.... die hormone werden trotztdem evtl. noch einiges bestimmen..
viel glück allen beteiligten
heart

26.03.2006 18:40 • #2


nalina


2
1
Hallo heart,

nein, leider bin ich mir trotz 10-jähriger allgemeiner Beziehungserfahrung nicht sicher, was ich von IHM will...

Vielmehr wechselt das ständig und ich stell mir viele "moralische " Fragen!!!

Es ist das erste Mal in meinem Leben, dass ich mir vorstelle, eine heimliche Affäre einzugehen mit einem Mann.
Ich finde das eigentlich grundsätzlich IHR gegenüber nicht fair. Wobei ich den "Vorteil" habe, sie nicht persönlich zu kennen, was mein schlechtes morslisches Gefühl in Grenzen hält.
Allerdings war ich auch zwischenzeitlich mit IHM fest zusammen, so dass ich auch gewisse "Rechte" habe. Nur wenn es um "Rechte" geht, hat SIE ja die älteren "Rechte" auf ihn/an ihm - klingt jetzt doof, naja...
Außerdem ist eigentlich ER für die Moral zuständig in dieser Dreieckskonstellation. Wenn er SIE wirklich will und nur SIE, dann muss ER lernen, IHR treu zu sein, meiner Meinung nach.

Manchmal spiele ich mit dem Gedanken, ihn zu versuchen, zurückzuerobern, aber eigentlich will ich nichts festes mit ihm.
Mir würde bei IHM reichen, die Geliebte zu sein. Eigentlich wäre mir das sogar viel lieber,als fest mit ihm zusammen zu sein, denn das haben wir ja 6 Wochen versucht und das passte nicht wirklich.

Nur, wenn ich Geliebte wäre, komme ich nicht damit klar, wenn ER dann so extrem PAnik bekommt nach jedem Mal...
Entweder ist er cool genug, um eine Geliebte zu haben oder eben nicht...

nalina

27.03.2006 07:03 • #3




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag