45

Emotionale Abhängigkeit

Schokokeks123

Schokokeks123

4
1
Hey,

ich bin neu hier. Ich möchte mein Problem mal kurz schildern.
Vor drei Monaten habe ich durch eine Online Dating Plattform einen Mann kennengelernt. Ich habe mich mit ihm getroffen, weil ich mich eigentlich mit ihm von meiner vorherigen Affäre ablenken wollte. Dieser hat mir nämlich gesagt, er möchte nichts Festes mit mir und hat dann den Kontakt abgebrochen, nachdem wir sogar gemeinsam im Urlaub waren. Also habe ich mich daraufhin mit jemand neuem verabredet und wie gesagt am Anfang war es nur zur Ablenkung und eigentlich auch nur etwas Körperliches (wir hatten gleich beim ersten Treffen S.). Ich habe mich dann aber immer öfter mit ihm getroffen und hab (wie es oft bei mir so ist) Gefühle für ihn entwickelt. Er hat behauptet, er habe auch Gefühle für mich und ich sei eine tolle Frau. An einem Abend habe ich gemerkt, dass ich mehr von ihm will als nur seine Affäre zu sein. Wir haben und total lange in die Augen geschaut und es war so toll. Danach hat er sich aber ein ganzes Wochenende nicht mehr bei mir gemeldet und ich hatte Sorge etwas wäre passiert. Dann schreibt er mir am Montag er hat sich am Wochenende mit einer anderen getroffen, sie hatten S. und er würde sich echt gut mit ihr verstehen. Das hat mir echt den Boden unter den Füßen weggerissen. Er hat gemeint, er wollte mir das vorher nicht erzählen , weil er mich nicht verlieren wollte. Er hat schon länger mit ihr hinter meinem Rücken geschrieben während wir uns getroffen haben.
Vor ca. 3 Wochen hat er mir geschrieben, dass er wieder bei ihr war nachdem ich ihn gefragt hatte. Ich hab mich noch nie so schlecht gefühlt und habe daraufhin ganz viele Tabletten genommen (ich leide schon seit Jahren unter Depressionen). Ich bin dann ins Krankenhaus gekommen und habe ihm auch geschrieben was passiert ist. Er hat sich kein einziges Mal entschuldigt oder irgendwie ein schlechtes Gewissen gezeigt. Vor ein paar Tagen habe ich ihm geschrieben ich möchte erstmal keinen Kontakt mehr, das sei einfach das beste für mich gerade. Er hat gemeint, er würde da nur zustimmen. Wir haben jetzt schon seit ein paar Tagen keinen Kontakt mehr und ich hab immer wieder dieses blöde Bedürfnis ihm zu schreiben. Er macht mich total fertig. irgendwie hasse ich ihn aber irgendwie vermisse ich ihn einfach nur total und will ihn wiedersehen nach allem was er gemacht hat. Ich fühl mich einfach so schrecklich alleine ohne ihn und denke jeden Tag an ihn, während er schon mit seiner neuen beschäftigt ist. Es tut einfach so weh, dass er sie mir vorzieht. Ich fühl mich einfach so leer und wertlos.
Ich kann seine Nummer einfach nicht löschen und blockieren. Was soll ich tun? (Sorry für den langen Text)

LG

14.12.2020 20:06 • #1


MrXYZ

MrXYZ


411
617
Zitat:
Ich fühl mich einfach so leer und wertlos.


Du schlitterst von einem Unglück in das nächste und ziehst nicht ein Mal die Bremse, um darüber nachzudenken.

Diese Leere musst du dir selbst füllen und dadurch wirst du dir auch selbst einen Wert (Selbstwert) geben/erlangen, das wird und kann dir niemand abnehmen.

Wenn du deine Leere und deinen Wert von anderen Menschen - wie du ja in der Überschrift schon verlauten hast lassen - bestimmen lässt, wirst du dich ewig in diesem Kreis drehen.

Hast du Hobbys oder irgendwelche Dinge die dich interessieren würden und du gerne anpacken wollen würdest? Dann tu es!

14.12.2020 20:11 • x 5 #2



Emotionale Abhängigkeit

x 3


Sevi

Sevi


869
1380
Hast du therapeutische Hilfe?

Dieser Satz mit den Tabletten und dem Krankenhaus macht mir da doch etwas Sorge.
Es war auf jeden Fall nicht so klug ihm das zu schreiben, denn 1. Ist es alleine deine Verantwortung, wie viele Tabletten du nimmst und 2. Kommt sowas meist schräg beim Gegenüber an.

Ich würde mich jetzt erstmal um mich kümmern, an deiner Stelle, die ganzen Verletzungen emotional verarbeiten , aber ohne einen neuen Mann.
Damit tust du dir nur selber weh am Ende

14.12.2020 21:08 • x 6 #3


Miniminime


16
44
Meine liebe,
Zuerst einmal. Niemals sollte ein anderer Mensch dich dazu treiben, vor lauter Verzweiflung Tabletten zu nehmen!
Ich hoffe du bist therapeutisch gut angebunden. Du bist soviel Wert, dieser Mensch hat es absolut nicht verdient, dass du dir dafür schadest.
Ich glaube sehr an soetwas wie Karma, es wird ihn auch treffen.
Aber du musst erst einmal nach dir schauen!
Du bist stark, schreibe ihm nicht, mache dich nicht von anderen abhängig. Ich bin ganz sicher, auch wenn es mit diesem Menschen ein Ende ist, gibt es mit einem anderen einen Anfang! Und dieser Mensch wird dich hoffentlich wertschätzen.

14.12.2020 23:15 • x 4 #4


Schokokeks123

Schokokeks123


4
1
Ich gehe regelmäßig zu einer Therapeutin und werde voraussichtlich in März auch in eine psychosomatische Klinik gehen. Vor dem Kontaktabbruch und bevor das alles vorgefallen ist, hat er mir geschrieben, ob wir nicht Freunde bleiben können. Aber im Moment kann ich das nicht und ich weiß ehrlich gesagt auch nicht, ob ich das in Zukunft will und kann. Aber es fällt mir einfach verdammt schwer, mich von ihm zu lösen und ihn komplett aus meinem Leben auszuschließen..

15.12.2020 08:44 • #5


KBR


11261
5
20351
Sorry, wenn das jetzt herzlos rüberkommt, aber ich verstehe es nicht. Du kanntest den Typen ein halbes Jahr. Du hast ihn benutzt, um Deine Probleme zu verdrängen und jetzt beklagst Du Dich, dass er Dich ebenso benutzt hat? Ja, man kann Kummer haben, keine Frage! Aber Du hast doch auch davor gelebt und vor der Affäre davor und davor und davor und davor.

Warum machst Du Deinen Lebensfaden von einem Menschen abhängig?

Wie kommst Du mit der Therapeutin klar? Ist es möglich, dass Du Dich vielleicht einer Alternative schauen solltest? Du hast dort doch auch die Möglichkeit, Krisenintervention in Anspruch zu nehmen. Was hat Dich davon abgehalten?

Zitat von Schokokeks123:
(wie es oft bei mir so ist)


Wenn es bei Dir oft so ist und Du dennoch zunächst als oberflächliche Affären geplante Verbindungen eingehst: woran liegt es, dass Du daraus nicht lernst?

Zitat von Schokokeks123:
Er hat schon länger mit ihr hinter meinem Rücken geschrieben während wir uns getroffen haben.


Kann es wirklich hinter Deinem Rücken passiert sein, wenn Ihr eine Affäre hattet? Leben diese nicht von Unverbindlichkeit und auch davon, meist zeitlich begrenzt zu sein?

Zitat von Schokokeks123:
. Ich bin dann ins Krankenhaus gekommen und habe ihm auch geschrieben was passiert ist. Er hat sich kein einziges Mal entschuldigt oder irgendwie ein schlechtes Gewissen gezeigt.


Sorry, aber ich finde, das muss er auch nicht. Denn, wie schon jemand schrieb, dass Du das getan hast, ist nicht seine Verantwortung sondern Deine.

Ich weiß nicht, ob Du Schluss machen wolltest, es ein Versehen war oder ein Hilferuf. Aber nimm es mir nicht übel: wenn jemand, mit dem ich lediglich eine Affäre hatte, so etwas tun würde, wäre ich auch weg und würde den Teufel tun, mich da im Nachgang noch zu engagieren. Deshalb kann man trotzdem Mitgefühl verspüren für die Verzweiflung des anderen. Aber diese Person würde ggf. nicht nur ihr eigenes sondern auch mein Leben zerstören, wenn sie infolge meines Verhaltens in dieser Form reagiert.

Es ist eine Crux, dass oft die Menschen Leichtigkeit zu leben versuchen, die das eigentlich gar nicht können.

Setz bitte dort an. Frage Dich, wo Du in einem Jahr stehen und wie Du Dich mit Dir selbst fühlen willst. Geh eine gute Beziehung zu Dir selbst ein, denn die Beziehung zu Dir selbst ist die Einzige, die Du ein Leben lang haben wirst. Es ist also ratsam, so gut wie möglich mit Dir selbst auszukommen.

Ich wünsche Dir viel Durchhaltevermögen dabei!

15.12.2020 09:03 • x 8 #6


Schokokeks123

Schokokeks123


4
1
Er hat mir mit seinem Verhalten und dem, was er gesagt hat zu verstehen gegeben, dass es auch für ihn mehr ist als nur eine Affäre. Er hätte wenigstens ehrlich zu mir sein können und bevor er sich mit ihr trifft, sagen können, dass er am Wochenende zu ihr geht, anstatt mich komplett anzulügen. Auch wenn wir nur eine Affäre hatten, finde ich, das Ehrlichkeit schon drin sein sollte..

15.12.2020 10:19 • #7


Schokokeks123

Schokokeks123


4
1
Ich meinte damit nicht, dass er sich für meinen Selbstmordversuch entschuldigen soll, sondern dafür, dass er mich einfach verarscht hat und mir irgendwas von Gefühlen erzählt hat und am nächsten Tag eine andere *beep*. Natürlich ist, das was ich getan habe meine Verantwortung, etwas mehr Empathie sollte aber schon noch drin sein, finde ich

15.12.2020 10:27 • #8


Hansl

Hansl


6677
3
6159
Zitat von Schokokeks123:
Natürlich ist, das was ich getan habe meine Verantwortung, etwas mehr Empathie sollte aber schon noch drin sein, finde ich


Deine Tat ist Dir aber schon bewusst?

Als Basis jeglichem weiteren Handelns solltest Du erstmal in eine Klinik gehen, und Dich versuchen seelisch zu sanieren.
Bevor es zu spät ist.

15.12.2020 10:35 • x 3 #9


_Tara_

_Tara_


7326
8
10467
Zitat von Schokokeks123:
Vor drei Monaten habe ich durch eine Online Dating Plattform einen Mann kennengelernt.

Zitat von Schokokeks123:
Ich habe mich mit ihm getroffen, weil ich mich eigentlich mit ihm von meiner vorherigen Affäre ablenken wollte.

Zitat von Schokokeks123:
am Anfang war es nur zur Ablenkung und eigentlich auch nur etwas Körperliches (wir hatten gleich beim ersten Treffen S.).

Es handelte sich also nur um eine unverbindliche Affäre, zwischen Euch, in der es für beide offensichtlich nur um Se* ging.

Zitat von Schokokeks123:
An einem Abend habe ich gemerkt, dass ich mehr von ihm will als nur seine Affäre zu sein.


Irgendwann an einem Abend hast Du dann plötzlich gemerkt, dass Du doch plötzlich mehr willst, als eine Affäre. Tja, nun, das passiert. Er hat aber nicht gesagt, dass er auch will, dass aus der Affäre etwas Festes wird. Er hat vielleicht gesagt, dass er Dich auch mag und irgendwie auch irgendwelche Gefühle hat, weil er Dich nicht vor den Kopf stoßen wollte. Aber mehr auch nicht.

Zitat von Schokokeks123:
Danach hat er sich aber ein ganzes Wochenende nicht mehr bei mir gemeldet und ich hatte Sorge etwas wäre passiert. Dann schreibt er mir am Montag er hat sich am Wochenende mit einer anderen getroffen, sie hatten S. und er würde sich echt gut mit ihr verstehen.

Zitat von Schokokeks123:
Vor ca. 3 Wochen hat er mir geschrieben, dass er wieder bei ihr war nachdem ich ihn gefragt hatte.


Ihr hattet etwas Unverbindliches und wart noch in der Kennenlernphase. Er hat parallel eine andere gedatet und sich scheinbar in sie verknallt. Ist vielleicht nicht die feine englische Art, zwei Damen parallel zu daten, ist aber durchaus üblich beim Online-Dating. Und er hat Dir ja auch recht schnell diesbezüglich reinen Wein eingeschenkt.

Zitat von Schokokeks123:
habe daraufhin ganz viele Tabletten genommen

Zitat von Schokokeks123:
Er hat sich kein einziges Mal entschuldigt oder irgendwie ein schlechtes Gewissen gezeigt.


Wofür hätte er sich denn entschuldigen sollen? Dafür, dass Du Tabletten genommen hast?
Du willst dem Mann ein schlechtes Gewissen machen, weil für ihn aus Eurem paar-wöchigen Kennenlernen nicht mehr wurde und er findet, dass eine andere besser zu ihm passt?

Zitat von Schokokeks123:
Vor ein paar Tagen habe ich ihm geschrieben ich möchte erstmal keinen Kontakt mehr, das sei einfach das beste für mich gerade. Er hat gemeint, er würde da nur zustimmen.


Da hat er vollkommen richtig reagiert. Kontaktabbruch ist für Euch beide das Beste - vor allem aber für Dich!
Du bist nur enttäuscht, weil Du etwas anderes damit erreichen wolltest. Du wolltest, dass er daraufhin sagt, dass er nicht möchte, dass Ihr keinen Kontakt mehr habt, oder?

Du hast beim Online-Dating einen Mann kennengelernt und hast ein paar Wochen eine unverbindliche Affäre (auch von Deiner Seite aus) gehabt. Der Mann hat parallel dann noch eine andere Dame kennengelernt und auch gedatet, was im Prinzip sein gutes Recht ist, solange Ihr nichts Verbindliches miteinander eingegangen seid und Monogamie vereinbart habt. Er hat Dir auch recht schnell gebeichtet, dass er eine andere kennengelernt hat, bei der es für ihn besser passt. So läuft es eben beim Dating.

Du kannst einem Menschen, den Du erst ein paar Wochen kennst, doch nicht die Verantwortung für Dein Leben übertragen wollen?!

Wenn Du so wenig mit den Gepflogenheiten und den Risiken des Online-Datings (Prinzip Trial Error) klarkommst, dass Du Dir nach jedem Mal, wo aus einem Kennenlernen keine feste Beziehung wird, das Leben nehmen willst, solltest Du dringend mit dem Online-Dating aufhören.
Vermutlich ist es ohnehin besser für Dich, wie auch von anderen schon geraten, erstmal gar keinen Mann zu daten, sondern das Gewesene zu verarbeiten, abzuhaken und zu Dir selbst zu finden. Dabei müsste doch Deine Therapeutin Dir helfen können?

15.12.2020 11:39 • x 2 #10


Dracarys


1701
8
3866
TE, Du hast urplötzlich gemerkt, Du willst etwas Festes mit dem Kerl.
Er hingegen hat sehr deutlich gemacht, dass er eine andere vorzieht.

Wenn Du auf diesen Vorfall mit Suizid oder erpresserischen Hilferufen reagierst, dann ist das nicht seine Schuld.
Konzentriere Dich auf Dich und Deine Genesung.
Labilität ist nichts für diesen harten Dating-Markt.

15.12.2020 11:45 • x 4 #11


jaqen_h_ghar


Zitat von Schokokeks123:
Ich habe mich mit ihm getroffen, weil ich mich eigentlich mit ihm von meiner vorherigen Affäre ablenken wollte.

Feuer bekämpft man mit Gegenfeuer - oder etwas doch der Gedanke, ganz schlecht alleine sein zu können?

Zitat von Schokokeks123:
Dieser hat mir nämlich gesagt, er möchte nichts Festes mit mir und hat dann den Kontakt abgebrochen, nachdem wir sogar gemeinsam im Urlaub waren.

Wie ungezogen von ihm - wo doch Dating-Börsen ein erklärtes Musterbeispiel für die Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit ihrer Mitglieder sind.

Zitat von Schokokeks123:
Also habe ich mich daraufhin mit jemand neuem verabredet und wie gesagt am Anfang war es nur zur Ablenkung und eigentlich auch nur etwas Körperliches (wir hatten gleich beim ersten Treffen S.).

Auch das gibt schon zu denken. Aber dazu später mehr.

Zitat von Schokokeks123:
Ich habe mich dann aber immer öfter mit ihm getroffen und hab (wie es oft bei mir so ist) Gefühle für ihn entwickelt.

Aha - so ganz im Nebensatz erwähnen wir da ein gewisses Muster! Ein erster Ansatzpunkt ...

Zitat von Schokokeks123:
Er hat behauptet, er habe auch Gefühle für mich und ich sei eine tolle Frau. An einem Abend habe ich gemerkt, dass ich mehr von ihm will als nur seine Affäre zu sein. Wir haben und total lange in die Augen geschaut und es war so toll.

Hollywood-Schmalz-Romantik ...

Zitat von Schokokeks123:
Danach hat er sich aber ein ganzes Wochenende nicht mehr bei mir gemeldet und ich hatte Sorge etwas wäre passiert. Dann schreibt er mir am Montag er hat sich am Wochenende mit einer anderen getroffen, sie hatten S. und er würde sich echt gut mit ihr verstehen. Das hat mir echt den Boden unter den Füßen weggerissen. Er hat gemeint, er wollte mir das vorher nicht erzählen , weil er mich nicht verlieren wollte. Er hat schon länger mit ihr hinter meinem Rücken geschrieben während wir uns getroffen haben.

Tja - damit muss man speziell im Umfeld von Dating-Börsen immer rechnen. So wie ich das lese, hattet ihr ja auch keinerlei Exklusivverträge. Offensichtlich war das Interesse an Dir nur auf das rein 6xuelle begrenzt. Er hat gekriegt, was er wollte und ist zur Nächsten weitergezogen. Ich will das jetzt nicht unbedingt gutheißen, aber es war im Bereich des Möglichen.

Zitat von Schokokeks123:
Vor ca. 3 Wochen hat er mir geschrieben, dass er wieder bei ihr war nachdem ich ihn gefragt hatte. Ich hab mich noch nie so schlecht gefühlt und habe daraufhin ganz viele Tabletten genommen (ich leide schon seit Jahren unter Depressionen). Ich bin dann ins Krankenhaus gekommen und habe ihm auch geschrieben was passiert ist.

Folglich ist davon auszugehen, dass Du ihm dann noch weiter hinterher gelaufen bist und als es dann nicht geklappt, mussten die ganz schweren Geschütze aufgefahren werden? Nicht nur Suizidversuch, nein - das ganze auch noch in manipulativer Art und Weise ausgeschlachtet, um dem Herrn ein schlechtes Gewissen zu machen.

Zitat von Schokokeks123:
Er hat sich kein einziges Mal entschuldigt oder irgendwie ein schlechtes Gewissen gezeigt.

Warum sollte er? Du alleine bist für Dich und Dein Verhalten verantwortlich. Da hat Dein Manipulationsversuch leider nicht funktioniert.

Zitat von Schokokeks123:
Er macht mich total fertig. irgendwie hasse ich ihn aber irgendwie vermisse ich ihn einfach nur total und will ihn wiedersehen nach allem was er gemacht hat. Ich fühl mich einfach so schrecklich alleine ohne ihn und denke jeden Tag an ihn, während er schon mit seiner neuen beschäftigt ist. Es tut einfach so weh, dass er sie mir vorzieht. Ich fühl mich einfach so leer und wertlos.

Hin- und herpendeln zwischen Idealisierung und Abwertung, totale Angst vor dem Verlassenwerden, Gefühl der Leere.

Zitat von Schokokeks123:
ich leide schon seit Jahren unter Depressionen

Klingt für mich immer mehr nach einer Sekundärproblematik, wobei mich primär was emotional-instabiles anweht.

Zitat von Schokokeks123:
Ich gehe regelmäßig zu einer Therapeutin und werde voraussichtlich in März auch in eine psychosomatische Klinik gehen.

Wegen Depression oder gibt's da schon eine vernünftige Diagnose?

Zitat von Schokokeks123:
Er hat mir mit seinem Verhalten und dem, was er gesagt hat zu verstehen gegeben, dass es auch für ihn mehr ist als nur eine Affäre.

Soso - hat er das wirklich oder ist es doch eher Wunschdenken Deinerseits - Angst vor dem Verlassen-werden?

Zitat von Schokokeks123:
etwas mehr Empathie sollte aber schon noch drin sein, finde ich

Mir fehlt auch jede Empathie, wenn man mich auf diese Art und Weise zu manipulieren versuchen würde. Die einzige emotionale Regung, die dabei aufkommt ist Ärger auf die betreffende Person.

15.12.2020 12:09 • x 8 #12


Scheol

Scheol


11587
14
16570
Eine emotionale Erpressung find ich unterirdisch.

Deine Leere ist das große Problem. Sich in ein Portal zu stürzen um diese leere zu füllen ist hier der falsche Ansatz.

Du kennst deine Probleme , und erwartest das eine Affäre dich errettet. Das ist der falsche Ansatz.
Nur DU selber , kannst diese leere von innen füllen , niemals von außen.

Und wenn du das gelernt hast , wirst du weder Tabletten noch dubiose Portale benötigen.

15.12.2020 12:44 • x 4 #13


Sashimi

Sashimi


2951
2786
Man merkt, Dein Schwarm wollte Dich loswerden. Ob er damit Dich oder sich schützen wollte, ob er ein A*loch ist oder Defizite im Umgang mit anderen Menschen hat, kann man hier nicht klären.

Ich erspare Dir eine weitere Belehrung deiner Fehler wie es hier schon die anderen Beitragsschreiber getan haben. Wissen muss man, dass Du selbst deine Entscheidungen und Empfindungen als belastend einzuschätzen weißt. Eben mit dem Hintergrund deiner Depressionen. Hier muss eventuell die Therapie angepasst werden und/oder auf deine aktuelle Emotionale Situation abgestimmt. Du sucht deine Erfüllung in anfänglichen Glückgefühlen aus oberflächlichen Beziehungen. Das ist aber nur eine Flucht. Sprich mit deinem Therapeuten darüber.

15.12.2020 17:02 • x 1 #14



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag