346

Er geht nicht

Lisa38


47
21
Zitat von Florentine:
Wie lange sollst du ihn denn so in Ruhe lassen bis "vielleicht" wieder Gefühle da sind?
Was genau tut er denn jetzt, um wieder Gefühle und Nähe zu dir herstellen zu können?
Wie gedenkt er/ihr mit zukünftigen Konflikten umzugehen?

Er meinte, er wird nicht ewig brauchen um sich zu entscheiden. 2 Wochen sind für mich gefühlt schon ewig.
Er macht gar nichts. Ich hab gesagt er soll mich doch mal in den Arm nehmen oder küssen um vielleicht festzustellen da ist noch was oder vielleicht kann er mich ja nicht mehr "riechen". Er meinte, so hat er das noch nicht gesehen und hat mir recht gegeben aber nichts geändert
Letzte Frage würde ich ihm auch stellen, wenn es endlich mal zum Gespräch kommen würde

26.10.2020 08:22 • x 2 #166


Bones


6150
11139
Zitat von Bones:

Kam " Zucht und Ordnung " erst nach eurem tatsächlichen Zusammenzug?


Ich zitiere mich nochmal selbst


Hier in dem Thema wird anhand mancher Kommentare deutlich, warum viele Menschen keine Beziehung mit alleinerziehenden Menschen eingehen wollen

26.10.2020 08:26 • x 2 #167



Er geht nicht

x 3


Mookeey

Mookeey


103
1
95
Zitat von Lisa38:
Hallo Zusammen, Ich bin vor 5 Monaten mit meinem Partner, mit dem Ich nun 2 Jahre zusammen bin, zusammen gezogen. Ich habe eine 8jährige Tochter. Mein Partner ist sehr streng gegenüber meiner Tochter. Ich hingegen ziemlich locker. Ich bin ihm hier immer wieder in den Rücken gefallen anstatt ihn in seinen Aussagen zu bestätigen. Mein Partner ist auch ein sehr gemütlicher Mensch, der in seinem Leben nicht viel braucht oder unternimmt (bis auf seine Interessen). Ich hingegen bin gerne unterwegs und genieße die freie Zeit mit meiner Tochter. Er meinte immer zu mir, dass mit ...



Weisst du deine Tochter ist nicht sein eigenes Kind, er wird nie so viel Liebe für sie empfinden wie du für sie und begreife das er sie super streng erziehen kann weil er kein echtes Gefühl für sie hat.

Wenn du nicht willst das deine Tochter mit einem Knacks in der Psyche aufwächst schieß den Typen ab.

Überleg mal er hat Probleme weil du nett mit deiner Tochter umgehst und sie nicht drillst, sorry das ist ein Vollhorst.

Habe selbst mal so eine gehabt, die wollte mir weiss machen was ich falsch mach mit meinem Sohn, hab sie abgeschossen

26.10.2020 08:44 • x 4 #168


Charla

Charla


222
2
324
Zitat von Lisa38:
Er macht gar nichts. . .
. . . hat mir recht gegeben aber nichts geändert


Lisa, das war zu erwarten, er bleibt sich eben selbst treu und läßt andere machen.
Du zeigst dich bedürftig, vielleicht geniesst er seine Machtpositon, vielleicht fühlt er sich auch genervt davon, falls es so ist, kann er ja gehen, Übernachtungsmöglichkeiten und Versorgung bekommt er ja auch woanders.
Zitat von Lisa38:
Letzte Frage würde ich ihm auch stellen, wenn es endlich mal zum Gespräch kommen würde

Es liegt ganz an dir, anstatt wie gewohnt in der abwartenden Haltung zu bleiben kannst du das jetzt ändern und das einfordern, was du dir wünscht, klar und direkt.
Du kannst ihn darauf ansprechen und ihm sagen, daß du so nicht mit ihm leben willst und erwartest am xyz um xyz Uhr ein klärendes Gespräch mit ihm, du wirst sein kühles Verhalten nicht mehr dulden, kannst ihm aber zu verstehen geben, daß er sich Zeit nehmen kann, aber woanders ....
Er solle aber nicht zu lange überlegen, sonst kann es sein, daß du dich entscheidest.
Auch das er sich zuerst mit dir abzusprechen hat wenn es um seinen Einfluss auf deine Tochter geht, du willst sie mit Grenzen und liebevoll erziehen und nicht mit Strenge und Härte und legst Wert auf einen anderen Umgangston mit ihr.

26.10.2020 08:50 • x 4 #169


HierUndJetzt


Liebe Lisa,

ach Mensch, das klingt echt gruselig, mit jemandem zusammenzuwohnen, der dir irgendwann mal
sagen wird, ob er sich trennt oder nicht und dich bis dahin mit kaltem Blick ansieht.
Daher würde ich dich gern mal fragen: wie lang magst DU dir das zumuten? Kannst du dir vorstellen,
dass DU eine Deadline setzt und sagst, so und so lang mache ICH das mit, aber dann ist auch bei mir Ende Gelände?

Naja...und..du sagst, du hast Warnschüsse überhört...War er denn klar in seinen Aussagen? Hat er ein längeres Gespräch begonnen und gesagt, ich mag so nicht in einer Familienkonstellation leben, wenn wir das nicht ändern, muss ich gehen? Konntet ihr euch in Ruhe darüber austauschen? Mit Verständnis und Respekt für die Ansichten des Gegenübers?

26.10.2020 09:08 • x 2 #170


aquarius2

aquarius2


5439
6
5827
Wenn er sagt, er redet nur mit dir, wenn du durch einen brennenden Reifen springst würdest du das machen?
Ich wüsste, was ich tun müsste!
Sicher nicht darum betteln, wieder 6 mit ihm zu haben, bei so einem Macho hätte ich keine. Lust... Erst wenn er sich zu mindestens 50% an der Haus und Gartenarbeit beteiligt. Und sich mit mir auf Augenhöhe abgibt!
Fürs erste dürfte er sich selbst versorgen... Keine Wäsche machen, keine gemeinsamen Mahlzeiten und Hände weg von meinem Kind!

26.10.2020 09:15 • x 2 #171


Lisa38


47
21
Zitat von HierUndJetzt:
Liebe Lisa,

ach Mensch, das klingt echt gruselig, mit jemandem zusammenzuwohnen, der dir irgendwann mal
sagen wird, ob er sich trennt oder nicht und dich bis dahin mit kaltem Blick ansieht.
Daher würde ich dich gern mal fragen: wie lang magst DU dir das zumuten? Kannst du dir vorstellen,
dass DU eine Deadline setzt und sagst, so und so lang mache ICH das mit, aber dann ist auch bei mir Ende Gelände?

Naja...und..du sagst, du hast Warnschüsse überhört...War er denn klar in seinen Aussagen? Hat er ein längeres Gespräch begonnen und gesagt, ich mag so nicht in einer Familienkonstellation leben, wenn wir das nicht ändern, muss ich gehen? Konntet ihr euch in Ruhe darüber austauschen? Mit Verständnis und Respekt für die Ansichten des Gegenübers?

Ich habe für mich jetzt beschlossen, dass ich noch 2 Wochen warte. Wenn man nach 1 Monat nicht weiss, ob man Gefühle hat und Besserung sieht, dann weiss ich auch nicht mehr.
Er meinte nur immer zu mir, er ist sehr glücklich, aber das mit meiner Tochter muss sich ändern. Das hat er mir abends im Bett gesagt als ich in seinen Armen lag. Ich hätte nir gewünscht, er hätte sich mit mir mal an den Tisch gesetzt und mir das klar gemacht. Hab ich ihm dann auch gesagt und er meinte, selbst schuld, wenn ich die Warnschüsse nicht merke.
Mit 6entzug kann ich ihm eh nicht drohen, da er immer meint, er braucht das nicht. Das ist in einer Beziehung nicht wichtig. Also so 1x im Monat ist drin, aber nur wenn ich ihn davor nicht anspreche und er Lust drauf hat

26.10.2020 09:27 • #172


aquarius2

aquarius2


5439
6
5827
Er ist glücklich? Toll und wie geht es deiner Tochter? Sie lernt daraus, ich bin ihr nicht wichtig nur der Mann, mit dem sie jetzt zusammen ist...

26.10.2020 09:36 • x 2 #173


MissGeschick

MissGeschick


734
1
856
Und warum sprecht ihr nicht mal mit einem Coach/Mediator/Erziehungsberatung? Ich kann aus deinen Erzählungen nicht entnehmen, was andere User hier alles Böses in diesem Mann sehen. Aber da sieht man halt vielleicht auch immer durch die eigene Brille. Ich weiß aber, dass Erziehung für alle Familien ein Thema ist. Und , dass alle da mal Hilfe brauchen. Ob leibliche Kinder oder Patchwork. Erziehung ist immer was, wo jeder einen großen Rucksack voller Muster von daheim mitbringt.
Ich fand das Buch -The book you wish your parents has read- von Philippa Perry toll. Gibts mittlerweile auch auf Deutsch.
Deine Passivität ist auffällig. Vielleicht ist das in der Erziehung auch ein Thema? Für mich klingt das jedenfalls so, als habt ihr Möglichkeiten etwas zu verändern. Aber man muss halt was tun. Abwarten und Aussitzen hat noch keine Gefühle wiederbelebt, noch kein Erziehungsthema gelöst und vor allem noch nie vor Herzschmerz gerettet. Im Gegenteil. Ich vermute dein Aussitzen wird zu viel Schmerz führen.

26.10.2020 09:38 • x 3 #174


Charla

Charla


222
2
324
Zitat von Lisa38:
Ich hätte nir gewünscht, er hätte sich mit mir mal an den Tisch gesetzt und mir das klar gemacht. Hab ich ihm dann auch gesagt und er meinte, selbst schuld, wenn ich die Warnschüsse nicht merke.
Mit 6entzug kann ich ihm eh nicht drohen, da er immer meint, er braucht das nicht. Das ist in einer Beziehung nicht wichtig. Also so 1x im Monat ist drin, aber nur wenn ich ihn davor nicht anspreche und er Lust drauf hat


Im Bett habe ich andere Gespräche geführt, wesentliches bespreche ich am Tisch.
Gutes Zusammensitzen hilft beim Auseinandersetzen.
Dir jetzt auch noch die Schuld daran zu geben weil er sich nicht so ausgedrückt hat, daß du den Warnschuss hören konntest ist der Hammer, auch du hast deinen Anteil daran und hättest dich besser durchsetzen können.

Wenn ich das so lese frage ich mich was findest du an ihm so toll, daß du dir das alles bieten läßt ?
Für mich wäre das ein Mann zum abgewöhnen, ausser 6 gibt es ja noch viel mehr womit man/frau sich näher kommen kann, ich hoffe, zumindest da ist er liebevoll, zärtlich und einfallsreich.

26.10.2020 09:42 • x 1 #175


HierUndJetzt


Naja....es gibt ja oft in Partnerschaften verschiedene Auffassungen zu wichtigen Themen.
Da reicht es meiner Meinung nach nicht, mal kurz zu sagen, so passt es mir nicht.

Ich finds immer wichtig, wenn die Beweggründe BEIDER auf dem Tisch liegen, wir sind
ja alle das Produkt unserer Erfahrungen und der Schlüsse, die wir draus gezogen haben.
Ich könnte mir sogar vorstellen, dass bezüglich der Erziehung ein Mittelweg aus laissez-faire (deine Position) und Strenge (seine Position) gar nicht so schlecht wäre. Aber dafür braucht man dann halt bestimmt mehrere längere Gespräche und er müsste auch zu verstehen bereit sein, was die Vorteile deiner Herangehensweise sind. Und dann könntet ihr das auch gemeinsam realisieren und an einem Strang ziehen.

Ich finds gut, dass du dir jetzt auch eine Deadline gesetzt hast. Was meinst du, ist besser: ihm das zu sagen oder nicht?

26.10.2020 09:47 • #176


Lisa38


47
21
Zitat von HierUndJetzt:
Ich finds gut, dass du dir jetzt auch eine Deadline gesetzt hast. Was meinst du, ist besser: ihm das zu sagen oder nicht?

Er meinte ja ich soll ihn nicht drauf a sprechen. Da wir aber Ende November Wellness gebucht haben muss ich ihn eh spätestens in 2 Wochen ansprechen und da ist meine Tochter nicht da. Das trifft sich dann ganz gut. Aber ich sehe es auch so, das er durch die neutrale Ansicht, so wie er es betitelt, sich eher von uns entfernt

26.10.2020 10:24 • x 1 #177


Woelkeline


365
802
Hallo Lisa,
je mehr du hier über eure Beziehung erzählst, desto mehr habe ich den Eindruck, dass die Erziehung der Kleinen nur 1 Baustelle ist...
Er hat Dich schon gut im Griff. Lass nicht zu, dass er auch mit Deinem Kind so umgeht.
Auf mich wirkt es so, als ginge es ihm darum, dass er sich möglichst wohl fühlt und nicht alle in der Familie.
S. nur, wenn Du ihn nicht darauf ansprichst und er Lust hat? Alter.

26.10.2020 10:57 • x 1 #178


Blanca

Blanca


4174
26
5963
Aussagen aus Deinem Eröffnungsbeitrag:
Zitat von Lisa38:
Er meinte immer zu mir, dass mit meiner Tochter muss sich ändern, da er das Gefühl hat das er in der Familie keinen Stellenwert hat. Ansonsten sei er sehr glücklich in der Beziehung.

Zitat von Lisa38:
Auch habe ich seine Warnschüsse nicht bemerkt, die er mir wohl so oft gegeben hat

Aussagen aus dem weiteren Threadverlauf:
Zitat von Lisa38:
Hab ich ihm dann auch gesagt und er meinte, selbst schuld, wenn ich die Warnschüsse nicht merke.

Zitat von Lisa38:
Aber ist es deswegen nach 2 Jahren zum scheitern verurteilt? Hätte er nicht eher merken oder sagen können das er das so nicht möchte?

Aktueller Stand laut Deinem Beitrag 172:
Zitat von Lisa38:
Ich habe für mich jetzt beschlossen, dass ich noch 2 Wochen warte. Wenn man nach 1 Monat nicht weiss, ob man Gefühle hat und Besserung sieht, dann weiss ich auch nicht mehr.

Ich finde es prima, daß Du das für Dich jetzt so entschieden hast und kann Dir nur raten, diese Zeit jetzt auch für Dich zu nutzen. Allerdings würde ich dann auch auf einer Aussprache am Tisch mit ihm bestehen, statt im Bett über sowas zu reden. Das Schlafzimmer ist ein Ruheraum, dort gehört sowas schlicht nicht hin.

Leider kann es tatsächlich sein, daß es bereits zu spät war, als Euer schon länger schwelendes Problem schließlich eskalierte und er insofern entschlossen bleibt, zu gehen. In dem Fall kann auch ich Dir leider nur empfehlen, ihn ziehen zu lassen. Dies schon deshalb, weil man sich in einer Beziehung vom Partner ganzheitlich angenommen und entsprechend geborgen fühlen sollte. Das kann man aber nicht, wenn es schon angesichts praktischer Fragen des Lebens wiederholt zu Trennungsankündigungen kommt, statt sich auf Lösungen zu verständigen und die dann gemeinsam umzusetzen.

Du hast hier im Thread etliche Hinweise erhalten, wie man die Erziehung Deiner Tochter auch umgestalten könnte, ohne gleich autoritär zu werden dabei. Was mir dabei sehr positiv auffiel war, wie offen Du für solche Anregungen bist. Du scheinst jemand zu sein, den man mit handfesten Argumenten durchaus überzeugen kann. Ich hoffe, daß Dein Partner ähnlich tickt und es wirklich ausschließlich um seinen Stellenwert in Eurer Familie geht, so wie Du eingangs geschildert hattest. Denn dann bestünde durchaus noch eine Chance, daß Ihr Euch auf einen Mittelweg einigen und wieder zusammenraufen könnt.

Da es Euch beiden letztlich auch um tiefinnerste Werte geht - Ihr seid durch Eure Elternhäuser äußerst unterschiedlich geprägt - kann es in Eurer Kommunikation relativ leicht zu Mißverständnissen oder gar gegenseitigen Verletzungen kommen, auch ohne daß dies die erklärte Absicht war. Eben hier könnte ein neutraler Mediator Euch hervorragend unterstützen. Deshalb fand ich diese Idee auch so klasse, als eine Vorschreiberin sie hier präsentierte.

Mir ist klar, daß die kommenden beiden Wochen für Dich sehr schwer sein werden. Vielleicht hilft es Dir, immer mal wieder hier im Forum was zu schreiben und wenn Du mal zumindest virtuell in den Arm genommen und gedrückt werden willst, läßt sich auch das sicher bewerkstelligen - irgendjemand ist ja fast immer hier. Also bitte keine Hemmungen diesbezüglich, dafür ist das Forum ja da.

Was ich Dir aber auch ans Herz lege, ist das Sorgentelefon. Es ist 24/7 erreichbar und Du kannst dort nicht nur reden, sondern auch chatten, falls Du etwas mehr Abstand wahren willst. Ich persönlich finde es leichter, mit Fremden über das Innere meiner Beziehung zu reden, als mit Freunden. Dies schon deshalb, weil die Sorgenteleföner - ähnlich wie ein Arzt oder Therapeut - zum Schweigen verpflichtet sind. Das Gesagte bleibt also garantiert dort und niemand wird es Dir zu einem späteren Zeitpunkt im Leben höhnisch vorhalten oder gar weitertratschen (aus "Freunden" können im Lauf der Zeit leider auch mal Feinde werden).

Für mich liest sich Deine Geschichte problematisch, was den späten Zeitpunkt dieser Bedenkpause betrifft - aber nicht so, als sei Hopfen und Malz bereits verloren. Und selbst wenn es in zwei Wochen endgültig zum Bruch kommen sollte: Dann hast Du es zumindest über die letzten 4 Wochen noch ernsthaft versucht; mehr kannst Du ja jetzt eh nicht mehr tun.

Sollte es tatsächlich schiefgehen mit Euch, dann akzeptiere es, aber nimm es bitte auch zum Anlaß, nachträglich zu beleuchten, warum Du seine Warnschüsse über zwei Jahre hinweg nicht ernst genommen hast, als noch Zeit dafür war. Nicht um Dir Vorwürfe zu machen oder "Schuld" zuzuweisen, sondern um Deinen Eigenanteil am Scheitern dieser Beziehung für Dich selbst zu klären - damit Du in Zukunft achtsamer diesbezüglich gegenüber anderen Partnern wirst.

Wünsche Dir und allen anderen eine gute neue Woche,

26.10.2020 11:56 • x 1 #179


Lisa38


47
21
Liebe Bianca,
Vielen Dank für deine lieben und ehrlichen Worte.
Mir haben eure Nachrichten bisher schon sehr geholfen und gestärkt.
Wenn er in den Wochen die positive Änderung nicht merkt und unserer Liebe keine Chance mehr gibt, dann werde ich das akzeptieren und ihn gehen lassen. Aber dann sofort
Es stimmt, wir sind sehr unterschiedlich erzogen worden, aber es muss weder das eine noch das andere richtig oder falsch sein. Wir hatten eine sehr harmonische Beziehung und seine warnschüsse kurz vorm Bett habe ich leider nicht wahr genommen, weil ich ein Mensch bin, der sich an den Tisch setzt und sagt was Sache ist
Aber wie gesagt, vielen lieben dank und spätestens in 2 Wochen wissen wir alle mehr

26.10.2020 12:08 • x 3 #180



x 4