3

Er hat mich verlassen

K
Hallo,
ich habe mich hier angemeldet, in der Hoffnung das es besser wird, mit Personen zu reden, denen es genauso geht.
Am Freitag hat mich mein Freund verlassen und ich dachte er liebt mich so sehr das es niemals passieren würde. Er meinte er weiss nicht ob er noch verliebt ist und das er nicht denkt das wir eine glückliche Zukunft haben können. Ihm war meine Nähe zu viel, er war von Kleinigkeiten genervt und er hat mich nicht vermisst.
Wir waren 31/2 Jahre zusammen und es schmerzt so sehr. Er war die Liebe meines Lebens und ich liebe ihn immernoch und der Gedanke das er mich nicht mehr liebt tut so weh. Ich kann kaum schlafen und nicht essen und wünsche mir das die Zeit verfliegt um endlich wieder aufatmen zu können. So etwas Schlimmes habe ich noch nie in meinem Leben gefühlt, dieser stechende Schmerz, wenn ich wieder realisiere er ist nicht da und wird nicht mehr kommen.
Mein Herz Blutet und mein Kopf gibt keine Ruhe. Wir sind gerade aus seinem Kinderzimmer in die erste eigene Wohnung gezogen und jetzt Sitze ich allein hier. Er wollte nie ausziehen er wollte lieber wieder zurück in sein Kinderzimmer. Die Tage quält man sich so durch und muss sich wieder anstrengen aufzustehen und das Beste versuchen. Wenn es dunkel wird bekomme ich wieder diese innerlich Panik und mir graut es jeden Tag vor der Nacht.
Wie lange geht die erste schlimmste Phase?
Ich will nur das es aufhört.

27.06.2024 09:15 • x 2 #1


brokenforever
Kinderzimmer? Wie alt seid ihr?

27.06.2024 09:40 • x 1 #2


A


Er hat mich verlassen

x 3


T
Ohje, dass tut mir sehr leid für dich! Es ist dein erster richtiger Liebeskummer? Das ist natürlich heftig!
Hab es Anzeichen vorher, dass er nicht mehr ganz zufrieden war? Hast Veränderungen gemerkt?

Ich kann dir empfehlen, ganz viel darüber zu reden. Sag deinen Freunden und deiner Familie Bescheid wie es dir geht und dass du Unterstützung brauchst! Damit du nicht so viel allein bist. Du scheinst noch recht jung zu sein. Vielleicht kann ja mal eine Freundin für ein paar Tage zu dir kommen.
Wenn gerade niemand reden kann und du es aber brauchst, dann ruf bei der Telefonseelsorge an. Muss dir nicht komisch sein. Hab damit sehr gut Erfahrungen gemacht!
Und was mir auch geholfen hat, mir Videos über Liebeskummer anzuschauen.

Versuche dich mit Freunden zu treffen und gehe spazieren. Bewegung hilft. Und wenn du dich im Bett verkriechen willst, ist dass für ein paar Tage auch ok.
Und dann solltest du alles wegräumen, was dich an ihn erinnert. Pack es in eine Kiste. Sicher, da wird es Dinge geben wo das nicht geht in der ersten gemeinsamen Wohnung. Aber es ist trotzdem wichtig, wenigstens das was geht. Und dann räume in deiner Wohnung um! Verändere etwas! Und wenn du das nicht alleine schaffst, bitte jemanden um Hilfe.

Ja, dass ist jetzt ganz arg. Weil du sozusagen auf „Entzug“ bist und enttäuscht wurdest. Das ist hart. Aber es geht vorbei! Ich wünsche dir alles Gute!

27.06.2024 11:28 • #3


Catalina
Erstmal tut es mir leid, dass es dir gerade so mies geht. Alles ist noch ganz frisch und tut gemein weh, ich denke diesen Zustand kennt hier fast jeder aus eigener Erfahrung. Liebeskummer ist echt ein @rschloch.
Zitat von Kat224:
Wir sind gerade aus seinem Kinderzimmer in die erste eigene Wohnung gezogen und jetzt Sitze ich allein hier. Er wollte nie ausziehen er wollte lieber wieder zurück in sein Kinderzimmer.

Hier bin ich beim Lesen hängengeblieben. Ich nehme mal an, dein Ex ist keine 20 mehr, sondern in deinem Alter, oder?
Heißt also, er hat bis vor Kurzem noch bei seinen Eltern gewohnt und du bist zu ihm gezogen? Dann seid ihr zusammen ausgezogen und plötzlich sind seine Gefühle für dich weg und er will lieber wieder nach Hause zu Mami?

Der Mann klingt leider sehr unreif und wenig erwachsen. Er übernimmt keine Verantwortung für seine Entscheidungen und lässt dich jetzt mit der gemeinsamen Wohnung im Stich.

Ganz ehrlich, auch wenn es sehr weh tut und du furchtbar enttäuscht bist, lass ihn ziehen. Er ist noch überhaupt nicht reif für eine ernsthafte Beziehung, geschweige denn Familie und Kinder. Und daran wird sich vermutlich auch so schnell nichts ändern.

Dein Liebeskummer wird vergehen, es dauert eben seine Zeit. Ich hoffe, du hast Freunde und Familie, die dir beistehen. Hier ist auch immer jemand da, der zuhört, wenn du dir was von der Seele schreiben magst.

27.06.2024 15:10 • #4


Brina81
Liebe Kat224,
ich verstehe dich sehr gut, bin auch neu hier und habe mich gerade nach fast 19 Jahren Ehe getrennt. Egal wie die Beziehung war, egal ob jung oder alt, egal ob Kinder oder nicht. Wenn Träume platzen ist das immer bescheiden. Ich wünsche dir die Kraft nicht auf deine Träume zu verzichten. Wenn etwas Zeit vergangen ist, kommen Appetit und Schlaf wieder, dann geht es bergauf! Fühl dich gedrückt

27.06.2024 17:25 • #5


K
Hallo Ihr Lieben,
vielen Dank für die tollen Worte, ja er stand eine Woche nach der Trennung vor der Tür und hat mir beweisen wollen das wir Freunde sind, weil ich noch meinte das sagt er nur so, damit ich ihn in Ruhe lasse und auf einmal wollte er spazieren und alles worauf er in der Beziehungen keine Lust hatte und da ich meinte wenn er eine neue hat bin ich geschichte hat er mir versprochen das er sich dann für mich entscheidet und ich ihm nicht egal bin, klar der ganze Druck war raus und er hat mich so nicht verloren. Er hat ein vermeiden den Bindung Stil habe ein Video gefunden und genau das waren die Worte bei seiner Trennung.
Ich werde ihm am Freitag aber mitteilen, dass Freundschaft aktuell nicht möglich ist da es immer wieder die Wunde aufreißt und es für mich nur schlimmer macht und so kann er auch nicht merken ob er mich noch liebt.

Gestern 21:12 • #6


T
@Kat224
So kurz nach der Trennung ist Freundschaft sehr schwierig und du hast das gut so entschieden. Würde dir ja nicht gut tun.

Was hat er denn genau gesagt bei der Trennung, was du wieder erkannt hast?

Und noch eine kleine Bitte. Könntest du in deine Texte Satzzeichen einbauen?! Kommas und mehr Satzabschlüsse. Deine Texte lassen sich nicht so gut lesen, weil er gefühlt Aneinanderreihungen sind. Das wäre super. Vielen Dank!️

Gestern 22:32 • #7


liliboulanger
Oh, verdammt, das tut mir sehr, sehr Leid für dich. Gerade, wenn man sowas nicht kommen sieht, trifft es einen umso härter. Ich kann mich Tautröpfchen nur anschließen: Die Telefonseelsorge ist super. Manchmal ist besetzt, aber ruf einfach immer wieder an, wenn du gerade das Gefühl hast, es ist gerade alles zu traurig.
Ansonsten, gerade auch wegen deines anderen Eintrags: Versuch, den Kontakt zu ihm, so gut es geht, einzustellen oder einzuschränken. Das ist gerade wie ein Entzug und jedes Gespräch kann dich wieder komplett zurückwerfen. Ob ihr Freunde werden könnt, könnt ihr auch in drei Monaten noch besprechen. Das eilt jetzt nicht. Wichtig ist, dass du einigermaßen klarkommst.
Und noch eine Sache, die mir stellenweise sehr geholfen hat: Denk einfach von Tag zu Tag. Schau, dass es dir heute okay geht. Das große Ganze bzw. die Leere, die mit dem Verlust einer Partnerschaft eingehen, musst du jetzt nicht aufdröseln. Auch das kommt später.

Gerade eben • #8




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag