21

Er leidet noch unter der Ex Beziehung / gehen oder bleiben?

Noelia

Noelia

2
1
Hallo liebe Leserinnen und Leser,

Gerne komme ich gleich auf den Punkt und hoffe hier evtl. den ein oder anderen Gedankenaustausch zu finden

Seit ca. 1.5 Jahren bin ich mit einem Mann liiert (Er 37 / Ich 31 - Wochenendbeziehung wegen Wohnort)

Anfangs wars sehr grandios und ich habe mich sofort zu ihm hingezogen gefühlt und nach ein paar Dates kamen wir zusammen. Es dauerte nicht lange bis ein mir lange unbekannter Schatten über uns hing. Ich spürte, dass etwas nicht so ist, wie es meiner Meinung nach sein sollte in einer frischen Liebesbeziehung. Plötzliche Distanz, keine Bereits haft zur Kommunikation, Zurückziehen.

Ich habe alles versucht; Darüber hinweg zu schauen, das Gespräch suchen, mit seinen Freunden sprechen, etc. - und leider wurde es mir zunehmend so unwohl, dass ich geschnüffelt habe. Und ja, ich hasse mich selbst dafür dennoch hat mich mein Bauchgefühl nicht getäuscht.

Trotz gemeinsamen Zukunftsplänen, trotz Einbinden in den Freundes und Familienkreis seinerseits, weiss ich, dass er extrem unter der Trennung seiner letzten Beziehung leidet. Noch immer. (Mittlerweile fast 2.5 Jahre her!)
Es äussert sich in vielen Dingen; Auf ein kürzlich rausgerutschtes "Ich liebe dich" meinerseits kam nichts zurück, er ist immer wieder depressiv und ist irgendwie nicht "anwesend". Und das für mich am Schlimmste war an meinem Geburtstag Er organisierte und eine wundervolle und romantische Reise in ein 5-Stern Hotel, Heliflug, gutes Essen und viel Zeit zu zweit - Dennoch hat er mitten in dieser Woche an meinem Geburtstag (!) einem Freund geschrieben, dass er seine Ex vermisst. Solche ähnliche Zeilen las ich nicht nur jetzt, sondern auch schon Monate früher.

Es war auch schon so, dass er mit irgendwelchen Arbeitskolleginnen getextet hat und obschon er mir sagte "die wissen von dir", war dem nicht so. Er traf sich bei sich zuhaus auch schon mit einer, von der er weiss, dass sie auf ihn steht, und schrieb mir, dass ein Freund (männlich) vorbeikommen würde, etc. etc.

Ja ich habe ihn darauf angesprochen, weil mich das sehr verletzt hat. Er jedoch meinte es sei aus dem Zusammenhang gerissen worden, und diese Zeilen seien nicht für mich, sondern unter Freunden bestimmt. Das sei nichts Verwerfliches. Ich hingegen verspühre noch jetzt ein Stechen in mir, wenn ich an diese Zeilen oder an die Treffen denke.

Da kann man jetzt sagen was man will, aber ich weiss, dass er mich nicht so liebt wie die andere Frau vor mir. Oder er zumindest den Glauben daran irgendwie verloren hat und er mit mir irgendwie versucht doch noch durchs Leben zu stolpern.

Wir haben eine gute Zeit zusammen, vllt. bisschen zu viel Streit, aber dennoch will niemand von uns Zwei den Schlussstrich ziehen. Es ist so bisschen nach dem Motto: Wir können nicht ohne-, aber irgendwie auch nicht wirklich miteinander. Es ist verzwickt.
Manchmal ist er der liebenswerte Freund, holt mir die Sterne vom Himmel, manchmal der unnahbare Typ, der mich psychisch komplett fertig macht, verschlossen und teilweise unehrlich ist, der zwar neben mir im Bett liegt, mich küsst und meine Hand hält, aber mir plötzlich so fern ist. Zudem frage ich mich immer: Bin ich villt. das Problem? Zu eifersüchtig, zu locker, zu offen, zu fordernd.

ich muss vllt. noch anhängen, dass er narzisstische Züge aufweist (habe mit meiner Psychologin schon darüber gesprochen und es stark so sein könnte).
Es ist wie auf Eierschalen. Friss oder Stirb.

Wie empfindet ihr das? Soll ich bleiben oder gehen?

11.06.2021 15:14 • #1


Felica

Felica


2953
3
2855
Gehen....ganz schnell.....

11.06.2021 15:27 • x 5 #2



Er leidet noch unter der Ex Beziehung / gehen oder bleiben?

x 3


Nechal

Nechal


37
62
Du bist so verletzt, weil das verhalten für dich garnicht geht... und deshalb geh um wenigstens dir selbst treu zu bleiben und dich nicht unter Wert behandeln zu lassen.

11.06.2021 15:37 • x 2 #3


Landlady_bb

Landlady_bb


1866
4
2568
Hallo, @Noelia , wenn du dich schon fragst, ob es besser ist zu gehen, dann ist es das wohl auch.

Nicht missverstehen: Ich bin ein Verfechter der Meinung, dass man langjährige Liebe und Vertrautheit nicht einfach so wegschmeißt, nur weil den Schmetterlingen die Flügel ein bisschen 'runterhängen und aus "Heiß" eher "Warm" geworden ist.

Aber von Schmetterlingen und "Heiß" kann bei euch keine Rede sein. Ich finde vielmehr, der Typ behandelt dich wie 'n Lückenfüller.
Ich find's auch richtig, dass du nicht gleich die Flinte ins Korn geworfen, sondern erst mal abgewartet, ihn beobachtet und - wahrscheinlich - auf bessere Zeiten gehofft hast.

Aber jetzt reicht's, oder? Genau. Mach's nicht länger mit, wenn du nicht wirklich davon überzeugt bist.
Ich wünsch' dir guten Anlauf und viel Schwung beim Sprung in die Freiheit.

11.06.2021 15:38 • x 7 #4


Orchidee1

Orchidee1


449
4
331
Harter Tobak..auch wenn es hart klingt: du bist wahrscheinlich nur eine "Übergangspartnerin". Finde das Verhalten und seine Lügen ganz schlimm. So verhält sich kein verliebter Mann. Es ist gut, dass du zu einer Therapeutin gehst, das wird dir die Trennung hoffentlich erleichtern.

11.06.2021 16:25 • x 1 #5


Arnika

Arnika


3577
4
5426
Hört sich für mich eher nach Angst vor dem Alleinsein an. Ich verstehe deine Zwickmühle, aber ich könnte mit dem Gedanken nicht umgehen, dass mich der Mann an meiner Seite sofort in den Wind schießen würde, wenn die Ex dreimal klingelt.

11.06.2021 16:34 • x 2 #6


Mira

Mira


3997
7010
Du darfst Dir jetzt selbst wichtig sein und gehen. Dein Bauchgefühl gibt Dir schon sehr wichtige Signale. Da darfst Du drauf hören.
Wer nach 2,5 Jahren immer noch so in den Seilen, wegen eines Ex hängt, der will auch nicht da raus. Der will genau da drinnen bleiben. (Vorausgesetzt es handelt sich um einen halbwegs gesunden Menschen)

Fühl Dich virtuell mal gestärkt

11.06.2021 16:37 • x 1 #7


powerofnow


96
52
Zitat von Landlady_bb:
Aber jetzt reicht's, oder? Genau. Mach's nicht länger mit, wenn du nicht wirklich davon überzeugt bist.
Ich wünsch' dir guten Anlauf und viel Schwung beim Sprung in die Freiheit.

Herrlich erfrischend formuliert. Dem kann ich mich nur anschließen. Ich würde springen! Alles Gute Noelia!

11.06.2021 21:59 • x 2 #8


Itsmehere


13
31
Ja, geh bitte. Wenn es dir leichter fällt, bitte um eine Auszeit und nutze diese für dich, um einzig und allein herauszufinden, was dein Bauchgefühl eigentlich bedeutet. Dieses Bauchgefühl wird gerne als Intuition ausgelegt. Dahinter steckt aber viel mehr: Bauchgefühl = eigene alte Gefühle, die geweckt werden. So meine Sicht.
Du fühlst: hier stimmt was nicht.
Du fühlst: hier gehöre nicht hin.
Du fühlst: hier geht es mir nicht gut.
Du fühlst ziemlich richtig.

11.06.2021 23:27 • x 1 #9


powerofnow


96
52
Nimmst du schon Anlauf, Noelia?

11.06.2021 23:53 • #10


Noelia

Noelia


2
1
Hallo Zusammen,

Möchte mich kurz für die vielen Inputs bedanken!

Phu. Anlauf hab ich schon oft genommen. Jedes Mal bin ich aber wieder zurück.
Logischerweise war meine Schilderung nur sehr knapp und es gibt da noch Vieles, was ich zu erzählen hätte.

Das Problem ist, dass es durchaus auch gute Zeiten gibt und ich bin halt leider ein sehr hoffnungsvoller Mensch. Ich hab Verständnis dafür, wenn man stark geliebt hat und enttäuscht wurdeich verstehe, dass es Menschen gibt, die dann so sehr gebrochen wurden und später grosse Mühe haben, sich dann wieder komplett hinzugeben und der Liebe den Platz zu lassenhalt in der Angst sich wieder zu öffnen und das Gleiche zu erleben.

Seine beste Freundin, die auch mittlerweile mir eine sehr gute Ansprechpartnerin ist meinte mal, dass er nicht seine Ex per se vermisse, sondern er in seiner "Grossartigkeit" so gebrochen wurde und er desshalb so ist, wie er eben ist. Wenn ich aber an die Zeilen denke, die er Kollegen schrieb, dann ist es für mich in meinem Universum klar um die Person gegangen.

Ich bin mittlerweile wirklich so verwirrt, dass ich nicht mehr weiss ob ich alles richtig interpretiere oder mit meinen Gedanken alles so negativ drehe, bis ich bestätigt werde. Wisst ihr was ich meine? Man glaubt oft irre zu werden

Er ist nicht ein schlechter Mensch und eine Beziehung basiert nicht auf diesen drei magischen Worten. Das ist mir klar. Dennoch ist da eben mein Bauchgefühl und mein Kopf, der mich nicht in Ruhe lässt. Das tangiert dann halt auch meine Laune und meine Signale die ich aussende vllt. trage auch ich zu einer immer angespannten Situation bei?

13.06.2021 09:28 • #11


LillyP


521
1000
Viele Gedanken, schwer, die Übersicht zu behalten. Versuche es runterzubrechen auf die Frage, ob du dich so gut mit ihm fühlst oder nicht. Mehr musst du nicht wissen.

13.06.2021 09:33 • #12


Heffalump

Heffalump


15607
21654
Zitat von Noelia:
Das Problem ist, dass es durchaus auch gute Zeiten gibt

Und die schlechten werden dann ignoriert.

Das er mit anderen schreibt, sich trifft und dich nicht erwähnt ... muss Frau auch mögen.

13.06.2021 10:29 • #13


Baumo


3415
1
2892
Diese Psychologin war zu nett um es suf den Punkt zu bringen:
Mit dem Mann ist alles in Ordnung . Er liebt dich ganz einfach nicht , ist nicht verliebt. Null.
Das ist der Grund wieso alles so unstimmig erscheint . Er behandelt dich wie eine Art gute Freundin und das kommt bei dir so an weil es so ist.
Er kann an sich nichts dafür. Unfair ist er aber trotzdem weil er den Vorteil genießt geliebt zu werden und nicht seine wahren Gefühle offenbart. Egoistisch ist das.
Eigentlich bleibt nur der Schlussstrich oder willst du mit einem Mann zusammen sein der nurvaus Bequemlichkeit bei dir ist?
Du musst nicht gleich schlussmachen aber du solltest an sofort aufhören ihn stöndig zu unwerben. Keine geschenke Pläne etc. Mach mehr allein, bezieh ihn weniger rein etc.

13.06.2021 10:38 • #14


OxfordGirl

OxfordGirl


1251
1805
Zitat von Noelia:
Das Problem ist, dass es durchaus auch gute Zeiten gibt und ich bin halt leider ein sehr hoffnungsvoller Mensch. Ich hab Verständnis dafür, wenn man stark geliebt hat und enttäuscht wurdeich verstehe, dass es Menschen gibt, die dann so sehr gebrochen wurden und später grosse Mühe haben, sich dann wieder komplett hinzugeben und der Liebe den Platz zu lassenhalt in der Angst sich wieder zu öffnen und das Gleiche zu erleben.

Das klingt wie eine klassische Vorlage für einen richtig guten Rosamunde Pilcher Roman. Die Protagonistin wird immer belohnt, und bekommt für ihr Leiden zur Belohnung den treuesten, liebevollsten Partner, und das bis zum Ende ihres Lebens . Ist das deine Hoffnung, dass sich die 1,5 Jahre "auf und ab" doch noch lohnen für dich?

13.06.2021 11:33 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag