Es gibt noch andere Frauen - Emotionale Abhängigkeit

Pekari

9
2
Ich musste heute feststellen, dass der Mann, den ich liebe, nicht nur weiterhin mit der Frau zusammen ist, die ihn bereits im Mai verlassen hat (das wusste ich - ich dachte, er braucht halt noch etwas Zeit), sondern dass es noch eine weitere Frau gibt. Das heißt, alles in allem sind wir nun zu Dritt...ziemlich entwürdigend irgendwo. Dummerweise hat er mich heute Morgen auch noch mit dem falschen Namen angesprochen, worauf ich einigermaßen giftig reagierte.

Naja, giftig im Rahmen meiner Möglichkeiten. Also eher etwas verstimmt. Eigentlich hätte ich schon längst das Ganze beenden sollen, eigentlich schadet mir das alles sehr. Wenn da nicht diese verdammte emotionale Abhängigkeit wäre, diese Verlustangst... Dabei habe ich doch gar nichts zu verlieren - denn was "habe" ich schon? 1/3 von einem Mann, der sich nicht entscheiden will oder kann? Der uns wohl alle 3 nur zu seiner eigenen Bestätigung benutzt? Ich fühle mich einfach schrecklich...  :'(

21.01.2004 21:03 • #1


Ehemaliger User


Hallo Pekari,

gerade weil manche "Männer" heute mit solchen Touren durchkommen, kann sowas überhaupt passieren. Es ist niemand da der sie erzieht, keine Frau zeigt ihnen ihre Grenzen, und diese Männer nutzen die Situation einfach aus. Ich frage mich, warum dieses Instrument "Verlustangst" immer wieder so gut funktioniert... dabei hat Dein Kopf doch schon klar erkannt was Sache ist! Warum machst Du dir das Leben unnötig schwer wenn Du bereits erkannt hast daß die Sache eine Einbahnstraße ist? Oder willst Du warten bis der Typ erwachsen wird? Von selbst wird er das aber nicht...

cu

22.01.2004 00:18 • #2



Es gibt noch andere Frauen - Emotionale Abhängigkeit

x 3


Pekari


9
2
Hallo ,

ja, da gibt es Krieg zwischen Kopf und Herz. Vielleicht liegt die Ursache, warum ich so sehr an diesem Mann hänge, darin begründet, dass er sehr emotional ist. Ich hatte 4 Beziehungen (incl. einer langjährigen Ehe) mit Männern, die gefühlsmäßig etwas unterkühlt waren oder gar nicht zu Gefühlen/Gefühlsäußerungen fähig waren. Da war es der Intellekt, der mich fasziniert und gebunden hat. Hier jetzt ist das ganz anders. Es ist seine starke Emotionalität, verbunden mit großer Gutmütigkeit und etwas "Bäriges", das mich - und wohl auch die anderen beiden Frauen - bindet.
Wären wir in einem französischen Spielfilm, würden wir Frauen uns miteinander verbünden und der Kerl würde ganz schön ins Schwitzen kommen. Wir sind aber stattdessen in der deutschen Realität und da ist das gegenseitige Augenauskratzen wohl wahrscheinlicher...
Ich werde daran arbeiten, meine Gedanken und Gefühle bei mir, in meinem Leben, zu belassen und dadurch Abstand zu gewinnen. Was anderes kann ich jetzt nicht tun; meine Gefühle für ihn sind so stark.

VLG    Pekari

22.01.2004 08:04 • #3


Ehemaliger User



Hallo pekari,

du solltest Verbindung zu den anderen zwei Frauen aufnehmen, zumindest zu der Nicht-Ex. Und dann könnt ihr den Jungen gemeinsam zur Rede stellen.

Wobei "emotionale Abhängigkeit" nicht gut ist. Woher kommt die? Abhängigkeit bringt dich dazu, Dinge zu tun, die nicht gut für dich sind. Du solltest diese Abhängigkeit loswerden.

Viele Grüße,
Thorsten

22.01.2004 09:06 • #4


Ehemaliger User


Hallo Pekari,

seit wann hast Du Verlustängste?
Ich verstehe nicht, daß du nicht siehst, wie wenig der Typ,
mit dem du dich eingelassen hast, wert ist. Was ist dein Typ wert?
Er ist kein Mann, sondern ein großes Kind, daß noch nicht begriffen hat, was es heißt, ein Mann zu sein.

Wenn Du dich zurückziehst, wirst du sehen, daß er dich nicht liebt, weil er nicht zu dir zurückkommen wird. Wage doch den Liebestest anstatt dich irgendwo emotional zu "Prost." für ihn.
Liebe ist Zweisamkeit, das was du hast eine Art Mormone.
Eine ganz tolle Konstellation für einen "Mann", muß ja noch "gut in Schuß sein", ist wie bei den Affen im Reich der"wilden Tiere", mal die, mal die. Man könnte es auch "Puff-Mentalität" oder "Table-Dance-Krankheit" nennen, da Ausleben seiner Männerfantasien könnte man es nennen. Turnübungen für gut Geizkragen?  Eigentlich sind da die Nutten doch noch diejenigen, die mehr davon haben als Du. Die kriegen für ihre Dienste wenigstens noch Geld, Du ein Drittel Herz. Echt?!
Ich meine das übrigens nicht persönlich, denn du tust mir wirklich leid, sondern ironisch. Um Dampf abzulassen, weil ich mich aufrege über Deinen Fall, der mir persönlich nahe geht.

Du solltest auf dein Selbstwertgefühl aufpassen und dich im Nein-Sagen üben, das lasse ich nicht mit mir machen.
Geh weg und komm erst wieder, wenn du dich ausschließlich für mich entscheiden kannst. Winke, winke!!
Vielleicht machst du den gleichen Fehler, auf den eine Freundin von mir mich selbst vor kurzem hinwies, Tolleranz ist gut aber kann es sein, daß du zu tollerant bist? Du setzt dein Wertesystem aufs Spiel, aber ein Spiel sollte es nicht sein, wenn man jemanden ernsthaft liebt. Am Ende wirst du ein emotional ausgebeutetes Wrack sein.
Ist es nicht die Hölle, die du erlebst?
Es gibt Männer, die verletzt wurden und sich an der Frauenwelt rächen für ihre Enttäuschungen... wie der Teufel
sind, in den du dich verliebt hast, der um deine Seele buhlt, man merkt es nur erst wenn es zu spät.
Da geht man halt auf die Suche nach gutem S.. Muß das wirklich sein?
Dann kannst du emotional bluten für das, was sie in ihrem eigenen Spiegel nicht erkennen wollen, lieber drehen sie sich um und "hassen" die Frauenwelt für das, was "sie ihnen angetan haben". Hauptsache du bist nicht 100% perfekt, aber ihr Dick ist es.
Man könnte es auch die Suche nach der verlorenen Potenz nennen, die Suche nach sich selbst.

Guten S. hast du, aber ganz bestimmt keinen Lover. Paß auf dich auf!
Sag mir, was ist dieser Typ dir wert?
Hast Du dich schon um eine Umsiedlung nach Arabien bemüht?
Die haben da andere Werte als wir hier. Hmm. Aber *beep* darf eine Frau da auch nur einen, hmm.


Lieben Gruß
wilde Flocke

22.01.2004 12:00 • #5


Pekari


9
2
Hallo wilde Flocke & Thorsten,
meine emotionalen Abhängigkeiten/Verlustängste habe ich von klein auf. Ich bin überbehütet aufgewachsen (als mit großem Abstand jüngstes von 4 Kindern, also mit relativ alten Eltern und sich kümmernden Geschwistern); im Austausch mit anderen überbehütet Aufgewachsenen habe ich erfahren, dass diese Verlustängste und eine gewisse "Harmoniesucht" bzw. das nicht-Aushalten von Konflikten/Missstimmungen geradezu typisch für uns ist.
Ich habe mich übrigens schon 3mal versucht, von diesem Mann zu trennen, aber mit seinen Bitten und Tränen habe ich das nicht durchziehen können.
Was das "Prost." angeht, so bin ich von den 3 Frauen noch am besten dran, denn ich bin weit weg und stehe also nicht so einfach zur Verfügung. Unser Verhältnis läuft mehr auf der emotionalen Ebene und auf Basis von eMails und Telefonaten ab. Nichtsdestotrotz kostet es mich zeitweise sehr viel Kraft und ist oft genug Auslöser für depressive Krisen.
Ich bin übrigens wegen der Depressionen auch lange schon in psychiatrischer und therapeutischer Behandlung und hoffe, dass, in dem Maße wie ich mit der Selbstannahme (Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein) voran komme, auch meine emotionalen Abhängigkeiten und Verlustängste nachlassen und ich entweder diese Art von schwierigen Beziehungen nicht mehr "brauche" oder aber souveräner damit umgehen lerne...
VLG & herzlichen Dank für Eure Anteilnahme,
Pekari

22.01.2004 12:19 • #6


Ehemaliger User



Hallo Pekari,

im Endeffekt laesst du dich einfach erpressen, weil er deine Schwachstelle kennt und ausnutzt. (Das machen aber meistens Frauen bei Maennern, besonders Weinen wird da gerne als Waffe eingesetzt) - Wenn das schon seit langem so laeuft, kann dir wirklich nur noch eine Therapie helfen, dann ist mit common sense nichts zu helfen.

Wuensche dir jedenfalls viel Erfolg dabei.

Alles Gute,
Thorsten

22.01.2004 13:25 • #7


Ehemaliger User


Hi Du,

du könntest diesem Mann sogar helfen, in dem du ihm diese Entscheidungsfalle, in die er sich selbst hinein navigiert hat abnimmst. Dann geht er zwar zu der Anderen, aber du hast Ihm geholfen. Er wird nicht entscheiden wollen, deswegen bleibt er am Ende bei der, die als letztes noch da ist...leider ist er so. Geh davon aus, dass er es nicht mit Absicht gemacht hat, er hat die Sitiutionen evtl. nur schleifen lassen, weil er niemanden verletzen wollte. Jede von euch gibt ihm was, es ist sicherlich auch für Ihn verzwickt. Naja, aber er muss es ausbaden. Jemand der noch nicht in solch Situationen war, kann das hier wohl nicht nachvollziehen. Bei diesem Satz schreit es wohl nach der Antithese, von aussen betrachtet, macht man es ja immer soviel besser....Aber ich möchte für dich objektiv bleiben und dir seinen Standpunkt näher legen.

Such Dir besser einen, der Entscheidungen bezüglich Liebe, Partnerschaft, Frauen trennen kann und dann auch trifft.

Ja, ich bin skeptisch darüber, ob ich es so abschicken soll. Zuviel reizt wieder. Man neigt selbst dazu, dagegen zu reden. Trotzdem sollte man das alles ja von mehreren Seiten beleuchten, deswegen lass ich es. Die Wahrheit muss ja nicht schmecken nur offen sein.

LG

22.01.2004 19:46 • #8


Pekari


9
2
Hallo Timeless,
ja, vielleicht ist das mal eine andere und interessante Perspektive - so rein theoretisch.
Aber ich liebe ihn nun mal auch. Und irgendwo glaube ich, dass ich wohl diejenige sein werde, die zum Schluss übrig bleibt. Bis dahin versuche ich, meine Seele möglichst vor weiterem Schaden zu bewahren (z.B. indem ich Abstand gewinne und einhalte und an meiner Selbstannahme arbeite).
Und zum Thema jemand anderes suchen: Es sucht sich gar nicht so einfach mit 37 und allein mit 2 pubertären Teenies...

LG  Pekari

22.01.2004 20:08 • #9


Ehemaliger User


Hallo Pekari,

> Und zum Thema jemand anderes suchen: Es sucht sich gar nicht so einfach mit 37 und allein mit 2 pubertären Teenies...

Kommt auf Deine Ansprüche an. Also erwachsene Frau hast Du jedenfalls einen erwachsenen Mann verdient, der sich entscheiden kann.
Aber warum machst Du nicht erst einmal eine Zwischenlösung: Freundschaft ja aber S. nein? Warum geht das nicht?

Ich liebe auch mehrere Frauen und habe nicht mit jeder S.. Warum auch? Was gibt es für ein "Weichei" wie mich Schöneres als menschliche Nähe, volles Vertrauen und Ehrlichkeit von einer Frau? Die *beep* und Liebhaber kommen und gehen... ich beneide sie nicht im Geringsten:-)

Dein Footer ist übrigens Klasse... dieses Thema beschäftigt mich auch schon eine Weile.

cu

22.01.2004 22:04 • #10


Ehemaliger User


Hallo Du,

ja, vielleicht ist das mal eine andere und interessante Perspektive - so rein theoretisch.
Aber ich liebe ihn nun mal auch. Und irgendwo glaube ich, dass ich wohl diejenige sein werde, die zum Schluss übrig bleibt. Bis dahin versuche ich, meine Seele möglichst vor weiterem Schaden zu bewahren (z.B. indem ich Abstand gewinne und einhalte und an meiner Selbstannahme arbeite

Das hat die Frau neben, vor dir und nach dir  auch schon gedacht. Kann das sein?!

Lieben Gruß
wilde Flocke

24.01.2004 02:07 • #11


Pekari


9
2
Hallo wilde Flocke,
ja, natürlich weiß ich, dass ich im Grunde schon verloren habe. Wahrscheinlich hatte ich von Anfang an keine Chance - möglicherweise gibt es bei der ganzen Angelegenheit letztlich nur Verliererinnen. Aber wer gesteht sich das schon ein? Es tut einfach sehr weh, aber ich schätze, jeder Tag mehr in dieser Situation kostet mich sinnlos Kraft - Kraft, die mir für die Gestaltung meines eigenen Lebens fehlt.
Manchmal ist das ganze Leben einfach nur zum kotzen...
VLG Pekari

25.01.2004 08:15 • #12



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag